Sea Otter: Prototypen von Yeti

Auch Yeti zeigte Prototypen von Downhill und Slopestyle Bikes. Links auf dem Bild ist das Yeti 303R-DH - der 8,5 Inch Downhiller soll unter 2500 USD kosten. Rechts seht ihr das Yeti 303R-SS , SS steht hier für Slopestyle.
Mehr technische Infos &


→ Den vollständigen Artikel "Sea Otter: Prototypen von Yeti" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
26. April 2007
Punkte Reaktionen
0
also ich glaub, dass die führung nicht besonders beliebt sein wird. sie wird zwar funktionieren, aber ich stell mir vor, dass die Instandhaltung viel zeit verschlingen wird... aber ansonsten sehen die bikes echt geil aus. super goemetrie...
 

$tealth

isch zurück!
Dabei seit
17. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
30
Ort
Allgäu
jo völlig richtig..für yeti wärs trotzdem eine preisliche Seansation..
ach ja..sehr schöne Rahmen sind das! :daumen:
 

2stpsfwd

EpicRider
Dabei seit
17. April 2006
Punkte Reaktionen
2
Ort
Jena
also das 303R sieht nach abgestützen Eingelenker aus :confused:
mal auf die ersten Detailfotos warten!
sonst ganz schick
 

Dropdead

Shrad
Dabei seit
22. August 2006
Punkte Reaktionen
3
Ort
Hamburg
ich warte noch darauf, dass highend-hersteller wie yeti und intense endlich mal schaffen eine vernünftige zugführung an ihre bikes zu bauen. eine öse am oberrohr ist doch ein bißchen arg wenig...
 
Dabei seit
23. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Die Seltsame Führung der Dämpfer ist eine sogenante "Profilschienenführung", oder auch "linearwählzlager" genannt. Kommt aus dem Werkzeugmaschinenbau, wo es sehr verbreitet ist. Infos dazu bei Herstellern wie INA, THK, Rexroth...
Ist leider schwer (kann nur aus Stahl vernünftig gebaut werden, und es kommt halt aus der Industrie) und Schmutzanfällig.
Ich kann keinen Vorteile gegenüber eine Kugelgelagerte Wippe sehen, die 2 genannte Nachteile aber wohl.
Sieht aber cool aus!
 
Oben