Shimano XTR M9120 Bremse im ersten Test: Anker made in Japan

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
5.526

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
6.515
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Womit erklärst du dir dann, dass die DRT (die ja üblicherweise als zickige Bremse beim Entlüften bekannt ist) keines dieser Probleme zeigt?

Und selbst wenn. Wenn man penibel nach der Anleitung von Shimano vorgeht und entlüftet, dann aber trotzdem noch Luft im System ist, liegt das doch nicht am Anwender sondern am System. Nö... auf die Argumentation lasse ich mich gar nicht erst ein. Das Druckpunktwandern wurde mehrfach beschrieben und selbst wenn sie sich schlecht entlüften lässt erklärt das noch lange nicht, warum das Wandern bei den Meisten mit Putoline nicht mehr vorhanden ist.
Du, ich würde die Bremse ja auch nicht wollen :)
Dass sie bei Minusgraden das Problem haben, das wissen wir eh alle. Jetzt wissen wir auch leider dass die neue XTR das hat. Das im Video schaut aber einfach anders aus als das temperaturbedingte Druckpunktproblem das ich kenne (und das es einfach schon immer gibt bei Shimano, die ich seit der 555er gehabt habe). Darum glaub ich, dass es halt auch am Entlüften liegt. Aber es ist eh wurscht: Fazit: es ist ein scheiß so.

Warum die DRT das nicht hat? weil's halt eine ganz andere Bremse ist *g*
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.543
Standort
WR
Du, ich würde die Bremse ja auch nicht wollen :)
Dass sie bei Minusgraden das Problem haben, das wissen wir eh alle. Jetzt wissen wir auch leider dass die neue XTR das hat. Das im Video schaut aber einfach anders aus als das temperaturbedingte Druckpunktproblem das ich kenne (und das es einfach schon immer gibt bei Shimano, die ich seit der 555er gehabt habe). Darum glaub ich, dass es halt auch am Entlüften liegt. Aber es ist eh wurscht: Fazit: es ist ein scheiß so.

Warum die DRT das nicht hat? weil's halt eine ganz andere Bremse ist *g*
Die Magura MT4 meiner Frau hat das auch nicht. Auch eine andere Bremse? Ja. Kein Shimano.
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.567
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
...Das Druckpunktwandern wurde mehrfach beschrieben und selbst wenn sie sich schlecht entlüften lässt erklärt das noch lange nicht, warum das Wandern bei den Meisten mit Putoline nicht mehr vorhanden ist.
Aber wenn es an der Konstruktion der Bremse liegt, warum wird es dann bei vielen besser oder ist sogar ganz weg, wenn das Medium gewechselt wird?
Da müsste man zum Vergleich in eine andere Mineralölbremse Shimanoöl füllen und testen, ob dann auch das Druckpunktwandern auftritt. Bzw. das Öl in eine Spritze füllen, ins Gefrierfach legen und dann schauen was passiert, wenn man die öfter und schnell hintereinander komprimiert?
Und deine Antwort auf die Frage nach Shigura habe ich ehrlich gesagt absolut nicht verstanden, was du damit sagen willst :D
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.942
Standort
Allgäu
Also wenn die neue XTR mit Putoline das nicht hat würde ich sie sogar nehmen. Wäre ja ein Witz, wenn das ganze nur am minderwertigen Medium liegt. Von dem hätte ich dummerweise noch einen vollen 2L Kanister. Der kommt nie weg ;)
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
6.515
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Aber wenn es an der Konstruktion der Bremse liegt, warum wird es dann bei vielen besser oder ist sogar ganz weg, wenn das Medium gewechselt wird?
Da müsste man zum Vergleich in eine andere Mineralölbremse Shimanoöl füllen und testen, ob dann auch das Druckpunktwandern auftritt. Bzw. das Öl in eine Spritze füllen, ins Gefrierfach legen und dann schauen was passiert, wenn man die öfter und schnell hintereinander komprimiert?
Und deine Antwort auf die Frage nach Shigura habe ich ehrlich gesagt absolut nicht verstanden, was du damit sagen willst :D
Der @KäptnFR hat das eh schon gemacht (Spritzentest).

