Scott Spark 2022 im ersten Test: Willkommen in der Zukunft!

Scott Spark 2022 im ersten Test: Willkommen in der Zukunft!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9lYWNmN2QwNjFhNTM0NDRhOWM0MjMxOGZmNjg1ZjcyMGE5Zjg1OTNhLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Es war davon auszugehen, dass das neue Spark mit einem großen Knall auf dem Markt einschlagen wird, doch dass der Schall und Rauch derartige Ausmaße annehmen würde, das vermuteten wohl die wenigsten! Scott hat mit dem Spark 2022 das Cross Country-Fahrrad zwar nicht gänzlich neu erfunden, doch die Schweizer läuten mit ihrer Speerspitze im Portfolio eine neue Evolutionsstufe in der XC-Branche ein. Wir konnten das neue Spark im Rahmen der Produktvorstellung bereits testen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Scott Spark 2022 im ersten Test: Willkommen in der Zukunft!
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.532
Ort
Malmsheim
Wow, kein Wort zu Bold in der Einleitung ist ja echt mager. Denn nur jemand der Bold nicht kennt erkennt darin keine 1:1 Kopie. Hab am Anfang gerade wegen des Farbverlaufs gedacht das sei eine Fotomontage. Wäre Top für den 1. April.
Was zudem fehlt ist die Aussage, ob da jetzt ein Dämpfer mit Piggy back rein passt. Denn genau das ging ja bei Bold am Anfang auch nicht. Wobei, so wie hier der Dämpfer schon gelobt wird glaub ich eher nicht dran.
Rein vom Design auf dem Rahmen muss ich aber sagen hat Scott da deutlich mehr zu bieten als andere Hersteller die das im schlimmsten Fall (Ghost) dann komplett verkacken.
 
Dabei seit
15. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
85
Ort
Bergisches Land
Ich hab ja keine Ahnung von XC / DC... und will da auch wirklich nicht stänkern.
Was ich mich aber frage (auch wenn es ein Enduro wäre): Wenn der Dämpfer so nett verpackt ist, dass man nur durch ne Klappe an die Einsteller kommt und durch ein Löchlein die Kolbenstange sehen kann: Werden die Teile nicht dreckig? Fahren die ab sofort nur im Reinraum?
Wie soll man bei so einer Dämpferanordnung regelmässig alles reinigen und gängig halten?
Oder ist es normal immer den Dämpfer aus dem Rahmen zu holen um mal eben den Dreck abzuwischen?
Das wäre mir echt zu lästig.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.795
Ort
Albtrauf
Ich hab ja keine Ahnung von XC / DC... und will da auch wirklich nicht stänkern.
Was ich mich aber frage (auch wenn es ein Enduro wäre): Wenn der Dämpfer so nett verpackt ist, dass man nur durch ne Klappe an die Einsteller kommt und durch ein Löchlein die Kolbenstange sehen kann: Werden die Teile nicht dreckig? Fahren die ab sofort nur im Reinraum?
Wie soll man bei so einer Dämpferanordnung regelmässig alles reinigen und gängig halten?
Oder ist es normal immer den Dämpfer aus dem Rahmen zu holen um mal eben den Dreck abzuwischen?
Das wäre mir echt zu lästig.
Klappe zu, Dreck draußen. Liegt doch eigentlich auf der Hand?
 

gurkenfolie

a. D.
Dabei seit
9. April 2003
Punkte Reaktionen
2.540
Ort
Hotspot
Es war davon auszugehen, dass das neue Spark mit einem großen Knall auf dem Markt einschlagen wird, doch dass der Schall und Rauch derartige Ausmaße annehmen würde, das vermuteten wohl die wenigsten! Scott hat mit dem Spark 2022 das Cross Country-Fahrrad zwar nicht gänzlich neu erfunden, doch die Schweizer läuten mit ihrer Speerspitze im Portfolio eine neue Evolutionsstufe in der XC-Branche ein. Wir konnten das neue Spark im Rahmen der Produktvorstellung bereits testen.

