Schwalbe Mäntel Qualitätsmäntel?

Dabei seit
9. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2
Weiss jemand von euch wo das Problem liegt? Was macht Schwalbe falsch? Ich habe das mehrfach gelesen und Schwalbe persönlich hat es mir auch bestätigt.
 
Dabei seit
9. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2
Bezüglich der bewegten Bilder... kann ich leider nicht liefern, die Mäntel sind bei Schwalbe.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2.652
Oder Schwalbe.
Für die Statistik: Meine letzten 8 Schwalbe-Reifen liefen alle bis auf vernachlässigbare Abweichungen rund. Falls das nicht auf Anhieb klappt, montiere ich teilweise trotz Schlauch mit etwas Seifenwasser.
Damit musste ich niemals mehr als 2,5 Bar draufgeben.
Jedem Tierchen sein Pläsierchen :daumen:. Hab Schwalbe lange verteidigt bis ich selber mehrmals auf die Schnauze gefallen bin. Äußerst schlechte Qualitätskontrolle!
 
Dabei seit
9. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2
Haben andere Hersteller die gleichen Probleme und sortieren die fehlerhaften Mäntel einfach aus?
Ich hatte nie Probleme mit Schwalbe. Die müssen ja irgendwas bei der Produktion geändert haben um so einen Qualitätsverlust zu erleiden.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2.652
Mit Conti hatte ich vor den 2018 Modellen häufiger Probleme. Trailking mit unglaublichen Schlägen, und Barone die mir bei 1,8 bis 2bar von der Felge geknallt sind. Seit 2018 alles Top. Mit Speci und Maxxis hatte ich nicht ein Problem. Und da bin ich einige gefahren.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
474
Für das Aufpumpen ist es egal, aber nicht, um den Reifen überhaupt auf die Felge zu bekommen. Der Reifen hat am Wulst weniger Umfang als das Felgenhorn. Um den Reifen überhaupt über das Felgenhorn zu bekommen, geht das nur, wenn der Wulst am kleinsten Durchmesser vom Felgenbett liegt. Und das ist halt in der Mitte der Felge. Dazu muss der Wulst auch über den ganzen Umfang nach innen gedrückt sein, an einer Stelle reicht nicht.
Ja, da hast du recht. Das mache ich genauso.

Das Problem mit den NoTubes Olympic aber war, wenn dann nach der Montage die Reifenwülste nur teilweise in die Felge ploppen wollen. Zuhause kriegt man das noch irgendwie durch hin- und herbiegen bei hohem Druck mit viel Risiko noch in den Griff, aber bei einer Panne unterwegs ist das dann echt panne.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
474
Die Wolfpack Trail sind auch sehr schön in die DT-Felgen geploppt. Und der Rundlauf ist 1a.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
160
Ich glaub es macht jetzt auch weniger Sinn, wenn vereinzelt Leute schreiben, bei welchen Reifen es immer gut war und bei welchen es ein Problem gab (weswegen ich auch diesen Thread als sinnlos erachte).

Wenn schon muss sich der Threadersteller mal jeweils 100 Reifen aus unterschiedlichen Chargen einer Marke besorgen und ne empirische Studie draus machen.

So bleibt alles nur Forumsgelaber. Schwalbe fahren die meisten, also wirds da auch die meisten Probleme geben.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
2.652
Da hast du natürlich recht. Mal sehen was mit meinen Mänteln bei Schwalbe passiert...
Mich verwundert es trotzdem das der Marktführer solche Probleme hat.
Bekommst nen neuen und der, den du einschickst, kommt auf den Müll. Den wird sich kein Schwein ansehen.

Da solltest du aber auch ne Studie zu anfertigen. In meiner persönlichen Filterblase fährt quasi nur Specialized oder Maxxis herum.
Jo, bei mir auch. Sehe immer weniger Schwalbe. Fast nur Maxxis.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
490
Mich verwundert es trotzdem das der Marktführer solche Probleme hat.
Evtl. weil er Marktführer ist......er meint es sich erlauben zu können?
Schaut doch hier mal im Forum in die Gesichtsdatenbank und sucht z.B. mal den Nobby TLE. Das finde ich dreist.
Gibst ein Vermögen für leichte Laufräder aus und dann macht's der übergewichtige Reifen zunichte.
 
