Scott Yecora (1998er) geklaut, weiss jemand die Daten von dem Bike (iss so lang her)?

Skaibl

Der dem sein geklaut wurd
Dabei seit
27. August 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Norddeutschland = Flachland
Hi,

mir wurde grad (ok, innerhalb der letzten 8 Wochen, seit ich das Fahrrad nicht mehr benutzt hab und es im Keller stand) mein Scott Yecora aus unserem eigentlich ABGESCHLOSSENEN Keller geklaut ... unfassbar, aber wahr. Da ich das Fahrrad vor 6 Jahren gekauft hab und mittlerweile nicht mehr son Fahrradkenner bin, hab ich vergessen, was da überhaupt alles so dran war standardmässig. Das Modell ist von 1998, schwarz-mango. Kann mir einer nen Tipp geben, wo ich nachlesen kann, was alles an dem Mtb verbaut war? Bei Scott hab ich nur neue Modelle gefunden.

Argh, mir wurden in den letzten 8 Jahren schon 3 hochwertige Fahrräder in der 600-650 Euro Klasse gestohlen, ich krieg langsam zuviel. Iss schon ne Weile her das letzte Mal (da kam dann das Scott Yecora), ist zwar versichert, aber jetzt muss ich 250 euro selbst tragen und als 24jähriger Praktikantenassi schmerzt der Betrag schon derbe. Ich krieg vielleicht so um die 500-600 Euro zusammen fürn neues Bike. Ich hätt am liebsten was mindestens gleichwertiges wie das Bike, ein bischen leichter wär cool, und Federung wär n feiner Luxus :)

Ich hab mich natürlich auch bei ebay umgesehen und diese attraktiven Sonderangebote für 500 Euro mit Scheibenbremsen und sowas gesehn. Da hier aber ja anscheinend immer ziemlich emotionale und leider genauso informationsarme Antwortgefechte bei den Bikegigant-Threats die Threats vollmüllen, frag ich jetzt lieber nicht nach, ob die Bikes was taugen...

Meine Meinung ist, dass meine bisherigen Fahrräder wie das Yecora, wenn man vom Gewicht absieht, mich voll zufriedengestellt haben und ich find alles über 750 Euro ist nur was für Fahrradfreaks, welcher ich nicht bin. Ich hätt gern was mit Federung, Scheibenbremsen weiss ich nicht so recht, wären aber cool. Von Deore und XT irgendwas versteh ich auch nichts, soweit ich die Diskussionen hier mitverfolgt habe, ist Deore was ordentliches, XT was für Gewichtssparer und Profis?! Gibts von Markenherstellern wie Scott auch Fahrräder mit genannten Eigenschaften im Bereich bis 650 Euro etwa? Ich will einen ganz normalen dreieckigen Rahmen, nicht son komischen Designkram.

Falls jemand ein Yecora angeboten bekommen hat in den letzten 8 Wochen, bitte melden, ich hab hier die Seriennummer und einen Finderlohn. Ich hätt mein Fahrrad am liebsten zurück, ich hab zuwenig Freizeit im Mom, um mich richtig mit dem Thema zu beschäftigen, will aber bloss keinen Mist kaufen, weil ich mich nicht genügend informiert habe. Die Händler hier in Hamburg abklappern schaff ich vielleicht noch, aber die meisten haben ja nur 1 oder 2 wirklich gute Mtbs im Angebot, das Internet bietet da irgendwie mehr Auswahl. Allerdings hab ich schon in den letzten 2 Tagen gemerkt beim Umschauen, dass mir das schon zu viel Angebot ist, und von den ganzen kryptischen Bezeichnungen versteh ich genausoviel wie ein DAU von PC-Hardware.

Eine Bitte, weil Zeit bei mir Geld ist, BITTTTE müllt diesen Threat nicht mit sinnlosen Diskussionen über Billigfahrräder voll wie bei allen anderen Bikegigant& Konsorten Threats, sondern macht von mir aus nen Anti-Bg Threat auf oder so. Das ganze Lesen-und-danach-nicht-mehr-wissen nervt irgendwie, wenn man nur ein paar Stunden abends frei hat zum lesen. Danke! :) Und hab nur ich das Gefühl, dass alle Fahrräder, die damals (1998) 1200 Mark kosteten, jetzt genausoviele Euros kosten??? Oder hat nur keiner günstigere Fahrräder unter 700 Euro im Angebot?

Das warn jetzt aber viele Wünsche auf einmal, ich weiss, aber trotzdem danke schonmal für die Antworten :)

mfg,

Skaibl
 

Anhänge

  • YECORA2.gif
    YECORA2.gif
    23,2 KB · Aufrufe: 170
Oben Unten