gehts auch ne Nummer kleiner?:rolleyes:
 

aspeiron

Fehlender Federweg wird durch Wahnsinn ersetzt!
Dabei seit
19. Januar 2018
Punkte Reaktionen
445
Ort
Aachen
4,5k für das Spark RC Team, 11,7kg tubeless, wahrscheinlich Größe S gewogen. Mein Scale 2018 (Gr. L) war ca ein halbes Kilo schwerer als auf der Homepage angegeben. Ergo ca. ein Kilo drauf für Größe L mit Schläuchen macht 4,5K für ein 13kg schweres Race Fully.....meine Begeisterung hält sich echt in Grenzen...
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.560
Das spark hat gegenüber den anderen den vorteil mit zwei range extendern.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.662
4,5k für das Spark RC Team, 11,7kg tubeless, wahrscheinlich Größe S gewogen. Mein Scale 2018 (Gr. L) war ca ein halbes Kilo schwerer als auf der Homepage angegeben. Ergo ca. ein Kilo drauf für Größe L mit Schläuchen macht 4,5K für ein 13kg schweres Race Fully.....meine Begeisterung hält sich echt in Grenzen...
Wa? Schläuche in nem Spark? Darf man das?! :D
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.582
Schlimmer Sitzrohrwinkel und Sitzrohr-offset für ein Bike mit wenig Federweg, Bold-Kopie, E-Bike-Optik, mehr Kettenlinie heißt bestimmt auch mehr Q-Faktor, schlechte Dämpfererreichbarkeit, schreckliches Gekabel durch sämmtliche Bauteile. :crash:
War "tötet es bevor es Eier legt schon" schon?
Aber echt geile und überraschend mutige Geo von Scott! :daumen:

Dieses ganze Integrations- und Versteck-Balla-Balla ist für mich aber schon so ziemlich "Horror-Bike".
 
Dabei seit
3. Juli 2007
Punkte Reaktionen
24
Das Spark ohne RC hat doch in L und XL zumindest 150 mm Serie.
54er Sitzrohr in XL???
Das erinnert mich doch stark an die 90er.
Es gibt leider noch zu viele, die ihr Rad wie früher nach Sitzrohrlänge kaufen.
Schade, schön tief gezogene Oberrohre sind zeitgemäßer. Mehr Bewegungsfreiraum, eine größere Auswahl an Dropperseatposts, tieferer Schwerpunkt...
Aber leider denken dann die Ahnungslosen beim Kauf: Das Rad ist doch zu klein.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.560
Diese fixierung auf cleane optik kostet ihn den Sieg.
Den neuen twinlockhebel habens doch nur so gebaut damit die kabel in eine richtung gehn.
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
312
Sehr geil. Ein würdiger Nachfolger für das dominanteste XC bike der letzten Jahre. Ob's das versteckte Federbein gebraucht hätte ist fraglich, was aber feststeht, ist dass es für einen unglaublich cleanen look sorgt.
 
Dabei seit
11. November 2015
Punkte Reaktionen
163
Mal abgesehen vom ganzen Lobgehudel in dem Text, mir schaut die Sitzpositon irgendwie zu kommod und gedrungen aus, ok der Schurter ist schon älter, aber so wirkt es (bei dem Einsatzbereich) mehr wie ein geriatrisches Hilfsmittel und nicht wie ein Sportgerät. Zudem dann diese Ebike Aura...🙄Die gleich drei Hebel links, bei dem schon im Text schwer zu verbergen war was dies für ein Murks ist...
Technisch unwichtig, aber die Farbauswahl ist typisch Scott irgendwie auch nicht so berauschend.(Na ja, Geschmackssache)
Auch ich finde die Hütte zu schwer.
Diese "Speerspitze" würde problemlos bei jedem Larp als ungefährliche Fakewaffe zugelassen.
Trotzdem wird der Schurter ganz gute Karten am We haben ganz oben aufs Podest zu fahren, aber nicht wegen dieses Rades sondern weil Pidcock und MvdP nicht starten.
Der Termin der Neuvorstellung ist entweder Zufall oder ganz geschicktes Marketing.
Nach dem Wochenende werden wir mehr wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. April 2017
Punkte Reaktionen
541
Ort
München
Schicke Optik.
Ein guter Schritt, leider die Leitungen nicht im Lenker verlegt-da ist noch Potential.
Wahrscheinlich günstiger als S-Works, für Stangenware aber immer noch zu teuer.
 
Oben