Dabei seit
5. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
195
Standort
Alpenraum
Gesetz den Fall, die Reifen wurden fachgerecht montiert und der Reifen saß richtig auf der Felge, gibt es bei quasi jedem Hersteller "Ausreisser".
Ein zu 100% ohne Unwucht laufenden Reifen, wird es nirgends geben.
Welche, die eine deutliche Unwucht aufweisen, hingegen, schon.
Bei ganz groben Ausreissern, hilft auch das Lamentieren im Forum nichts.
Einpacken, ab zum Händler und um Austausch bitten.

Eine pauschale Aussage, dass Marke XY sowieso nur "Dreck" produziert, weil sich hier im Forum zufällig drei Leute mit gleichem/ähnlichen Fehler getroffen haben, ist alles außer zielführend.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
490
Eine pauschale Aussage, dass Marke XY sowieso nur "Dreck" produziert, weil sich hier im Forum zufällig drei Leute mit gleichem/ähnlichen Fehler getroffen haben, ist alles außer zielführend.
Ich habe mir da meine eigene Meinung gebildet.
Fahre im Jahr mit meinen MTB's min. 10.000km. Da geht einiges an Reifen durch.
Meine Mitstreiter kommen auf ähnliche Fahrleistungen, z.T. erheblich mehr.
Markentreu sind wir nicht, es wird alles gefahren.
Da bekommst du schon einen Überblick, über Verschleiß, Rundlauf, (Über-)Gewichte.
Die guten Fahreigenschaften sind das eine, das wird ja auch mit Testsiegen belohnt.
Bei den anderen oben aufgeführten Punkten sieht's dann aber eher mau aus.
 
Dabei seit
2. April 2019
Punkte für Reaktionen
43
Ich kaufe auch keine Schwalbe Produkte mehr.

3 Räder mit Marathon Bereifung, alle haben Risse bekommen. Teilweise schon im zweiten Jahr. Big Apple ebenfalls (nach einem Sommer). Smart Sam (Auslieferung) sind Profilblöcke eingerissen. Geht gar nicht. Fahre jetzt nur noch Conti. Bis auf die "Haare" an den Reifen gibt es dort nichts zu bemängeln.

Auch die anderen Räder rollen jetzt fast alle auf Conti.
 
Dabei seit
5. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
195
Standort
Alpenraum
Ich habe mir da meine eigene Meinung gebildet.
Fahre im Jahr mit meinen MTB's min. 10.000km. Da geht einiges an Reifen durch.
Meine Mitstreiter kommen auf ähnliche Fahrleistungen, z.T. erheblich mehr.
Markentreu sind wir nicht, es wird alles gefahren.
Da bekommst du schon einen Überblick, über Verschleiß, Rundlauf, (Über-)Gewichte.
Die guten Fahreigenschaften sind das eine, das wird ja auch mit Testsiegen belohnt.
Bei den anderen oben aufgeführten Punkten sieht's dann aber eher mau aus.
Versteh mich nicht falsch - ich wollte nicht die Fahne für Schwalbe hoch halten, zumal ich deren Reifen selbst nicht gerne fahre (performence ist für mich zu schlecht).
Aber hier im Forum ist es schon auffällig, dass gerne einzelne Marken als pauschal unfahrbar geahnded werden, auch wenn zig Nutzer zufrieden sind.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
490
Aber hier im Forum ist es schon auffällig, dass gerne einzelne Marken als pauschal unfahrbar geahnded werden, auch wenn zig Nutzer zufrieden sind.
Da bin ich bei dir. Wirklich schlechte, oder gar unfahrbare Reifen gibt es heute nicht mehr.
Da liegt es dann meistens an dem, der auf dem Rad drauf sitzt.

