Sea Otter 2013: Carbon Operator soll für frischen Wind im Hause Kona sorgen

Kona macht auf modern! Mit dem neuen Carbon Operator möchte die kanadische Freeride-Kultfirma Kona das alte "Hardcore"-Image endgültig ablegen. Style und Funktion sind die Schlüsselwörter, die man sich bei der Entwicklung des neuen Carbon Operator als oberste Prämisse setzte. Für das Operator bedeutet das: 300 Gramm Gewichtsersparnis, drei Mal steiferer Hinterbau, neue Federkennlinie und mehr Stabilität.


→ Den vollständigen Artikel "Sea Otter 2013: Carbon Operator soll für frischen Wind im Hause Kona sorgen" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Niederösterreich
Aber warum denn so schwer als Komplettaufbau? 3,3 kg ist doch ein super Wert, oder irre ich mich? Session hat doch 2,6kg und war sehr lange der leichteste Rahmen, oder täusche ich mich?
Viel unterschied gibts hier nicht...
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
11.882
Ort
München
Warum bauen die keinen Air Dämpfer ein und bringen mal ein richtig leichtes Bike raus ?
Mit einem 3kg Rahmen am Schluß auf 17kg landen..Respekt, das schafft man nicht so leicht.
 

Kerberos

[insert something cool]
Dabei seit
28. April 2005
Punkte Reaktionen
20
Ort
Zürich
Aber warum denn so schwer als Komplettaufbau? 3,3 kg ist doch ein super Wert, oder irre ich mich? Session hat doch 2,6kg und war sehr lange der leichteste Rahmen, oder täusche ich mich?

Ja, erstaunlich. Wenn ich bedenke, dass der Transition TR450 Rahmen bei 5.15kg liegt und das Ganze mit mittelmässiger Coil-Ausstattung dann bei 17.3 landet (V2-Version), stimmen hier die Verhältnisse nicht.

Ich wette, da wird Kona in der endgültigen Ausstattung noch mehr aufs Gewicht schauen.

PS: Bei Pinkbike ist inkl. Fox-Feder-Dämpfer von 34.5lb die Rede, das rechne ich auf nur 15.65kg um!?
 

fone

Die Vernunft
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Oberland
sehr interessant.
würde man das topmodell schön mit xtr aufbauen, wäre das gewicht ganz woanders.
 
Dabei seit
19. November 2008
Punkte Reaktionen
140
kommt es nur mir so vor, oder ist der ganze beitrag sehr "unparteiisch" geschrieben?

beispiele: zu schwer (17kg, ohne mogelparts sind doch nicht schwer)
der lenkwinkel von 64° ist vieeeel zu steil!?! die Kettenstreben sind zu kurz..blabla...hebel wird zu kurz bei langer gabel (was:p !?!?)

wärs ein specialized würde das ganze so geschrieben sein:

nur 17kg, trotz superstabilem, durchdachtem rahmen und ebenso stabilen anbauparts.

sehr kurze kettenstreben, blabla, wendig, blabla, highspeed trotzdem stabil..blabla

lenkwinkel 64° guter mittelwert, mit einem angle-set kann man sich jeden (sinnvollen) Lenkwinkel einstellen.


ausserdem "carbon bei der konkurenz längst standard". wie jetzt? wahrscheinlich sind keine 10% der üblichen downhill-kisten aus carbon gefertigt..

und "27.5" bei der konkurenz".... kenne bis anhin nur das neue gambler sowie das an der sea-otter vorgestellte intense, welche es über den prototypen status geschafft haben..

vielleicht sollte die redaktion die vorurteile weglassen und einen informativen beitrag übers kona verfassen (pinkbike hats auch geschafft..und das weitaus früher)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.069
Ort
Niederösterreich
kommt es nur mir so vor, oder ist der ganze beitrag sehr "unparteiisch" geschrieben?

beispiele: zu schwer (17kg, ohne mogelparts sind doch nicht schwer)
der lenkwinkel von 64° ist vieeeel zu steil!?! die Kettenstreben sind zu kurz..blabla...hebel wird zu kurz bei langer gabel (was:p !?!?)

wärs ein specialized würde das ganze so geschrieben sein:

nur 17kg, trotz superstabilem, durchdachtem rahmen und ebenso stabilen anbauparts.

