Shimano Zee mit SRAM Scheibe - Scheibenwechsel bzw. -upgrade

Registriert
28. August 2019
Reaktionspunkte
1.205
Wird Zeit an meinem Trek Slash 8 die Bremsscheiben zu wechseln.

Der Vorbesitzer hatte die SRAM Code R Bremse gegen eine Shimano Zee getauscht, aber die SRAM Scheiben mit 200 mm vorn und 180 mm hinten beibehalten.

Ich muss jetzt nicht alles „markenrein“ haben, aber da alle anderen Bikes im Haus mit Shimano Bremsen & Scheiben werkeln war die Überlegung auf Shimano Scheiben zu wechseln und in dem Zug auch hinten größentechnisch upzugraden.

Bei Shimano ist der Standard ja 203 statt wie bei SRAM 200 mm - am Bike sind noch die vom Hersteller verbauten (no-name / Bonträger(?)) Post-Mount-Adapter 200/180 verbaut.

Habe ich da jetzt nen Gedankenfehler, wenn ich mir jetzt einfach 2 x 203mm PM Adapter von Shimano hole und damit ist gut?

Freigabe der Gabel für 203 mm liegt vor und für hinten sollte es hier ja eigentlich keine irgendwelchen Beschränkungen geben statt 180 dann 203 zu verwenden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe ich da jetzt nen Gedankenfehler, wenn ich mir jetzt einfach 2 x 203mm PM Adapter von Shimano hole und damit ist gut?
Du hast keinen Gedankenfehler .
Freigabe der Gabel für 203 mm liegt vor und für hinten sollte es hier ja eigentlich keine irgendwelchen Beschränkungen geben
Doch , vom Rahmenhersteller kann es wohl Beschränkungen geben . Du hast dann keine Garantie mehr auf den Rahmen was bei dir als Zweitbesitzer auch egal ist .
 
Eventuell hast du noch ein Problem mit der Bremsscheibenbefestigung. Wenn jetzt SRAM Scheiben (Centerline?) verbaut sind, dann hast du vermutlich 6-Loch Aufnahmen. Shimano verwendet wiederum gerne Centerlock. Da musst du schauen, ob es die gewünschten Shimano Scheiben auch mit 6-Loch gibt.
 
Du hast keinen Gedankenfehler .

Doch , vom Rahmenhersteller kann es wohl Beschränkungen geben . Du hast dann keine Garantie mehr auf den Rahmen was bei dir als Zweitbesitzer auch egal ist .
Danke.

Vom Platz her kein Problem - auf der HP von Trek habe ich nichts modellspezifisches zu etwaigen Freigaben / Beschränkungen für das Hinterrad finden können. Hat da jemand sonst ggf. einen Link?

Aber wie Du ja korrekterweise schreibst: Solange es vom Platz her passt kann mir das eigentlich egal sein.

@SinusJayCee
Sind aktuell 6 Loch Scheiben, aber da hat Shimano ja auch genug im Programm
 
Nochmal ganz doof gefragt, da ja bereits Adapter (leider ohne jede Beschriftung) verbaut sind:

Woran kann man erkennen welche "direkt" Größe / Aufnahme man hat?

Da es für hinten in der Kombi 140 / 180 keinen Adapter gibt und auch vorn bei 140 dann per Adapter bei 160 Schluss wäre hätte ich jetzt abgeleitet, dass es eigentlich 160 mm direkt sein müsste, sonst wäre die jetzige Kombi aus 200/180 ja nicht möglich - ergo besorge ich mir 2 Adapter Typ ISMMAF203PPA und gut ist?

PM Adapter.png
 
Grundsätzlich sind deine Gedankengänge korrekt. Am besten ist aber , du zeigst uns Bilder vom VR + HR von der derzeitigen Sitation, dann kann man am besten beraten.
Du könntest zB vorne auch 180mm direkt haben, dann würde der 160/203 Adapter natürlich nicht passen.
 
IMG_5077.jpeg

IMG_5076.jpeg


Erst Bild hinten, zweite vorn.

Der MMA203PPA kommt mir zumindest nach den Bildern der Shops dabei doch arg „flach“ daher.
 
Vom Platz her kein Problem - auf der HP von Trek habe ich nichts modellspezifisches zu etwaigen Freigaben / Beschränkungen für das Hinterrad finden können. Hat da jemand sonst ggf. einen Link?
Welches Modelljahr ist das Bake? Das vom MJ2021 ist bis 220mm freigegeben:
https://retailerassetsprd.blob.core.windows.net/techassets/b2c_faq_2021_slash_de_DE.pdf?sv=2018-03-28&ss=bfqt&srt=sco&sp=r&se=2062-03-20T02:32:45Z&st=2019-03-19T18:32:45Z&spr=https&sig=UogJIteiFltPX66np2M0a3esSu1uZzABYHTFInUlT/o=

Das finde ich tatsächlich sehr löblich von Trek, anstatt das wie andere Hersteller pauschal auf die verbaute Scheibe zu begrenzen.

