Shimano ME5 und ME7: Neue Schuhe für den AM- und Enduro-Einsatz

opossum

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
13. August 2006
Punkte für Reaktionen
804
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
2.165
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche


Ich gurke mit dem 2019er ME5 durch die Gegend und bin von den Teilen absolut überzeugt. Fühlt sich auf einem Saint SPD-Pedal sehr satt an, der Flex der Sohle ist ein perfekter Kompromiss aus Effizienz und Gefühl, man klickt sehr gut ein und aus, hat beim Laufen endlos Grip und BOA hat halt die bekannten Vorteile (weswegen ich auch keinen ME7 genommen habe).

Schade das es bei dem neuen Modell nicht mehr die Michelin Sohle gibt. Da wird man wohl etwas mehr Distanz zum ME7 schaffen wollen.
 

nib

Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
149
Standort
Schweiz
ich habe beide, den ME5 und den ME7.
Der Me5 finde ich auf langen Touren unbequem, mir schläft der Fuss ein, was ich sonst noch nie hatte. Obwohl ich sonst BOA gut finde, beim ME5 finde ich es mässig. Eigentlich habe ich den nur noch, weil fast neu...
 

zEpHy2k

Thank you, bicycle!
Dabei seit
6. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
535
Standort
Chiemgau
Leider wurde ein riesen Nachteil am ME7 nicht verbessert: Die Anbringung des Ratschen-Gurts außen am Schuh.
Bei ernsthaftem Enduroeinsatz reißt man super leicht die in die Seite des Schuhs eingenähte Einhängung ab und der Schuh ist reif für die Mülltonne. Viel zu exponiert. Mir selber nach kurzer Zeit durch einen Steinkontakt am linken Schuh passiert, wo es sich aber glücklicherweise noch reparieren ließ. Am rechten Schuh gibt es deutliche Spuren von ähnlichen Kontakten und es ist nur eine Frage der Zeit bis hier etwas kaputt geht. Sehr schade, da es ansonsten der beste Schuh ist den ich bis jetzt gefahren bin...
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte für Reaktionen
0
Bin begeisterter Shimano-Nutzer,
Aber der ME 7 ist Schrott: Die Sohle hat innerhalb kürzester Zeit abgelöst, natürlich bei einem längeren Auslandsaufenthalt, Tausch also ausgeschlossen. Beim örtlichen Schuhmacher wieder kleben lassen. Kurze Zeit später auf einer Wochenendtour der andere Schuh. Da auf dieser Tour eine Abschnitte nur zu Fuß zu bewältigen waren, ist die abgelöste Sohle natürlich gebrochen. Ergebnis: Schuh ist total hinüber.
Erkenntnis: nie wieder Shimano Schuhe.
Da verbrenne ich mein sauer verdientes Geld lieber, oder investiere wieder in Specialized Schuhe!!!!
 
Oben