Schwalbe Ice Spike Pro

Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Kaufering
naja, zwar leicht für nen spikereifen, aber schon ne ganz schöne streuung! 750 statt angegebener 695

egal, werd ihn mir trotzdem zulegen, kalt genug ists ja schon fast wie ich auf meiner heutigen runde feststellen mußte.

EINE FRAGE NOCH: wie ist das mit dem einfahren? erst ein paar kilometer auf asphalt, oder gleich ins gelände und asphalt meiden?
 

The Tretschwein

Mad Klaus
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
26
Ort
Graz und Augsburg
Hallo!
Erst mal zum Gewicht. Ich habe da keinen Serienreifen auf der Waage. Der ist vom letzten Jahr. Wie das nun wirklich aussieht weis ich nicht genau.

Einfahren: Ich wiege 65kg und bin halt auf Asphalt damit so 50km gefahren. Das sollte reichen.
 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Kaufering
50km asphalt:(

soviel auf asphalt bin ich vielleicht die letzten 2 bis drei monate insgesamt gefahren, sonst eigentlich nur trails und forstwege. da freu ich mich jetzt schon drauf:heul:

asphalt normalerweise rennrad:daumen:
 
Z

zauberer089

Guest
kommt mir bekannt vor....
hab die Schnee-Spike-Saison auch schon auf dem Konkurrenzprodukt eingeläutet.:frostig:

mit dem special Trainingseffekt dieser Bleiklötze könntest du Recht haben
 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Kaufering
Genialer Reifen!!!

Hab gestern meine erste Testfahrt absolviert und muß sagen: einfach nur geil die Teile:daumen:
Bin gestern Abend um 17 Uhr los, tagsüber hats getaut und am Abend war bei -5 Grad wieder alles gefroren!

Sooo schwer laufen die gar nicht, gewichtsmäßig sind beide die ich bekommen hab unter 700 Gramm und vom Rollwiederstand her: auf Teer saumäßig laut und schon etwas schwerer zu treten, aber auf Schotter/Kies/Waldboden kein Unterschied, auf blankem Eis würde ich sogar sagen läuft er besser als ein NN auf Aspahlt! Und das bei absolut höllischem Grip:D

Allerdings: bei vereisten Spurrinnen sollte man trotzdem aufpassen:lol:

Mit dem Einfahren: also bei den Spikes die ich bisher gekannt habe kann das Einfahren schon was bringen vom Grip her, da diese zylindrisch sind und beim Fahren auf Asphalt ein Grat entsteht, aber die Spikes des Pro laufen spitz/kegelförmig zu und so können sie eigentlich keinen Grat aufwerfen, haben sie auch nicht getan nach knapp 15 km Asphalt.
Nur gesetzt haben Sie sich etwas, was sicherlich dem Verlust von Spikes entgegenwirkt.
 

kuka.berlin

Wahl-Südtiroler
Dabei seit
13. März 2004
Punkte Reaktionen
199
Ort
Deutschland
hmm .. toller vergleich :rolleyes:
- der alte Schwalbe Ice Spiker ... nicht die 'Pro' Version
- Nokian Extrem 294 ... im Gespräch war hier eigendlich der WCX bzw Fressdie's SW 336
- und der Conti stand ja hier eh nicht zur Debatte

edit:
... Bis jetzt war ja immer der WCX die Referenz was den Kompromiss aus Gewicht und Performance ... der Freddie mit gut 1000g is da schon ne andere Liga
Der Auftritt vom aktuellen I.S. Pro von Schwalbe überzeugt mich schon sehr! Wenn ich nicht schon den Nokian hätte würd ich mir den holen.
Zur Haltbarkeit der Reifen, mit dieser Art von Spikes wie der Schwalbe sie jetzt auch besitzt, kann ich nur sagen das ich in jetzt im fünften Winter fahren werde, und er die ersten drei Winter komplett durch für meinen ca 8km Schulweg eingesetzt wurde (95% Aspahlt)!
Bei den restlichen Touren innerhalb der letzten vier Jahre haben die Reifen je zwei Spikes verloren. Sonnst sind die Reifen noch in einem (sehr) guten Zustand mit den ich mit damals beim Kauf nicht gerechnet hatte :daumen:
 
