Sennes als Freerider

Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
149
Ort
Bremen
Moin, interessiere mich für ein Sennes FR. Jürgen meinte man kann die vordere Dämpferanlenkung vom Teibun montieren und dann hinten auf 180 mm Federweg gehen. Was denkt Ihr, macht das Sinn?
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
149
Ort
Bremen
Warum dann keine Fanes?
Die Geo sagt mir mehr zu. (Reach, Kettenstrebenlänge, Lenkwinkel, Sitzwinkel). Bin 1,93 gross und habe dementsprechenden Sattelauszug. Wenn ich ins Fanes eine 180er Gabel baue, wird der Sitzwinkel zu flach. Auserdem vom reach zu kurz.
Die 200 mm machen sich nicht negativ bemerkbar im Verbund mit de 180er Gabel? Kenne es eigtl eher umgekehrt, also vorne mehr Federweg als hinten.
 

Sagi

Gravity Pilot
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
22
Ort
Ffm
Moin, interessiere mich für ein Sennes FR. Jürgen meinte man kann die vordere Dämpferanlenkung vom Teibun montieren und dann hinten auf 180 mm Federweg gehen. Was denkt Ihr, macht das Sinn?
Wenn Du nicht hauptsächlich DH fährst, macht das schon Sinn, weil es im flacheren Trail eben etwas träger ist

Warum dann keine Fanes?
Hatte eine Fanes 2.0 und ein Sennes 2.0 und für mich ist es ein Riesenunterschied aufgrund der Geo, bei der Fanes hat mich genervt, daß ich immer von hinten getreten hatte und sie war auch ein Stück kürzer (Reach), die Sennes liegt einfach satter und lässt sich für mich besser pedalieren, ist aber wie immer Geschmackssache und am besten ist ausprobieren, die neue Fanes hat sich sicher gebessert
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
3.536
Ort
Salzburg
Die 200 mm machen sich nicht negativ bemerkbar im Verbund mit de 180er Gabel?
Nein, fühlt sich gut an bergab.
Es lässt sich auch wunderbar kurbeln.
Nur bei kurzen Wiegetrittsprints ist es natürlich bei weitem nicht so direkt wie ein 160mm-Enduro.

Heißt: oft hartes Gelände: Sennes FR.
Eher gemäßigtes und/oder flaches Gelände: lieber was im 160mm-Bereich.
 
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
Das Sennes lässt sich gut aufwärts treten. wenn man auf Forstwegen bleibt. Bei technischen, steilen passagen wirds mit dem Sennes ein wenig schwieriger, da der Hinterbau da doch etwas zu stark anfängt zu schwingen. Ansonsten hat mich das Sennes überrascht wie gut es sich pedalieren lässt.
Aber das Sennes müsste in nächster Zeit auch mit den RS Superdeluxe erhältlich sein. :)

Achte aber auf die Rahmengröße, da die Rahmenempfehlungen seitens Alutech doch etwas klein ausfallen (m.M.n)
Am besten einmal probe fahren.
 
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte Reaktionen
14
Ort
Hamburg
Vor der gleichen Entscheidung stand ich auch, Sennes 2.0 mit 180mm oder 200mm hinten... Beide Aufnahmen waren vorhanden. Schlussendlich ist es die 200mm Variante mit CC DB Air geworden. Bei ca. 80Kg mit leicht geänderten Base Tune und 2 Spacern harmoniert das sehr gut mit meiner Lyrik, auch auf Tretpassagen.

Sofern ich richtig informiert bin, ist mit dem Teibun Dämpferbock das Einbaumaß 222x63mm (?). Hier ist die Auswahl an Dämpfern auch recht eingeschränkt.
 
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte Reaktionen
14
Ort
Hamburg
Für den Fall das wir aneinander vorbei reden ;)

IMG_20170701_132040.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170701_132040.jpg
    IMG_20170701_132040.jpg
    113,5 KB · Aufrufe: 74

Bjunior

Qualitätscontent seit 2009
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
3.099
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
RS Superdeluxe wird bald Standard Auswahl bei der Sennes sein, CCDB kostet dann Aufpreis (oder wird mit dem SD billiger).

Die Tofane Kastration hört sich ja interessant an. Meine Sennes FR kommt nächste Woche, sollte sie zumindest. Werde sie erstmal so fahren, aber antesten mag ich das ganze schon.

