Setup Canecreek DBAir CS für Teibun, Tofane,Fanes und Sennes FR

Iceman79

Holzmichel
Dabei seit
23. Juli 2007
Punkte Reaktionen
32
Hallo zusammen,

ich fahre das Sennes Fr mit dem Cane Creek DBair CS Dämpfer und der Fox 36 FIT4 FLOAT Gabel.
Beide Federelemte wurden nach der Vorgabe von Alutech grundeingestellt. (wiege ca. 100kg mit Rücksack)
Was mir aber in der letzer Zeit aufgefallen ist, dass bei schnellen groben Schlägen der Hinterbau zu macht und mich dann von den Pedallen wirft :( wass und wie muss ich was verändern, damit die Dämpferelemente bei schnellen Schlägen besser ansprechen?

Gruß und danke im Vorraus
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
Hallo zusammen,

ich fahre das Sennes Fr mit dem Cane Creek DBair CS Dämpfer und der Fox 36 FIT4 FLOAT Gabel.
Beide Federelemte wurden nach der Vorgabe von Alutech grundeingestellt. (wiege ca. 100kg mit Rücksack)
Was mir aber in der letzer Zeit aufgefallen ist, dass bei schnellen groben Schlägen der Hinterbau zu macht und mich dann von den Pedallen wirft :( wass und wie muss ich was verändern, damit die Dämpferelemente bei schnellen Schlägen besser ansprechen?

Gruß und danke im Vorraus

Das klingt danach als seien die 2,5 Umdrehungen HSC bei dir (auch) zu viel.

Ich habe zwar nun ein Fanes 5.0 aber gestern auch festgestellt das die HSC 2,5 zuviel des Guten ist und der Dämpfer, bei mir sogar trotz 25% Sag/16mm Hub, auf der etwas sprunggeladeneren Strecke nicht mehr freigibt als auf meiner mehr oder weniger CC Strecke.
Dazu sagten meine Füße nach dem ruppig schnellen Abschnit das dass Fahrwerk nicht satt lag.

Ich würde gern mal sehen wer es mit 13mm Hub,sprich 20% Sag bei HSC auf 2,5 packt den Hub annähernd bis auf 2-3mm Rest zu nutzen. Ich glaube das braucht schon einen 5-10 Meter Drop.

Von meiner Fanes 2.0 mit Vivid Air war ich da anderes gewohnt und ich behaupte das Kammervolumen CC DB Air CS und Vivid Air ist ähnlich groß. Also ist die Chance da das es an zu starker HSC Einstellung liegt.
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Servus, fahre auch ne Fanes 3.0 in S. Habe den kleineren Bruder des CC DBair , den DB Inline verbaut.
Mein derzeitiges Setting sieht folgendermaßen aus:

SAG = 16mm --> 25%
HSC = 2,5 (werde mal bei Wurzelgeschreddere 0,5 - 0,75 Umdrehungen öffnen zum Testen, fühlt sich hier etwas bockig an)
LSC = 11 Clicks
HSR = 1 1/4 Umdrehung ( hat sich in Stromberg auf dem Flowtrail für mich ganz gut angefühlt, schneller fühlte sich teilweise so nach "Hinterradnachtreter" an bei manchen Kickern)
LSR = 9 Klicks

Federwegsausnutzung ist der Strecke entsprechend in Ordnung.
Wiege selbst fahrfertig ca. 70 kG.
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
Mhm das könnte nun heißen das die 0,5 umdrehungen schon was aus machen. Werde erstmal 1,5 HSC testen.

Mich würde mal interessieren wie, nicht wieviel mm, die meisten hier ihren Sag eingestellt haben.

Ob dabei die LSC und HSC schon auf Empfehlung eingestellt waren oder ob alles offen war, der SAG eingestellt wurde und erst dann die LSC und HSC nach Empfehlung modifiziert wurde.

Zumindest schon eingestelle Druckstufen dürften doch zu einem anderen Druck führen oder irre ich ?
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
0
Also ich habe bei meiner Ersteinstellung des SAG tatsächlich LSC UND LSR ganz auf gemacht. So wird hier rein die Nachgiebigkeit der Luftkammer ohne Beeinflussung der anderen Parameter eingestellt.

Gruß
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
Servus,

hätte mal eine Frage.

Denkt ihr nicht, dass es auch ganz gut zu wissen wäre, ob man den Hinterbau in lang oder kurz fährt?
Bei meiner Fanes5 macht sich das ziemlich bemerkbar, was die Einstellungen am Dämpfer betriftt.
Das fängt bei 25-30PSI weniger Druck an (in kurz) und hört beim verringern des HSC und erhöhen des HSR auf.

Denke ja mal net, dass ich der einzige bin, der die Erfahrung gemacht hat, oder?
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
War das K-Wochenende mal mit 19mm Sag am Dämpfer unterwegs, HSR und HSC erstmal auf 1,5 zugedreht, LSR und LSC mal auf 10 zum start.

