Scott Speedster Gravel 20 oder 30, lohnt der Aufpreis?

Dabei seit
8. Februar 2015
Punkte für Reaktionen
79
Hi ich möchte mir in nächster Zeit ein Gravel-Bike anschaffen, da ich aus der MTB Ecke komme, bin ich totaler Anfänger was dieses Thema angeht.
Letztes Wochenende hatte ich das Vergnügen ein Scott Speedster Gravel 30 (2020) probezufahren. Das Modell kommt mit einer kompletten GRX400 Gruppe mit 2x10 Schaltung. Diese soll ja Vergleichbar mit der Tiagra Gruppe sein.
Jetzt zu meiner Frage lohnt der Aufpreis zum nächst höherwertigen Modell 20, das sich eigentlich nur in der Schaltgruppe GRX600 2x11 unterscheidet? Diese soll ja auf 105er Niveau sein.
Da ich mit den Rennradgruppen null Erfahrung habe, interessiert mich welche spürbaren Qualitätsunterschiede es hier gibt. (Die Bandbreite bleibt ja bei beiden Gruppen gleich da vorne 46-30 und hinten 11-34, nur eine Schaltstufe mehr bei der 600er).
Hoffe ihr könnt mir bei diesem Thema weiterhelfen.
 
Dabei seit
29. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
100
Standort
Saarland
Ich hatte mich eigentlich schon für das 30er entschieden, ich finde das ausreichend, leider hat der Händler Scott aus dem Sortiment genommen. Bestellen will ich nicht.
 
Oben