Shimano XT M8100 12-fach-Antrieb im Test: Die neue Preis-Leistungs-Referenz?

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.463
Standort
München / Bodensee
Dabei seit
6. April 2009
Punkte für Reaktionen
363
Ziemlich cool, dass man die großen Ritzel einzeln tauschen kann!
Fand ich schon bei den SRAM 11-fach Kassetten super. Ich glaube ab der X01 Kassette konnte man das verpresste 42er Ritzel zB gegen ein 46er von Wolftooth tauschen. Das war mMn. eines der besten Upgrades im Preis-/Leistungsrahmen.

Das Gewicht der Kassette empfinde ich eigentlich ganz gut im Rahmen, gemessen am Preis. Der Preis bezieht sich auf die Kompelttgruppe inkl. Kurbel? Grundsätzlich eine Interessante Alternative, da ich aber auf XD unterwegs bin und ungerne den Freilaufkörper tauschen möchte, ist doch wieder nur mit Mehrkosten verbunden. Wenn es hier mal einen einheitlichen Standard geben könnte, wäre das eine tolle Sache.
 

anf

Dabei seit
4. November 2016
Punkte für Reaktionen
373
Hört sich tatsächlich so an, als ob die XT wieder das Zeug hat, neuer Standard zu sein. Sram hat mit seinen günstigen Gruppen einen Fehler gemacht. Sie sind zu defektanfällig. Meine GX Eagle habe ich nie "klapperfrei" eingestellt bekommen. Meine X01 ist dagegen top. Vielleicht merzt die neue GX den Fehler aus. Ob sie der XT dann auch in den Verkaufszahlen das Wasser reichen kann, wird sich zeigen.
 

AndiG72

May the fork be with you
Dabei seit
30. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
111
Standort
Rosenheim
Die Shimano Schaltung ist mit den drei Klettergängen und vor allem beim Preis super interessant. Technisch liegt sie für mich eher auf X01 Niveau, obwohl sie immer gerne mit der GX verglichen wird.

Interessant wäre dann eine XT mit XTR Ritzelpaket (deutlich günstiger als X01) und leichter Kurbel. Damit wäre man vermutlich immer noch wesentlich günstiger als bei SRAM und auf ähnlichem Level beim Gewicht.
 
Dabei seit
1. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
386
Bike der Woche
Bike der Woche
Kritikpunkt umständliche Kassettenmontage:

Liebe Redaktion ihr seid hier ganz weit an der heutigen Realität vorbei mit eurer Kritik.

Wir tauschen hier in unserer Werkstatt fast täglich bei E-MTBs die kleinen Ritzel, da die Leute mit Motor nicht schalten oder man automatisch Geradaus in den großen Gängen landet da 25Kmh so flott erreicht sind. Wir reden hier von teilweise 500km Laufleistung und weniger.

Shimano bringt also 90% der E-MTB Fahrer eine enorme Kostenersparnis, hier müssen Kassetten nicht sofort getauscht werden wenn die unteren Ritzel verschlissen sind.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.025

Shimanos Spiderwahn :p

Was ist hier jetzt genau der Vorteil vom Wechsel auf Directmount?

Und: Wenn schon so ein Aufbau, dann doch bitte auch das Kettenblatt ohne Spider als Ersatzteil anbieten und einfach wechselbar gestalten. Bietet sich ja gerade zu an, das wechselbar ohne Kurbeldemontage zu gestalten...

Shimano bringt also 90% der E-MTB Fahrer eine enorme Kostenersparnis, hier müssen Kassetten nicht sofort getauscht werden wenn die unteren Ritzel verschlissen sind.
Wieso sollte der Bericht hier aus der Sicht eines E-Bikers erfolgen?
 

Triturbo

sammelt blaue Flecke
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.218
Standort
Magdeburg
Ich habe nun 400km mit der neuen XT zurückgelegt und bin vollkommen überzeugt. Tolle Verarbeitung, saubere Schaltvorgänge, leicht einzustellen und auch noch bezahlbar. Keine Kettenabwürfe in der Zeit am Hardtail. Shimano macht einfach einen sehr guten Job. :daumen:
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
1.191
Sind Shimano und SRAM eig. kompatibel? Wenn ja, welche Teile?
Wenn ich Kettenblatt / Kassette mixe. welche Kette?
Schaltsprünge Trigger gleich?
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
783
Standort
Bonn

Shimanos Spiderwahn :p

Was ist hier jetzt genau der Vorteil vom Wechsel auf Directmount?

