Sea Otter 2019: Arbeitsgerät Spezial – Jill Kintners Traum-Bus

Sich seinen eigenen Bus mit Schlafkoje, Kochgelegenheit und natürlich Bike-spezifischen Extras einrichten – ein Traum vieler Biker, die gerne unterwegs sind, um neue Destinationen zu entdecken. Die Race-Legende Jill Kintner hat sich zusammen mit ihrem Mann den ultimativen Bus zusammengebaut, den wir prompt auf dem Presseparkplatz beim Sea Otter entdeckten. Hier sind die Bilder eines extravaganten Transportmobils!


→ Den vollständigen Artikel „Sea Otter 2019: Arbeitsgerät Spezial – Jill Kintners Traum-Bus“ im Newsbereich lesen


 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.634
in us gibts ein paar wunderbare ausbauten. outsidevans z.B. und noch viele weitere. es gibt allerdings auch so wunderbare aussenriggs so dass ich die räder aussen einbauen würde. ein paar hersteller bieten auch richtig geile wc duschkabinen aus edelstahl an. nur eines ist das alles nicht, billig.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
3.914
Ort
Pfälzerwald
dass ich die räder aussen einbauen würde
zwei Gründe dagegen
1. Diebstahl, auf einem Rigg sind (teure) Bikes weithin sichtbar und gant schnell runtergeholt, Schlösser hin oder her.
2. Dreck oder gar Streusalz wenn das Wetter unterwegs zum Wunschziel mies ist

ob man Platz für gleich 6 Bikes vorhalten muss könnte man schon eher diskutieren ;)
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.634
zwei gründe dafür:
1. wenn du so einen sprinter hast, fehlt dir normalerweise die kohle für ein teures bike.
2. es ist so angenehm nichts abschrauben und reinigen zu müssen.
(3. für einen sprinter reicht ein schraubenzieher um ihn auszuräumen.)

 
Zuletzt bearbeitet:

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
3.522
Ort
Oberösterreich
Bin gerade dabei mir einen Ducato auszubauen ...

Beim Sprinter hier würde mir die Stehhöhe innen abgehen und die eingeschränkte Campingtauglichkeit.
(Klo, Dusche, Kochmöglichkeit, Stauraum)
Der wird natürlich auch ziemlich cool. ;)

Aber aus so einem Sprinter lässt sich schon auch was nettes bauen, wenn man das nötige Werkzeug und Geschick mitbringt: https://www.freeskiers.net/community/showthread.php?29674-Ski-Basecamp-313CDI-4x4-T1N-Sprinter

Ich dachte selbstverständlich nur praktisch. Mädchen sind doch so reinlich, und dann die schmutzigen Bikeklamotten...Na, Du verstehst schon o_O
Glück gehabt. :mad:
 

AchseDesBoesen

12inch wheels of steel
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
2.648
Ort
Berlin
Das Ding geisterte schon vor Monaten auf Jills und Norcos Instagram Kanälen rum. Aber dennoch: immer wieder schön, das Teil zu sehen. Und der eigentliche Luxus ist die Praktikabilität. Mehr als diesen gut durchdachten und gefüllten Bus braucht kein Biker. :daumen:
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte Reaktionen
2.092
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Bin gerade dabei mir einen Ducato auszubauen ...

Beim Sprinter hier würde mir die Stehhöhe innen abgehen und die eingeschränkte Campingtauglichkeit.
(Klo, Dusche, Kochmöglichkeit, Stauraum)

Wow, ich finde die Holzarbeiten echt saumäßig gut. :daumen: Hätte auch gerne eine so gut ausgestattete (Holz-)Werkstatt, um hier und da ein paar Sachen zu bauen. Leider bisher kein Platz in Sicht ...
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
3.914
Ort
Pfälzerwald
1. wenn du so einen sprinter hast, fehlt dir normalerweise die kohle für ein teures bike.
2. es ist so angenehm nichts abschrauben und reinigen zu müssen.
(3. für einen sprinter reicht ein schraubenzieher um ihn auszuräumen.)
sehe das anders....
1. wenn du die Kohle für so einen Sprinter hast, macht ein gescheites (teures) Bike den Bock auch net mehr fett
2. VR raus und das Bike auf so einen Auszug geschnallt, fertig. Da muss man auch nichts sauber machen, einfach nur reinschieben und Tür zu ;)
3. es geht eher um das Sichtbare. Ich muss nicht jedem zeigen was für ein Bike ich habe. Klar kann jemand der weiß wie es geht, ein Auto mit nem Schraubendreher schneller öffnen als manch einer mit dem Schlüssel.

ist aber zum Glück auch wieder etwas, das jeder machen kann wie er es für richtig hält

Beim Sprinter hier würde mir die Stehhöhe innen abgehen und die eingeschränkte Campingtauglichkeit.
(Klo, Dusche, Kochmöglichkeit, Stauraum)
ich vermute, bei dem Sprinter und der Ausstattung stand eher das Praktische, der Bike Transport und ein Alltagseinsatz oben auf der Must-have Liste, weniger die Camper Qualitäten. Die sind augenscheinlich hier auf das Mindeste reduziert.
Den "richtigen" Kompromiss zw. Größe, Ausstattung, Auslegung und Preis zu finden ist ja auch nicht so einfach ;)
 
Dabei seit
18. April 2013
Punkte Reaktionen
124
Bis jetzt habe ich mich stets mit Kommentaren für die News Beiträge zurück gehalten, aber muss ich auch mal ein bisschen kritisieren:
Es ist doch kein Zufall, dass der Beitrag über den Van ein paar Tage nach dem passenden Video von GMBN kommt, oder? Wird man über gleichen Content zur gleichen Zeit evtl. den Usern der anderen Plattform empfohlen? Reichweite ausbauen? Keine Ahnung, ob das ein realistischer Verdacht ist, aber ich finde den Zeitpunkt des Beitrages sehr merkwürdig:
  1. Ist das SeaOtter schon lange vorbei. Wenn es in Euren Augen ein interessanter Beitrag zum Festival gewesen wäre, hätte man ihn auch vor 2 Wochen anstatt der 10 Werbeanzeigen, die seitdem veröffentlicht wurden, posten können.
  2. Ist die Story über den Van auch ansich keine News mehr, da sie vor ein paar Monaten schon intensiv durch verschieben Instagram Profile ging. -> Aus journalistischer Perspektive dann vll. keine ganzer Beitrag, sondern eine Erwähnung in den allgemeinen SeaOtter Artikeln (die ich sehr gut fand!).
Oder bin ich hier auf dem Holzweg?
 
Oben