Edit:

So, nochmal in eigener Sache bzgl. Größe:

Meinereiner ist 183cm hoch, Schrittlänge 85cm. Bisher fahre ich ein 2013er Propain Tyee in L (Reach:440mm; Stack: 591mm; Oberrohr: 596mm; RH: 470mm) und ein 2013er Propain Rage in L (Reach: 432mm; Stack: 594mm; Oberrohr: 596mm; RH: 423mm)

Welche Größe nehme ich nun? Habe (fast blind heraus) ein L bestellt, kann aber noch geändert werden da das Bike erst nächste Woche montiert wird. Fahrprofil ist 40% Bikepark, 30% Endurotouren mit der besseren Hälfte (die mit ihren 170cm super mit dem Tyee in L zurecht kommt) und 30% Freeridetouren durch den Pfälzer Wald/Odenwald.

Bei der Bikewahl bin ich auch ein G16 in S gefahren (das da http://www.mtb-news.de/news/2017/06/15/bike-der-woche-nicolai-ion-g16-von-ibc-user-guru39/)
und fand es, auf der relativ kurzen Strecke, recht angenehm (Reach: 485mm; Stack: 599mm; Oberrohr: 621mm, RH: 420mm)

Jetzt bin ich leider etwas überfragt. In wie weit kann man die Werte des G16 auf das Sennes übertragen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte Reaktionen
14
Ort
Hamburg
Also ich fahre das Sennes bei 1,80m 88cm SL, mit einem ähnlichen Einsatzgebiet wie du, in M. Fühle mich mit der Größe gut, kleiner dürfte es aber nicht sein. Hängt natürlich auch vom persönlichen Geschmack ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
RS Superdeluxe wird bald Standard Auswahl bei der Sennes sein, CCDB kostet dann Aufpreis (oder wird mit dem SD billiger).

Die Tofane Kastration hört sich ja interessant an. Meine Sennes FR kommt nächste Woche, sollte sie zumindest. Werde sie erstmal so fahren, aber antesten mag ich das ganze schon.

Edit:

So, nochmal in eigener Sache bzgl. Größe:

Meinereiner ist 183cm hoch, Schrittlänge 85cm. Bisher fahre ich ein 2013er Propain Tyee in L (Reach:440mm; Stack: 591mm; Oberrohr: 596mm; RH: 470mm) und ein 2013er Propain Rage in L (Reach: 432mm; Stack: 594mm; Oberrohr: 596mm; RH: 423mm)

Welche Größe nehme ich nun? Habe (fast blind heraus) ein L bestellt, kann aber noch geändert werden da das Bike erst nächste Woche montiert wird. Fahrprofil ist 40% Bikepark, 30% Endurotouren mit der besseren Hälfte (die mit ihren 170cm super mit dem Tyee in L zurecht kommt) und 30% Freeridetouren durch den Pfälzer Wald/Odenwald.

Bei der Bikewahl bin ich auch ein G16 in S gefahren (das da http://www.mtb-news.de/news/2017/06/15/bike-der-woche-nicolai-ion-g16-von-ibc-user-guru39/)
und fand es, auf der relativ kurzen Strecke, recht angenehm (Reach: 485mm; Stack: 599mm; Oberrohr: 621mm, RH: 420mm)

Jetzt bin ich leider etwas überfragt. In wie weit kann man die Werte des G16 auf das Sennes übertragen?

Ich bin 1,75 groß. Ich Bin Rahmrngröße S und M gefahren.
Als erstes bin ich das S gefahren, dass sich sehr ungewohnt fuhr. Als ich das M probefuhr hatte ich sofort ein gutes Fahrgefühl und fühlte mich wohl...
Am besten ist natürlich probefahren, da nicht nur die Körperhöhe ausschlaggebend ist welche Rahmengröße sondern auch die Schrittlänge, die Armlänge und individuelle Vorlieben.:)
 

Bjunior

Qualitätscontent seit 2009
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
3.099
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Danke danke. Hab nun letzten Endes L genommen, solltemüsstedürfte passen. Mittwoch wirds wohl versendet :)

Die ~15,6kg mit denen das bike bei cycleholics getestet wurde war ja mit den sackschweren WTB (1,3kg /st.) und Schlauch. In meinem Fall setze ich, wie beim Enduro auch, auf MM Trailstar vo. und HD Trailstar hi., beides tubeless. Einen zweiten LRS für die Parks mit den dann vorhandenen WTB's wirds wohl auch noch geben.