Ich habe bei meinen Shimano Bremsen die Erfahrung gemacht, dass die sehr sehr genau entlüftet gehören (765, 785, 985, SLX). Selbst wenn man x-Mal in beide Richtungen entlüftet, die Leitung abklopft, den Hebel schnepfen lässt, mit den Einstellschrauben spielt usw usf... Da kann sich immer noch wo Luft verstecken und diese Luft kann sehrwohl dafür verantwortlich sein, dass sich die Beläge seltsam langsam zurück stellen - was bei schnellen Griffen zum Bremshebel dann nicht so auffällt. Bei Kälte ist das natürlich noch blöder, weil das Shimano Öl eben recht dick wird.
Bei Tragetouren ist es mir selbst mit einer frisch entlüfteten Bremse schon passiert, dass da aus irgendeinem Grund der Druckpunkt oben am Berg am Bremsgriff war.... Im Winter ist es umso blöder.

ICh seh generell zwei Probleme. Eigentlich drei.

1. Das Öl ist im Winter ein Käse
2. sie sind zickig zu entlüften
3. es kommt Bremsabrieb an den Dichtungen vorbei in das Öl. Das Öl ist bei mir binnen ein paar Tagen bei allen neueren Bremsen (785er aufwärts) voll mit Dreck. Das g'fallt mir überhaupt nicht. Totalausfall hatte ich aber noch nie einen. Ich entlüfte halt leider 3-4x im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
8.091
Standort
New Sorg
Ja, das da soviel Siffe ins Öl kommt find ich auch unschön. Auf Dauer verbessert das die Eigenschafften vom Öl auf jedenfall nichto_O

G.:)
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.942
Standort
Allgäu
Um auch mal was positives zu schreiben, meine XTR am HT ist gigantisch. 5000km gelaufen, nur einmal entlüftet. Perfekter, harter Druckpunkt. Keine Druckpunktwandern. Deswegen wollte ich ja auch von der Guide auf die XTR wechseln. Fahre bei allen Temperaturen, allerdings nicht mehr wenn Schnee liegt. Ist hier im Allgäu dann kein Spaß mehr und durchkommen mehr. Aber bei dem schlechten Winter letztes Jahr, war es bis Ende Dezember möglich bei deutlichen Minusgraden. Hat immer alles gepasst.

Zugegeben, die XTR am vorletzten Rad war zickiger. Aber trotzdem mit Geduld und 1-2mal entlüften pro Jahr identisch im Bremsverhalten. Frage ist halt wieviel % der Leute fahren Shimano und wieviel % haben Probleme. Wenn hier 1000 User eine Shimano fahren und 5% Probleme machen, dann schreiben hier gleich 50 User. Bei vergleichbar einem Trickstuff Besitzer oder 10 mit einer Formula.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.567
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Der @KäptnFR hat das eh schon gemacht (Spritzentest).

Ich habe bei meinen Shimano Bremsen die Erfahrung gemacht, dass die sehr sehr genau entlüftet gehören (765, 785, 985, SLX). Selbst wenn man x-Mal in beide Richtungen entlüftet, die Leitung abklopft, den Hebel schnepfen lässt, mit den Einstellschrauben spielt usw usf... Da kann sich immer noch wo Luft verstecken und diese Luft kann sehrwohl dafür verantwortlich sein, dass sich die Beläge seltsam langsam zurück stellen - was bei schnellen Griffen zum Bremshebel dann nicht so auffällt. Bei Kälte ist das natürlich noch blöder, weil das Shimano Öl eben recht dick wird.
Bei Tragetouren ist es mir selbst mit einer frisch entlüfteten Bremse schon passiert, dass da aus irgendeinem Grund der Druckpunkt oben am Berg am Bremsgriff war.... Im Winter ist es umso blöder.

ICh seh generell zwei Probleme. Eigentlich drei.

1. Das Öl ist im Winter ein Käse
2. sie sind zickig zu entlüften
3. es kommt Bremsabrieb an den Dichtungen vorbei in das Öl. Das Öl ist bei mir binnen ein paar Tagen bei allen neueren Bremsen (785er aufwärts) voll mit Dreck. Das g'fallt mir überhaupt nicht. Totalausfall hatte ich aber noch nie einen. Ich entlüfte halt leider 3-4x im Jahr.
Und was ist aus dem Test heraus gekommen bzw. kann man das hier irgendwo nachlesen?

