Shimano-Bremsen entlüften geht nicht

Dabei seit
10. April 2019
Punkte Reaktionen
2
Hi Leute.
Ich kämpfe in den letzten Tagen ziemlich mit meiner Shimano MT501/ MT520 Kombo, mit den ich eigentlich zufrieden bin. Jetzt ist gerade mein Problem, dass das Entlüften der Hinterradbremse keine Wirkung hat. Ich habe versucht:
  • normales Entlüften von unten nach oben
  • Entlüften von oben nach unten
  • einen Bleedblock bearbeiten um die Bremse mit mehr Öl zubefüllen
Alles hat keinen Effekt. Der Hebel hat zwar ein wenig Gegendruck, aber um wirklich Bremsleistung zu erzeugen muss ich den Hebel bis zum Lenker ziehen. Die Symptome sind wie mit Luft im System oder zu wenig Öl.
Ich hab zwar schon einen altes Thema dazu gefunden, aber ein Neues sehen vielleicht mehr. Ich wäre euch sehr dankbar für Tipps, falls sogar jemand dasselbe Problem haben sollte (was ich nicht hoffe)
 
Dabei seit
21. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
43
Hast du die Griffweiten Verstellung ganz auf? falls nein, aufdrehen.!

Ansonsten Von unten nach oben entlüften mit Bleedblock, ruhig mal 2 Volle 100ml Spritzen durchjagen(Öl kannst du ja weiterverwenden) mit ein wenig druck, damit Luft "mitgerissen" wird, den Schlauch am besten festhalten von der Spritze oder mit einem kleinen Kabelbinder befestigen , damit er nicht abfliegt.
Wenn du das gemacht hast, spritze Hängen lassen, in den öl Behälter oben Öl Füllen und am Hebel Pumpen, dann den Hebel mit druck festhalten, unten kurz aufdrehen und sofort wieder zu drehen, der Griff verliert dabei ja an druck und geht bis zum Lenker. Jetzt den hebel loslassen wieder Pumpen und mal "Flitschen lassen" und das ganze Wiederholen, ich mache das immer 2-3x. Danach ist eigentlich "immer" ein knackiger Druckpunkt da.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.009
Hi Leute.
Ich kämpfe in den letzten Tagen ziemlich mit meiner Shimano MT501/ MT520 Kombo, mit den ich eigentlich zufrieden bin. Jetzt ist gerade mein Problem, dass das Entlüften der Hinterradbremse keine Wirkung hat. Ich habe versucht:
  • normales Entlüften von unten nach oben
  • Entlüften von oben nach unten
  • einen Bleedblock bearbeiten um die Bremse mit mehr Öl zubefüllen
Alles hat keinen Effekt. Der Hebel hat zwar ein wenig Gegendruck, aber um wirklich Bremsleistung zu erzeugen muss ich den Hebel bis zum Lenker ziehen. Die Symptome sind wie mit Luft im System oder zu wenig Öl.
Ich hab zwar schon einen altes Thema dazu gefunden, aber ein Neues sehen vielleicht mehr. Ich wäre euch sehr dankbar für Tipps, falls sogar jemand dasselbe Problem haben sollte (was ich nicht hoffe)
Hast du die Leitung evtl. gekürzt?
 
Dabei seit
10. April 2019
Punkte Reaktionen
2
Also Öl ist nicht drauf. Eagleone, deine Methode muss ich mal probieren, danke fürdie Anleitung.
Diddo, ich hab schon von einigen gehört, die ihre Bremsen immer überfüllen. Hilft es, wenn man die Kolben zurückdrücken will,das System zu öffnen? Dann kann das überschüssige Öl ja ablaufen. Oder meinst du in Benutzung kann sie kaputt gehen? Btw bestes Profilbild (°v°)
 
Dabei seit
21. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
43
Man kann Dieses System nicht "überfüllen" die Shimano Systeme sind offen. Habe es selber schon Probiert, Überfüllen bringt nix, außer bei zuviel Öl, das alles aus dem griff läuft oben, weil es ja "offen" ist.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.009
Man kann Dieses System nicht "überfüllen" die Shimano Systeme sind offen. Habe es selber schon Probiert, Überfüllen bringt nix, außer bei zuviel Öl, das alles aus dem griff läuft oben, weil es ja "offen" ist.
Wenn du oben zumachst und unten nachdrückst, dann den Stutzen unter Druck zumachst, kannst du die sehr wohl überfüllen?

Nochmal an den TE: hast du an der Leitung was verändert/gekürzt?
Wenn die Olive nicht richtig verpresst ist, hast du das Problem das du keinen Druckpunkt bekommst, weil undicht..
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
2.805
Ort
Neuss
Man kann Dieses System nicht "überfüllen" die Shimano Systeme sind offen. Habe es selber schon Probiert, Überfüllen bringt nix, außer bei zuviel Öl, das alles aus dem griff läuft oben, weil es ja "offen" ist.

Ja, es ist ein offenes System, sonst würde die Belagsnachstellung nicht arbeiten können und der Druckpunkt entsprechen kontinuierlich mit Abnutzung der Bremsbeläge wandern. Offen bedeutet, dass erst der Geberkolben es im Bedarfsfall schließt. Die Kolben stellen nicht wieder komplett zurück sondern, der Volumenunterschied wird durch Öl aus dem Ausgleichsbehälter (also am Geber) kompensiert. Um das Volumen im AGB variable zu halten nutzt man dort eine Membran.