Ich bin ich die gewohnte 24km Runde zum dritten mal mit dem/der Fanes gefahren, 2x mit 13mm Sag hinten und nun einmal 19mm,Gabel war unangetastet. Tagesform/training wie auch immer. Das ichvon 10.8;11.8 und 13.8km/h Durchschnitt hatte ist eines was positiv war.

Was mir aber sehr positiv auffiel war das direktere Umsetzen der Pedalimpulse in Vortrieb. Da war weniger Dämpferwippen, daher konnte die LSC offener bleiben.
Schätze die Kettenlinie ist da besser.

Bei Runde Nr.3 war ein Freund mit Swoop 170 am start, evtl für einige Interessant,da war ein Monarch Plus drinn, er hat 100kg und für 30% sag braucht es da 270Psi.
Ich habe 92kg und brauche für ca. 30 % so 135PSI am Fanes mit CC Db Air CS.

Schon deftig,wo ich nun nicht glaube der Monarch Plus habe mehr Volumen als der CC DB Air CS,sondern im Gegenteil,eher weniger.
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
Naja, aufgrund der anderen Anlenkung und eines komplett anderen Dämpfers, sind da natürlich Unterschiede zu erwarten.
Ich fahre in der Fanes in Verbindung mit dem CC auch andere PSI Werte (deutlich weniger), als in meinem alten Radon Slide mit dem DebonAir.

Was die Einstellungen anbelangt. Ich bewege mich fahrfertig auch im 100kg Bereich.
Um die 13mm SAG zu erreichen, benötige ich ca. 180PSI
In der langen Einstellung hatte ich bei HSC 2,5 immer volle Federwegsnutzung bei derberen Einschlägen ins Flat. Aber nie einen spürbaren Durchschlag. Ich habe jetzt bei der kurzen Einstellung auf 2,25 reduziert und habe ein ähnliches Fahrgefühl und identische Federwegsnutzung.
Die HSR habe ich nach Umbau auf kurz etwas erhöhen müssen, da es mir zu etwas zu poppig war (vielleicht auch einfach nur ungewohnt). Diese habe ich aber auch nur um eine viertel Umdrehung auf 2,25 erhöht.

Was die Lowspeed angeht, bin ich mir noch nicht so einig. Auf schnelle Schläge ist mir der Hinterbau etwas zu nervös. Ich mags da gern glatt gebügelt. Würde ja dann bedeuten, dass ich die LSC etwas mehr öffnen müsste. Hier fahre ich noch die 13 Klicks laut Tune von Alutech.

An der LSR habe ich bisher nichts verändert und bin immer noch bei den 17 Klicks aus dem Tune. Da ich die Pedalperformace klasse finde und auch bergauf in offener Position, die Traktion richtig gut ist.
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
Probier die LSC ruhig mal nur auf 10 Klicks, ich habe ja 8kg weniger als du und daher bei 13mm nur 150-155Psi drinn.
17 Klicks LSR wäre mir zu viel,war es mir mit 13mm Sag schon ich kam da eher auf 13/14 Klicks.

Eigentlich wird die Pedalperformance durch die LSC und nicht die LSR geregelt. Sieht man auch am Cane Creek Diagramm,desto mehr LSC,desto mehr Pedal Efficiency.

Daher,Sag einstellen,LSC und LSR komplett auf, am besten glatten Asphalt fahren,kucken obs wippt, LSC so lang zudrehen bis das wippen ca. bei 1mm ist. Fertig.
LSR dann auf Schotter/Kopfstein so lang zudrehen bis man vom Schotter am wenigsten spürt, da kann man ruhig in 3 Klick Schritten voran gehen, wenns fast paßt liegt es nur noch an 1-2 klicks mehr oder weniger.

Ich kann gerade für LSC und LSR nur empfehlen den Imbus mit in die Hosentasche zu stecken,stört nicht, aber man kann on the Trail fix ändern und merkt die nächsten Meter direkt obs paßt oder doch ein bissl weniger bzw. mehr sein soll.

Slide Carbon mit Monarch Debon Air hatte ich auch,muss aber eingestehen,die Zugstufe des normalen Debon Air am Slide 160 Carbon fand ich am Ende überdämpft,was auch der Grund für den Wechsel war.
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
738
Ort
Kelheim
@Vogelsberger das deckt sich ziemlich genau mit meiner Erfahrung man kann sich zwar an das sehr straffe Fahrgefühl des Standard tunes gewöhnen, aber mit deutlich weniger hsc und lsr ist es komfortabler ohne bergauf wirklich schlechter zu sein.

Ich habe allerdings ein anderes "Problem". Ich habe einen Ccdba noch mit dem Standard Port und nicht mit dem Six Port high Flow und ich kann den Federweg nicht ganz ausnutzen, es bleibt immer ca. 1cm an Dämpferhub, den ich nicht nutzen kann.
Ich habe auch schon die HSC ganz raus und den SAG auf 35%, bringt aber auch nur sehr wenig.
Jetzt stellt sich die Frage, ob die XV luftkammer hier Besserung bringen würde oder ob das am zu kleinen Luftport liegt.
Ich muss halt auch relativ viel Druck fahren, da ich auch in der 95kg Liga spiele.
Hat da jemand einen Tip für mich?
Ach so, Rahmen ist ein Fanes 4.0 mit 26" und kurzer Hinterbaueinstellung
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
Ich würde da auf den Port tippen.
Die Xvol Can wird da nur wenig bringen, denn der Luftstrom wird dadurch ja nur geringfügig geändert.
Zumal du wahrscheinlich noch mehr Druck bräuchtest um auf den benötigten SAG zu kommen.

