Scott Spark 2021

Dabei seit
16. März 2007
Punkte für Reaktionen
610
Standort
Südtirol
Hallo,

hat jemand bereits genauere Infos zum Scott Spark 2021? Bin wahnsinnig neugierig.

Laut italienischem Forum bleibt der Hauptrahmen identisch. Die Federwege ändern sich auf 110 für RC und 130 für Spark somit wird sich die Geometrie leicht ändern. Der Hinterbau ändert sich lt. den bereits bekannten Modifikationen speziell für Schurter (38-40 Zahn KB).

Das einzige Bild welches ich gefunden habe:
1595400472868.png


Habe eigentlich ein vollständig überarbeitetes Spark erwartet. Vielleicht wird das nun wegen Covid nochmal ein Jahr geschoben? ?

Wenn jemand weitere Infos hat... auch zum Release... nur her damit. :p

Quelle: https://www.mtb-mag.com/forum/t/scott-spark-2021-novità.387241/
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
212
Standort
Stuttgart
Hab leider auch keine anderen Infos, bin aber genau so gespannt wie du...

Ein Scott Händler hat mir letzte Woche mehr oder weniger das gleiche gesagt wie du geschrieben hast.

Rahmen kommt kein komplett neuer, nur Detail Änderungen...

Aber liegt vielleicht auch daran, dass die Geometrie immer noch aktuell ist. Gewicht geht immer weniger, aber schlecht ist es auch nicht.
Zweiter Flaschenhalter ist das einzige, was die Konkurrenz gerade besser macht...

PS: Hatte darauf gehofft, dass Scott ein neues Spark im 'Bold Style', mit innenliegendem Dämpfer und zwei Flaschenhaltern bringt. Vielleicht tüfteln sie noch.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
1.402
Aber liegt vielleicht auch daran, dass die Geometrie immer noch aktuell ist.
Sehe ich ähnlich. Noch länger und flacher macht irgendwann auch keinen Sinn mehr, auch wenn es momentan der Hype ist. Ist und bleibt (hoffentlich) ein XC-Bike und wächst nicht aus der Kategorie raus, wie z.B. ein Trek Top Fuel.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
212
Standort
Stuttgart
Ja, wobei die Federwegerhöhung ja schon bisschen in die Richtung geht.
Wenn das RC aber hinten wirklich 110 mm bekommt, frage ich mich was vorn passiert.
Soweit ich weiß ist ja sowohl die F32 SC als auch die Sid SL auf 100 mm limitiert.
Also entweder fallen die beiden Gabeln weg, was krass wäre. Oder bei zumindest einer von beiden holen sie noch 10mm raus, was interessant wäre.
 
Dabei seit
16. März 2007
Punkte für Reaktionen
610
Standort
Südtirol
Etwas mehr Reserven sind genau das, was ich mir am Spark wünsche. Ansonsten kommt es sehr nahe an mein Traumbike. Gerade die 3 Stufen Dämpfung weiß ich sehr zu schätzen.

Bei den Gabeln kann ich mir gut vorstellen, dass es eine OEM Variante gibt. Ist ja bei der 3 Stufen Sache mit RS auch so. ;)

Oder sie traveln die 35er 120er auf 110 ;)
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
212
Standort
Stuttgart
Ich hab gestern gerade zufällig gemessen.
Mein RC Hinterbau würde bei ca. 45 mm Dämpferhub anschlagen (original sind es 40mm).
Umgerechnet müsste eine Hub Anpassung von 4mm (also 10mm Federweg) also gerade so passen. Und ich denke (weiß es aber nicht) dass 165\40 Dämpfer auch bisschen umgespacert werden können.
 
Dabei seit
16. März 2007
Punkte für Reaktionen
610
Standort
Südtirol
Ich hab gestern gerade zufällig gemessen.
Mein RC Hinterbau würde bei ca. 45 mm Dämpferhub anschlagen (original sind es 40mm).
Umgerechnet müsste eine Hub Anpassung von 4mm (also 10mm Federweg) also gerade so passen. Und ich denke (weiß es aber nicht) dass 165\40 Dämpfer auch bisschen umgespacert werden können.
Geil, da muss ich mal gleich bei Gallo Moto Fragen ob die mir das machen könnten... :D
Ansonsten sollte es auch mit einem DT 232 klappen. 8-)

Btw. hatte dein Händler infos zum Release?
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.702
Hallo,

hat jemand bereits genauere Infos zum Scott Spark 2021? Bin wahnsinnig neugierig.