Das mit dem Bremsabrieb ist mir auch schon aufgefallen. Haben das aber auch nur die Shimanos und die anderen nicht?
Aber ich denke mir auch, dass wenn Schmutz rein kommt auch Luft reinkommen kann. Schon deshalb entlüfte ich aus Prinzip mind. 1x/Jahr.
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.344
Um auch mal was positives zu schreiben, meine XTR am HT ist gigantisch. 5000km gelaufen, nur einmal entlüftet. Perfekter, harter Druckpunkt. Keine Druckpunktwandern. Deswegen wollte ich ja auch von der Guide auf die XTR wechseln. Fahre bei allen Temperaturen, allerdings nicht mehr wenn Schnee liegt. Ist hier im Allgäu dann kein Spaß mehr und durchkommen mehr. Aber bei dem schlechtem Winter letztes Jahr, war es bis Ende Dezember möglich bei deutlichen Minusgraden. Hat immer alles gepasst.

Zugegeben, die XTR am vorletzten Rad war zickiger. Aber trotzdem mit Geduld und 1-2mal entlüften pro Jahr identisch im Bremsverhalten. Frage ist halt wieviel % der Leute fahren Shimano und wieviel % haben Probleme. Wenn hier 1000 User eine Shimano fahren und 5% Probleme machen, dann schreiben hier gleich 50 User. Bei vergleichbar einem Trickstuff Besitzer oder 10 mit einer Formula.
Hinzu kommt aber auch, dass viele Shimano Besitzer es gar nicht bemerken, und wenn sie es bemerken, oft so hinnehmen weil sie es als Normal ansehen. Ich gehöre zu jenen, die es bemerken, aber nicht weiter stört. Man kann halt auch aus allem ein Drama machen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.543
Standort
WR
Also wenn die neue XTR mit Putoline das nicht hat würde ich sie sogar nehmen. Wäre ja ein Witz, wenn das ganze nur am minderwertigen Medium liegt. Von dem hätte ich dummerweise noch einen vollen 2L Kanister. Der kommt nie weg ;)
Ich hatte Putoline drin und damit war es auch spürbar.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
7.019
Hinzu kommt aber auch, dass viele Shimano Besitzer es gar nicht bemerken, und wenn sie es bemerken, oft so hinnehmen weil sie es als Normal ansehen. Ich gehöre zu jenen, die es bemerken, aber nicht weiter stört. Man kann halt auch aus allem ein Drama machen.
Drama? Ne kacksteile, enge Spitzkehre. Das Vorderrad auf feuchtem Schiefer, links frohlockt ein sehr schmerzhafter, recht tiefer Abgang. Nichts geht hier über Dosierbarkeit. Da kann man einen unberechenbaren Druckpunkt einfach nicht gebrauchen.
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
133
Standort
Steinenbronn
Drama? Ne kacksteile, enge Spitzkehre. Das Vorderrad auf feuchtem Schiefer, links frohlockt ein sehr schmerzhafter, recht tiefer Abgang. Nichts geht hier über Dosierbarkeit. Da kann man einen unberechenbaren Druckpunkt einfach nicht gebrauchen.
also meine m8000 hatte auch extremes Durckpunktwandern (+druckpunkt normal fast so weit weg vom lenker wie möglich) aber deswegen auf die fresse zu fliegen halte ich doch für bedenktlich...
Hatte die Bremse am DH‘ler dran und fahr nicht nur lockere Trails damit, aber deswegen auch nur ansatzweise zu stürzen ist mir nie passiert! wüsste auch nicht warum:confused:
Problem ist da, und auch extrem nervig ja aber manche sollten vielleicht mal mehr an der generellen Fahrtechnik feilen als im Forum über „gemeingefährliche Probleme“ zu schreiben....
Meine 2 Sätze Saint M820 die ich aktuell fahre haben es schlicht nicht (auch nicht jetzt im Winter bei -Graden)
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
7.019
also meine m8000 hatte auch extremes Durckpunktwandern (+druckpunkt normal fast so weit weg vom lenker wie möglich) aber deswegen auf die fresse zu fliegen halte ich doch für bedenktlich...
Hatte die Bremse am DH‘ler dran und fahr nicht nur lockere Trails damit, aber deswegen auch nur ansatzweise zu stürzen ist mir nie passiert! wüsste auch nicht warum:confused:
Problem ist da, und auch extrem nervig ja aber manche sollten vielleicht mal mehr an der generellen Fahrtechnik feilen als im Forum über „gemeingefährliche Probleme“ zu schreiben....
Meine 2 Sätze Saint M820 die ich aktuell fahre haben es schlicht nicht (auch nicht jetzt im Winter bei -Graden)
Am Dhiller? Schlechter Vergleich. Ich meine langsames, technisches Gelände. Und da ist es auch scheiß egal ob s2 oder s5. Wenn sich jemand am persönlichen Limit bewegt, muss er sich auf seine Bremse verlassen können.
 