Da ich meinen CC selbst service weiß ich nicht, wie das bei den Dienstleistern von CC ist und ob man den nicht einfach umrüsten lassen kann.
Sollte meines Erachtens doch machbar sein. Man kann ja sogar den Climbswitch vom Coil nachrüsten lassen.
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
Der Servicepartner oder zumindest einer ist Cosmic Sports, ich würde mal bei Cosmic anrufen und fragen was den so ein Upgrade kostet insofern möglich.
Falls Socmic, die sollen ja mal etwas schwierig gewesen sein, würde ich mal Cane Creek direkt fragen um eine sichere Aussage zu erhalten.
Dann gibts ja noch andere die einen CC Service anbieten.
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
738
Ort
Kelheim
Danke für die Antworten,

Das hab ich schon befürchtet.

Ich werd einfach mal bei Cosmic anrufen, die waren das
letzte mal als meine MZ 55CR geknackt hat sehr hilfsbereit und ich konnte es dann auch selbst lösen.
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
Wenn ich meine Männergrippe überstanden habe, werde ich mich auf den Bock schwingen und testen.
Werde berichten.

Danke für die Tips.
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
So, habe die letzten beiden Tage endlich wieder etwas Zeit auf dem Rad verbracht und konnte mich in aller Ruhe wieder etwas den Einstellungen widmen.
In Verbindung mit meiner neuen Gabel, die mir der Jü netterweise verkauft hat, habe ich nun auch den Hinterbau etwas softer gestaltet und mich mal an die Vorgaben von @Vogelsberger gehalten und von dem Stand etwas rumprobiert.

Ich bin jetzt bei
SAG 13mm
HSC 2
LSC 10
HSR 2
LSR 15

Das ist so, zumindest für meinen Fahrstil, echt mega fluffig und passt sehr gut zur Formula 35 an der Front.
Einzig beim Einfahren in den Trail und zwischenzeitlichem Beschleunigen, ist mir die LSC dann doch viel zu weich.
Dafür fühlt es sich im Trail dann natürlich richtig gut an.

Das ist aber Stand jetzt die einzige Einstellung, an der ich noch etwas spielen werde. Der Rest ist nahezu perfekt.
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
Nach einigen Ausfahrten und feinem nachjustieren auf dem Trail, bin ich nach gestriger Kontrolle (habe während der Justage nie mitgezählt) wieder auf dem Einstellungsstand von letztem Jahr gelandet.

SAG 15mm
HSC 2
LSC 12
HSR 2
LSR 16

Scheint sich der Spruch "Never touch a running system." doch wieder zu bewahrheiten.
 
Dabei seit
16. September 2015
Punkte Reaktionen
148
Moin Männers,
bräuchte mal nen Tipp von den, bzgl. Fahrwerk, etwas erfahreneren Kollegen hier. Fahre eine Fanes 5.0 mit CC DB Air CS im Basetune (der ja gebau gebommen noch von der 4.0 stammt u nicht weiter angepasst wurde). Fahrfertig mit 110kg. Heißt ca. 225psi im Dämpfer. Nun hätte ich es ingesamt gerne etwas komfortabler, sprich feinfühliger im Ansprechverhalten. Besonders aber im Bereich der LSC, bei Wurzelteppichen, Treppen etc. Erster Gedanke ist erstmal nur den SAG erhöhen (ergo weniger Luftdruck?). Also weg von den 13mm. Habe meine ich zwdurch mal irgendwo mitgelesen, wo es dann hieß, dass ich bei Luftsruckanpassungen auch die anderen Einstellungen ändern muss!? Wer kann mir bei meinem Anliegen ev. ein paar Tipps geben, wie ich vom basetune ausgehend jetzt vorgehe?
 
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte Reaktionen
16
Ort
Saarland
Hast du dir die ganzen Posts über dir durchgelesen?

Mein jetziges Setup (einen Post über deinem) an der Fanes 5 mit kurzen Streben, ist eigentlich recht fluffig,
liefert aber dennoch genug Feedback.

Einfach mal testen und ggf. etwas nachjustieren.
 

Marce007

Bääm im Sinne von .... Bääm
Dabei seit
26. April 2014
Punkte Reaktionen
738
Ort
Kelheim
Jetzt hab ich mal noch eine doofe Frage, wie messt ihr denn euren SAG? Im stehen, also in Grundposition, oder im Sitzen mit Sattel oben oder Sattel abgesenkt?
Das macht ja schon ein paar mm Unterschied...
 
Oben Unten