Laut italienischem Forum bleibt der Hauptrahmen identisch. Die Federwege ändern sich auf 110 für RC und 130 für Spark somit wird sich die Geometrie leicht ändern. Der Hinterbau ändert sich lt. den bereits bekannten Modifikationen speziell für Schurter (38-40 Zahn KB).

Das einzige Bild welches ich gefunden habe:
Anhang anzeigen 1086498

Habe eigentlich ein vollständig überarbeitetes Spark erwartet. Vielleicht wird das nun wegen Covid nochmal ein Jahr geschoben? ?

Wenn jemand weitere Infos hat... auch zum Release... nur her damit. :p

Quelle: https://www.mtb-mag.com/forum/t/scott-spark-2021-novità.387241/
Meine Vermutung ist gewesen, dass Scott ein neues Spark in diesem Jahr wegen der geplanten Olympischen Spiele präsentieren würde. Da diese nun ins nächste Jahr verlegt wurden lässt man sich nun vielleicht doch etwas mehr Zeit damit bis Sommer 2021? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Scott kein neues Spark anlässlich Olympia vorstellen wird. Wäre ich an einem Spark interessiert würde ich mit einem Kauf wohl noch warten.
 
Dabei seit
30. April 2004
Punkte für Reaktionen
182
Genau wegen Olympia 2020 tut sich noch nix. Eine UCI Regel besagt, dass das Olympiabike schon ein halbes Jahr im Wettkampf gefahren worden sein muss. Also kurz vor Tokio was aus dem Hut zaubern funzt nicht.

Durch die Verschiebung der Spiele auf 2021 wäre es theoretisch wieder möglich, da mit einem neuen Pferd an den Start zu gehen....

Die Scottbikes für 2021 sind nur leicht modifizierte 2020er. E-Bikes entwickeln braucht Manpower und Moneten...
 
Dabei seit
16. März 2007
Punkte für Reaktionen
610
Standort
Südtirol
Das habe ich bereits vielfach gehört, daher eben meine besondere Neugierde - auch wenn ich nicht weiß ob ich das optisch schick und insgesamt sinnhaft finde. Einen 2. Flaschenhalter vermisse ich eigentlich nicht wirklich.

Denke aber auch, dass die Präsentation, wie bereits mehrfach erwähnt wegen Ausfall der olympischen Spiele verschoben werden wird...
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
212
Standort
Stuttgart
Dass es wegen Corona verschoben wurde, kann ich mir fast nicht vorstellen. Als die Entscheidung kam, Tokio zu verschieben, hätte die Produktion längst laufen müssen, oder zumindest sehr weit vorbereitet sein. Und unter den damaligen/jetzigen Randbedingungen das ganze Ding zu stoppen - und das alte Modell wieder hochfahren! - halte ich für Harakiri.
Zumal die direkte Konkurrenz (Spezi, Cannondale) ja auch durchgezogen haben.

Mit Bold würde ich auch krass finden. Kann es mir platzmäßig aber auch nicht vorstellen. Wenn man mal die Rahmen'dreiecke' der Mitbewerber mit zwei FlaHa ansieht, ist es eh schon ziemlich eng (und dabei ist bei allen der Dämpfer wo ganz anders). Zumal nicht nur der Dämpfer rein muss, sondern auch noch ein Hebel, und das Innenlager...
Und die Bold sehen zwar clean aus, die Rahmendreiecke sind aber auch sehr klein/kompakt. Außer bei XL vielleicht...
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
27
Ich fahre seit einigen Wochen mit dem Spark RC 2020 und bin (außer Bremsen) mega zufrieden.

Was neues kommen kann. ist ähnlich wie in den Autos => bei einer LCI: eine neue Gabel rein, andere raus oder mehr gelb, weniger schwarz.. etc. Aber einen neuen Rahmen kann ich mir schwer vorstellen. Das wäre bedeuten, dass die Entwicklung seit mind. 2 Jahren gelaufen hätten müsste.