Wenn du die Kolben 3mm rauspumpst und anschließend das System komplett befüllst, hast du mehr als die Sollmenge im System. Also ist es überfüllt. Punkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.009
Ja, es ist ein offenes System, sonst würde die Belagsnachstellung nicht arbeiten können und der Druckpunkt entsprechen kontinuierlich mit Abnutzung der Bremsbeläge wandern. Offen bedeutet, dass erst der Geberkolben es im Bedarfsfall schließt. Die Kolben stellen nicht wieder komplett zurück sondern, der Volumenunterschied wird durch Öl aus dem Ausgleichsbehälter kompensiert (also am Geber) kompensiert. Um das Volumen im AGB variable zu halten nutzt man dort eine Membran.

Wenn du die Kolben 3mm rauspumpst und anschließend das System komplett befüllst, hast du mehr als die Sollmenge im System. Also ist es überfüllt. Punkt.
so gehts latürnich auch :bier:
 
Dabei seit
21. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
43
Ja, es ist ein offenes System, sonst würde die Belagsnachstellung nicht arbeiten können und der Druckpunkt entsprechen kontinuierlich mit Abnutzung der Bremsbeläge wandern. Offen bedeutet, dass erst der Geberkolben es im Bedarfsfall schließt. Die Kolben stellen nicht wieder komplett zurück sondern, der Volumenunterschied wird durch Öl aus dem Ausgleichsbehälter (also am Geber) kompensiert. Um das Volumen im AGB variable zu halten nutzt man dort eine Membran.

Wenn du die Kolben 3mm rauspumpst und anschließend das System komplett befüllst, hast du mehr als die Sollmenge im System. Also ist es überfüllt. Punkt.
Ja, aber du hast nur die Menge an öl erhöht im System in diesem moment, nämlich das Volumen der Kolben, die um 3mm draußen sind, nicht den "druck" und das ist was die meisten meinen zu erreichen dadurch, was afaik nicht funktioniert ;)
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
3.522
Hast du die Griffweiten Verstellung ganz auf? falls nein, aufdrehen.!
......

Guter Tipp!
Mir ist an der Bremse meiner Holden nämlich aufgefallen, dass die Belagnachstellung bei komplett zurückgedrückten Bremskolben nur finktioniert, wenn genügend Weg des Geberkolbens vorhanden ist.
Funktioniert diese nicht sauber, dann ergibt sich auch kein Druckpunkt.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
2.805
Ort
Neuss
Ja, aber du hast nur die Menge an öl erhöht im System, nicht den "druck" und das ist was die meisten meinen zu erreichen dadurch, was afaik nicht funktioniert ;)

Zu viel Menge an Öl = Überfüllen. Ein Medium das quasi nicht komprimierbar ist - sonst würde doch kein halbwegs g'scheiter das als Bremsmedium nutzen - "unter Druck" einzufüllen sehe ich im Bereich der Esoterik. So wie dieses Antischwingungs-Aufklebenubsis die man ne zeitlang auf ein paar Pro-Bikes gesehen hat :D
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
2.805
Ort
Neuss
Diddo, ich hab schon von einigen gehört, die ihre Bremsen immer überfüllen. Hilft es, wenn man die Kolben zurückdrücken will,das System zu öffnen? Dann kann das überschüssige Öl ja ablaufen. Oder meinst du in Benutzung kann sie kaputt gehen? Btw bestes Profilbild (°v°)

Ja, du kannst das überschüssige Öl einfach aus dem System drücken aber wie gesagt, ich sehe keinen Vorteil darin ein sicherheitsrelevantes Bauteil außerhalb der Spezifikation zu betreiben.
Wie schon mehrfach gefragt: Hast du die Leitung gekürzt? Wenn ja: Gerade abgeschnitten, Stützhülse komplett drin und die Verschraubung mit dem passenden Drehmoment angezogen?

Und danke, endlich mal ein positiver Kommentar zu dem Bild :D
 
Dabei seit
21. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
43
Aus welchem Behälter?
Ebenfalls schon getestet?
Bremse oben zu, also kein Trichter, Kolben rauspumpen, unten nachdrücken,fertig.
Isso?‍♂️
habs am 615er und 640er und 785er griff schon probiert, alles verschlossen, unten reingedrückt mit der spritze, läuft oben am Behälter bei allen raus, was auch logisch ist, da dieser "offen ist" und mit offen meine ich nicht dicht verschraubt, da liegt nur ne Membran drin die von einem plastikdeckel leicht angedrückt wird einseitig...
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
4.732
Ort
Köln
Schon irgendwie lustig, wenn es nicht so traurig wäre. Ein Planloser befolgt Tipps von Planlosen, die meinen durch Überfüllung einer Bremse irgendetwas verbessern zu können, weil die Konstrukteure der Bremse ja keine Ahnung haben.

Ich würde einfach mal die Leitungen der Geber vertauschen, nochmal entlüften und gucken, was passiert. Wenn es dann vorne nicht klappt, hat der Geber einen weg.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.009
Schon irgendwie lustig, wenn es nicht so traurig wäre. Ein Planloser befolgt Tipps von Planlosen, die meinen durch Überfüllung einer Bremse irgendetwas verbessern zu können, weil die Konstrukteure der Bremse ja keine Ahnung haben.

Ich würde einfach mal die Leitungen der Geber vertauschen, nochmal entlüften und gucken, was passiert. Wenn es dann vorne nicht klappt, hat der Geber einen weg.
Ich hab nie behauptet, dass eine Bremse bei Überfüllung besser funktioniert..
Es ging nur darum, daß man eine Shimanobremse überfüllen kann.
Und das kann man?‍♂️
 
Oben