selbsthilfegruppe mittelmäßigkeit - trail-hardtail galerie und tech-talk

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
33.806
Ort
null-8cht-n9un
du driftest mit beiden reifen in den anlieger, aber die XC-racer lachen dich wegen deiner dünnen haxen aus?
du springst treppengaps, aber die freerider wollen sich mit deiner gabel die zähne säubern?
du fährst nen 30er schnitt, aber die leichtbauer schmeißen dich mit deinem 10+ kilo hobel achtkantig raus - und die enduro-freerider sagen dir, mit deiner 2-kolben-bremse
Kannst ja mal im Schwuckenfaden fragen!

dann biste hier richtig!
hier gibt's leichte trail-hardtails, die schnell sind und trotzdem ganz gern mal bisschen luft unter die reifen bekommen, also alles, was sich zwischen XC- und endurohardtail einreiht. 100-140 mm federweg, 10 bis 13 (kommafünf) kilo gewicht (ausreißer auch willkommen, aber im rahmen bitte). ich weiß, die übergänge (vor allem zum enduro) sind fließend. aber für da is mein bike offensichtlich zu leicht :ka: ich kann nicht der einzige sein.

ich fange mal mit meinem ns surge evo an - trotz dreikilostahlrahmen ein lebendgewicht von 12,7 kilo.

IMG_20200822_135320.jpg


ich hoffe die karre mit einigen maßnahmen noch unter 12 kilo zu bringen. für noch weniger müsste dann wohl n anderer rahmen her. tuning-ansätze sind:
am LRS wären etwa 350-400 g drin, der dt swiss hat 1800g. ein dt 240 / x.a25 / cx ray käme auf etwa 1400g.
an den reifen will ich nix ändern. der dhf 2.3" vorn hat knapp über 900g, der onza am HR hat 650g. noch weniger kostet zuviel performance, icvh hab es probiert.
an der gabel sind 40 g drin (andere achse), am vorbau etwa 60-80g (nukeproof horizon 31.8x50 ->intend), am sattel so einiges (der chromag hat 360g, aber is auch sehr gemütlich, aber 150g sind drin)
die sattelstütze muss gegen eine mit 200+ verstellweg getauscht werden, da geht funktion über gewicht. die satori hat aber auch 650+, also sagen wir mal +/- null
die kette wiegt 500g. leichtere sind aber auch deutlich schneller hin... (-100g)
die kurbel hat ca. 550g, ende.
an den pedalen wären so etwa 100g zu machen (aktuell xt, 408g)
der lenker hat 298 g, das finde ich für alu und 790 mm eigentlich okay.
an der bremse wäre noch was zu finden, mit kleineren scheiben und 2-kolben (magura?)-bremssätteln vorn und hinten, sagen wir 150g gesamt,
...und der größte posten: der rahmen. das surge wiegt in L fast 3 kilo. ein switchback (16,5" long) würde immerhin 5-600g sparen, ein soul (oder leichter custom-rahmen) vielleicht sogar 8-900g.

wenn ich das knallhart durchziehe, käme ich zumindest auf sub11, aber spaß kostet auch. das wäre mMn aber realistisch und die mühle würde auch weiterhin meiner beanspruchung standhalten.

als nächstes wird es wohl erstmal die sattelstütze und die bremse, denn die shigura überzeugt mich. also zee/mt2 auf 180/160 oder sowas. die finanzen sagen sowieso nochmal ganz was anderes

ich rufe @imkreisdreher und @cocooncrew und auch alle anderen, zeigt mal her!
 
Zuletzt bearbeitet:

seblubb

Woof woof 🐶
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
32.579
Ort
ungaynau
Dumme Kommentare und 9,2 km Witze kann ich! Rest ist eher schwerer, Schwucke oder Tracklocrossfixeddingens :love:

Ungefedert ist keine Option, oder? Ich weiß, dass deine Linienwahl vernünftig ist aber das Material ist bei dir nicht gerade wenig beansprucht ;)
 

skwal83

Fachverkäufer für Kopfbedeckungen aus Leichtmetall
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
5.990
Ort
auf dem Rad
Ohne Hinterrad zählt nicht.

da les ich nix von :spinner:

du driftest mit beiden reifen in den anlieger, aber die XC-racer lachen dich wegen deiner dünnen haxen aus?
du springst treppengaps, aber die freerider wollen sich mit deiner gabel die zähne säubern?
du fährst nen 30er schnitt, aber die leichtbauer schmeißen dich mit deinem 10+ kilo hobel achtkantig raus - und die enduro-freerider sagen dir, mit deiner 2-kolben-bremse


dann biste hier richtig!
hier gibt's leichte trail-hardtails, die schnell sind und trotzdem ganz gern mal bisschen luft unter die reifen bekommen, also alles, was sich zwischen XC- und endurohardtail einreiht. 120-150 mm federweg, 10 bis 14 (ausreißer auch willkommen, aber im rahmen bitte). ich weiß, die übergänge (vor allem zum enduro) sind fließend. aber für da is mein bike offensichtlich zu leicht :ka: ich kann nicht der einzige sein.

ich fange mal mit meinem ns surge evo an - trotz dreikilostahlrahmen ein lebendgewicht von 12,7 kilo.

Anhang anzeigen 1105454

ich hoffe die karre mit einigen maßnahmen noch unter 12 kilo zu bringen. für noch weniger müsste dann wohl n anderer rahmen her. tuning-ansätze sind:


ich rufe @imkreisdreher und @cocooncrew und auch alle anderen, zeigt mal her!
 
Oben