sehr kurze kettenstreben, blabla, wendig, blabla, highspeed trotzdem stabil..blabla

lenkwinkel 64° guter mittelwert, mit einem angle-set kann man sich jeden (sinnvollen) Lenkwinkel einstellen.


ausserdem "carbon bei der konkurenz längst standard". wie jetzt? wahrscheinlich sind keine 10% der üblichen downhill-kisten aus carbon gefertigt..

und "27.5" bei der konkurenz".... kenne bis anhin nur das neue gambler sowie das an der sea-otter vorgestellte intense, welche es über den prototypen status geschafft haben..

vielleicht sollte die redaktion die vorurteile weglassen und einen informativen beitrag übers kona verfassen (pinkbike hats auch geschafft..und das weitaus früher)

:daumen: Danke
 

githriz

Yeah, sweet lemonade!
Dabei seit
22. November 2007
Punkte Reaktionen
62
@Maxi: Schade, dass die Details auf Bild Nr.2 nicht zu erkennen sind, speziell die Grafiken zum Lev.-Ratio fänd ich interessant, vor allem da du ja im Artikel auf die geänderte Kinematik hinweist.

Ansonsten wieder ein schöner Bericht, ich finde den Weg, den Kona einschlägt interessant.
Highend, aber trotzdem nicht Leichtbau sondern Bomb Proof.
 

Maxi

MTB aficionado & tech geek
Dabei seit
1. April 2002
Punkte Reaktionen
461
Ort
Bayern
@sakri: Das hat ein Kommentar eben so an sich: Der Verfasser stellt seine Meinung bzw. Vor- und Nachteile anhand des persönlichen Ermessens dar. Ziel unter anderem: Den Leser zu animieren selbst über die dargelegten Sachverhalte zu urteilen.

Wenn du anderer Meinung bist, ist das doch wunderbar, zeigt ja, dass du dir selbst Gedanken gemacht hast.

BTW: Ich war selbst schon Besitzer des Aluminium Operators und hatte nun die Gelegenheit meine Erfahrung mit den ersten Eindrücken vom neuen Carbon Operator gegenüberzustellen.

@githriz: Kannst du mit dieser Auflösung mehr anfangen - größer habe ich sie leider nicht: http://fstatic2.mtb-news.de/f/tr/vc/...Operator.jpg?0
 

githriz

Yeah, sweet lemonade!
Dabei seit
22. November 2007
Punkte Reaktionen
62
Leider nicht, die Kurven kann ich zwar erahnen, aber nicht, welche zu welchem Rahmen gehört.

Hab aber gerade entdeckt, das in Linkage schon ein (grobes) Modell des Carbon Operator Prototypes existiert.

Hier die Kurven im Vergleich:


So sehr unterschiedlich sind die jetzt nicht, was die Progression angeht.
 

Maxi

MTB aficionado & tech geek
Dabei seit
1. April 2002
Punkte Reaktionen
461
Ort
Bayern
@githriz: Klasse - danke für den Hinweis. Scheint als hätte Chris Mandell da wohl ein klein wenig übertrieben als wir beim Sea Otter mit ihm gesprochen haben. ;)
 
Dabei seit
6. Februar 2009
Punkte Reaktionen
139
Ort
Krefeld
Ich finds totschick für ein operator.
das alte sagt mir optisch nicht so zu.

@sakri: recht haste, danke
@githriz: hervorragender avatar ;) da hab ich direkt wieder einen ohrwurm...
 
Dabei seit
18. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
18
Ort
Wien, Österreich
@sakri: Das hat ein Kommentar eben so an sich: Der Verfasser stellt seine Meinung bzw. Vor- und Nachteile anhand des persönlichen Ermessens dar. Ziel unter anderem: Den Leser zu animieren selbst über die dargelegten Sachverhalte zu urteilen. [...]