Dabei seit
22. Juni 2002
Punkte Reaktionen
96
hmm .. toller vergleich :rolleyes:
- der alte Schwalbe Ice Spiker ... nicht die 'Pro' Version
- Nokian Extrem 294 ... im Gespräch war hier eigendlich der WCX bzw Fressdie's SW 336
- und der Conti stand ja hier eh nicht zur Debatte

:daumen:


sorry war das falsche Bild vom Vergleichstest....


hier das hoffentlich richtige (habe eine neue Tastatur und muss mich erst zurechtfinden)

 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Kaufering
zum Druck: CC-Fully mit 85 kg-Fahrer: vorne 2,0 bar, hinten 2,5 bar

zur Haltbarkeit kann ich bisher nur sagen, daß die 15 km Asphalt weder an den Spikes noch am Gummi irgendwelche Spuren hinterlassen haben.

Spikes hat er auch noch alle, obwohl es gestern verdammt fiese vereiste Spurrinnen aus gefrorenem Schneematsch gab und ich immer wieder seitlich aus den rinnen raus mußte, was nicht immer gut ging:rolleyes:

aber blaue flecken vergehn ja bekanntlich von allein wieder:lol:
 

franzam

Renaturierer
Dabei seit
17. August 2003
Punkte Reaktionen
476
Ort
in the deepest jungles of Bavaria
...Bei den restlichen Touren innerhalb der letzten vier Jahre haben die Reifen je zwei Spikes verloren. Sonnst sind die Reifen noch in einem (sehr) guten Zustand mit den ich mit damals beim Kauf nicht gerechnet hatte :daumen:

Bei meinen ICE Spiker hab ich alleine letzten Winter hinten 9 und vorne 5 Spikes verloren.
Aber ich hab noch ein paar uralte IRC Spikereifen da nehm ich die Spikes als Ersatz her - funktioniert jedoch nur wenn die Gummistollen vom Schwalbe nicht angerissen sind - was bei einigen leider der Fall ist:heul:
 
Dabei seit
22. Juni 2002
Punkte Reaktionen
96
Es tut mir echt leid aber seid ich die neue Tastatur habe kommen seltsame Sachen vor.
Erst neulich nach meinem Sturz mit dem Winterrad wollte ich der Versicherung Bilder vom Rad schicken und die haben sich bei mir gemeldet und gefragt, was sie denn mit dem Spikes-Reifen Vergleichstest sollen.
Ich brauche aber dringen Spikes, weil noch so ein Sturz und ich werd blöd

Letzter Versuch, dann ist Schluss:

 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Kaufering
hmm, mal abgesehen von den verunglückten Versuchen Bilder einzustellen und etwas OT:

Welche Versicherung muß man abschließen und was kostet die, welche einem das selbst geschrottete Bike bezahlt:confused:
 
Dabei seit
22. Juni 2002
Punkte Reaktionen
96
es gibt keine Versicherung die so was bezahlt. Leider ist das so.
Deshalb fahr ich erst mal so weiter und schau mich nach Spikes um....

die Fat Albert sind echt geil!!





Tretschwein: danke für die Info über den Verschleiss
 
Dabei seit
16. Mai 2002
Punkte Reaktionen
5
Ort
Frammersbach
Hier zwei Links zum Thema Spikereifen:
http://www.vertriders.com/tests_winterreifen_sommerreifen.htm
Hier klare Empfehlung für möglichst breite Spikereifen. Leider ist der Ice Spiker eher ein Asphaltschneider, was die Breite angeht. Der Nokian Freddies Revenz ist da schon ein anderes Kaliber (ich habe beide Reifen).

http://www.snowbikers.com/snow_tyre.html
Hier die Empfehlung, für max. Grip mit sehr geringem Druck zu fahren. Ich fahre den Ice Spiker hinten mit 1,5bar und den Freddies Revenz (980g-version) vorne mit 1bar Druck. Bin mit 65kg aber auch ein Leichtgewicht!
 
Oben