Shimano Saint am Trailbike sinnvoll?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo zusammen,

    ich habe im Herbst bei einer Verlosung mitgemacht und Ende November eine Saint Bremse Vorne und Hinten gewonnen.
    Juhu erstmal.
    Allerdings fahre ich ein GT Sensor (Trailbike) und kein Downhill- oder Freeridebike. Ich bin mit der verbaute Shimano Bremse aber nicht ganz so zufrieden was die Performance angeht, macht es Sinn die Saint als Downhillbreme ans Bike zu bauen oder lieber verkaufen und eine Shimano 8020 dafür kaufen? Ich wiege mit Rucksack ca 105kg und bin öfters in der Alpen, Schwarzwald und so unterwegs.
    Ist die Dosierbarkeit echt so schlecht wie einige Tests schreiben?

    Danke für eure ernsthaften Kommentare, ich bin nicht der der damit Autobahnbrücken meistern möchte
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. imfluss

    imfluss Vegetable.

    Dabei seit
    09/2012
    Klar macht das Sinn.
     
  4. DerandereJan

    DerandereJan Bonvivant du Palatinat

    Dabei seit
    08/2008
    Beste Bremse! :daumen:
     
  5. brmlm

    brmlm

    Dabei seit
    09/2015
    Saint = 8020 zumindest bis auf Kleinigkeiten.

    Somit ran damit und glücklich werden.
     
  6. Ok danke, ich dachte weil ja Gravity auf dem Karton steht ob die nicht zu overdressed ist.

    Danke nochmals
     
  7. Kann eine Bremse overdressed sein?
     
  8. Eigentlich nicht. Es gab hier ja das Thema wo einer die Saint wollte weil er Autobahnbrücken rauf und runter muss, da evtl vielleicht schon. Aber bremspower kann man ja nie Zuviel haben denke ich
     
  9. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Ich würde die zwar auch nicht für den Zweck kaufen (da recht teuer), aber wenn ich sie schon hätte, käme die auch dran. An die Dosierung gewöhnt man sich doch sicherlich. :)
     
  10. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Ich würde da auch über die XTR 9120 nachdenken. Leichter, genausoviel Power und dosierbarer.
     
  11. Aber er hat doch nunmal Grade ne gratis Saint da liegen :ka:
     
  12. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Oh ähm... das habe ich wohl überlesen. Dann dran damit!
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. ---

    --- fussing and fighting

    Dabei seit
    07/2011
    Eine Bremse kann tatsächlich unterfordert sein.
     
  15. brmlm

    brmlm

    Dabei seit
    09/2015
    Wie eussert sich das? (ernsthafte Frage)

    Ok, so spässe wie Karbon-Keramik Bremsen oder Spezielle Rennsportbeläge die erst ab einer gewissen Temperatur richtig Bremsen, aber sonnst?
    Ok, da gibts (angeblich) noch so Shimano fehlkonstruktionen an Bremsbelägen die nach längerer Standzeit nicht mehr bremsen wollen.

    Hatte ich bisslang zumindest noch keinen Fahrbaren untersatz bei dem sich wenig Bremsen negativ geäussert hat.
     
  16. yaegi

    yaegi

    Dabei seit
    01/2006
    z.B. durch verglaste bremsbeläge. ich benutz mein bike zeitweise über längere zeit um nur im flachen zur arbeit zu gurken. das luschigebremse poliert dir über dauer richtig schön die beläge glatt :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17.  
  18. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Das wären dann die Resin Beläge. Diese brauch man dann aber nur mal bei einer Abfahrt kräftig bremsen und schon geht das wieder.
     
  19. Ich habe diese Saison an mein Trance 2 eine ZEE verbaut, zudem vorne noch eine 203er Scheibe...
    Langsam bin ich mit der Bremsleistung zufrieden. Und das, obwohl ich, gerade für GA, oft nur auf dem Altmühlradweg unterwegs bin.
    Allerdings macht hier vor allem im Sommer aufgrund der Massen an unkontrolliert fahrenden Radurlaubern eine leistungsfähige
    Bremse auch Sinn.

