Sennes als Freerider

Dabei seit
2. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
61
Hallo,
Kann mir einer einen Gefallen tun und mal ein 29" Laufrad, am besten mit Magic Mary in ein Sennes 2.0 mit langer Radstandeinstallung einbauen und mir ein Foto schicken oder posten? Schon mal vielen Dank.

Grüße Andi
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.381
Ort
Salzburg
Ach stimmt, nachdem 27,5+ reinpasst, könnte ja tatsächlich ein 29er-Laufrad auch reinpassen!

Das wär dann ein 29er mit 200mm Federweg, das müsste ja phänomenal bügeln...
 
Dabei seit
2. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
61
Ach stimmt, nachdem 27,5+ reinpasst, könnte ja tatsächlich ein 29er-Laufrad auch reinpassen!

Das wär dann ein 29er mit 200mm Federweg, das müsste ja phänomenal bügeln...

Sind die 27+ irgendwo bestätigt? Ich bin jetzt lange 29" im Enduro gefahren und hab keine Probleme mit der Stabilität gehabt. Bei 196 macht aus meiner Sicht im XL 29" Sinn. Man braucht nur noch eine Gabel die das kann.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.381
Ort
Salzburg
Also, naja, könnte schon knapp werden mit 29" und ernsthaften Reifen.
Aber vielleicht kann's ja wer testen.
Ansonsten hast du per Email auch schnell eine Antwort von Alutech.
 
Dabei seit
24. Juli 2011
Punkte Reaktionen
91
Ort
Bonn Friesdorf
kurze Frage bezgl. Hinterbau
hab mir ein Sennes FR zugelegt und bin auch sehr zufrieden.
Ich habe aber gesehen dass man die Radaufhängung am Hinterbau ca. 1cm nach vorne verlegen könnte.
Ich würde das mal gerne ausprobieren um zu sehen ob das Teil dann ein wenig agiler wird.

Frage: ist die Vorrichtung wirklich dafür vorgesehen, dass man da justieren kann - oder doch besser die Finger weg lassen.

gruss
gerd
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.381
Ort
Salzburg
Wir reden von Sennes FR V1?

Klar, das ist die Kettenstrebenverstellung.

Mit kurzem Federweg und 26" kannst du die kurze Einstellung nutzen, mache ich auch.
Ob's mit 27,5" auch geht, weiß ich nicht.
 
Dabei seit
23. September 2013
Punkte Reaktionen
2
Guten morgen,

ist von euch schon das Fanes und das Sennes im Freeride Aufbau gefahren?
Geht mir darum ob das Sennes in der FR Version noch ganu so gut fahrbar ist wie ein Fanes 3.0 im schweren Aufbau.
Ist der Hinterbau beim Sennes steifer als der vom Fanes?
Ich tendiere gerade zu einem 29er AM zum Touren und leichtem Trail fahren, weil das auf langen Touren deutleich angenehmer ist als mit meinem fast 18 kg schweren Fanes und 26" Rädern.
Da mich das Sennes auch schon immer reizt würde ich das Fanes dann evtl durch ein Sennes Fr ersetzten (wiegt in der Fr Version auch einiges weniger als mein jetziges Fanes.)
Das soll dann auf härteren Trails, kleinen Touren die Abfahrtlastiger sind und Bikeparks herhalten.
Verspreche mir von dem Sennes ein "Tourentaugliches" Freeride Bike und mehr Reserven im Bikepark als mit dem Fanes und trotzdem ein verpspieltes Bike.

Gruß
 
Dabei seit
31. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2.469
Ort
Neulussheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Guten morgen,

ist von euch schon das Fanes und das Sennes im Freeride Aufbau gefahren?
Geht mir darum ob das Sennes in der FR Version noch ganu so gut fahrbar ist wie ein Fanes 3.0 im schweren Aufbau.
Ist der Hinterbau beim Sennes steifer als der vom Fanes?
Ich tendiere gerade zu einem 29er AM zum Touren und leichtem Trail fahren, weil das auf langen Touren deutleich angenehmer ist als mit meinem fast 18 kg schweren Fanes und 26" Rädern.
Da mich das Sennes auch schon immer reizt würde ich das Fanes dann evtl durch ein Sennes Fr ersetzten (wiegt in der Fr Version auch einiges weniger als mein jetziges Fanes.)
Das soll dann auf härteren Trails, kleinen Touren die Abfahrtlastiger sind und Bikeparks herhalten.
Verspreche mir von dem Sennes ein "Tourentaugliches" Freeride Bike und mehr Reserven im Bikepark als mit dem Fanes und trotzdem ein verpspieltes Bike.

