Shimano Saint BR-M820 - Druckpunkte trotz entlüften "komisch"

Downhill123

WANDDCK
Dabei seit
22. Januar 2014
Punkte Reaktionen
0
Hi hab dam mal ne frage zu dem saint m810 bremsen bei mir kommt da beim hebelweiten verstell schräubchenn bischen öl raus wenn ich sie über nacht nicht bewege und dan wieder benutze ist das normal oder überschüssiges öl drin oder so? Es ist aber minimal
 

waldcrosser

DH zum gasen, AM für die Fitness
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Heinsberg (bei MG)
Endlich ein Update von mir: habe meine Bremsen wieder, laut Paul Lange gab es bei einer bestimmten Charge der Bremshebel undichtigkeiten. Habe nun meine alte Bremsanlage mit neuen Hebeln bekommen.

Werde hintereinander entlüften und den aktuellen Stand posten
 
D

Deleted 77507

Guest
Warum es dazu keine Info/Rückruf von Paul Lange gibt ist mir ein bisschen unverständlich... Naja bei magura musste es ja auch erst im bike test rauskommen...
 

waldcrosser

DH zum gasen, AM für die Fitness
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Heinsberg (bei MG)
Wenn es nur eine bestimmte Charge betrifft eine Rückrufaktion zu starten finde ich etwas heftig. In dem Fall kommen die Kunden auf einen zu, so macht es die ganze Industrie. Bei YT gab es ja auch keine Rückrufaktion aufgrund der brechenden streben wenn ich mich nicht irre. Ich finde es ok, zumindest war man ehrlich und hat gesagt woran es lag. Macht heute auch nicht mehr jeder.

Habe gestern Abend entlüftet und werde später das ganze nochmal wiederholen um auf Nummer sicher zu gehen.

Hoffentlich gibts morgen eine Ausfahrt.
 
Dabei seit
12. Mai 2006
Punkte Reaktionen
53
Ort
Düren AW
Warum es dazu keine Info/Rückruf von Paul Lange gibt ist mir ein bisschen unverständlich... Naja bei magura musste es ja auch erst im bike test rauskommen...

Ich dachte immer deffekte Bremsen sind nichts was mein Leben gefährden kann, deshalb braucht es auch keinen Rückruf. Wenn du die Abhang Kante runtersaust kannste ja nicht mehr reklamieren.
Sarkasmustaste aus!
 

waldcrosser

DH zum gasen, AM für die Fitness
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Heinsberg (bei MG)
Schonwas her aber aktuell: habe eine neue HR Bremse bekommen, war nach dem entlüften in malmedy, nach der Hälfte der ersten Abfahrt war der Druckpunkt wieder im Nirvana.... Hatte zwar noch gebremst aber vernünftig war anders. Also wieder bremse eingeschickt und nach Telefonat mit Paul Lange kam dann endlich eine komplett neue. Fazit: wieder in malmedy gewesen und Druckpunkt ist da wo er hin soll, gleich fahren wir wieder.
 

Quiesel

Gravity Pilot #222
Dabei seit
11. April 2012
Punkte Reaktionen
79
Moin,
habe das gleiche Problem bei meiner Saint. War ein We in Wildbad. Danach war der Druckpunkt im Eimer... etliche male entlüftet. Wurde einfach nicht besser. Hab dann versucht bisschen mehr Bremsflüssigkeit reinzubekommen indem ich leichten Druck auf die Spritze gegeben habe und dann die Entlüftungsschraube geschlossen habe. Dann hat ich auf einmal einen sau geilen Druckpunkt...bis zur ersten richtigen Betätigung des Bremshebels...da kams dann aus dieser kleinen Öffnung in dem goldenen Einsatz rausgespritzt. :S Voll ätzend...
Meine Frage...gab es diese Probleme nur bei den HR-Bremshebeln, oder waren auch die Vorderen davon betroffen?...
Aber wahrscheinlich kann man eh nicht einen Hebel austauschen lassen bei dem das Problem noch nicht besteht. Doof nur, dass ich in 3 Wochen in die Berge fahre...hab kein Bock, dass mir dann auf der Abfahrt die Vorderradbremse verreckt.

Beste Grüße
Micha
 

waldcrosser

DH zum gasen, AM für die Fitness
Dabei seit
6. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Heinsberg (bei MG)
Meine vordere war auch betroffen. Würde beide an deiner Stelle einschicken wenn du dich schon intensiv mit dem entlüften auseinander gesetzt hast. Kannst ja auf Verdacht beide einsenden und schauen was sie machen.
 

