Shimano-Bremsen entlüften geht nicht

Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.927
Die Werksentlüftung mit echtem Vakuum ist bei Autobremsen sowie Bikebremsen tatsächlich absolut blasenfrei, aber hier geht es um die Service-Entlüftung. Die ist im Vergleich dazu nicht perfekt, isso ...
Beim Auto hatte ich eigentlich noch nie besondere Mühe, beim Bremsenentlüften. Beim Auto hast Du auch nicht das Problem, dass der AG Behälter Luftfrei sein muss, weil Du es ja eher seltener umdrehst, im Gegensatz zu Bikes. Und falls Du es doch mal umdrehst, ist Luft in den Bremsen eher das kleinere Problem...
Was die Anleitung hier im Film betrifft, kann es schon sein, dass die wirlich von Magura ist. Aber falsch ist sie trotzdem. Der Fehler liegt aus meiner Sicht ganz klar da, dass er zuerst oben die Spritze abzieht und den Stopfen reinmacht, bevor er am Sattel die Spritze abnimmt und den Stopfen reinmacht.
Er wendet zwar den Trick an, den Sattel unten abzuschrauben und kann vermutlich durch oben halten des Sattels infolgedessen den Ölverlust unten reduzieren, aber 100% auf gleiche Höhe bringt er ihn auch nicht. Und der Stopfen oben verhindert eben keinen Ölausfluss unten.
Diese Video Anleitung ist daher aus meiner Sicht schlicht und einfach Krampf.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
ODW
Rischdisch!
Beim Sattel Entlüften sollte der Bremshebel gezogen sein, um am Sattel durch Pumpen mit der Spritze einen Unter/ Überdruck zu erzeugen, Ein echtes Vakuum ist das nicht, aber damit können fest steckende Bläschen gelöst werden.
Beim Hebel Entlüften muss dieser abwechseln ca. 30-45° am Lenker nach oben/ horizontal/ unten gekippt werden, dabei den Hebel ständig schnalzen lassen, die Spritze/ Behälter steckt offen in der Entlüftungsbohrung des Gebers. Nach spätestens 10 min ist auch der letzte Rest Luft raus.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.665
Ort
Wien
Alter Schwede , wie soll in den AGB Luft rein wenn zugeschraubt ist . Und es kommt unten auch keine Luft rein beim abschrauben der Spritze . Das gehört zur Physik . Den währe es so würdest null Druckpunkt haben da eine Luftblase im Sattel das zuverläßig verhindern würde .
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.927
Alter Schwede , wie soll in den AGB Luft rein wenn zugeschraubt ist . Und es kommt unten auch keine Luft rein beim abschrauben der Spritze . Das gehört zur Physik . Den währe es so würdest null Druckpunkt haben da eine Luftblase im Sattel das zuverläßig verhindern würde .
Ach so. Na dann erklär mir doch mal, was passiert, wenn unten Öl rausläuft mit dem Stopfen oben schon montiert? Ich denke das passiert, weil das Loch der Schraube unten senkrecht steht und nicht 100% Waagerecht und auch nicht das Ende eines definierten Rohres ist, sondern in einen Bremssattel mit komplexem Innenraum mündet. Dadurch reicht es nicht, oben "das Loch zuzuhalten". Es läuft zwangsläufig Öl unten raus und Luft kann auch eindringen, was dem Öl D
den Austritt erlaubt. Wenn Du hingegen oben noch die Spritze mit Öl dran hast, läuft natürlich unten auch Öl raus, das fließt aber von oben nach und lässt somit unten keine Luftblasen. Schnell muß man natürlich sein, sowohl im einen, wie im anderen Fall. In meinem läuft sicher auch bei gleichem Zeitaufwand mehr Öl raus, aber es ist dann keine Luft mehr im System.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.418
Man könnte auch auf die ganz schlaue Idee kommen, den Bremssattel so zu halten, dass die Entlüftungsbohrung horizontal (und möglichst hoch) steht, so dass kein Öl rausläuft, in dem Moment, bevor man die Verschlussschraube reindreht. Aber wer zu faul ist, für den Entlüftungsvorgang mal kurz den Bremssattel abzumontieren (oder wenigstens das Fahrrad auf die Seite zu legen), den bestraft das Leben halt mit Luft da drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
1.927
Man könnte auch auf die ganz schlaue Idee kommen, den Bremssattel so zu halten, dass die Entlüftungsbohrung horizontal (und möglichst hoch) steht, so dass kein Öl rausläuft, in dem Moment, bevor man die Verschlussschraube reindreht. Aber wer zu faul ist, für den Entlüftungsvorgang mal kurz den Bremssattel abzumontieren (oder wenigstens das Fahrrad auf die Seite zu legen), den bestraft das Leben halt mit Luft da drin.
Ist halt auch fummelig und in dem Video hält der gute Herr den Bremssattel eben doch nicht ganz auf Hebel Höhe sondern leicht darunter. Insofern eher irritierend als sinnvoll.
 
Dabei seit
23. Januar 2011
Punkte Reaktionen
0
Bei mir habe ich das selbe Problem. Habe einen neuen XT Bremssattel M8000 montieren müssen, da bei dem Vorherigen Keramiksplitter im Inneren waren. Nach zig maligem Entlüften habe ich immer noch keinen knackigen Druckpunkt... Der Druckpunkt kommt später als bei der Vorderbremse und der Bremshebel der neu installierten Hinterbremse lässt sich leichter als die Vorderbremse über den Druckpunkt hinaus drücken. (was auch an der längeren Leitungslänge liegen kann, war aber beim alten Bremssattel auch nicht so) Kann es sein dass im Bremssattel immer noch Luft ist? (Der neue Bremssattel war nicht mit Öl gefüllt) Und wenn ja wie bekomme ich die Luft aus dem Bremssattel?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.631
Mache mal den Becher drauf und pumpe bei abgebautem Sattel ohne Behäge und ohne Bleed Block vorsichtig die Kolben ein Stück raus.
Ideellerweise nur soweit, bis die Belagsnachstellung noch nicht einsetzt (dann musst du nicht wieder zurückdrücken)

Dann machst du den Entlüfternippel nochmal auf und lässt ein wenig durchlaufen.
Einfach laufen lassen und oben nachfüllen, dass halt nicht leer wird.

Das machst du 4 oder 5 Mal in Folge und dann sollte sich der dem Entlüfternippel gegenüberliegende Bereich hinterm Kolben gefüllt haben.


Ganz zum Schluss mit Bleed Block drin und Entlüfternippel zu pumpst du solange, bis in Becher keine Blässchen mehr aufsteigen.
 
Dabei seit
23. Januar 2011
Punkte Reaktionen
0
Danke für den Tipp! Ist etwas besser geworden aber noch nicht perfekt.
Aus dem Entlüftungsnippel kam keine einzige Blase, was mich etwas wundert.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.631
Machs nochmal.

Drehe den Bremssattel so, dass die Luft über die Verbindungsbohrung nach oben, raus aus der Entlüfterschraube kommt.
Wichtig ist, dass sich beide Bremskolben bewegt haben.

Das Problem ist, wenn Luft in der dem Entlüfternippel gegenüberliegenden Seite ist, sich der Bremskolben nicht bewegt, sondern nur der andere.
Pumpe mal die kolben ruhig einen Pumpenhub raus, den anderen dabei festhalten, lasse dann nochmal durchlaufen.

Das dauert...
 
Oben