Shimano Di2: Interne Verlegung bei 2017 Trek Crockett

Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
17
Hallo zusammen,

ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und konnte schon von dem einem oder anderem Thread profitieren bei eigenen Umbauten.

Mich hat aktuell der Basteltrieb gepackt und ich möchte mein 2017er Trek Crockett auf 1x und Di2 umbauen. Dafür habe ich schon eine Easton EA90 Kurbel, ein XT-M8050 und DA 9070 hier. Aktuell rätsel ich aber noch etwas wegen der Verkabelung, vorallem weil der Rahmen a) nicht dafür ausgelegt ist und b) es keine Öffnung zwischen Unterrohr und BB gibt.

Ich überlege ob ich das Kabel vom Lenker durch das Unterrohr in die mittlere Bohrung des Tretlagergehäuses zum Sattelrohr führe. Vermutlich müsste ich das Loch aber etwas aufbohren. Dann Batterie, BT-Einheit und Junction B mit einem langen Kabel ins Sattelrohr/-stütze und von dort dann wieder mit einem Kabel wieder durch das Tretlagergehäuse in die Kettenstrebe.
Hat sowas hier schon jemand gemacht?
Durch die neue Kurbel habe ich natürlich auch wieder etwas weniger Platz im Tretlager (Easton BB86 Lager für eine 30mm Welle).

9EB597B8-8F28-4F48-A710-FFF547E49E5E.jpeg
D83B1684-9C25-42D3-A070-B6E443781656.jpeg
03B7E7A5-6227-4D34-8227-E3370E5F33C3.jpeg
 
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
17
Kleiner Nachtrag, falls sonst jemand auf ein ähnliches Problem stößt. Mir ist aufgefallen, dass sich die Schraube in der Nietmutter der Schutzblechhalterung festgefressen hat. Darauf hin habe ich sie kurzer Hand ausgebohrt und das Di2 Kabel aus dem Unterrohr unterhalb des Tretlagers in diese Bohrung geführt:



Das Kabel für das Schaltwerk habe ich aus dem Sattelrohr durch das Tretlagergehäuse in die Kettenstrebe gefädelt. Nichts davon ist eigentlich so dafür gedacht worden, aber mit Hilfe eines (günstigen) Cable Routing Tools ging es erstaunlich einfach.

Hier der Gesamtaufbau nach der ersten Tour und anschließender Reinigung:

 
Oben