Shimano zee greifen nichtmehr/schleifen

Dabei seit
27. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Dortmund
Hey,
habe nun schon etwas länger mit dem problem an meinen bremsen zu kämpfen wo keiner einer lösung für findet. Die bremsen sind knapp ein jahr alt und an meinem enduro verbaut und nach etwas längerem stillstand des rades so ab 5 wochen schleifen die bremsen nurnoch egal wie stark man bremst als ob öl oder sowas auf der scheibe ist, hab mitlerweile auch schon etwa 6 paar beläge von verschiedenen firmen durch doch das hilfst auch nicht. Mit etwa einer std arbeit sprich bremsenreiniger beläge ausbrennen o.ä. greifen sie meist wieder aber auch nur bis zur nächsten fahrt. Hab mitlerweile echt die schnauze voll von shimano an meinen letzten 3 bikes waren sram/avid dran und nie probleme damit.. Es sind im übrigen auch die original icetech scheiben von shimano verbaut..
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
5.600
Standort
Nordbaden
Die von Dir geschilderten Symptome gab's meines Wissens schon häufiger bei Shimanobremsen. Bei manchen ließ es sich allerdings mit einem Umstieg auf Fremdherstellerbeläge in den Griff bekommen. Wenn Du das schon erfolglos versucht hast, bleibt nicht viel mehr.

Hast Du bei den Wechselaktionen regelmäßig auch die Scheiben gut geputzt, auch in den Löchern?

Kannst Dich hier mal durchwühlen:
http://www.mtb-news.de/forum/t/nach-laengerem-stehen-zieht-bremse-nicht-mehr.649991/page-2
 
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
9
Hatte das Problem anfangs auch. Bin letztendlich bei Resinbelägen von Reverse Components gelandet (die mit der grünen Trägerplatte), seitdem ist das Problem verschwunden. Früher musste ich die Bremse quasi vor jeder Tour neu einbremsen, mittlerweile greift sie von Anfang an ordentlich zu. Die Beläge sind nicht so teuer, von daher würde ich den Versuch einfach mal wagen, falls du sie nicht eh schonmal getestet hast. Ich fahre mittlerweile Ice-Tech-Scheiben, glaube aber nicht, dass das Problem mit den Scheiben zu tun hatte.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.485
Shimano Sinter rein und alles ist gut. Die organischen Beläge von Shimano machen diese Probleme. Mit originalen Sinter trat das Problem an keiner meiner Bremsen noch mal auf.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.545
In erster Linie muss man mal die Finger, Reiniger und alles mögliche von der Bremse lassen!
Zudem muss man fahren und beim Bike waschen einfach nur Seifenwasser verwenden.

Shimanobremse (Sinter) laufen wenn ma sie lässt.
Wenn sie nicht bremsen hat was verfummelt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. März 2014
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Waldbüttelbrunn
Shimano Sinter rein und alles ist gut. Die organischen Beläge von Shimano machen diese Probleme. Mit originalen Sinter trat das Problem an keiner meiner Bremsen noch mal auf.
Sehe ich auch so. Hab ne Saint mit Sinter läuft top!
Scheibe mit Spüliwasser reinigen, mit sauberem Tuch trocken reiben, neue Sinterbeläge rein= gut funktionierende Sorglosbremse( sollte auch für die ZEE gelten!).
 
Dabei seit
27. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Dortmund
Shimano Sinter rein und alles ist gut. Die organischen Beläge von Shimano machen diese Probleme. Mit originalen Sinter trat das Problem an keiner meiner Bremsen noch mal auf.
Hab beide beläge von Shimano durch resin und organisch hatte auch erst da das problem vermutet aber wurd auch nicht besser. Hab dann bei meinem ganzen zeug noch Saint beläge von 2011 gefunden damit ging es eine zeit lang auch gut, werde es wohl noch einmal mit den reverse belägen versuchen und hoffe das es was bringt.
 

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte für Reaktionen
22.182
Standort
Middelhesse
Vorne und Hinten?
Evtl. die Kolben am Sattel undicht, würde dafür sprechen, dass es mit neuen Beläge erst wieder funktioniert und dann mit der Zeit wieder schlechter wird.
Bremssattel ordentlich reinigen, alles wieder zusammen basteln, zwischen Kolben und Bremsbelag mal ein Stück Papier legen. Ein wenig Bremsen und gucken ob sich Öl am Papier sammelt.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.399
In erster Linie muss man mal die Finger, Reiniger und alles mögliche von der Bremse lassen!
Zudem muss man fahren und beim Bike waschen einfach nur Seifenwasser verwenden.

Shimanobremse (Sinter) laufen wenn ma sie lässt.
Wenn sie nicht bremsen hat was verfummelt...
Dann dürfte bei mir keine einzige Bremse ihren Dienst tun.
Wenn ich mein Rad Putze, geh ich auch mit der Bürste wo der Reiniger ran ist über die Bremse und Scheibe drüber.
Genauso mach ich meine Scheiben wenn ich sie mal angefasst hab, oder dreck drauf ist, mit nem Papiertuch und Bremsenreiniger oder Aceton sauber.
Weil hier immer geschrieben wird, dass Spüliwasser so super ist, hab ich das mal versucht. Ich hab da auch kein unterschied feststellen können.

