Shimano #newbikeday – Episode 2: Wie man sein Bike nach jeder Fahrt reinigt

Route66

Runter kommen sie alle;-)
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
312
Ort
75433
Alter Hut...


Ich meine, ich hätte so ein Ding sogar schon mal irgendwo aufgebaut gesehen. Ischgl??

Super :daumen:

Nachdem wir jetzt auf der Arbeit endlich JobRad haben werd ich das unserer Haustechnik gleich mal weiter leiten und als weiteren Benefit für die MA vorschlagen :awesome:
 
Dabei seit
28. August 2006
Punkte Reaktionen
315
Ort
Bensheim
Pflegen hat ja nix mit Wasser und reinigen zu tun. Nach Regenfahrten oder sehr staubigen wird die Kette / Antrieb gereinigt und geölt. Die Tage mal den Sand aus dem letzten Urlaub vom Rad gewaschen. Aber während der Tour. Wir haben einen Schlauch am Fuchstrail. Dann fährt man das Rad auch schön trocken.
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
1.344
Die wenigen male die ich Wasser benutze mache ich das übrigens ganz ungeniert und sorgenfrei an der Tanke mit dem berüchtigten Hochdruckstrahler - mit bisschen Hirn und Abstand passiert da nämlich gar nix ausser dass es sauber wird was ja Sinn der Übung ist. Lagerverschleiss in 4 Jahren und schonungslosem Einsatz: 1x Rahmenlager erneuert (1 hatte es nötig, die anderen hätten noch Zeit gehabt aber wenn schon auseinander ist macht man alle, 1x Nabe vorne, 2x Nabe hinten, 1x Freilauf und 1x Steuersatz. Vor jeder Ausfahrt Tauchrohre etc. abwischen und Kette, Kassette etc. durch Bürste laufen lassen, dry lube benutzen, easypc.
 

null-2wo

my bike looking like a crash dummy drove.
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
84.591
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
holy-water-holy.gif
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
4.104
Ort
BikeNation:)
Wird langsam Zeit das mal einer kommt und hier eine vollautomatische Bike Waschanlage präsentiert,
gibt echt anscheinend keine anderen Probleme auf der Welt wie ein dreckiges Rad :lol:

PS: ich benutz mit Gas aufgeheitztes Wasser
TCS Basel hat sowas auf em Hof stehen :daumen:
Erste vollautomatische Velo-Waschanlage in der Schweiz
Welches Programm hätten sie gerne :D
ProgrammBeschreibungPreis
ECOUmweltfreundliche Basis-Wäsche
ohne Reinigungsmittel
CHF 6.-
ECO + DRYUmweltfreundliche Basis-Wäsche
zusätzlich mit Trocknung
CHF 8.-
PREMIUMIntensivpflege mit zusätzlichem Reiniger,
Ultraschall & Problemstellenreinigung
CHF 10.-
PREMIUM + DRYIntensivpflege Premium
zusätzlich mit Trocknung
CH 12.-
tcs-velo-wasch-anlage-01-08cd17b64feb414g3dee39113aec3df8.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Juli 2022
Punkte Reaktionen
20
Ort
Köln
Radwäsche mit einem Hochdruckreinigungsgerät scheint aber auch ein Fetisch zu sein. Dachte ich mir jedenfalls so manches mal schon, wenn mein Blick Richtung Waschstation in so Bikeparks ging. Ja, selbst nur staubig müssen die Räder da dran glauben. :ka:
Also beim Hochdruckreiniger gebe ich dir recht, aber "nur staubig" ist ja mal Quatsch. Grad der ultra feine Quarz Staub den ein Bikeparkbesuch mit sich bringt ist die Pestilenz schlechthin für Gabel, Lager, Dropper etc.
 
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
280

bubble blower

Every time is bubble time!
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
498
Ort
Atzendorf
Also beim Hochdruckreiniger gebe ich dir recht, aber "nur staubig" ist ja mal Quatsch. Grad der ultra feine Quarz Staub den ein Bikeparkbesuch mit sich bringt ist die Pestilenz schlechthin für Gabel, Lager, Dropper etc.
Aber dafür muß dieser Staub ja auch in die Systeme eindringen, was er während der Nutzung des Rades unweigerlich tut. Das Zeug, was dann halt noch an den Oberflächen hängt, ist doch nur ein optischer Mangel im Auge des jeweiligen Betrachters.
 

null-2wo

my bike looking like a crash dummy drove.
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
84.591
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
Aber dafür muß dieser Staub ja auch in die Systeme eindringen, was er während der Nutzung des Rades unweigerlich tut. Das Zeug, was dann halt noch an den Oberflächen hängt, ist doch nur ein optischer Mangel im Auge des jeweiligen Betrachters.
man kriegt den staub aus den lagern raus, wenn man ordentlich mit dem hochdruckstrahler draufhält. am besten noch durchfedern dabeoi, kurbel drehen usw. damit man auch in die letzte ecke kommt. dann drückt's den schlonz einfach hinten raus :awesome:
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.349
Ort
Reutlingen
Bin ich froh, dass ich nicht der einzige bin, der sein Bike quasi nie wäscht.
Mein Bike wird genau 2 Mal im Leben gewaschen. Zum ersten Mal, wenn es komplett zusammengebaut wird. Und das zweite Mal, wenn es wieder verkauft wird.
Dreck hält die Kiste zusammen und schützt. Funktioniert seid 28 Jahren schon so.
Ab und an wird die Kette mal gereinigt und geölt.
Federelementen werden maximal entstaubt.
Alles andere wird in meinen Augen überbewertet.




