Shimano Bremssattel auf anderen Adapter - Konusscheiben zwingend?

Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Hi zusammen! Fühle mich blöd =). Konnte mein Problem in keinem Thread finden: Ich will kaputte Magura Bremsen durch meine Shimano vom alten Bike ersetzen. Was sich ändert: der Adapter natürlich, und die Schraubenlängen. Nix passt zusammen, frage mich ob ich die Konus-Scheiben der Shimano am neuen Adapter brauche. Oder, welche Schraubenlänge ich brauche, ich denke 25mm, gibts nicht von Shimano.
Ich versuche knapp& deutlich:
Die Bilder:
1: alter Adapter, alles Shimano.
2: neuer Adapter, mit den 19mm Magura-Schrauben, ohne Konusscheiben. (nicht ganz eingeschraubt, nicht verwirren lassen)

1.jpg
2.jpg

  • Altes Canyon: Shimano-Schrauben LÄnge 38 und 32 mm. Durch Adapter in den Rahmen. MIt Konus-Scheiben.
  • Neues Cannondale: Magura-Bremssattel mit Schrauben 19 mm am Adapter. Und Adapter am Rahmen mit extra Schrauben. Hier soll die Shimano dran.
Wenn ich nun die Konusscheiben am Cannondale dazunehme, sind die 19mm Schrauben zu kurz. Die Shimanos sind viel zu lang. Ich bräuchte 25-30mm. Zumindest ein Gewinde im Adapter ist Sackloch, 15mm tief.

KAnn es sein dass man Konus-scheiben nur braucht, wenn (wie beim alten Canyon) die 2 Schrauben DURCH Adapter in den Rahmen gehen? Während die Magura war ohne Konusscheiben, vielleicht weil der extra am Rahmen befestigt ist.
Oder weil, wie mir scheint, am Shimano-Bremssattel die Aufnahme leicht schräg ist (warum, ist mir schleierhaft)?

( und habt ihr vielleicht gleich nen schrauben-versender-link zur hand? Habe hier viele browsertabs offen =), nicht sicher welches Material, Feinheiten etc..

Frage mich halt auch, wenn es nicht mein Umbau wäre - welche Schraubenlänge würde Shimano dann bereitstellen? Oder wäre das dann ein anderer Adapter? Ich denke, Adapter sind Rahmen- und BremsscheibenDurchmesser-spezifisch, aber unabhängig von Bremse/Marke. Richtig?

DANKE!
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
Ah Danke! Kannst du erklären, warum nur bei dem PM-Adapter? Und wie gesagt, die "Ösen" am Shimano Sattel sind leicht schräg (Blick in Fahrt-Richtung), so dass ich denk, die Konusscheiben gleichen das aus. Warum schief gebaut ist mir ein Rätsel...
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
5.912
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Solange die Schraubenköpfe/Beilagscheiben plan auf den Flanschen der Bremszange aufliegen, können die Ausgleichscheiben entfallen.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
5
Ort
Werdenfels
DAnke! Aber ich frage mich wie exakt "plan" heißt. Hundersttel oder so...
UNd warum würden die Schraubenköpfe NICHT plan aufliegen? Also bei Shimano original. Wenn Flansche schief sind, denke ich, und frag mich warum die schief sind... Da ich die ja verbaue, müsste ich Konusscheiben mitnehmen.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
5.912
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Warum schief gebaut ist mir ein Rätsel...
Die Bremszange/Belag muss korrekt auf den Durchmesser/Umfang der Scheibe ausgerichtet werden. Das erfordert einen bestimmten Winkel, den der Adapter durch verschieden lange Distanzstücke an den Enden sicherstellt. Jetzt hätte man natürlich hingehen können und die Oberseite der Bohrungen des Adapters lotrecht zur Bohrung im Rahmen/Gabel herstellen können. Ist einerseits mit Aufwand verbunden und andererseits hat man etwaige Toleranzen dann doch nicht im Griff. Daher die Ausgleichscheiben. Die sitzen immer 100%.
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte Reaktionen
166
Ort
Graz
KAnn es sein dass man Konus-scheiben nur braucht, wenn (wie beim alten Canyon) die 2 Schrauben DURCH Adapter in den Rahmen gehen? [...]
Oder weil, wie mir scheint, am Shimano-Bremssattel die Aufnahme leicht schräg ist (warum, ist mir schleierhaft)?
Diese beiden Punkte hängen zusammen.
Bei einem Adapter bei dem man ein paar Schrauben durch Bremssattel und Adapter schraubt ist es nicht möglich die Fläche Bremse - Adapter parallel zu der Fläche Adapter - Rahmen/Gabel, also senkrecht zu den Schrauben zu machen - deswegen gehen die Schrauben zwangsweise schräg durch den Sattel und man braucht zum Ausgleich diese Konusscheiben unter dem Schraubenkopf.

Bei einem Adapter, der dagegen mit einem Paar Schrauben an Rahmen/Gabel befestigt wird und zwei Gewindebohrungen für ein weiteres Paar Schrauben zum Befestigen des Bremssattels hat, gibt es keinen Grund die Aufnahmefläche zur Bremse nicht senkrecht zur Achse der Schrauben zu machen, weswegen man in diesem Fall ohne diese Konusscheiben auskommt.

(Ausnahme sind hier Bremssättel, bei denen die Verwendung von Konusscheiben unabhängig vom Adapter vorgehen ist, wie bei einigen, zum Großteil alten Bremsen von Avid/SRAM. Da sind diese Konusscheiben aber nicht nur unter dem Schraubenkopf sondern auch zwischen Bremssattel und Adapter notwendig.)
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.940
Ort
Wien
Da siehst ganz deutlich warum du bei diesem Adapter die Scheiben brauchst ( und auch verschieden lange Schrauben )

Shimano-Scheibenbremsadapter.jpeg
 

Anhänge

  • Shimano-Scheibenbremsadapter.jpeg
    Shimano-Scheibenbremsadapter.jpeg
    25 KB · Aufrufe: 10
Oben