Und: Wenn schon so ein Aufbau, dann doch bitte auch das Kettenblatt ohne Spider als Ersatzteil anbieten und einfach wechselbar gestalten. Bietet sich ja gerade zu an, das wechselbar ohne Kurbeldemontage zu gestalten...


Wieso sollte der Bericht hier aus der Sicht eines E-Bikers erfolgen?
Alles eine Frage der Kosten und der Produktionsmethoden. Die aktuelle XT-Kurbel ist ja offenbar eine alte XTR und die hatte ja noch den verpressten Spider. Das bedeutet dann leider auch wieder ein undurchsichtiges Chaos und zig verschiedene Kurbelvarianten für Boost, Non-Boost, 2-fach und so weiter. Das hat SRAM besser gelöst.
Ich habe nun 400km mit der neuen XT zurückgelegt und bin vollkommen überzeugt. Tolle Verarbeitung, saubere Schaltvorgänge, leicht einzustellen und auch noch bezahlbar. Keine Kettenabwürfe in der Zeit am Hardtail. Shimano macht einfach einen sehr guten Job. :daumen:
400 km? Danach ist eine Gruppe doch noch nicht mal eingefahren. Mich würde eher interessieren, wie sich das alles nach 8-10.000 km darstellt und wie lange eine Shimano-Kette und Kassette hält. Im Neuzustand kann man ja wohl davon ausgehen, dass alles ordentlich funktioniert.
 

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte für Reaktionen
29.971
Standort
Middelhesse
Wer es noch günstiger haben will fährt SLX 12 fach :daumen:
Sind nur wenige gramm mehr (XT Kassette vs SLX Kassette) und man kann "nur" zwei Gänge mit einmal bedienen schalten, sonst gleiche Funktion und performance, mMn.
 
Dabei seit
18. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
311
Standort
Innsbruck
Sind Shimano und SRAM eig. kompatibel? Wenn ja, welche Teile?
Wenn ich Kettenblatt / Kassette mixe. welche Kette?
Schaltsprünge Trigger gleich?
Schaltsprünge sind minimal anders funktioniert aber trotzdem, nicht zu 100% perfekt wie sortenrein, aber was solls :)

Fahre XT SW/Shifter mit SRAM Kassette/Kurbel/Kette, da bei meinem GX SW der Dämpfer nach nem Monat in den Fritten war.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.025
Alles eine Frage der Kosten und der Produktionsmethoden. Die aktuelle XT-Kurbel ist ja offenbar eine alte XTR und die hatte ja noch den verpressten Spider. Das bedeutet dann leider auch wieder ein undurchsichtiges Chaos und zig verschiedene Kurbelvarianten für Boost, Non-Boost, 2-fach und so weiter. Das hat SRAM besser gelöst.
Das erklärt doch aber nicht skurrile Vorgehensweise den Spider per DM an die Kurbel anzubinden und dann das Kettenblatt mit 8 Schrauben an diesen Spider?

Wenn schon ein Spider dann doch so wie alle anderen Hersteller und ohne den Zwang jedes mal den Spider mittauschen zu müssen?!
https://r2-bike.com/Kurbel-Spider_3_s2

Wobei das XT Kettenblatt auch nur knapp weniger als ein Race Face Vollstahl DM Kettenblatt wiegt, da versteh ich den aufwändigen Materialmix sowieso nicht.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
168
Standort
München
Ich hab auch vor bei meinem Hightower das GX Schwaltwerk und Trigger gegen XT zu tauschen. Mir gefiel das zweifache Schalten in den schwereren Gang sehr gut und fand die Gangwechsel präziser. Zudem ist das Ganze auch noch ein Stück billiger. Doofe Frage zur Direktmontage an meiner XT 8100er Bremse: Liegt die "Kontermutter", welche in der Schelle des Bremshebels benötigt wird, dem Trigger bei?
 
Zuletzt bearbeitet:

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
783
Standort
Bonn
Das erklärt doch aber nicht skurrile Vorgehensweise den Spider per DM an die Kurbel anzubinden und dann das Kettenblatt mit 8 Schrauben an diesen Spider?