Thema Reifen ist eben sehr subjektiv, speziell was die Fahreigenschaften angeht.
Da sind die ADDIX-Schwalben schon sehr gut, ich persönlich nutze sie z.T. ja auch.
Weiß aber auch um die Nachteile, deswegen bin ich kein Fanboy von irgendeiner Marke.
Suche mir die geeignetsten Reifen von unterschiedlichen Herstellen für meinen jeweiligen Einsatzzweck aus.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
160
Es hat auch einfach damit zu tun, dass manche Leute sich gerne abgrenzen.
Warum soll man Schwalbe/Canyon/Cube etc. fahren, wenn man eine Insider-Geheimtipp-Marke kennt, die viel besser ist und nicht jeder hat :D
Der Rest wird dann schlecht geredet.

Wenn man sucht, wird man früher oder später überall Probleme finden, dann dürfte man sich gar nichts mehr kaufen.
 
Dabei seit
21. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
88
Standort
Zuhause
Wenn Du nicht auf die allseits bekannten Marken angewiesen bist, kann ich Dir Wolfpack empfehlen.
War meine erste Tubeless Montage. Vorher gelesen was man da so alles anstellen muss, damit man die Reifen montiert bekommt (spooky :eek:).
Ich also alte Reifen runter, neue drauf. Ging schon mal ganz einfach. Aufpumpen mit Standpumpe wollte erst nicht so wie ich, bis ich Milch reingeschüttet habe. Rad auf die Seite gedreht, Milch verteilt und aufgepumpt. Ferdisch.
Fazit: Läuft rund, lässt sich super einfach montieren und fährt sich auch noch ziemlich gut.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
490
War meine erste Tubeless Montage. Vorher gelesen was man da so alles anstellen muss, damit man die Reifen montiert bekommt (spooky :eek:).
Auch das ist mehr oder weniger Vergangenheit. Auch bei den (früher) etwas schwierig tubeless zu montierenden Contis ist das inzwischen ein Kinderspiel.

Ja, Wolfpack ist so ein "Geheimtipp". Können eigentlich nix besser als die Platzhirsche, aber als Underdog momentan schwer angesagt. ;)
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
490
Das liest sich aber hier schon etwas anders......
.......nicht so viel lesen, machen und sich dann über gestiegene Performance und Pannensicherheit freuen.
Die aktuelle 2019er Generation der Contis kannst du problemlos tubeless montieren.
Inzwischen funktioniert das sogar mit denn dafür nicht freigegebenen Race Sports relativ gut.
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
4
Schaut doch hier mal im Forum in die Gesichtsdatenbank [...]
Hier gibt es Face-recognition? Dann muss ich besser schnell wieder raus aus dem Forum, das hält der Algorithmus sonst nicht aus.

Zum Thema: Ich hatte zweimal Stress mit Conti MountainKings (erste Version). Die habe auch sehr stark geeiert. War mir an sich egal, bis auf das ab und an Kollegen bei der Ausfahrt dachten ich hätte einen Achter im Rad und mich darauf ansprachen.
Bei diversen Schwalbe und Maxxis hatte ich sonst nur minimale Abweichungen. Ganz perfekt rund läuft aber wohl keiner. Der Herstellungsprozess ist halt leider wohl teilweise händisch, da lassen sich gewisse Toleranzen nicht vermeiden. Wo die Grenzen sind und ob der eine Hersteller das das besser im Griff hat als ein anderer ist sicher so hier nicht ermittelbar. Um meine schlechten Erfahrungen mit Conti zu relativieren: Viele hier fahren Conti und sind sehr zufrieden. Auch mit dem Rundlauf.
 
Dabei seit
2. März 2018
Punkte für Reaktionen
0
Standort
68542 Heddesheim
Hatte das Problem bei meinen 2 Neuen Schwalbe Hans Dampf evolution 29x2. 35 auch. Nach mehrmaligem auf und ab ziehen und keiner Verbesserung bin ich dann doch zu meiner Fahrrad Werkstatt meines Vertrauens gefahren...... Letzt endlich hat sich heraus gestellt das beide Reifen eine Unwucht in sich hatten "Fertigungsfehler von Schwalbe ". Da ich schon mehrfach das Problem hatte bin ich nun auf Maxxis umgestiegen..
 
Oben