Das ganze ist aber nicht als Kommentar oder Kolumne gekennzeichnet, deshalb ist es immer schön, wenn es so objektiv wie möglich ist. :)
 

fone

Die Vernunft
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.939
Ort
Oberland
kommt es nur mir so vor, oder ist der ganze beitrag sehr "unparteiisch" geschrieben?

beispiele: zu schwer (17kg, ohne mogelparts sind doch nicht schwer)
der lenkwinkel von 64° ist vieeeel zu steil!?! die Kettenstreben sind zu kurz..blabla...hebel wird zu kurz bei langer gabel (was:p !?!?)

wärs ein specialized würde das ganze so geschrieben sein:

nur 17kg, trotz superstabilem, durchdachtem rahmen und ebenso stabilen anbauparts.

sehr kurze kettenstreben, blabla, wendig, blabla, highspeed trotzdem stabil..blabla

lenkwinkel 64° guter mittelwert, mit einem angle-set kann man sich jeden (sinnvollen) Lenkwinkel einstellen.


ausserdem "carbon bei der konkurenz längst standard". wie jetzt? wahrscheinlich sind keine 10% der üblichen downhill-kisten aus carbon gefertigt..

und "27.5" bei der konkurenz".... kenne bis anhin nur das neue gambler sowie das an der sea-otter vorgestellte intense, welche es über den prototypen status geschafft haben..

vielleicht sollte die redaktion die vorurteile weglassen und einen informativen beitrag übers kona verfassen (pinkbike hats auch geschafft..und das weitaus früher)
definitiv, aber das hat sich hier bei den news schon eingebürgert bzw. fällt es (mir) in letzter zeit stärker auf.

edit: maxi, wie jetzt kommentar? ihr schreibt hier doch als mtb-news redakteure? ich habe das hier als mtb-news-produktvorstellung vom seaotter verstanden. :confused:


sau geil finde ich die kurzen kettenstreben. unter 64° als standardwinkel fände ich seltsam und 27.5... leute... carbon standard, ja klar, seit JAHREN!!!1!"zwölf
hätte ich damals das geld gehabt, hätte ich mein demo 9 auch in carbon genommen.

edit 2: wie breit sind denn die felgen?
 
Zuletzt bearbeitet:

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
11.882
Ort
München
Das finde ich auch lächerlich, zu schreiben "Carbon schon Standard, blablub", genauso wie die 27.5 Bemerkung. Als ob das schon ernsthaft relevant wäre...naja, auch die Forumsautoren geben nur die ihnen vorgegaukelte Realität wieder und die ist nunmal, dass 27.5 das neue Allheil- und Allzweckmittel ist.

Die Realität ist eine andere. Otto-Normal-Radkäufer hat noch nicht mal 29 richtig geschluckt, da packt die Industrie das nächste aus.
 
Dabei seit
1. Februar 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wetzlar
Der Artikel hat schon so eine negative Grundstimmung gegen das Bike und was soll der Unsinn mit der Kettenstrebenlänge ?
Es gibt genug Bikes die sehr kurze Kettenstreben haben, bei denen ist das aber der Wendigkeit zuträglich, das Kona rutsch aber über die Front ?
Naja ... und von wegen Carbon :
Hat Giant schon das neuste Carbon- Downhillgeschoss vorgestellt ? Intense ? Nukeproof ?
Ist ja Standart soso :D
Und über irgendwelche Schwächen in der Federungscharakteristik hab ich sich auch noch niemanden beschweren hören ???
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.186
Ort
Erfurt
absoluter hammer in grün!!!

und endlich mal jemand der auch mal immer diesselben schrauben nimmt am rahmen, sowas regt mich bei anderen herstellern immer masslos auf!

die preise sind ziehmlich stolz, wird es denn noch weiterhin eine alu-version geben?
 

Doc_Rock

immer noch nur ein Punk
Dabei seit
16. August 2008
Punkte Reaktionen
5
Ort
Essen City
Was mir bei dem Beitrag als erstes aufgefallen ist war, wie bei anderen anscheinend auch, dieses grundlose Kona Bashing. Bei den Userkommentaren auf Pinkbike wäre diese negative Grundhaltung besser aufgehoben.

Bitte, bitte neutral bleiben sonst muss ich aufhören hier die Newsbeiträge zu lesen.

Geht direkt im ersten Satz los: "Kona macht auf modern!" Ich mein, hallo? Gehts noch?
"Es scheint als wäre Kona endlich in der Gegenwart angelangt: Zwar bietet das neue Operator gerade mal einen Carbon-Rahmen, während das bei der Konkurrenz längst Standard ist ..." finde ich auch sehr gut, Neutralität sieht anders aus Leute.
 
Oben