@LTB wenn aber Öl auf den Belägen / der Scheibe wäre, würde es nicht nur schleifen sondern auch brachial jaulen. Hatte ich bei meiner gebraucht gekauften MT5 auch.
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte für Reaktionen
780
Shimano Sinter rein und alles ist gut. Die organischen Beläge von Shimano machen diese Probleme. Mit originalen Sinter trat das Problem an keiner meiner Bremsen noch mal auf.
ja, die shimano resin machen sowas nach längerer Standzeit.
Nach einbremsen gehen sie aber wieder normal, da ist nur fraglich, ob man das im Fahrbetrieb ohne gröbere Probleme schafft. ;)
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.545
Wenn sie nicht bremsen hat was verfummelt...[/QUOTE]
Dann dürfte bei mir keine einzige Bremse ihren Dienst tun.
Wenn ich mein Rad Putze, geh ich auch mit der Bürste wo der Reiniger ran ist über die Bremse und Scheibe drüber.
Genauso mach ich meine Scheiben wenn ich sie mal angefasst hab, oder dreck drauf ist, mit nem Papiertuch und Bremsenreiniger oder Aceton sauber.
Weil hier immer geschrieben wird, dass Spüliwasser so super ist, hab ich das mal versucht. Ich hab da auch kein unterschied feststellen können.

@LTB wenn aber Öl auf den Belägen / der Scheibe wäre, würde es nicht nur schleifen sondern auch brachial jaulen. Hatte ich bei meiner gebraucht gekauften MT5 auch.
Eine Bremse funktioniert erst dann, wenn sich eine Art Dreckschicht zwischen Belag und Scheibe gebildet hat.
Einer Bremse tut es gut Mal so richtig im Schlamm rangekommen zu werden.
Die ganzen Reiniger entfernen die Dreckschicht und sie funktioniert erstmal nicht mehr.
Deshalb Finger weg von der Bremse und fahren.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.399
Wenn sie nicht bremsen hat was verfummelt...

Eine Bremse funktioniert erst dann, wenn sich eine Art Dreckschicht zwischen Belag und Scheibe gebildet hat.
Einer Bremse tut es gut Mal so richtig im Schlamm rangekommen zu werden.
Die ganzen Reiniger entfernen die Dreckschicht und sie funktioniert erstmal nicht mehr.
Deshalb Finger weg von der Bremse und fahren.
Naja dreck muss es ja nicht sein, aber ich hab letztens in dem Blog von Bike-Components gelesen, dass beim Einbremsen wohl die kleinen "Löcher" in der oberfläche der Scheibe geschlossen werden, die Oberfläche größer wird, und man somit mehr Bremsleistung erhält.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.545
Naja dreck muss es ja nicht sein, aber ich hab letztens in dem Blog von Bike-Components gelesen, dass beim Einbremsen wohl die kleinen "Löcher" in der oberfläche der Scheibe geschlossen werden, die Oberfläche größer wird, und man somit mehr Bremsleistung erhält.
Nein, du brauchst eine Reibschicht dazwischen, es geht nicht darum Löcher zu verschließen.
 

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte für Reaktionen
22.182
Standort
Middelhesse
@LTB wenn aber Öl auf den Belägen / der Scheibe wäre, würde es nicht nur schleifen sondern auch brachial jaulen. Hatte ich bei meiner gebraucht gekauften MT5 auch.
Bei meiner Shimano war Öl drauf, weil der Kolben minimalst undicht war. Da quietschte es nur kurz vorm Stillstand, sonst passierte einfach gar nix...."flutsch und weg"

Es ist doch das einfachste erstmal zu gucken ob es undicht ist. dauert nicht lange und kostet nüschts außer bissl Zeit.
Aber da der TE @Klausi88 sich nicht mehr äußert....:ka:
 
Dabei seit
27. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Dortmund
Aaalso habe das mit dem papier vorgestern mal ausprobiert und vorne auf der linken seite ist es mininal undicht und hinten konnte ich auf anhieb nichts sehen schätze das es dort sehr sehr minimal ist. War gestern so etwa 30km unterwegs und auf halber tour griffen die bremsen hinten wieder einigermaßen vernünftig. Vorne hatte ich jedoch immernoch Probleme muss aber auch sagen dass ich vorab nicht großartig dran rumgefummelt hatte. Werde dahingegend nochmal den Händler kontaktieren der mein rad aufgebaut hat wie man weiter verfährt.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
5.600
Standort
Nordbaden
Da hilft wohl leider nur einschicken. :( Drück Dir die Daumen! Ich glaube, mich aus dem anderen Thread zu erinnern, dass Shimano da immerhin ziemlich kulant ist.
 
Oben