Shimano STI schaltet nicht mehr

Dabei seit
16. Januar 2018
Punkte Reaktionen
4
Hallo,
ich habe mir ein gebrauchtes Rennrad gekauft, bei dem der STI des Umwerfers nicht mehr schaltet. Der Umwerfer ist auf dem unteren Kettenblatt und läßt sich nicht mehr hochschalten, ich kann ihn aber mühelos bewegen.
Weiß vielleicht jemand, wie man sowas repariert? Ich habe noch nie an einem Rennrad gebastelt.

Hier ein paar Bilder:
IMG_20211011_142305.jpg
IMG_20211011_142059.jpg
IMG_20211011_142322.jpg


Vielen Dank, David
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
379
Ort
16540
… der STI des Umwerfers nicht mehr schaltet. Der Umwerfer ist auf dem unteren Kettenblatt und läßt sich nicht mehr hochschalten, ich kann ihn aber mühelos bewegen.
Um welchen STI handelt es sich genau ? … hilfsweise Schaltgruppe (105, Ultegra oder was auch immer) und Schaltmöglichkeiten (z.B. 2x10) benennen :).
Was kann mühelos bewegt werden (?), der Schalthebel oder der Umwerfer ? :confused: ?
 
Dabei seit
10. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.555
Ort
Kölle
Du solltest erst mal checken ob der Schalthebel den Zug überhaupt „mitnimmt“.
Dafür kannst du den Zug am Umwerfer lösen und nur mit Gegendruck bei halten des Zugs mit der Hand mal versuchen die drei Schaltstufen durchzuschalten.
Erst wenn das geklärt ist, den kleinen Hebel so oft durchdrücken bis nix mehr geht und dann den Zug auf dem kleinen Kettenblatt wieder befestigen.
 
Dabei seit
16. Januar 2018
Punkte Reaktionen
4
Hallo, es ist eine Shimano-105-Schaltung mit 2x10 Gängen. Das Schaltwerk und beide Bremsen funktionieren wunderbar, nur die Schalthebel für den Umwerfer funktionieren nicht. Ich kann die Schalthebel für den Umwerfer problemlos in beide Richtungen betätigen, am Schaltzug passiert aber gar nichts. Weder beim Hoch- noch beim Runterschalten. Die Schalthebel nehmen den Schaltzug also nicht mit.

Den Umwerfer selbst kann ich mit der Hand bewegen, nur mit den Schalthebeln klappt es nicht.
 

DrMTB91

Bergabschieber
Dabei seit
7. Februar 2018
Punkte Reaktionen
70
Wie schon erwähnt haben Shimano Schalthebel ein Problem mit den Schaltzügen.
Wenn du danach suchst findest du viele Informationen, z.B.:


Also am Besten versuchen den Schaltzug auszubauen. Wenn sich dieser Verdacht bestätigt, musst du dann irgendwie die Reste aus der Mechanik entfernen und einen neuen Zug verlegen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
533
Wenn du schaltest, schau mal ob sich in dem Loch was bewegt
1633986168035.png


Hier sieht man imho den Nippel und wenn du schaltest, sollte der sich wegbewegen.
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.398
Ort
Saarland
Ich hänge mich gerade mal ran🙄
Kann super aufs große schalten nur aufs kleine 🤬

Ebenfalls gebrauchtes Rennenrad gekauft, mit Ultegra 6600 2x10.

Der Hebel für vorne runter zu schalten geht fast immer ins leere, wenn man die Bremse ein Stück zieht und dann schaltet ist etwas besser.

Ist der Tot oder noch zu retten?

Mit WD40 als Allheilmittel habe ich ihn schon gespült 🤣
 
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte Reaktionen
890
Ich hänge mich gerade mal ran🙄
Kann super aufs große schalten nur aufs kleine 🤬

Ebenfalls gebrauchtes Rennenrad gekauft, mit Ultegra 6600 2x10.

Der Hebel für vorne runter zu schalten geht fast immer ins leere, wenn man die Bremse ein Stück zieht und dann schaltet ist etwas besser.

Ist der Tot oder noch zu retten?

Mit WD40 als Allheilmittel habe ich ihn schon gespült 🤣
Wahrscheinlich nicht ausreichend "gespült" oder Schaltwerk und Umwerfer nicht hinreichend bewegt bei entlastetem Zug. Denn das beschriebene Schaltverhalten spricht dafür, dass sich der Zug bei Entlastung nicht bewegt. Meistens liegt es am verharzten Fett.
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.398
Ort
Saarland
Wahrscheinlich nicht ausreichend "gespült" oder Schaltwerk und Umwerfer nicht hinreichend bewegt bei entlastetem Zug. Denn das beschriebene Schaltverhalten spricht dafür, dass sich der Zug bei Entlastung nicht bewegt. Meistens liegt es am verharzten Fett.
Der Hebel lässt sich ganz locker ohne Wiederstand bewegen, und nach mehreren Versuchen geht's. Und dann 10x nix und wieder 🤔
Trotz spülen und einweichen über Nacht heute morgen unverändert


Edit: Geht wieder 🤗
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
3.774
Hallo, es ist eine Shimano-105-Schaltung mit 2x10 Gängen. Das Schaltwerk und beide Bremsen funktionieren wunderbar, nur die Schalthebel für den Umwerfer funktionieren nicht. Ich kann die Schalthebel für den Umwerfer problemlos in beide Richtungen betätigen, am Schaltzug passiert aber gar nichts. Weder beim Hoch- noch beim Runterschalten. Die Schalthebel nehmen den Schaltzug also nicht mit.

Den Umwerfer selbst kann ich mit der Hand bewegen, nur mit den Schalthebeln klappt es nicht.

Hast du denn jetzt mal den Schaltzug entfernt und geguckt, ob der vielleicht einfach nur gerissen ist?

Wie weicht man den STI ein? Wo genau sprüht man das WD40 rein?
Danke

Einfach komplett die gesamte Mechanik mit WD40 fluten, bis es überall wieder herauskommt - und ja. Das ist genauso gemeint, wie geschrieben 😜
 
Dabei seit
16. Januar 2018
Punkte Reaktionen
4
Hast du denn jetzt mal den Schaltzug entfernt und geguckt, ob der vielleicht einfach nur gerissen ist?



Einfach komplett die gesamte Mechanik mit WD40 fluten, bis es überall wieder herauskommt - und ja. Das ist genauso gemeint, wie geschrieben 😜
Gerissen ist er nicht, aber ich werde die Mechanik mal mit WD40 fluten und sehen, was passiert. Danke
 
Dabei seit
16. Mai 2021
Punkte Reaktionen
124
An meinem 2x10 105er STI hatte ich auch zeitweise das Problem.
Es lag an den Zugaußenhüllen - die waren schwergängig geworden.

Dadurch ist beim schnellen runterschalten der Pinöppel im STI rausgerutscht und ich konnte nicht mehr hochschalten.

Züge + Hüllen erneuert ( Jagwire LEX SL ) getauscht- seit 2 Jahren keine Probleme mehr.
 
Oben