Schwalbe Evo Tube - AEROTHAN

Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
519
Dann würde ich den schweren Tubeless Reifen weglassen, einen leichten Faltreifen nehmen und Aerothan-Schlauch. Zusätzlich noch nen zweiten Aerothan im Gepäck.
In welcher Fahrradwelt lebst du? Kenne nur TL Reifen die Faltreifen sind? Wer fährt denn auch was anderes als Faltreifen? Ich fahre sogar die "leichten" Faltreifen tubeless. Und wozu ein Ersatzschlauch dient wurde auch schon gesagt. Manche Löcher sind zu groß oder man muss mal einen Kollegen abschleppen.
Ich weiß, bei Asphaltschneidern ist Hilfe nicht so verbreitet. ;)
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
636
Ort
Berlin
In welcher Fahrradwelt lebst du? Kenne nur TL Reifen die Faltreifen sind? Wer fährt denn auch was anderes als Faltreifen? Ich fahre sogar die "leichten" Faltreifen tubeless. Und wozu ein Ersatzschlauch dient wurde auch schon gesagt. Manche Löcher sind zu groß oder man muss mal einen Kollegen abschleppen.
Ich weiß, bei Asphaltschneidern ist Hilfe nicht so verbreitet. ;)
Weil leichter Faltreifen und Latexschlauch im Moment besser rollt. Das bewiesen einige unabhängige Tests. Wird aber jeder TL-Hersteller jetzt dem Kunden ganz anders auslegen. Wir werden sehen, wie sich TL entwickelt. Am MTB funktioniert es schon mal besser als am RR. Aber wenn TL, dann möchte ich auch ein verlässliches System und nicht noch Ersatzkram mitnehmen, der das Gewicht wieder erhöht. Man nimmt auch keinen zusätzlichen Lenker mit, falls mir unterwegs mal einer beim Sturz bricht. Für Touren mag TL sinnvoll sein, im Rennen hat man aber sicherlich den Schlauch schneller gewechselt als mit Salamis und Dichtmilch zu hantieren. Bei mir war es jedenfalls so.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
660
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Weil leichter Faltreifen und Latexschlauch im Moment besser rollt. Das bewiesen einige unabhängige Tests. ...
Zeigen !
Ausnahmslos alle Tests die ich zu dem Thema kenne attestierten Tubeless + leichtem Faltreifen den geringeren (den geringsten!) Rollwiderstand.

Bzgl. der Ersatzteilmitnahme ist Deine Sichtweise einfach nur dumm. Die absolute Pannensicherheit gibt es bei dem System nie - es sei denn Du fährst Vollgummireifen.
Deine Handwerklichen Geschicke lasse ich mal unkommentiert :lol: 🤦‍♀️
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
2.234
Ort
Neukirchen-Vluyn
Weil leichter Faltreifen und Latexschlauch im Moment besser rollt. Das bewiesen einige unabhängige Tests. Wird aber jeder TL-Hersteller jetzt dem Kunden ganz anders auslegen. Wir werden sehen, wie sich TL entwickelt. Am MTB funktioniert es schon mal besser als am RR. Aber wenn TL, dann möchte ich auch ein verlässliches System und nicht noch Ersatzkram mitnehmen, der das Gewicht wieder erhöht. Man nimmt auch keinen zusätzlichen Lenker mit, falls mir unterwegs mal einer beim Sturz bricht. Für Touren mag TL sinnvoll sein, im Rennen hat man aber sicherlich den Schlauch schneller gewechselt als mit Salamis und Dichtmilch zu hantieren. Bei mir war es jedenfalls so.

Jetzt muss ich am Sonntag morgen schon so früh das Popcorn 🍿 rausholen 😅
Sie werden über dich herfallen...

Wobei ich auch keine Tests kenne wo es so ist, meist ist "mit Latexschlauch" die Variante die Tubeless gefährlich nahe kommt, aber immer noch einen Ticken schlechter rollt.
Was aber meist zu vernachlässigen ist 😬
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
636
Ort
Berlin
Zeigen !
Ausnahmslos alle Tests die ich zu dem Thema kenne attestierten Tubeless + Faltreifen den geringeren (den geringsten!) Rollwiderstand.
Test und Test ist nicht das Gleiche. Ich habe mal einen interessanten Testvergleich gelesen: Reifentest bei Conti und bei Specialized. Die verwenden unterschiedliche Durchmesser bei der Rolle. Die Rollwiderstände waren auch nicht identisch, was eigentlich bei identischen Reifen der Fall sein müsste. Man kann sich einen Testablauf auch zusammenbauen. Mich interessiert immer, wer finanziert den Test und wo wird er gemacht. Glaubst Du Conti hat ein Interesse dass die eigene Produktion auf dem eigenen Prüfstand schlechter abschneidet als die Konkurrenz?
Ich finde TL noch nicht ausgereift genug, und wenige Watt Unterschied machen eigentlich auch keinen Unterschied zwischen Sieg und Niederlage. Normale Faltreifen bekomme ich teils ohne Reifenheber von der Felge, deswegen lasse ich die dann auch zuhause. Neuer Schlauch ist auch sicherer als repariertes Loch.
 
