Shimano XTR m9100 oder Sram XO1 Eagle

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Eine neue Schaltung steht an und ich schwanke zwischen der 9100er XTR oder der XO1 Eagle. Ich habe nicht alle relevanten Threads zu den beiden Schaltungen durch gelesen, vieles wurde bestimmt schon woanders diskutiert, sorry für Doppelungen!

    Kettenblatt ist ein Rotor Q-Ring, Freilauf aktuell einer für 11fach Shimano, der muss also in beiden Fällen gewechselt werden, von dtswiss gibts ja beide Varianten. Der Schalthebel bzw. dessen Klemmschelle muss mit Magura Bremsen harmonieren, da muss ich mir vielleicht mal beide Schalthebel bestellen und schauen, ob sie sich gut positionieren lassen.

    Ansonsten mache ich mir folgende Gedanken zu pro und contra:

    Kosten für Verschleißteile:
    Die XTR Kassette ist günstiger als die XO1 und mit der Zeit dürfte wohl zu erwarten sein, dass man sie noch günstiger bekommt. Ketten sind preislich aktuell gleich oder sehr ähnlich. Zur Haltbarkeit der XTR Kassette kann vermutlich noch niemand was sagen, ob die eagle vielleicht länger hält und die Mehrkosten dadurch relativiert werden.

    Zugführung am XTR Schaltwerk:
    In dem Video (min. 7:09) wird ganz gut gezeigt und beschrieben, was meine Bedenken sind:


    Das scheint mir noch nicht so ganz ausgereift zu sein und eine unnötige Belastung für den Schaltzug darzustellen.

    Kette und Kettenblatt:
    Die Kette soll wie gesagt über ein Rotor Q-Ring laufen. Von Eagle Ketten weiß ich, dass das funktioniert. Wurde ein Rotor Q-Ring schon mal mit der 12fach XTR Kette getestet?

    Schalthebel:
    Bei Shimano finde ich es ganz angenehm, auch zwei Gänge auf einmal schwerer zu schalten, das geht bei Sram nicht. Essentiell ist das nicht, soll aber trotzdem Erwähnung finden.

    Übersetzung:
    Die XTR bietet einen Zahn mehr. Ich glaube aber, dass mir das ziemlich egal ist. Wenn wirklich alles andere abgewägt wurde und es unentschieden steht, dann kann der eine Zahn das Zünglein an der Waage sein, vorher nicht.

    Gewicht:
    ist ziemlich egal. Die Unterschiede, um die es da geht, haben für mich keine Bedeutung.

    Schaltperformance:
    Kann jemand schon einen Vergleich zwischen XTR und Eagle ziehen?

    Was sollte ich noch bedenken? Was sind für euch die Vor- und Nachteile der beiden Schaltungen?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Ich würde auch gerne auf 1x12 umbauen, habe allerdings noch eine andere Frage. Kann man XTR-Kassette und XTR-Kette mit einer SRAM-Schaltung kombinieren? An der Eagle hat mich immer gestört, dass man die ganze Kassette wegschmeißen muss, sobald die kleinsten Ritzel durch sind. Das geht schnell ins Geld. Ansonsten gefällt mir persönlich das Schaltgefühl bei SRAM eigentlich besser.

    Edit: Habe den Post von Stolle12 erst gesehen, als ich meinen gerade geschickt hatte. Werden den verlinkten Thread mal durchgehen.
     
  4. Das man an der XTR die kleinen Ritzel wechseln kann, ist natürlich auch ein gaaaanz großes Plus!
     
  5. Gibts die kleinen Ritzel denn auch einzeln nach zu kaufen?
     
  6. Natürlich ne berechtigte Frage.
    Bisher gab es m.E. Shimano Ritzel einzeln zu kaufen. Für die 9100 findet man aber noch nix...
     
  7. _Olli

    _Olli

    Dabei seit
    08/2016
    ich würde mir mal die E13 race ansehen. kann man absolut problemlos mit x01 schaltwerk und den günstigen sram Gx1 fahren. bei der race kann man auch teile wechseln ohne komplett alles neu machen zu müssen. schaltqualität ist top
     
  8. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Für mich eher nicht so. Die sind aus Stahl und halten schon etwas aus. Eher Sorgen machen mir die 3! großen Ritzel, welche aus Alu sind. Wenn man wie ich in den Bergen wohnt und schon am Hausanstieg auf den letzten drei fahren muss, dann bringen mir Titan und Stahl weiter unten auch nix.

    Bei der Schaltperformance geben sich die beiden nix. Meine (nur GX) Eagle war nicht schlechter als die XTR jetzt ist. Ich gehe davon aus, dass die höheren Gruppen nicht besser sind als die GX, was die Performance anbelangt. Langlebigkeit ist da schon etwas anderes denke ich.

    Ansonsten kann ich über die XTR nicht klagen. Tut was sie soll und ist auch ruhig. Einzig vorn läuft sie lauter (und etwas rauher) über das Kettenblatt. Da lief die 11fach und 12 fach Sram Kette leiser, auf gleichem Blatt.
     
  9. Denke mal die Alu Ritzel sind nicht das große Problem.
    "Früher" sind wir doch vorn kleinere KB (36/24) aus Alu gefahren. Die haben doch auch lange gehalten....
     