Gruß
Ein Fanes mit 18kg,was hast du denn da dran? Vollgummireifen:lol:
Da war ja mein Sennes 4kg leichter:eek:
 
Dabei seit
23. September 2013
Punkte Reaktionen
2
Puuhhh
Ich weiß auch nciht warumd as teil so schwer ist :)
Stahlfederdämpfer.
Zee mit 200er Scheiben vorne und hinten.
Eine Alte Lyric Solo Air
X7 Kurbel, Umwerfer, Schaltwerk.
Die e13 Kefü aus Stahl :hüpf:
Relativ schweren Laufradsatz und bestimmt noch ein Kilo Dreck als ich das letzte mal gewogen habe :D
Also gehen wir mal von ca 17 KG aus
 
Dabei seit
26. Juni 2009
Punkte Reaktionen
24
Ort
südlichstes Deutschland
Guten morgen,

ist von euch schon das Fanes und das Sennes im Freeride Aufbau gefahren?
Geht mir darum ob das Sennes in der FR Version noch ganu so gut fahrbar ist wie ein Fanes 3.0 im schweren Aufbau.
Ist der Hinterbau beim Sennes steifer als der vom Fanes?
Ich tendiere gerade zu einem 29er AM zum Touren und leichtem Trail fahren, weil das auf langen Touren deutleich angenehmer ist als mit meinem fast 18 kg schweren Fanes und 26" Rädern.
Da mich das Sennes auch schon immer reizt würde ich das Fanes dann evtl durch ein Sennes Fr ersetzten (wiegt in der Fr Version auch einiges weniger als mein jetziges Fanes.)
Das soll dann auf härteren Trails, kleinen Touren die Abfahrtlastiger sind und Bikeparks herhalten.
Verspreche mir von dem Sennes ein "Tourentaugliches" Freeride Bike und mehr Reserven im Bikepark als mit dem Fanes und trotzdem ein verpspieltes Bike.

Gruß
Sennes FR 2016 geht sehr wohl zum Touren. Allerdings muss man den 64° Lenkwinkel auch mögen wenn´s steil bergauf geht.
Ich komm damit überall hoch wie früher mit Lyrik U-turn am Rosebike.
Durch das sehr kurze Steuerrohr (110mm) bleibt die Front sehr tief und ist trotz 180mm Fox-Gabel fast genauso hoch wie beim alten Rose Beef Cake FR mit 140mm Steuerrohr und abgesenkter Lyrik.
Der Reach (L) mit über 470mm ist zum Touren fahren sowieso super (bin 182cm lang).
Der CaneCreek Dämpfer passt auch und kann per CS Hebel ziemlich zäh in der LSR/LSC gehalten werden.
Das Gewicht passt nach kleinen Änderungen auch ... siehe hier:

http://www.mtb-news.de/forum/attachments/sennes_fr_2016_eigenaufbau_partlist-weight-jpg.520664/

PS: aber in sehr schnellen Steinfeldern/Wurzelteppichen ist die Fox Gabel bis jetzt weit hinter meiner alten U-turn mit selbst ermitteltem Shimstack. Bin auf 50PSI und offenem LSC / Rebound 6 Klick von auf nach zu. => ziemlich harsch. Wiege 72kg.
Mehr kann man auf die Schnelle nicht einstellen... ggf. dünneres Dämpferöl in die Fit4 Kartusche oder den E-16 Shimstack einbauen.... wenn es mal jemand verraten würde was für Shim´s das jetzt sind (Abmaße sowie Anordnung).
Vielleicht ist die Ursache für das ruppige harsche Verhalten sogar das Schwalbe Procore System.
Die Wurzeln schlagen schnell durch den Mantel (1,5bar) und treffen auf das 5bar Procore. Das federt ungebremst zurück solange die Gabel durch eine zu hohe Druckstufe dagegen hält ...

Egal... das war ja auch nicht die Frage o_O
gruß
 
Dabei seit
23. September 2013
Punkte Reaktionen
2
Moin

danke für die Antwort.
Der Reach ist ja deutlich länger als bei meinem Fanes in L (440)
Außerdem ist der Sitzwinkel auch steiler und die Raifen sind ein bisschen größer als die 26"er.
Und mit dem CaneCreek mit CS Hebel ist sicherlich auch nicht zu verachten.
Daist das Sennes Bestimmt noch besser zum Touren Fahren als mein Fanes mit dem schweren Aufbau :D
Bei ca 191 cm bin ich doch mit einem L Rahmen richtig oder?

Gruß
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.372
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Moin

danke für die Antwort.
Der Reach ist ja deutlich länger als bei meinem Fanes in L (440)
Außerdem ist der Sitzwinkel auch steiler und die Raifen sind ein bisschen größer als die 26"er.
Und mit dem CaneCreek mit CS Hebel ist sicherlich auch nicht zu verachten.
Daist das Sennes Bestimmt noch besser zum Touren Fahren als mein Fanes mit dem schweren Aufbau :D
Bei ca 191 cm bin ich doch mit einem L Rahmen richtig oder?

Gruß

Finde es klettert gut. Für ein bike dieses Kalibers schon außergewöhnlich gut. Traktion ist immer da. Den CS Hebel habe ich nur bei langen Aufstiegen genutzt. Bei kurzen Rampen reicht es ohne.
 