Quiesel

Gravity Pilot #222
Dabei seit
11. April 2012
Punkte Reaktionen
79
was mich jetzt wundert... ich wollt jetzt gestern abend nochmal schauen bevor ich die Bremse weg schicke und hab mich nochmal dran gemacht..hab dann auch nochmal neue Bremsbeläge reingemacht und jetzt hab ich einen richtig knackigen Druckpunkt. So wie er sein soll.
Was mich nur wundert, dass an dem Hebel an diesem goldenen Einsatz an dem Loch in der Mitte (siehe Bild) Bremsflüssigkeit rausdrückt.
35557_4_Shimano_SaintScheibenbremseBR-M820Modell2014.jpg

Wenn ich es weg wische und ein bisschen fahre dann ist da wieder was...jedoch wurde es jetzt immer weniger.
Ich finde nur nichts im Netz über dieses Loch...
weiß jemand ob das evtl. sogar dafür da ist überschüssige Bremsflüssigkeit auszugeben?
Weil so von der Performance stimmts jetzt echt!...
wo kam den bei euch die Flüssigkeit raus?
 

Anhänge

  • 35557_4_Shimano_SaintScheibenbremseBR-M820Modell2014.jpg
    35557_4_Shimano_SaintScheibenbremseBR-M820Modell2014.jpg
    37,4 KB · Aufrufe: 1.048

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
186
Es handelt sich hierbei nicht um Bremsflüssigkeit! Es ist einfach nur Öl oder Hydrauliköl.
Ansonsten kommt wirklich noch jemand auf die Idee DOT 4 oder 5.1 in die Bremse zu kippen.

Hinter der Kappe befindet sich die Membran. Dies schein nicht mehr korrekt am vorgesehenen Ort zu sitzen oder defekt zu sein.
 
Dabei seit
15. Juli 2009
Punkte Reaktionen
222
Ort
Lichtenwörth
Habe jetzt festgestellt das der Druckpunkt bei meiner Saint zum Griff wandert bevor sich die Beläge nachstellen. Ist nicht wirklich störend da nach zwei bis drei mal drücken des Bremshebels der Druckpunkt wieder da ist wo er vorher war kenne ich aber von meiner Code nicht. Ansonst ist die Saint mit Abstand das Beste was ich gefahren bin kein vergleich mit den Avid Bremsen.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.544
Ort
Allgäu
eiß jemand ob das evtl. sogar dafür da ist überschüssige Bremsflüssigkeit auszugeben?

Nein. Das Loch bzw. Gewindebohrung ist zum Entfernen des goldenen Deckels vorgesehen. Da kannst du eine Schraube reindrehen und diese als "Griff" benutzen. Der Deckel ist außerdem durch eine Madenschraube an der Hebelinnenseite gesichert. Außerdem muß die Membran auf der Innenseite ja atmen können. Öl darf aber keines austreten.
Der Grund warum bei dir dort jetzt Öl herauskommt ist weil du mit Druck entlüftet hast. Die Membran (auch gleichzeitig Dichtung) ist für solche Drücke nicht ausgelegt. Wahrscheinlich hast du Öl an der Membrandichtung vorbeigedrückt.
 
Dabei seit
2. September 2013
Punkte Reaktionen
38
Ort
Göttingen
Ich habe vor einer Woche neue Saint Bremsen an mein Rad montiert (Modell 2014). Ich habe die Leitungen gekürzt und danach das ganze System penibel nach der Anleitung von Shimano entlüftet. Der Druckpunkt ist bei beiden Bremsen ohne zu großen Leerweg da. Nun habe ich aber das Problem, dass ich wenn ich den Hebel mehrfach schnell ziehen, der Druckpunkt nach Vorne rauswandert. Wenn ich den Hebel danach wieder loslasse und erneut ziehe, ist der Druckpunkt wieder normal da. Hab daraufhin erneut enlüftet, da ich Luft im System vemutete, aber ohne Besserung. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Tipp? Habe bislang noch keinen Eintrag in der Richtung gefunden.
 
D

Deleted138492

Guest
Es ist keine Luft (wie manche jetzt behaupten werden), sondern bei Shimano normal. Es scheint eine Schnüffelbohrung zu klein zu sein, was das Öl nicht schnell genug zurückfließen lässt.
 
D

Deleted138492

Guest
Bis auf besagte Bohrung aufzureiben/feilen/whatever - nicht, dass ich wüsste. Wo die allerdings liegt und ob sie überhaupt zugänglich ist, müsste man mal in Erfahrung bringen.
 
Dabei seit
2. September 2013
Punkte Reaktionen
38
Ort
Göttingen
Könnte es evtl. sein, dass die Kolben nicht schnell genug zurückfahren und infolge dessen der Weg zu den Belägen kürzer wird. Das wäre mein Ansatz, da ich gelesen habe, dass die Dichtungen am anfang meist zu straff und die Kolben somit schwergängig sind. Dies würde auch mit der bisslang geringen Bremsleistung im Verhältnis zur nötigen Druckkraft passen ( wobei Scheiben und Beläge evtl auch bich nicht ganz eingefahren sind).
 
D

Deleted138492

Guest
Möglich, meine zwei Paar Saints weisen/wiesen das Verhalten allerdings über den gesamten Einsatzzeitraum auf.
 
Oben Unten