    Und entgegen der Warnhinweise in der Anleitung: Mit der Bremsanlage lässt es sich auch auf der Straße wohldosiert und gefühlvoll
    abbremsen..

    S.
     
  20. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Wie ist das zu verstehen?
     
  21. Mißverständlich? Im Sinne "pimp my bike" Schritt für Schritt?...

    Ganz ohne Wortklauberei bin ich mir nicht sicher, ob das Ding die Power so bringt, die ich mir vorgestellt hatte.

    Besser als die original verbaut Deore M615 ist sie auf alle Fälle. Aber evtl. liegt es an meiner mangelnden
    Scheibenbremsenerfahrung (nach knapp 30 Jahren von Canti ein paar Monate auf M615, dann auf die ZEE), dass ich
    mangels Vergleich zu hohe Erwartungen hatte. Und als alleinfahrender Solobiker keinen Mitbiker mit Vergleichsbremsen kenne.

    Stehen bleibt das Rad schon. Mein Frau (fährt nur Citybike) meinte beim Testrollen "Willst Du mich umbringen!?"...

    Ich bin nur irritiert, beim langsam Rollen mag mir ein Stoppie wohl gelingen, aber bei schnellerer Fahrt habe ich
    nicht das Gefühl, durchs Bremsen über den Lenker gehen zu können...

    Hinten hatte ich mit der Zee auch "lange" Probleme, die wollte irgendwie nichts zum Stoppen beitragen und
    fing mittendrin an, erbärmlich zu quitschen. Das konnte ich mittlerweile mit einer neuen Scheibe (RT66) verbessern.

    Wahrscheinlich liegen meine "Probleme" eher im Bereich zu hoher Erwartungen gepaart mit durch zu langer Bremserfahrung
    optimaler Gewichtsverlagerung und (zu)viel Fingerspitzengefühl...

    S.
     
  22. sharky

    sharky TwentyNEIN

    Dabei seit
    05/2002
    dass man bei voller fahrt keinen stoppie hinlegt finde ich per se nicht schlecht... hat man ja nix von außer aua
    manches was du schreibst kann man auch auf falsches oder nicht durchgeführtes einbremsen erklären
     
  23. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Denke ich auch. Den Stoppie aus voller Fahrt habe ich bisher auch mit keiner Bremse geschafft (Saint 820, Hope V4, Cura 2). Die XTR 4pot muss sich noch beweisen bzw. ganz eingefahren werden.
     
  24. Ganz ehrlich, dann stimmt was nicht. Wenn ich an meinen Rädern (Saint oder XT) ohne Gefühl in dir Vorderradbremse greifen würde, wäre eine unsanft Landung garantiert! Sind deine Beläge/Scheiben verschmutzt oder hast du evtl. einen weichen Druckpunkt.

    Gruß xyzHero
     
  25. Kurze Frage noch, könnt ihr mir centerlock Scheiben dafür empfehlen oder sollte ich die Shimano icetech Scheiben nutzen, weil centerlock gibt es ja ohne Adapter nicht viel Auswahl. Es gibt ja dann dafür nur einen Shimano Adapter für den bremssattel oder gibt es einen speziellen für die Saint?
    Normal 160 auf 203 oder?

    Danke
     
  26. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Icetech gibt es sowohl Centerlock als auch 6-loch. Wenn du Centerlock Naben verbaut hast, dann kannst du auch 6 Loch Scheiben fahren. Da gibt es genügend Adapter für (Trickstuff Sternschnuppe, DT-Swiss etc.).

    Shimano Adapter für den Bremssattel gibt es von Shimano mehrere. Je nach Gabelaufnahme brauchst du für eine 203mm Scheibe einen +23 bzw. +43mm Adapter. Hinten ähnlich. Ein paar Angaben zu den Komponenten wären sehr hilfreich um genauer zu werden.
     
  27. Stoppie erfordert halt auch noch aktives mitarbeiten

    aber bei schnellerer Fahrt nicht durch Bremsen über den Lenker gehen zu können ist komisch, würde behaupten da stimmt was nicht, sollte mit fast jeder funktionierenden Scheibenbremse passieren