Shimano XT 3x10 auf Shimano XT 1x11 an Cube Cross Pro 2018

Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
166
Moin zusammen,

ich fahre ein Cube Cross Pro Hardtail aus 2018 als Jobrad. Ab Werk kommt das Fahrrad mit einer 3x10 Schaltung, wobei vorne 26/36/48 und hinten 11-34 Zähne vorhanden sind. Ich hab jetzt etwas über 2000km runter und festgestellt, dass ich zu 99% der Zeit vorne auf dem 36er fahre und hinten auf der mittleren Ritzel. Das 26 vorne kommt an "Berg-Passagen" (Niederrhein) zum Einsatz, wenn 36 zu 34 nicht mehr reicht. Das 48er kommt faktisch nicht zu Anwendung.

Ich würde darum gerne die 3x10er Schaltung auf 1x11 umbauen und dazu ein 11-46 "Upgrade"-Kit verwenden. Die meisten Fragen konnte ich mir selbst erklären, 2 sind jedoch verblieben. Für Antworten wäre ich also dankbar:

1) passt die Kassette auf den Freilauf des Rads? Aktuell ist dort eine Shimano FH-M4050, QR, Centerlock Nabe verbaut und eine Shimano CS-HG500, 11-34T Kassette aufgesteckt.
2) es ist ein Jobrad, d.h. potentiell muss ich in ca. 15 Monaten die Änderung wieder zurückbauen können. Der Zug für den Umwerfer vorne verläuft im Rahmen. Geht am Unterrohr seitwärts rein und kommt unten am Unterrohr, vor dem Kurbelgehäuse wieder raus. Wenn ich den entferne, hab ich eine Chance den wieder neu zu setzen?

Kurbel würde ich lassen und vorne das 36er drauflassen. Wie gesagt - Niederrhein, wirklich steil ist hier nichts.

Danke und Gruß

Maxim
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.485
Ort
Köln
Die Kassette passt, wenn du den Umwerfer entfernst, brauchst du ein Narrow/Wide Kettenblatt, weil es beim normalen Blatt ohne Umwerfer vorkommen kann, das die Kette abspringt. Den Bowdenzug bekommt man auch wieder eingebaut.
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
166
wenn du den Umwerfer entfernst, brauchst du ein Narrow/Wide Kettenblatt

Danke für die Rückmeldung und den Hinweis. Solche Blätter gibt es von Raceface aber auch von Shimano. Letzteres würde ich bevorzugen, aber eine 36T Variante ist schwer zu finden. 34T scheint eher Usus zu sein (z.B.
SM-CRM81). Ist für mich auch okay, die Abweichung beträgt 6% und wenn ich 11-46 statt 11-42 hinten nehme, kann das im niedrigen Gang mehr als kompensiert werden.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
634
lohnt der Aufwand für 15 Monate?
warum fährst du nicht die 3x10 weiter und investierst das gesparte Geld in das nächste Rad mit 12fach?
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
166
Der Plan ist das Cube nach insg. 3 Jahren zu übernehmen, insofern ist nach 15 Monaten nicht Schluss.

Ich könnte auch ein 2. Jobrad nehmen, aber dann würde das Cross Pro vermutlich rumstehen und vorzeitig ablösbar ist nicht.

Insofern probiere ich mit dem aktuellen Fahrrad Dinge aus, es muss halt nur rückbaubar sein, falls ich vor Aug. 2021 kündige.
 
Dabei seit
9. November 2019
Punkte Reaktionen
166
Ich bin von meinem Vorhaben abgerückt. Obwohl technisch möglich würde es der Natur des Fahrrads als Tourenrad nicht gerecht.

Die gesparten (bzw. nicht ausgegebenen) 300€ werden stattdessen in ein neues Fahrrad investiert.

Wer mir bei der Suche danach helfen mag, ist herzlich eingeladen.

 
Oben