Update:
2 FlaHa brauche i a ned.
Am Marathon gibt es Verpflegungsstationen, und ich mache seit 2016 Trans Alps auch nur mit einem FlaHa / Trinkflasche (ohne Camelback) :daumen:
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
327
bei Scott sind eigentlich Spark UND Genius fällig, haben beide 3 Saisons "auf dem Buckel" und egal ob das nun technisch Sinn macht oder nicht, braucht das Marketing seine Argumente, die ganzen Spark Besitzer auf die neuen Innovationsträger zu hetzen. ? Nachdem die Bikeindustrie durch Corona einen Extraschub erfahren hat, wäre eigentlich der Zeitpunkt vom Nachfragegesichtspunkt her nicht schlecht. Ob das Bold Konzept für die Rennszene (Wartung !! .. Gewicht ?) so heiss ist, wage ich zu bezweifeln. Das sähe ich eher für das Genius.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
1.402
Ob das Bold Konzept für die Rennszene (Wartung !! .. Gewicht ?) so heiss ist, wage ich zu bezweifeln. Das sähe ich eher für das Genius.
Ich kann's mir beim Spark auch nicht vorstellen. Specialized und Cannondale haben gut vorgelegt. In dem Segment würde eine einer Bold-Variante eher Nachteile als Vorteile mit sich bringen. Nur chic reicht da nicht.
 
Dabei seit
16. März 2007
Punkte für Reaktionen
610
Standort
Südtirol
Mit diesem Design sind die Jungs schon die ganze Saison unterwegs.
Das Logo auf dem Unterrohr gefällt mir viel besser als auf den Seiten.

Grüße, Max
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
27
Das 2021-Bike war doch schon beim Cape Epic zu sehen (bis das Event gecancelt wurde) :daumen:
 

subdiver

Caféracer
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
299
Standort
Oberbayern
Ich bin noch ganz gut mit meinem 2014er Spark RC 900 unterwegs :)

Das aktuelle Spark ist doch immer noch technisc uptodate,
warum also immer wieder das Rad neu erfinden ?

Ok, bzgl. Marketing und Verkauf macht es natürlich Sinn.
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Hannover
Auf dem besten Bike gewinnen oder eine gute Platzierung herausfahren ist einfach... Setz Dir mal eine neue Herausforderung, kauf ein Rad mit veralteter Geo und Teilen und versuch dann das beste rauszuholen ….
:bier:
 
Dabei seit
28. April 2014
Punkte für Reaktionen
5
bei Scott sind eigentlich Spark UND Genius fällig, haben beide 3 Saisons "auf dem Buckel" und egal ob das nun technisch Sinn macht oder nicht, braucht das Marketing seine Argumente, die ganzen Spark Besitzer auf die neuen Innovationsträger zu hetzen. ? Nachdem die Bikeindustrie durch Corona einen Extraschub erfahren hat, wäre eigentlich der Zeitpunkt vom Nachfragegesichtspunkt her nicht schlecht. Ob das Bold Konzept für die Rennszene (Wartung !! .. Gewicht ?) so heiss ist, wage ich zu bezweifeln. Das sähe ich eher für das Genius.
fürs Genius fänd ich mal sinnvoll dass man mehr in richtung enduro geht (160er gabeln vorne, coil dämpfer kompatibel, ein fach für tools etc.) und mal von diesem twinloc geraffel wegkommt (zumindest für vorne). mit einem 150mm bike will ich doch keine bergrennen gewinnen sondern es bergab krachen lassen ??
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte für Reaktionen
604
fürs Genius fänd ich mal sinnvoll dass man mehr in richtung enduro geht (160er gabeln vorne, coil dämpfer kompatibel, ein fach für tools etc.) und mal von diesem twinloc geraffel wegkommt (zumindest für vorne). mit einem 150mm bike will ich doch keine bergrennen gewinnen sondern es bergab krachen lassen ??
Was stört denn am Twinloc? Gibt doch für bergab den offenen Modus.
 
Oben