Zuletzt bearbeitet:

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
660
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Zeigen II !
Das unterschiedliche Testverfahren nicht miteinander vergleichbar sind ist wohl jedem bekannt. Was willst Du uns denn nun damit sagen?

Hier mal ein unabhängige Tests:


Tubeless + leichter Reifen klar überlegen & kein Sponsor des Tests.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
636
Ort
Berlin
Nach dem Vergleich dort mit dem Race King und Latex vs. tubeless ist tubeless 15g leichter und bei 1,7 bar etwa 1,1 Watt schneller. Bei höherem Druck wird der tubeless-Vorteil immer geringer. Mal ehrlich; für etwas über 1 Watt zahle ich doch nicht eine große Geldsumme und baue meine Räder um....
Egal, wir werden sehen wie es sich weiterentwickelt. Scheibenbremsen waren anfangs auch ne Katastrophe und wurden immer besser. Übrigens habe ich auf meinem Stadtrad seit 17.000km keinen Platten mehr gehabt. Montiert sind Marathon Deluxe, ohne blaues Plus-Gummi und ohne irgendeine Einlage zwischen Schlauch und Reifen. Soweit zum Pannenschutz.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
660
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Zeigen III :lol:
Habe mir aber schon gedacht, dass da außer heißer Luft nichts kommt.

Ich gehe jetzt mal eben in Vorleistung da ich gleich Radeln gehe, natürlich mit leichten Faltreifen + Tubeless:
Zeigen IV
Zeigen V
Zeigen VI
...
Danke für die Unterhaltung :winken:
 

Soldi

NoMercy-Team
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
40
Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast...
Es geht hier um:

Schwalbe Evo Tube - AEROTHAN!​

Also bitte beim Thema bleiben.
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
519
Weil leichter Faltreifen und Latexschlauch im Moment besser rollt. Das bewiesen einige unabhängige Tests. Wird aber jeder TL-Hersteller jetzt dem Kunden ganz anders auslegen. Wir werden sehen, wie sich TL entwickelt. Am MTB funktioniert es schon mal besser als am RR. Aber wenn TL, dann möchte ich auch ein verlässliches System und nicht noch Ersatzkram mitnehmen, der das Gewicht wieder erhöht. Man nimmt auch keinen zusätzlichen Lenker mit, falls mir unterwegs mal einer beim Sturz bricht. Für Touren mag TL sinnvoll sein, im Rennen hat man aber sicherlich den Schlauch schneller gewechselt als mit Salamis und Dichtmilch zu hantieren. Bei mir war es jedenfalls so.
Keine Ahnung welche Rennen du schaust, wir sind hier bei MTB News. Und am MTB ist Tubeless gesetzt, bis auf ein paar Ausnahmen. Und das ist es nicht, weil es so Schizze ist. Und im Rennen möchte ich mal Schlauchfahrer sehen. Die interessiert Pannenschutz die Bohne. Das gehts um Gewicht und Performance. Bei den Dingen ist TL jedem Schlauch überlegen.
Ich fahre selbst am Cyclocross alles TL.
Und ich schleppe lieber einen Schlauch für den Notfall mit, als mir das Teil in den Reifen zu stecken und beim ersten kleinen Stich wechseln zu müssen. Ich habe so oft kleine Löcher in den Reifen von denen ich nichts merke weil die Milch alles abdichtet. Bei jedem Schlauch wäre ich schon gestanden.
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.545
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Nach dem Vergleich dort mit dem Race King und Latex vs. tubeless ist tubeless 15g leichter und bei 1,7 bar etwa 1,1 Watt schneller. Bei höherem Druck wird der tubeless-Vorteil immer geringer. Mal ehrlich; für etwas über 1 Watt zahle ich doch nicht eine große Geldsumme und baue meine Räder um....
Egal, wir werden sehen wie es sich weiterentwickelt. Scheibenbremsen waren anfangs auch ne Katastrophe und wurden immer besser. Übrigens habe ich auf meinem Stadtrad seit 17.000km keinen Platten mehr gehabt. Montiert sind Marathon Deluxe, ohne blaues Plus-Gummi und ohne irgendeine Einlage zwischen Schlauch und Reifen. Soweit zum Pannenschutz.
wie Tubeless sich entwickelt ? Viele hier fahren schon 10-15 Jahre Tubeless. Damals gabs noch gar nicht "TL-Ready" oder ähnliches und es hat sich trotzdem bewährt. Entwicklungspotential gibts noch beim Rennrad, da hat mich tl nicht so überzeugt. Deshalb testen wir heuer mal Aerothan.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.915
Zeigen III :lol:
Habe mir aber schon gedacht, dass da außer heißer Luft nichts kommt.

