• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Shimano XTR M9120 Bremse im ersten Test: Anker made in Japan

Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.322
Standort
WR
Hier aus dem Testbericht bei Pinkbike.....schön, dass die immer recht straight forward bewerten:

https://www.pinkbike.com/news/review-whyte-s-120c-works.html

„Technical Report

XTR M9100 brakes: : The new XTR brakes now use a four piston caliper along with a redesigned lever, a revision that's claimed to deliver more power and better modulation. I didn't have any issues with the amount of power, but the inconsistent lever feel that was present on the prior version still reared its ugly head. Even after a fresh bleed the feel at the lever was different almost every time I pulled it. Things got even worse at the end of the test period, when temperatures dropped below freezing. Mineral oil and cold temps don't go together very well, and both levers had minimal movement before they engaged. „
:daumen:
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Deutschland
Hallo, schon jemand erfahrung mit m9120 Hebeln und Magura MT7/5 Sätteln? Fahr jetzt Shigura seit 2 Jahren voll überzeugt. Meint ihr das Kälte Proplem lässt sich mit Danicos Bionol (Die Bremsflüssigkeit in Trickstuff Bremsen) beheben?
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.502
Standort
Zürich
damals gabs ja das problem mit der 775, das bei kälte der druckpunkt nahezu sofort da war, hatte mir darum ja die 975 geholt, und inzwischen sind die bremssättel akualisiert(8000er), die hebel aber noch die gleichen, keinerlei druckpunkt wandern, keine probleme das der druckpunkt nach 2mm hebelweg bei kälte schon da ist usw. :)

und wenn ich das hier alles so lese, werde ich diese hebel wohl noch solange fahren bis sie auseinander fallen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2004
Punkte für Reaktionen
196
Standort
am Berg
Falls es jemand interessiert, Shimano hat die Bremse jetzt auch beim zweiten Versuch zurückgesendet. Es sei kein Fehler feststellbar.

Die haben die Bremse dann bei bc in den Froster gelegt und selbst getestet, auch da kein wandernder Druckpunkt feststellbar. Denke aber das lag an den Testbedingungen. Sie haben mir auch ein Video geschickt, welches nicht sehr aussagekräftig war.

Bike-Components hat jetzt aus Kulanz 80% erstattet. Aber nur per Gutschein, obwohl ich in der Zwischenzeit dort die Code bestellt hatte. Aber was solls, könnte schlimmer sein. Bin froh, dass die Sache endlich erledigt ist und ich die Bremse nicht an der Backe habe.

Der Link zum Pinkbike Test hat hier eventuell zur Kulanz beigetragen. Danke fürs posten @mrwulf.

Mit der Code RSC bin ich jetzt jedenfalls sehr zufrieden. Bremsleistung liegt etwas unter der XTR, aber dafür hat sie einen schön definierten, und vor allem gleichbleibenden, Druckpunkt.
 
Dabei seit
25. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
356
Standort
Berlin (Charlottenburg)
Und wieder ein neuer Kommentar auf Pinkbike zur XTR Bremse in einem Bike Test ....es bleibt dabei, Shimano kann noch so sehr das Problem leugnen.


https://www.pinkbike.com/news/review-forbiddens-druid-high-pivot-trail-bike.html
Shimano M9120 brakes: The XTR brakes were a little finicky early on in the testing period when temperatures hovered around freezing, but once the mercury rose the lever feel improved. I'm still skeptical of the 'Saint-like-power' claims, but there was plenty of bite to keep things under control on sustained steep trails.
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.502
Standort
Zürich
Und wieder ein neuer Kommentar auf Pinkbike zur XTR Bremse in einem Bike Test ....es bleibt dabei, Shimano kann noch so sehr das Problem leugnen.


https://www.pinkbike.com/news/review-forbiddens-druid-high-pivot-trail-bike.html
Shimano M9120 brakes: The XTR brakes were a little finicky early on in the testing period when temperatures hovered around freezing, but once the mercury rose the lever feel improved. I'm still skeptical of the 'Saint-like-power' claims, but there was plenty of bite to keep things under control on sustained steep trails.
und zeigt mal wieder, das kleine leute auf grossen rädern richtig bescheuert aussehen... X-D
 
Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
3
So mein erster Post hier seit 12 Jahren mal wieder, direkt um die neue XTR 9120 4-Punkt Bremse zu bemängeln. Problem: undichte Druckzylinder in den Bremszangen. Hab mir das Set bei Roseversand bestellt, eingebaut inklusive neuer Scheiben und ein paar Tage lang eingebremst. Die Bremsleistung ist toll, verglichen zu meiner Vorgänger-XTR 9020 Trail allerdings kaum bemerkbar besser bei gleichen Bremsbelagtyp (Resin). Shimano spricht hier selbst von lediglich ~10% mehr Bremsleistung. Nach paar Tagen plötzlicher Bremskraftverlust übernacht sozusagen bei der Hinterradbremse. Wobei mir die Ursache anfangs völlig unklar war da ich das Problem undichter Zylinder noch nie hatte (habe die XTR-Bremsen drei Modellgenerationen bis zu dem Zeitpunkt gefahren). Nach paar Tagen ging der Spaß vorne genauso los, da habe ich die Beläge mal ausgebaut und festgestellt, dass die Rückseiten mit Öl benetzt waren. Die austretende Ölmenge war wirklich gering, allerdings akkumuliert sich die Menge halt mit der Zeit und durch die geringe Oberflächenspannung des Hydrauliköls kriecht es dann anscheinend auch nach oben in die Beläge hinein. Hab die Bremsen an Rose per Retour zurückgeschickt und die haben die weiter an Shimano geschickt. Drei Wochen später kam die Bremse zurück mit neuen Zangen. Kommentar Shimanos zu meiner Problemanalyse: anerkannt. Die neuen Zangen eingebaut, einen Tag gefahren, Beläge rausgenommen um die Rückseiten zu checken: geringe Mengen Öl. Hatte erstmal kein Bock auf eine neue Retour, da ich die Bremsen recht schick finde und hoffe, dass sich das Problem der leichten Undichtigkeit von selbst gibt. Ausserdem gehe ich inzwischen davon aus, dass es keine Montagscharge war, sondern Standardqualität ist. Im Moment habe ich Papierstücke zwischen Brakepads und Druckzylinder eingeschoben, die das Öl aufsaugen. Neben der ärgerlichen Sache mit dem Öl scheinen noch die Kreuzschlitzschrauben fürs Free-Stroke absolut nichts zu bewirken. Wollte den Druckpunkt adjustieren, allerdings bewegt der sich kein bisschen, egal wie weit man die Schrauben rein oder rausdreht. Die Sache mit dem wandernden Druckpunkt kann ich bestätigen, allerdings nur bei Kälte und auch da nur bei sehr schnellen wiederholten Ziehen des Hebels hinten. Ist aber in diesem Falle nur sehr schwach spürbar und unter normalem Fahren nicht präsent. Der Vorgänger 9020 war da schon eine ganze Ecke schlimmer.
Alles in allem bin ich trotzdem ein wenig enttäuscht von der 9120er Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.502
Standort
Zürich
So mein erster Post hier seit 12 Jahren mal wieder, direkt um die neue XTR 9120 4-Punkt Bremse zu bemängeln. Problem: undichte Druckzylinder in den Bremszangen. Hab mir das Set bei Roseversand bestellt, eingebaut inklusive neuer Scheiben und ein paar Tage lang eingebremst. Die Bremsleistung ist toll, verglichen zu meiner Vorgänger-XTR 9020 Trail allerdings kaum bemerkbar besser bei gleichen Bremsbelagtyp (Resin). Shimano spricht hier selbst von lediglich ~10% mehr Bremsleistung. Nach paar Tagen plötzlicher Bremskraftverlust übernacht sozusagen bei der Hinterradbremse. Wobei mir die Ursache anfangs völlig unklar war da ich das Problem undichter Zylinder noch nie hatte (habe die XTR-Bremsen drei Modellgenerationen bis zu dem Zeitpunkt gefahren). Nach paar Tagen ging der Spaß vorne genauso los, da habe ich die Beläge mal ausgebaut und festgestellt, dass die Rückseiten mit Öl benetzt waren. Die austretende Ölmenge war wirklich gering, allerdings akkumuliert sich die Menge halt mit der Zeit und durch die geringe Oberflächenspannung des Hydrauliköls kriecht es dann anscheinend auch nach oben in die Beläge hinein. Hab die Bremsen an Rose per Retour zurückgeschickt und die haben die weiter an Shimano geschickt. Drei Wochen später kam die Bremse zurück mit neuen Zangen. Kommentar Shimanos zu meiner Problemanalyse: anerkannt. Die neuen Zangen eingebaut, einen Tag gefahren, Beläge rausgenommen um die Rückseiten zu checken: geringe Mengen Öl. Hatte erstmal kein Bock auf eine neue Retour, da ich die Bremsen recht schick finde und hoffe, dass sich das Problem der leichten Undichtigkeit von selbst gibt. Ausserdem gehe ich inzwischen davon aus, dass es keine Montagscharge war, sondern Standardqualität ist. Im Moment habe ich Papierstücke zwischen Brakepads und Druckzylinder eingeschoben, die das Öl aufsaugen. Neben der ärgerlichen Sache mit dem Öl scheinen noch die Kreuzschlitzschrauben fürs Free-Stroke absolut nichts zu bewirken. Wollte den Druckpunkt adjustieren, allerdings bewegt der sich kein bisschen, egal wie weit man die Schrauben rein oder rausdreht. Die Sache mit dem wandernden Druckpunkt kann ich bestätigen, allerdings nur bei Kälte und auch da nur bei sehr schnellen wiederholten Ziehen des Hebels hinten. Ist aber in diesem Falle nur sehr schwach spürbar und unter normalem Fahren nicht präsent. Der Vorgänger 9020 war da schon eine ganze Ecke schlimmer.
Alles in allem bin ich trotzdem ein wenig enttäuscht von der 9120er Version.
der ganze einstellfirlefanz an den shimano hebeln kannst dir schenken, darum würde ich auch niemals die trail hebel nehmen, immer die race, leichter, nix wo man hängen bleiben kann usw. achja, günstiger auch noch ;)
 
Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
3
Bei der 9020 Trail funktionierte das Free Stroke schon so wie es sollte und die Griffweiteneinstellung finde ich gut. Bei der 9120 sind die 4-Punkt Bremszangen nur mit den angedachten Hebeln kompatibel, andere passen wegen Geberkolbenvolumen nicht.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.322
Standort
WR
Ich hatte mit Undichtigkeit keine Probleme. Das mit dem Druckpunkt wurde hier ja schon zur genüge diskutiert. Dieses Wochenende mit Schnee und Kälte kommen vielleicht noch ein paar Kritiken diesbezüglich. :D
 
Dabei seit
6. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
27
Ich hatte mit Undichtigkeit keine Probleme. Das mit dem Druckpunkt wurde hier ja schon zur genüge diskutiert. Dieses Wochenende mit Schnee und Kälte kommen vielleicht noch ein paar Kritiken diesbezüglich. :D
,... irgendwie ist man hier ja doch immer verunsichert! Man ist immer am gucken und beobachten, aber die letzten Male, immer so um den Gefrierpunkt herum hatte ich überhaupt keine Probleme,... tut wie soll!

Das Bild im Anhang war gestern,... schönen Sonntag!
 

Anhänge

Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
3
Ich finde der Druckpunkt ist bei ordentlicher Entlüftung und eingeschliffenen Belägen bei den XTRs recht knackig. Die Neukonstruktion der Bremshebel und dem zum Hebel hingewanderten Abstützungspunkt tut da noch sein Quäntchen bei. Hinten ist der Druckpunkt natürlich im Vergleich zu vorn etwas weicher, wegen der längeren Kabel und deren flex unter Druck.
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.502
Standort
Zürich
Bei der 9020 Trail funktionierte das Free Stroke schon so wie es sollte und die Griffweiteneinstellung finde ich gut. Bei der 9120 sind die 4-Punkt Bremszangen nur mit den angedachten Hebeln kompatibel, andere passen wegen Geberkolbenvolumen nicht.
Quatsch, gehen alle shimano hebel mit den 4kolben sätteln.
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
867
Bike der Woche
Bike der Woche
Hat die M9100 XC auch so einen weichen Druckpunkt wie die 9000?
ich fahre die XC M9100 und finde den Druckpunkt eigentlich sehr gut. Es dauert mir einfach etwas zu lang bis er kommt. Der Hebeleerweg könnte geringer sein, aber so sind halt alle Shimano Discs.