Dabei seit
16. April 2010
Punkte für Reaktionen
4
Am Dhiller? Schlechter Vergleich. Ich meine langsames, technisches Gelände. Und da ist es auch scheiß egal ob s2 oder s5. Wenn sich jemand am persönlichen Limit bewegt, muss er sich auf seine Bremse verlassen können.
Ich hab schon so einige Bremsenhersteller durch und festgestellt, dass mangelnde Performance an der Bremstechnik des Fahrers liegt.
Egal ob DH oder Enduro. Funktionieren tun sie alle.

Und auch beim Downhill ist ein berechenbarer Druckpunkt durchaus zu empfehlen.

Andere Bremsen haben auch Probleme.

Grüße

Fahren (bremsen) lernen und Spass haben
 

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.824
Standort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Am Dhiller? Schlechter Vergleich. Ich meine langsames, technisches Gelände. Und da ist es auch scheiß egal ob s2 oder s5. Wenn sich jemand am persönlichen Limit bewegt, muss er sich auf seine Bremse verlassen können.
Fotos? Videos?
Dann kann man eben nur das fahren, was man der Bremse zutraut.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
7.019
Ich hab schon so einige Bremsenhersteller durch und festgestellt, dass mangelnde Performance an der Bremstechnik des Fahrers liegt.
Egal ob DH oder Enduro. Funktionieren tun sie alle.

Und auch beim Downhill ist ein berechenbarer Druckpunkt durchaus zu empfehlen.

Andere Bremsen haben auch Probleme.

Grüße

Fahren (bremsen) lernen und Spass haben
Oh, ein Meister:lol:! Ein Könner:lol:!

Edit: Dann fahr Felgenbremse:daumen:. Sagst ja selber, liegt am Fahrer:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
7.019
Fotos? Videos?
Dann kann man eben nur das fahren, was man der Bremse zutraut.
Fotos, Videos? Wofür? Nicht ausreichend Phantasie, dir eine steile Spitzkehre mit viel blöd vorzustellen? Kannst du dir eine solche Situation nicht vorstellen? Könnte durchaus an mangelndem Erfahrungsschatz liegen:ka:.
Werd das Gefühl nicht los, als dass hier so einige das Bedürfnis haben, es sich schön zu reden. Hat schon fast was von Fankult. Fanboys/girls wie im Buche...
 
Dabei seit
16. April 2010
Punkte für Reaktionen
4
Fotos, Videos? Wofür? Nicht ausreichend Phantasie, dir eine steile Spitzkehre mit viel blöd vorzustellen? Kannst du dir eine solche Situation nicht vorstellen? Könnte durchaus an mangelndem Erfahrungsschatz liegen:ka:.
Werd das Gefühl nicht los, als dass hier so einige das Bedürfnis haben, es sich schön zu reden. Hat schon fast was von Fankult. Fanboys/girls wie im Buche...
Sry Kumpel... aber Fantasie scheinst du ja schon mehr als genug zu haben.

Gute Nacht.
 
Dabei seit
15. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
133
Standort
Steinenbronn
Fotos, Videos? Wofür? Nicht ausreichend Phantasie, dir eine steile Spitzkehre mit viel blöd vorzustellen? Kannst du dir eine solche Situation nicht vorstellen? Könnte durchaus an mangelndem Erfahrungsschatz liegen:ka:.
Werd das Gefühl nicht los, als dass hier so einige das Bedürfnis haben, es sich schön zu reden. Hat schon fast was von Fankult. Fanboys/girls wie im Buche...
was ist denn eine steile Siptzkere mit viel blöd?:confused:
Glaube mit Fanboygehabe hat das nicht wirklich was zu tun, wie gesagt meine M8000 hatte auch extremes Druckpunktwandern.
Aber deine Ausagen bzw. Gelände oder Fahrtechnischen Probleme kann ich trotzdem nicht so ganz Nachvollziehen :ka:

Zumal die Bremse ja trotz Druckpunktwandern immer noch das macht was sie soll–> bremsen!
Mag sein das sich das Bremsgefühl ändert aber versagen tut sie deswegen trotzdem nicht!
Auch wenn dir der DHeinsatz nicht als Vergleich passt
 
Oben