  10. Ich glaube auch nicht, dass die großen Aluritzel ein Problem sind. Bei der Eagle ist ja auch das größte Ritzel aus Alu und da habe ich noch nichts über zu schnellen Verschleiß gelesen. Ein anderer Vergleich, der zugegebenermaßen etwas hinkt: Beim Rennrad sind die Kettenblätter ja auch aus Alu und die halten sehr lange. Der Vergleich hinkt deshalb, weil beim Rennrad in den meisten Fällen wohl weniger verschleißfördernder Dreck im Spiel ist als beim MTB.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Bei der Eagle ist nur das letzte aus Alu. Wann fährt man denn mal das 50er? 45 oder 39 beim XTR schon eher. Da wird meines Erachtens schneller Verschleiß erkennen zu sein als bei den kleinen Ritzeln.

    Der Vergleich mit "früher" hinkt auch etwas, da die Kettenlinie anders war.
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Klar, 39er und 45er verschleißen bei gleichem Gebrauch schneller als ein 51er. Wie oft man die benutzt, muss jeder selber wissen. Und wenn man wirklich viel auf diesen Ritzeln fährt, dann ist vielleicht die eagle die bessere Wahl. Ich fahre das zweit- und drittgrößte Ritzel nicht häufiger als das größte. Und die kleinen fahre ich deutlich häufiger, da ich auch immer wieder viel flach fahre. Aber da kann man wie gesagt nicht pauschalisieren.
     
  14. k_star

    k_star

    Dabei seit
    04/2008
    die 4 kleinen ritzel (10+12, 14, 16) haben ersatzteilnummern, also wird man sie auch kaufen können.
     
  15. Im Verschleiß Querschnitt von ca. 100 gewechselten Kassetten unterschiedlicher Fahrer XYZ Einsatzgebiet Mittelgebirge - Schwarzwald ( also alles dabei also flach/steil ) sind zu 85% der Ritzel 1 - 4 von unten 10/11 ( Shimano/Sram ) verschlissen wo die neue Kette dann springt oder durchrutscht.

    Ein Wechsel der kleinen Ritzel mach durchaus Sinn da sind Shimano Kassetten sehr Verschleiß freundlich die Lebensdauer von Kassetten kann so deutlich erhöht werden.
    Machen allerdings sehr sehr wenige Biker...

    Mitschuld beim Verschleiß der Kassette und 1 x Antrieb ist vor allem auch das vordere antriebs Kettenblatt (meist aus Alu 30-34T) das wird oft zu spät gewechselt und machte sich auch durch das Narrow nicht ( oder zu spät ) bemerkbar da hilft auch nichts wen man die Kette nach der 1 Verschleißgrenze immer brav wechselt wenn man vorne vergisst.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  16. Mmmh, das verstehe ich jetzt nicht.
    Wenn die Kette neu ist, das vordere Ritzel aber verschlissen, hat's doch erstmal keine Auswirkungen auf die Kassette.

    Ansonsten bin ich bei dir, bei mir sind grundsätzlich die ersten 4 Ritzel durch.
    Deswegen halte ich auch nix von SRAM Kassetten / XD Freilauf.
     
  17. Nehcuk

    Nehcuk Sammler und Jäger

    Dabei seit
    04/2011
    durch die verschlissenen zähne beim kb längt sich eine neue kette ratz fatz und damit wiederum verschleisst die kassette deutlich schneller.
    mit nem neuen kb bleibt die neue kette "viel länger neu".

    bei 1x empfiehlt sich mit der kette auch das kb zu wechseln. imho auch kaum ein kostenpunkt da man die 1x kb's ja schon für unter 10.- bekommt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Ja gut. Ich denke nicht, dass ich schwach in den beinen bin aber die unteren kleinen Ritzel sind in meinen Hausrunden sehr selten genutzt. Dafür aber eher die drei großen. Wenn die XTR verschlissen ist, mach ich mir mal den Spaß und bau mir ne Eagle dran. So viel kostet die nun auch nicht.
     
  19. Stimmt, eigentlich ein richtiger Schnapper, so eine X01. :cool:
    Für ein Verschleißteil.....
     
  20. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Man kann sich ja auch ne GX holen. Sobald die XT verfügbar ist kauft auch kaum noch einer die XTR.
     
  21. Ich würde dann sicher die XT nehmen, aber Gewichtsfetischisten werden weiterhin zur XTR greifen, auch wenn die dreimal so teuer ist. Das war ja bei der m9000er auch schon so, vom Rennrad kenne ich das auch. Ist doch bei der Eagle genauso, die teuren Kassetten werden immer noch und auch weiterhin gekauft, obwohl es die GX gibt.
     
  22. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Ein Hobby ist nicht immer rational.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  23. ich vermute mal, weil du die XT für rationaler, vernünftiger hältst. Und dann schreibst du:
    Demnach werden die Leute doch die XTR kaufen. Verstehe ich nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Aber nicht mehr so viele wie jetzt. Jetzt bedeutet „irrational“ die Gruppe zu kaufen obwohl schon bald die XT kommen wird (nehme ich an).
     
  25. Naja, bald?

    Ich schätze da wird die kommende Bikesaison sich dem Ende nähern oder rechnet noch jemand mit dem Release in diesem Winter.

    Bei den xtr gab es ja schon Verzögerungen für das 2019er Modelljahr.

    Eines ist definitiv mist, seit dem jeder Hersteller seine Produkte nach seinem Gusto auf dem Markt wirft, bleibt eine gewisse Unentschlossenheit beim kauf neuer Teile/Räder.
     
  26. Rational / irrational.....bei mir ist's ganz einfach:
    An Marathonbike ist das hochwertige Zeug verbaut, am Jedentaghobel kommt der günstige Rotz zum runterfahren dran.
    Und auch wenn ich evtl. nicht jeden Euro 3x rumdrehen muss, werde ich sicher keine XX1 fürs winterlichen Grundlagenschruppen opfern. Da ist mir mein Geld dann doch etwas zu schade für / die Kassettenpreise (SRAM) zu teuer.