Wenn gerade aber tatsächlich eine 180mm Scheibe hinten verbaut hast, dann ist das Bike nicht von 2021, weil das eine 180mm Aufnahme hat und somit keinen Adapter braucht.

Anhang anzeigen 1903435
Anhang anzeigen 1903437

Erst Bild hinten, zweite vorn.

Der MMA203PPA kommt mir zumindest nach den Bildern der Shops dabei doch arg „flach“ daher.
Das sind +20mm Adapter, d.h. du brauchst für vorne einen +23mm Adapter und für hinten einen +43mm Adapter.

edit
Also vorne hättest du dann eine 180mm Aufnahme und hinten 160mm. Aber verifiziere am besten hinten die Scheibengröße noch einmal.
 
Ok danke - ist MJ 2020.

Bei den Scheibengrößen bin ich mir sicher, da gestern erst noch mal "nachgemessen":

Vorn 200 hinten 180 was nach meinem Wissen dem Auslieferungszustand (Brakes SRAM Guide R 200/180 mm) entspricht.

Auf die Idee das man vorn PM7 und hinten PM6 hat muss man erstmal kommen.

Heißt lt. Liste ISMMAF203PPA bzw. 23mm für vorn und ESMMAF203PPm bzw. 43mm für hinten.
 
Ok danke - ist MJ 2020.

Bei den Scheibengrößen bin ich mir sicher, da gestern erst noch mal "nachgemessen":
Alles klar, dann passt das zusammen. Das 2019-2020 hat eine 160mm Aufnahme. Für das habe ich aber leider kein Dokument mit der Freigabe gefunden.

Heißt lt. Liste ISMMAF203PPA bzw. 23mm für vorn und ESMMAF203PPm bzw. 43mm für hinten.
Du hast die Bezeichnungen vertauscht (ISMMAF203PPA ist +43mm für hinten und ESMMAF203PPM ist +23mm für vorne), aber das sind die richtigen Adapter.
 
Interessant, dass die denselben Artikel mit unterschiedlichen UVP und Verkaufspreisen führen.

Dumm gelaufen, habe jetzt schon die „teuren“ Varianten bestellt, dafür habe ich die Scheiben aber anderweitig günstiger geschossen.
 

Anhänge

  • IMG_5087.jpeg
    IMG_5087.jpeg
    87,8 KB · Aufrufe: 21
Interessant, dass die denselben Artikel mit unterschiedlichen UVP und Verkaufspreisen führen.

Dumm gelaufen, habe jetzt schon die „teuren“ Varianten bestellt, dafür habe ich die Scheiben aber anderweitig günstiger geschossen.
Da ich kürzlich auch Adapter bei BD bestellt habe: Der teurere Variante kommt in OVP, die billigere Variante ohne OVP.
 
Man kann im übrigen 15 Minuten am Bike mit dem Adapter rumfummeln und sich aufregen, warum der Scheiß nicht passt - um dann festzustellen, dass man am falschen Rad fummelt, weil das Teil „umgekehrt“ an der Wand hängt - muss es aber nicht zwingend tun.
 
Ist eine postmount Aufnahme im Rahmen vom Kraftfluß o. Ä. vorteilhafter, wenn man die Scheibengröße von 160 auf 180 vergrößert im Vergleich zum IS Standard. (IS gibt es noch bei älteren oder preiswerteren Rahmen.)
IS gibt aus auch noch bei aktuellen, etwas teureren Rahmen. Der Vorteil von IS ist aus meiner Sicht, dass man den IS zu PM Adapter austauschen kann. Bei PM Adaptern steht entweder die Bremszange etwas schräg zur Aufnahme (+20mm) oder wird seitlich versetzt (+40mm). Das "Problem" hat man bei IS nicht.

Mechanisch ist das beides kein Problem, solange der Hersteller die Aufnahme entsprechend ausgelegt und freigegeben hat.
 
So nachdem nun auch endlich die neuen Bremsbelege an Land gekommen sind konnte ich das Projekt abschließen.

Hat geklappt und ich bin jetzt vorn und hinten einheitlich auf 203 mm unterwegs. Danke noch mal für den Input.
 
Zurück
Oben Unten