Sea Otter 2017: 9point8 Fall Line R - die leichteste Variostütze?

SEB92

Fahrradfahrer
Forum-Team
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
2.092
Standort
Waldkirch
Die neue 9point8 Fall Line R dürfte wohl eine der aktuell leichtesten versenkbaren Sattelstützen auf dem Markt sein. Die gekürzte Variante mit 75 mm Verstellweg kommt auf ein Gewicht von nur 339 g, bei der Version mit 125 mm Verstellweg bleibt die Waage bei nur 390 g stehen.


→ Den vollständigen Artikel "Sea Otter 2017: 9point8 Fall Line R - die leichteste Variostütze?" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
9. März 2004
Punkte für Reaktionen
196
Standort
Schwelm
und ihr würdet eine 400euro Stütze echt auf 250mm wegen ein paar Gramm kürzen? Dem Wiederverkaufswert zu Liebe würde ich die nur kürzen, wenn sie sonst nicht in den Rahmen passt.
Klar, ich kaufe die Stütze schließlich um sie zu benutzen und nicht um sie wieder zu verkaufen. Und wenn ich eine leichte Stütze suche, warum sollte ich da mit 60g mehr durch die Gegend fahren als nötig?
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.456
Standort
Chiemgau
Für crosscountry Fahrer die Ihr Hardtail ausrüsten wollen sind 75mm optimal. Es gibt nicht nur AllMountain und Enduro Fahrer auf dieser Welt...
Ganz ehrlich: wenn die paar Gramm entscheidend sind beim CC, dann sollte man sich auch über die Schuhe etc. Gedanken machen! Gerade bei den stelzigen CC-Bikes können 100mm Absenkung bergab deutlich Zeitgewinn bedeuten - viel viel mehr, als 50g Mehrgewicht!
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
862
Ganz ehrlich: wenn die paar Gramm entscheidend sind beim CC, dann sollte man sich auch über die Schuhe etc. Gedanken machen! Gerade bei den stelzigen CC-Bikes können 100mm Absenkung bergab deutlich Zeitgewinn bedeuten - viel viel mehr, als 50g Mehrgewicht!
Klar...Schuhe,Helm etc. Gehört alles dazu.
Mir reichen aktuell die 6 cm meiner KS Carbon. Genug um den Schwerpunkt runter zu kriegen.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.743
Standort
Allgäu
Klar, ich kaufe die Stütze schließlich um sie zu benutzen und nicht um sie wieder zu verkaufen. Und wenn ich eine leichte Stütze suche, warum sollte ich da mit 60g mehr durch die Gegend fahren als nötig?
Schon klar, aber bei mir sind in der Vergangeheit einfach zu viele Sattelstützen gekommen und wieder gegangen, weil irgendwas damit war oder weil eine Sattelstütze wegen falschem Durchmesser, Länge, Hub oder Versatz nicht mehr ans Neue Bike gepaßt hat
 
Dabei seit
28. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
448
Schon klar, aber bei mir sind in der Vergangeheit einfach zu viele Sattelstützen gekommen und wieder gegangen, weil irgendwas damit war oder weil eine Sattelstütze wegen falschem Durchmesser, Länge, Hub oder Versatz nicht mehr ans Neue Bike gepaßt hat
Wieso "schon klar", wenn du vorher noch fragst, ob man "wirklich" für ein paar Gramm die Stütze kürzen würde? :) Jetzt schreibst du so, als hättest du das früher auch so gemacht, aber nun nicht mehr, weil "zu viele Sattelstützen gekommen und wieder gegangen" seien.
Ansonsten würde ich einfach die Stütze zusammen mit dem Rahmen weiterverkaufen.
Wobei ich wiederum nicht verstehe, wie man eher an den Wiederverkauf als die momentane Nutzung achten kann.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.843
Standort
Nordbaden
Wobei ich wiederum nicht verstehe, wie man eher an den Wiederverkauf als die momentane Nutzung achten kann.
Indem man ein bißchen weiter denkt. Ist ja nicht so, dass man die Stütze nicht auch mit 60g Übergewicht nutzen könnte.
Wie viele Leute haben schon ihre Gabeln kaum los bekommen oder nur zum Schleuderpreis, weil sie den Schaft auf 160 mm gekürzt und damit den potentiellen Kundenkreis auf kleine Leute verengt hatten?

Wer seine Teile fährt bis zum Versagen, dem kann das alles natürlich egal sein. Aber die meisten hier tauschen ja doch recht häufig durch, wenn was neues auf den Markt kommt. Gerade bei den CC-Racern werden ja teils jährlich neue Räder aufgebaut.
 

skwal83

Fachverkäufer für Kopfbedeckungen aus Leichtmetall
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
5.046
Standort
auf dem Rad
zum glück leben wir in einem freien land wo man mit seinen sachen innerhalb der gesetze machen kann was man möchte, egal was andere davon denken.....
 
Dabei seit
4. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
183
Standort
AB
Für crosscountry Fahrer die Ihr Hardtail ausrüsten wollen sind 75mm optimal. Es gibt nicht nur AllMountain und Enduro Fahrer auf dieser Welt...
ABER WARUM -VERD... NOCH MAL!! - BAUT DANN KEINER DIESE DINGER MIT 27,2 UND ELEKTRISCHER BEDIENUNG??!! :aufreg:

Ich kaufe 3!! Ehrenwort!! :anbet:
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.922
Standort
Meenz
Es wurde im worldcup bereits von einigen Fahrern eine Sattelstütze mit wenigsten 40-50mm gewünscht, insbesondere letztes Jahr stand dies groß zur Diskussion. Ich denke die Industrie braucht noch ein wenig damit es wieder "Neuerungen" und "Verbesserungen" gibt die man uns dann als "sensationell" verkaufen kann. Es wird die Zeit kommen...
 
Dabei seit
4. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
0
Mich interessiert die abgesägt Variante. Gibt es dazu noch mehr Details. Länge des Rohres in abgesägten Zustand und was ist das für ein pinn der da noch rausgeht. Der nimmt ja auch wieder Platz im Sitzrohr weg (den ich bei meinem Rahmen absolut nicht habe).
 
Oben