Sea Otter 2019 – Hope HB.130: Schickes Carbon-Trailbike aus Barnoldswick

Dabei seit
12. September 2009
Punkte Reaktionen
273
Qualitativ sicher erste Sahne, wie immer von Hope.

Aber ich kann mich mit den 29ern nicht anfreunden. Sieht aus wie ein Kinderfahrrad mit zu großen Rädern.
Da die 27,5 jetzt angeblich wieder sterben, könnte man doch wieder zum Original, zu 26", zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
München
Da die 27,5 jetzt angeblich wieder sterben, könnte man doch wieder zum Original, zu 26", zurück.

There’s Hope: Das HB.160 rollt auf 27.5“ - also erst ‘mal kein Sterben dieser Radgröße bei den Engländern. Hier hat es eben 29“. Und ja, die Qualität ist bei der Motivationslage der Eigentümer ganz sicher super. Interessante Alternativen bei den Höherpreisigen sind die beiden HBs allemal.
 
Dabei seit
10. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
142
Ort
Berlin
Ich find auch dass die Geo recht brauchbar aussieht, und an 29'' hab ich mich für Rahmengrößen M auch inzwischen optisch gewöhnt.

Was ich mich immer nur frage bei der Konstruktion eines Carbonrahmens: die 'großen' Hersteller (s. u.a. der hausbesuch bei Specialized neulich) treiben da einen erheblichen Aufwand bezüglich Faserrichtung, Materialstärken etc und anschließender Festigkeitsprüfung, damit das ganze belastungsgerecht designt ist. Wie kriegen das die kleinen Hersteller hin, sich da know-how aufzubauen? Gerade wenn man dann noch neu im Rahmendesign ist wie Hope? Kauft man sich da immer ein paar Spezialisten ein, wie bei der Formel1?
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte Reaktionen
217
Ort
München
Es gibt ja auch in der Bikeindustrie einige Entwicklungsdienstleister ;)
Bei Hope wurde aber glaube ich wirklich jemand eingestellt, eventuell hatte ich das auf pinkbike in dem Hausbesuchartikel gelesen.
 

Zask06

26262626
Dabei seit
19. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
2.715
Bei Hope hätte ich viel eher mit nem schönen Alu-Rahmen gerechnet. Aber das Ding..pfff.. naja wems gefällt.
 
Oben