Wenn schon ein Spider dann doch so wie alle anderen Hersteller und ohne den Zwang jedes mal den Spider mittauschen zu müssen?!
https://r2-bike.com/Kurbel-Spider_3_s2

Wobei das XT Kettenblatt auch nur knapp weniger als ein Race Face Vollstahl DM Kettenblatt wiegt, da versteh ich den aufwändigen Materialmix sowieso nicht.
Da bin ich absolut bei dir. Das ist aber doch nicht das Einzige, was bei Shimano skurill ist.
Zwang zu proprietären Lösungen scheint Shimano ein beliebtes Mittel zu sein, um die Marktmacht auszubauen und zu festigen.
 
Dabei seit
16. September 2008
Punkte für Reaktionen
128
Standort
München / Bayern
Das Einzige, was mich an der Shimano-Gruppe interessiert, ist das 45er Ritzel. Komme aber mit 10-42+50/52 auch gut klar - der Sprung ist in der Realität halb so wild. 50 und jetzt 52 ist eh nur der Rettungsring bzw. in laaaangen alpinen Anstiegen relevant.

Ich vermute aber mal, dass 10-52 mit dem Sprung von 42 auf 52 evtl. bewusst eine Lücke für 13fach lässt und da dann evtl. ein 46/47er eingebaut wird. ;) Evtl. sogar noch mit nem 9er Ritzel kombiniert...was die Bandbreite nat. nochmal boosten würde. Who knows...

Bin die 12fach XT probe gefahren, aber ich bleibe "SRAM-Fanboy" weil:

  • Ich den Shifter der XT als zu "labbrig" und unangenehm empfand
  • SRAMs Schaltverhalten ist viel knackiger und gibt mir persönlich besseres Feedback
  • Ich in 3 Jahren Egale GX nie ein Problem hatte damit
  • Ich rein optisch die Shimano Gruppe sehr langweilig finde
  • Die jetzt neu verbaute 10-52 GX nochmal etwas mehr Bandbreite liefert....
  • ...und 10-42 super funktioniert für mich
  • Kettenblatt-Thema ist bei SRAM besser gelöst
  • Servicestellung am Schaltwerk
  • Straßenpreise bei SRAM auch ok sind.

Die Code RSC Bremse die ich jetzt am neuen Bike verbaut habe, ist aber vielleicht ein Grund doch wieder auf die Shimano Saint zu gehen ^^ Modulation ist toll von der Code! Vieeeeel besser als bei der Saint, aber die Code ist viel schneller ins Fading zu bringen als die Saint. Bin mal gespannt wie das mit anderen Belägen und Scheiben so wird. Noch hab ich die Code RSC nicht abgeschrieben. Das feinfühligere Bremsen gefällt mir nämlich schon sehr gut...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.776
Das Einzige, was mich an der Shimano-Gruppe interessiert, ist das 45er Ritzel. Komme aber mit 10-42+50/52 auch gut klar - der Sprung ist in der Realität halb so wild. 50 und jetzt 52 ist eh nur der Rettungsring bzw. in laaaangen alpinen Anstiegen relevant.

Ich vermute aber mal, dass 10-52 mit dem Sprung von 42 auf 52 evtl. bewusst eine Lücke für 13fach lässt und da dann evtl. ein 46/47er eingebaut wird. ;) Evtl. sogar noch mit nem 9er Ritzel kombiniert...was die Bandbreite nat. nochmal boosten würde. Who knows...

Bin die 12fach XT probe gefahren, aber ich bleibe "SRAM-Fanboy" weil:

  • Ich den Shifter der XT als zu "labbrig" und unangenehm empfand
  • SRAMs Schaltverhalten ist viel knackiger und gibt mir persönlich besseres Feedback
  • Ich in 3 Jahren Egale GX nie ein Problem hatte damit
  • Ich rein optisch die Shimano Gruppe sehr langweilig finde
  • Die jetzt neu verbaute 10-52 GX nochmal etwas mehr Bandbreite liefert....
  • ...und 10-42 super funktioniert für mich
  • Kettenblatt-Thema ist bei SRAM besser gelöst
  • Straßenpreise bei SRAM auch ok sind.