Wie hoch dürfte die Gewichtsersparnis ggü. den WTB's denn sein? 900-1000g?
 
Dabei seit
26. Juni 2009
Punkte Reaktionen
24
Ort
südlichstes Deutschland
Danke danke. Hab nun letzten Endes L genommen, solltemüsstedürfte passen. Mittwoch wirds wohl versendet :)

Die ~15,6kg mit denen das bike bei cycleholics getestet wurde war ja mit den sackschweren WTB (1,3kg /st.) und Schlauch. In meinem Fall setze ich, wie beim Enduro auch, auf MM Trailstar vo. und HD Trailstar hi., beides tubeless. Einen zweiten LRS für die Parks mit den dann vorhandenen WTB's wirds wohl auch noch geben.

Wie hoch dürfte die Gewichtsersparnis ggü. den WTB's denn sein? 900-1000g?

Schau mal hier rein... mit wenig Änderungen unter 15 kg (inkl. Procore)

https://gewichte.mtb-news.de/img/e4..._Eigenaufbau_PartlistWeight_57b9bbc36aef7.JPG
 

Bjunior

Qualitätscontent seit 2009
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
3.099
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Die 14 kg will ich knacken mit Alltags LRS, obs nun ein billiger zum Parkballern wird oder nun was exquisiteres für den Alltag (wo dann der vorhandene WTB i29/DT370 für den Park herhalten muss) stellt sich noch raus. Weitere Veränderungen kommen ja auch noch, wird ne lange, spaßige Reise hoffe ich :)

Deine Gewichte hören sich aber schonmal sehr gut an :)
Sind die Angaben selbst gewogen?
 
Dabei seit
26. Juni 2009
Punkte Reaktionen
24
Ort
südlichstes Deutschland
"...Deine Gewichte hören sich aber schonmal sehr gut an :)
Sind die Angaben selbst gewogen?[/QUOTE]

Jep.... alles auf der Digitale Küchenwaage abgelesen ... die passte sogar auf´s Gramm beim Überprüfen mit geeichtem Gewicht. :daumen:
 

Bjunior

Qualitätscontent seit 2009
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
3.099
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
20170715_095732.jpg
Ist angekommen :D

Abweichend zur Bestellung hab ich die 2018er Lyrik und DT350 anstatt DT370 Naben bekommen, danke Alutech :)

Veränderungen:

Magic Mary tubeless vorne, Hans Dampf tubeless hinten, Hope Floating Disc, Ergon GE1 Griffe, oneUp KeFü.

Ich bin schwer begeistert von dem Schinken, abwärts kein wirklicher Unterschied zum DH, aufwärts fast ein Enduro. Derart gut hatte ich es mir echt nicht vorgestellt :)
 

Anhänge

  • 20170715_095732.jpg
    20170715_095732.jpg
    353,8 KB · Aufrufe: 73
Dabei seit
26. März 2017
Punkte Reaktionen
7
So jetzt möchte ich auch mein Sennes FR vorstellen falls es jemanden interessiert :)
Der Rahmen hat eine Sonderpulverbeschichtung.

Wie Bjunior, habe ich abweichend zur Bestellung die DT Swiss 350 Naben, WTB KOM I29 Felgen und die neue Lyrik von 2018 verbaut bekommen. Anstatt der Magura MT5 habe ich die MT7. Zudem habe ich eine FUNN Kettenführung verbaut und Mittlerweile die Arcos Flat Pedale verbaut.
Ich fahre noch die original Bereifung. Und bin überrascht wie viel Grip die dinger haben.
Mittlerweile habe ich auf Tubeless umgerüßtet und als schutz die PTN Tire noodle von BSC Shop verbaut die ermöglichen soll mit niedrigen Luftdruck (ca 1,3-1,4bar Liftdruckuftdruck) einen Durchschlagschutz der Felge zu ermöglichen (Bild vor der Montage im Anhang)
 

Anhänge

  • IMG_20170613_165514.jpg
    IMG_20170613_165514.jpg
    185,9 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20170629_152531.jpg
    IMG_20170629_152531.jpg
    160,7 KB · Aufrufe: 35
Oben Unten