Ich gehe jetzt mal eben in Vorleistung da ich gleich Radeln gehe, natürlich mit leichten Faltreifen + Tubeless:
Zeigen IV
Zeigen V
Zeigen VI
...
Danke für die Unterhaltung :winken:
Dieses ewige Tubleless gehype ... Glaubt ihr wirklich, tubeless sei auch ausserhalb dieses Forums ein breiteres Thema?

Und nochmal sei es gesagt, daß das hier der Aerothan-Thread ist. Diskutiert über euren leidigen TL-Kram bitte woanders!
 

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
410
Ort
auf dr Alb
Genau so ist es. In der freien Wildbahn fahren 90% aller MTBler mit Schlauch.
Aus Bequemlichkeit, Unwissenheit dass TL existiert oder aus Überzeugung.
Die Industrie hypet TL ungemein.
Und ich behaupte dass 90% aller Tubeless Piloten es beim fahren nicht merken würden wenn man ihnen heimlich einen Aerothan, Revoloop oder Tubolito montiert hätte.
Ich meine damit nicht olle 200gr Butyl Schläuche.
Schon mal den 40g Revoloop MTB Schlauch in den Händen gehabt? Das ist quasi nichts. Und dieses dünne Häutchen soll den Rollwiderstand spürbar erhöhen? Dass ich nicht lache...
 
Zuletzt bearbeitet:

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
410
Ort
auf dr Alb
Ich trainiere wetterbedingt zur Zeit viel auf dem Smart-Hometrainer. 5 Watt Unterschied merke ich nicht, 10 Watt nur wenn ich mich darauf konzentriere. Erst 20 Watt +/- sind klar spürbar.
Ich bin seit dem Release der ersten Generation (und ca. 15000km) die Aerothan auf meinem All Mountain gefahren. Damit 0 (in Worten: null) Pannen gehabt. Seit letzten Oktober habe ich die Revoloop Ultra montiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
457
Hat jemand Probleme mit der Dichtigkeit der Aerothan? Einer von meinen ist nach einem Tag platt, ohne erkennbare Löcher (Wasserwanne).
Ich habe gelesen, dass bei manchen die Ventile Probleme machen. Hast du die auch mal unter Wasser gedrückt? Ich habe mittlerweile die Ursache meiner Probleme am Vorderrad gefunden: das Felgenbrand war verrutscht, sodass auf der Innenseite kleine Löcher entstanden sind. Dafür kann der Schlauch natürlich nichts, ansonsten bisher vollkommen unauffällig und super gutes Fahrgefühl. Also ich würde definitiv eine Empfehlung aussprechen!
 
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
156
Klar, das ist das Erste, was ich gemacht habe. 2x im Wasserbad geprüft. Es waren aber keinerlei Luftblasen zu entdecken, auch nicht am Ventil. SuFu hat auch nur Beiträge von 2016 gefunden. Die kann man wohl eher nicht mehr hernehmen.
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
457
Klar, das ist das Erste, was ich gemacht habe. 2x im Wasserbad geprüft. Es waren aber keinerlei Luftblasen zu entdecken, auch nicht am Ventil. SuFu hat auch nur Beiträge von 2016 gefunden. Die kann man wohl eher nicht mehr hernehmen.
Keine Ahnung, ob es was hilft, aber meine Aerothans mit WTB Resolute Reifen halten die Luft sehr gut, denke eher nicht, dass es normal ist, was du beschreibst. Ich pumpe maximal alle 3-4 Wochen nach gerade.
 
Oben