Einen Vergleich zur 9000er Serie kann ich nicht ziehen, nur zur XTR 985 die ich mal vor 2 Jahren gefahren bin. Die Power der M9100 empfinde ich schon etwas höher, den Druckpunkt etwas definierter und knackiger.

Meine 9100er ist bislang auch verschont geblieben vom Druckpunktwandern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
3
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.150
Standort
Saarland
Ich finde der Druckpunkt ist bei ordentlicher Entlüftung und eingeschliffenen Belägen bei den XTRs recht knackig. Die Neukonstruktion der Bremshebel und dem zum Hebel hingewanderten Abstützungspunkt tut da noch sein Quäntchen bei. Hinten ist der Druckpunkt natürlich im Vergleich zu vorn etwas weicher, wegen der längeren Kabel und deren flex unter Druck.
Konnte nur mal im Stand an einer 9100 ziehen, der Druckpunkt war echt unterirdisch :(

Kann sein das die ab Werk nicht 100% entlüftet sind?
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
867
Bike der Woche
Bike der Woche
@ evil_rider https://singletrackworld.com/2018/06/first-ride-review-shimano-xtr-m9100-2-piston-vs-xtr-m9120-4-piston-brakes/

Update noch zur Dichtheit der Druckzylinder. Nach einer Woche sind die Dinger anscheinend dicht, zumindest habe ich auf den Papierstücken keine Spuren mehr von neuem Öl entdeckt. Die Papierschnipsel bleiben aber erstmal drinne, die bringen mir exakt das Stück nach aussen gewanderten Druckpunkt am Hebel, den das wirkungslose Free Stroke nicht einstellen läßt :D
wie/was/wo/warum papierschnipsel?
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
867
Bike der Woche
Bike der Woche
@nowayfra

ich fahre neben der M9100 Race auch eine Cura. Letztere ist schon wirklich eine tolle Bremse. Genau gegenteilig zu Shimano hat der Bremshebel sehr wenig Leerweg. Danach folgt ein wohl definierter Druckpunkt mit einer tollen Modulation.

Nur wer die Hebel ganz weit an den Lenker stellen möchte, für den ist die Cura nix. Ist mir eigentlich sehr wichtig und ich habe mich dran gewöhnt.

Seit der Cura nervt mich schon etwas der Leerweg bei den Shimanos.
 
Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
3
Die Sache mit der Papiereinlage funktioniert bei mir ganz gut, ich hab sogar mal die Bremsen übermäßig strapaziert um zu sehen ob die Hitze das Papier verkohlt. Passiert aber nichts. Problematisch wäre eventuell Feuchtigkeit, da es dann das Papier matschig macht und es dann den Abstand sicher nicht mehr aufrecht hält. Allerdings sind die Schnipsel auch schnell ausgetauscht..
 

evil_rider

Vinyl-Schubser
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
1.502
Standort
Zürich
@ evil_rider https://singletrackworld.com/2018/06/first-ride-review-shimano-xtr-m9100-2-piston-vs-xtr-m9120-4-piston-brakes/

Update noch zur Dichtheit der Druckzylinder. Nach einer Woche sind die Dinger anscheinend dicht, zumindest habe ich auf den Papierstücken keine Spuren mehr von neuem Öl entdeckt. Die Papierschnipsel bleiben aber erstmal drinne, die bringen mir exakt das Stück nach aussen gewanderten Druckpunkt am Hebel, den das wirkungslose Free Stroke nicht einstellen läßt :D
ich kanns wenigstens belegen das es geht... XTR 9000 race hebel mit saint sätteln funzt nämlich wunderbar :p
 
Oben