Iceman79

Holzmichel
Dabei seit
23. Juli 2007
Punkte Reaktionen
32
Hallo zusammen,

ich fahre ein Alutech Sennes FR mit dem Cane Creek DB Air CS und der empfehlenden Einstellung für den Dämpfer vom Hersteller:

HSC : 2,5 Clicks
LSC: 13 Clicks
HSR: 2 Kliks
LSR:16 Clicks

Für den Anfang war die Einstellung ganz ok aber sobald ich im etwas groben Gelände mit steilen Abfahrten und vielen großen Wurzeln, hab ich das Gefühl, dass der Dämpfer hinten zu macht….
…was muss ich verändern, damit das Hinterrad bei schnellen Schlägen hinter einander dem Boden folgt?
Vielen Dank im Voraus für die Antworten…

Gruß

Damian
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.381
Ort
Salzburg
Meine Einstellung:
HSC 1,5 (erst möglich, seit ich einen großen Volumensspacer zugunsten mehr Progressivität verbaut habe; musste zuvor ganz zudrehen und bin noch immer durchgeschlagen)
LSC 13
HSR 1 (zuvor 2, was noch etwas satter war -- jetzt zugunsten von ein klein wenig mehr Popp auf 1 aufgedreht)
LSR 16

Das ganze bei 150 PSI und 78kg.

Ich habe nicht den Eindruck, dass der Dämpfer je zu macht, auch nicht beim schnellen Fahren mit vielen Schlägen.

Mein Tipp: probier mal, die Zugstufe ein bisschen schneller zu machen. Womöglich kommt er nicht schnell genug raus nach einem Schlag.
 
Dabei seit
23. September 2013
Punkte Reaktionen
2
Wenn du möchtest das das Rad schneller ausfedert versuch mal beim LSR ein paar klicks weniger.
Sonst evtl beim HSR eine viertel oder eine halbe Umdrehung weniger.

Edit.:
Da war einer schneller ;)
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
60
Ort
Niedersachsen
Ich war auch nicht mit meinem DB Air CS zufrieden, da er mir zu langsam war. Ich habe dann im Rahmen eines Service's bei flatout ein Shim-Tuning machen lassen, und läuft die Kiste...! :D
 

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
133
Moin, ich überlege ob ich meine Fanes 3.0 in XL (Vidid Air, Lyrik, Saint Bremse, ... 15 kg) in Rente schicken soll und dafür ein Sennes FR 2.0 in XL zu kaufen, sowie es z.zt. im Shop ist. Die Geo ist ggü meiner alten Fanes ähnlich, klar Reach ist länger, kommt mir als grossen Mensch sehr entgegen.

1. Frage, klettert das teil wirklich so gut? Oder Sehr viel schlechter als ne Fanes?
1.b, kenne den DB Air CS nicht, ähnlich dem Vivid Air, wippt das Sennes ohne CS?
2. Hat jemand das aktuelle Sennes FR in XL gewogen?

Danke für eure Antworten!
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.381
Ort
Salzburg
1. Frage, klettert das teil wirklich so gut? Oder Sehr viel schlechter als ne Fanes?
1.b, kenne den DB Air CS nicht, ähnlich dem Vivid Air, wippt das Sennes ohne CS?
Ohne ein Fanes bergauf gefahren zu sein, kann ich mir nicht vorstellen, warum ein Fanes leichter gehen sollte -- gleiche Reifen/Gewicht und Kurbeln im Sitzen vorausgesetzt.
Ohne CS wippt der Hinterbau ein bisschen, mit CS ist's angenehmer.
(meine Aussagen beziehen sich auf Version 1.0, wird sich aber wohl nicht unterscheiden)
 
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
1.337
Ort
Karlsruhe
Bevor ich die Fanes (siehe Sig) vor kurzem neu aufgebaut habe, bin ich Fanes und Sennes im Wechsel einen Tag am Kronplatz Probe gefahren.

Die Sennes ist beim Treten nicht wirklich anders als eine Fanes. Bin zwar nicht so viel hoch gefahren, habe es aber expliziert probiert und darauf geachtet. Ich denke es braucht nicht mal einen Lockout (wie bei der Fanes ja auch nicht).

Ich fand das Teil schon ordentlich lang.

Mir reicht die knapp unter 2 cm, welche eine 5er Fanes Rahmen länger ist, als ein 3er. Deswegen wieder Fanes.
 

PeterTheo

#thelangfamily
Dabei seit
28. April 2011
Punkte Reaktionen
133
Danke für eure Antworten, also geht das Teil Bergauf, wie die Fanes mit FR Ausstattung, richtig? Wenn nicht sonst bleib ich bei einer Fanes.

Ich würde mich über den langen Reach freuen, da mein 3.0 nur "462mm" hat, das 5.0 "467mm" passt das Sennes am besten mit 490mm.
Ist natürlich Geschmacks Sache. Bin beim Bike Festival ein ewig langes Mondraker Dune in XL gefahren, das hat Spass gemacht, bin damit eine SSES Stage runter, sogar wendig war es. Aber sicherlich gewöhnungs bedürftig.
 
Oben Unten