Sea Otter Festival: Reifendruck während der Fahrt verstellen mit Adaptrac

Sea Otter Festival: Reifendruck während der Fahrt verstellen mit Adaptrac

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxMi8wNC9sYXJnZV8wNTU3X2FkYXB0cmFjay5qcGc.jpg
Ein Hingucker auf dem Sea Otter Festival war das Adaptrac System von Erfinder Brandt Weibezahn.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Sea Otter Festival: Reifendruck während der Fahrt verstellen mit Adaptrac
 

MaelstroM

Captain Crash
Dabei seit
18. April 2012
Punkte Reaktionen
1
Ort
Göttingen
Absolut unnütz, wo bleibt das "Prinzip Mountainbike"; keep it simple? Geht da mal was kaputt, steht man dumm da. Auf Sand fährt es sich mit weniger Reifendruck besser, aber das da muss ja auch nich sein oder?
 
J

jokor

Guest
Finde die Idee nicht verkehrt.
Wenn ich mir allerdings Aufwand zu Nutzen ansehe, wird das mit dem Aufblasen eher ne Luftnummer.
Selbst wenn das Ganze schön sauber im Rahmen verschwindet, 100g :) wiegt und nur noch 2 Knöpfe am Lenker hat, glaube ich, dass die meisten Biker in der Eile nicht auf die Anzeige schauen oder die Knöpfe fein genug bedienen können.
Und für 20-30 mal pumpen vor dem Downhill verschwende ich keinen Gedanken an so ein Teil.
 
Dabei seit
4. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1
ob nötig oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden, ich bräuchte es nicht

ABER schön ausgeführt ist das System(bis auf die Anschlüsse an den Achsen, hier wären 90° winkel besser gewesen)
wirkt gut durchdacht und vor allem das Abdichten durchs Festziehen der Achse find ich geil

technisch feine sache
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.539
sehr treffend dazu ein facebook-kommentar:

Extrem unnötig/ mehr Gewicht. Allerdings hätte ich es trotzdem gerne.

Genau so denke ich auch. Für den Hausgebrauch (noch) unpraktisch, aber ansonsten - einfach ein geiles Gadget, da hat sich jemand Gedanken gemacht.
 
Dabei seit
19. April 2010
Punkte Reaktionen
42
Ich hoffe es hat dem Erfinder Spass gemacht das umzusetzen. Mehr wird dabei mit Sicherheit nicht herauskommen.

Es ist bisher noch nicht vielen gelungen mit der Lösung eines nicht vorhandenen Problems Geld zu verdienen (Steve Jobs ist einer der wenigen).

So ein System macht vielleicht Sinn bei Wüstenrallyes oder an Trucks, die weite Strecken durchs Niemandsland fahren (in Brasilien haben viele Trucks ein ähliches System). Aber am MTB?

Wenn das System nur das Mehrgewicht und die Kosten einer Reverb hätte und das Kabelsalat und Dichtungsproblem gelöst wäre, gäbe es sicher ein paar Unerfahrene, die das kaufen würden. Aber diese Probleme alle zu lösen, würde einiges an Investitionen verlangen, die man nie wieder reinholen kann. Eine renditemäßige Totgeburt.

Aber, wie gesagt, wenn es ihm Spaß gemacht hat, ist's ja gut.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.376
Ort
Berlin
Also fassen wir mal zusammen was man heute alles am Lenker haben muss:

Druckluftverstellung der Reifen, Sattelstützenfernbedienung, ein knopf für die dämpferverstellung, ein hebel für die Plattform/lock out der gabel, GPS, Lupine

Achja, Schalthebel, Bremshebel und Griffe hätte ich fast vergessen.


Jetzt endlich weiß ich wofür man 800mm breite lenker braucht.

Nennt mich altmodisch, aber ich hab mit Griffen 5-6 Teile am Lenker. Sattel wird genau einmal verstellt auf der Tour, genau wie der reifendruck.
 

david99

train hard, feel good
Dabei seit
4. Februar 2010
Punkte Reaktionen
11
Ort
daheim
Ich möchte gern während der Fahrt das Profil meiner Reifen ändern... gibts da auch was von Adaptrac?
 
Dabei seit
5. Januar 2008
Punkte Reaktionen
47
Ort
Nürnberg
Die Entwicklung mag bestimmt Spaß gemacht haben, aber praktisch eher Sinnfrei.
Wenn ich mir Kosten, Nutzen, Gewicht und Variabilität (Nabe) anschau: Nein danke !
 
Dabei seit
30. November 2003
Punkte Reaktionen
504
Ort
Eisenach
(ich muss grad an das Video: "Gabel- und Dämpferdruck richtig einstellen", aus dem Videopool denken, wo der Typ am Ende meint, nächstes mal gibt's dann Anleitung zum Reifendruck während der Fahrt checken)

[nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=WUfUshe6B_o"]Fahrwerkseinstellung - Mountainbike Technik Tipps - YouTube[/nomedia]
 

Sir Galahad

D-d-d-dieter
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
555
Ort
Transilvanien
selten so was dummes gelesen

Du bist also der Meinung, dass es angemessen ist, die Leute, die die Erfindung als nicht hilfreich etc. bezeichnen "beschissene charakter" zu nennen und findest es dumm, denjenigen darauf aufmerksam zu machen und ihn als das, was er ist, nämlich als als Deppen zu bezeichen? Ganz offenbar bist du selber einer :lol:
 

goetseb

GeprüfterGeländeradfahrer
Dabei seit
30. Juli 2007
Punkte Reaktionen
32
Ort
Lux
Geilo.

Würde statt CO2-Patrone eine Pumpe in das Sitzrohr integrieren. Knopf von der Reverb drücken und hoch und runter den Sattel und dabei pumpen, pumpen, pumpen, pumpn, pupn
 
Dabei seit
23. April 2010
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuttgart
Hmm,ich fasse mal zusammen:

-Gewicht
-Kabelgewirr
-Unwucht/LRS
-Sollbruchstelle/Achse
-noch meher Ablenkung beim Biken->Gefahr?!
-Preis

Mal ehrlich,selbst den Pop Loc meiner Pike verwende ich kaum,und wenn,vergess ich ihn oft wieder zu entriegeln wel meine Aufmerksamkeit normalerweise voll aufs Fahren konzentriert ist.

Ich finde,und jetzt dürft ihr mich hauen,selbst Teleskopstützen unnötig.Mein Gott dann steig ich halt ab un fix die Höhe in Sekunden dafür hat mein Sattel auch exakt null Spiel.

Ich hab das Gefühl so manch ein Biker wird immer fauler da alles auf Knopfdruck justierbar sein muss ohne seinen Arsch bewegen zu müssen.

Das dadurch alles noch schwerer und anfälliger wird ist egal denn das hohlt man auf bestimmten Passagen mit dem richtigen Reifendruck,Sattelhöhe,PopLoc und Talas wieder raus und verpasst das eigentliche Erlebnis vor lauter Fummelei...Meine Güte,aber wenns schee macht:)
 
Oben