Die Code RSC Bremse die ich jetzt am neuen Bike verbaut habe, ist aber vielleicht ein Grund doch wieder auf die Shimano Saint zu gehen ^^ Modulation ist toll von der Code! Vieeeeel besser als bei der Saint, aber die Code ist viel schneller ins Fading zu bringen als die Saint. Bin mal gespannt wie das mit anderen Belägen und Scheiben so wird. Noch hab ich die Code RSC nicht abgeschrieben. Das feinfühligere Bremsen gefällt mir nämlich schon sehr gut...
Fading ist kein Problem der Bremse, mit Belägen und dicken Scheiben holst du richtig was raus. Die RSC ist ne super Bremse.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.819
Scheint ja so, als hätte Shimano auch hier wieder nicht viel falsch gemacht. Der neue Freilauf-Körper nervt und es wäre wirklich schön gewesen, wenn man sich wieder auf einen Standard hätte einigen können.
Aber ich komm mit meiner 11-fach XT so gut zurecht dass ein Wechsel eh nicht ansteht.
Ich bin wirklich gespannt ob die noch einen Gang hinten drauf packen oder ob es so bleibt. Dann ist halt die Frage wo es noch hingehen wird... Also wie will man dann noch eine neue Schaltung auf den Markt bringen...
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.025
Ich bin wirklich gespannt ob die noch einen Gang hinten drauf packen oder ob es so bleibt. Dann ist halt die Frage wo es noch hingehen wird... Also wie will man dann noch eine neue Schaltung auf den Markt bringen...
Naja, es gab ja auch immer wieder neue Umwerfer obwohl die Schaltstufen weniger statt mehr wurden ;)
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
1.713
Standort
Chiemgau
Ich hab ja seit Frühjahr ein neues Bike mit Shimano:
Shifter und Kassette XT
Schaltwerk XTR
Vorher seit es 12f von Sram gab, dieses gefahren, davor auch immer Sram.
man muss echt sagen, dass sich inzwischen Shimano deutlich knackiger und präziser schalten lässt! Mein XT-Schalthebel lässt allerdings keine 2 Schalttvorgänge auf einmal nach unten zu - keine Ahnung warum?!
Das Ritzelpaket ist leider schwerer als XO, was ich schade finde. Aber dafür ist es viel besser abgestuft im leichten Bereich...
Insgesamt wäre definitiv die XT besser als alle Eagles die ich kenne, wenn, ja wenn Shimano nicht ein fettes Problem mit dem Reibungsdämpfer in den 12f-Schaltwerken hätte!!! Zum einen hat der Schaltwerkarm ein paar Grad nach vorn Freiheit, bevor die Dämpfung greift. Somit klappert die Kette mehr als bei Sram, auch wenn letztere ne recht schwache Dämpfung insgesamt hat. Und zudem bin ich bei weitem nicht der einzige mit dem Problem, dass der Schaltarm gelegentlich vorn hängen bleibt, wenn man von nem großen auf ein kleineres Ritzel schaltet. Die Kette hängt dann erstmal frei durch. Dazu gibt es Servicevideos - aber ne Dauerlösung leider nicht. Bei mir ging es nach 1 Monat etwa los, und nach dem Service bereits schon wieder auf der 3ten Tour danach.
DAS sollte Shimano unbedingt in den Griff bekommen!!!! Selbst im neuen Bike-Heft ist davon die Rede... und das will was heißen!!
 

petergaper

Dh Biker
Dabei seit
18. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Leipzig/ Wülfrath
Meine Freundin hat die M 8100 Gruppe auch an ihrem Bike. Aus ihrer Sicht lässt diese sich schön leicht schalten und die Gänge rasten sofort ein. Dazu kommt das 1mal12 ja auch nur einen Schalthebel hat und somit für sie leichter zu bedienen ist. ??
E0F62F07-DF7A-4F8F-975E-5D5658C82BF9.jpeg
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.433
Standort
Hüfingen
Der "Rekord" bei uns in der Werkstatt waren glaub ich unter 200 km, kleinstes Ritzel durch bei einer ab Werk verbauten SunRace Kassette ? Immer schön größter Gang drin und dann mit den Unterstützungsstufen "geschaltet".
So fährt die absolute Mehrheit aller eMtb Fahrer durch die Gegend.

Immer schwerster Gang, immer Boost, immer Sattelstütze viel zu tief und O-beinig fahren.

Ist leider so :ka:
 
Oben