Sascha
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
1.331
Ort
Lohmar
Bei der Trockenheit reinige ich nur hin und wieder die Kette. Da legt sich schon einiges an Staub drauf. Im Winter sieht das schon anders aus. Wenn nass und schlammig war, wird das Bike incl. Antrieb und Kette ordentlich gereinigt. Wasser kommt aus der Zisterne.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.458
man kriegt den staub aus den lagern raus, wenn man ordentlich mit dem hochdruckstrahler draufhält. am besten noch durchfedern dabeoi, kurbel drehen usw. damit man auch in die letzte ecke kommt. dann drückt's den schlonz einfach hinten raus :awesome:

Vorsicht, das könnte tatsächlich noch einer als 'richtig so' glauben. :D

'Abber dess macht man doch am Audo aach soo.'
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
2.229
Ort
Augsburg
Also beim Hochdruckreiniger gebe ich dir recht, aber "nur staubig" ist ja mal Quatsch. Grad der ultra feine Quarz Staub den ein Bikeparkbesuch mit sich bringt ist die Pestilenz schlechthin für Gabel, Lager, Dropper etc.

sehr richtig, ein Kollege von mir hat durch den ultrafeinen Staub und kein einziges mal waschen oder diesen entfernen seinen Dämpfer kaputtbekommen. Daher -->
Bin ich froh, dass ich nicht der einzige bin, der sein Bike quasi nie wäscht.
Mein Bike wird genau 2 Mal im Leben gewaschen. Zum ersten Mal, wenn es komplett zusammengebaut wird. Und das zweite Mal, wenn es wieder verkauft wird.
Dreck hält die Kiste zusammen und schützt. Funktioniert seid 28 Jahren schon so.
Ab und an wird die Kette mal gereinigt und geölt.
Federelementen werden maximal entstaubt.
Alles andere wird in meinen Augen überbewertet.
kannst du so machen, aber mach das mal mit ner Formula oder älteren Marzocchi Gabel so. Die wird dir nach ein paar Monaten richtig bockig wenn du den (o.g.) feinen Staub nicht regelmäßig entfernst und nen Tropfen Gabelöl auf die Staubabstreifer gibst.
Soll zwar Leute geben bei denen das irgendwie nicht so ist, aber wenn man im Wald schon die Kette quietschen hört von weitem, dann ist das nicht nur schnellerer Verschleiß, sondern kostet auch zusätzliche Kraft.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.349
Ort
Reutlingen
sehr richtig, ein Kollege von mir hat durch den ultrafeinen Staub und kein einziges mal waschen oder diesen entfernen seinen Dämpfer kaputtbekommen. Daher -->

kannst du so machen, aber mach das mal mit ner Formula oder älteren Marzocchi Gabel so. Die wird dir nach ein paar Monaten richtig bockig wenn du den (o.g.) feinen Staub nicht regelmäßig entfernst und nen Tropfen Gabelöl auf die Staubabstreifer gibst.
Soll zwar Leute geben bei denen das irgendwie nicht so ist, aber wenn man im Wald schon die Kette quietschen hört von weitem, dann ist das nicht nur schnellerer Verschleiß, sondern kostet auch zusätzliche Kraft.
Also meine Selva (Symion Tuning) läuft seit einem Dreiviertel Jahr ohne jegliche Pflege immer noch so, wie sie von Symion kam.
Der Oberhammer.
Hatte eigentlich erwartet, dass sich das nach ein paar Fahrten erledigt hat.
Daher geht meine Mezzer jetzt auch noch zu ihm.



Sascha
 
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
738
Ich habe dieses Jahr nicht einmal mein Rad geputzt. Regnet ja nicht. Das einzige was ich mache sind nach jeder Fahrt die Standrohre, Dropper und die Kette abwischen. Alle paar Fahrten Öl auf die Kette. Reicht! Ja es ist eingestaubt. Aber wen störts? Wasser macht sehr viel mehr kaputt auf Dauer.

Ich wasche das Rad nur, wenns ichs auch im Nassen gefahren bin und auch eingesaut ist.

Gibt auch Leute die immer an ihren Bremsen fummeln müssen. Wozu?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
12.549
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Der neue Dreck wäscht den alten ab. So handhabe ich das, wenn es um den Rahmen geht. Alle anderen Sachen brauchen ebenfalls kein Wasser. Die Kette mit einem WD40 getränkten Lappen durchziehen und anschließend ölen.

Federelemente und Sattelstütze mit einem Mikrofasertuch säubern.

Das wars. Wozu waschen, wenn es bei der nächsten Ausfahrt eh wieder dreckig wird?

Wenn man sein Rad natürlich zum Anschauen mit ins Wohnzimmer nimmt, mag das anders sein. Es gibt tatsächlich Leute, die kommen zu jeder Ausfahrt mit einem blitzblanken Rad.
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
1.344
Der neue Dreck wäscht den alten ab. So handhabe ich das, wenn es um den Rahmen geht. Alle anderen Sachen brauchen ebenfalls kein Wasser. Die Kette mit einem WD40 getränkten Lappen durchziehen und anschließend ölen.

Federelemente und Sattelstütze mit einem Mikrofasertuch säubern.

Das wars. Wozu waschen, wenn es bei der nächsten Ausfahrt eh wieder dreckig wird?

Wenn man sein Rad natürlich zum Anschauen mit ins Wohnzimmer nimmt, mag das anders sein. Es gibt tatsächlich Leute, die kommen zu jeder Ausfahrt mit einem blitzblanken Rad.
Soll Leute geben die mehr Zeit mit Putzen als Fahren verbringen, habe ich gehört...
 
Oben Unten