SET-Einstellung bei Timepedalen sinvoll?

Lord Shadow

Elitärer Knilch
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
3.465
Ort
Hamburg
Kann mir jemand sagen, der die Timepedale fährt ob die Auslösehärte-Einstellung Sinn hat? Ich bin bisher Shimano gefahren und will wegen Knieproblemen wechseln. Die Shimanos hatte ich aber immer recht hart, sonst hat sich der Fuß gelegentlich aus der Bindung gelöst. Ich wüsste jetzt gerne wie das bei Time ist. Schließlich ist der Preisunterschied nicht ohne.
 
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
8
Ort
vor der Alb
fahre die atac xs seit ca. 6000 km und habe noch nie was an der auslösehärte verändert (ist immer noch auf ganz leicht eingestellt). weiß aber nicht, wie hart die feder beim modell drunter (also ohne verstellung) ist.
ich denke mal, der große unterschied zu shimano (bin ich vorher gefahren) ist der, dass die härte der auslösung nicht ganz so wichtig ist, da du mehr bewegungsverdrehfreiheit hast. d.h. ich hatte den eindruck, bei shimano löst du über die hebelkraft aus (bei geringer federspannung unbeabsichtigtes auslösen möglicher), bei time über den winkel (ich meine es waren 13 bzw. bei cleat-vertauschen l/r 17 grad.

übrigens, time löst beim sturz auch aus, wenn der fuß nach innen verdreht wird. :cool:


greetz

zed
 

lelebebbel

wieder dabei
Dabei seit
6. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
23
Ort
Kanada
aus den Time klickt man nicht so leicht versehentlich aus wie aus Shimanos, unabhängig von der Auslösehärte. Ich hab auch noch nie Bedarf gehabt, da irgendwas zu verstellen, wobei meine XE und klassischen ATACs die Verstellmöglichkeit garnicht haben.

Wenn man will kann man zusätzlich die Cleats L und R vertauschen um den Auslösewinkel auf 17 Grad oder so zu erhöhen.
 
Oben Unten