Short Track im XC-World Cup: Erfolgsgeschichte eines spektakulären Rennformats

Short Track im XC-World Cup: Erfolgsgeschichte eines spektakulären Rennformats

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy9kMDY1NDIwY2M1NWU1ODI3YTk5MGU2MTg1M2Y4ZjAyMTRjZTIyY2IwLmpwZw.jpg
Quo vadis, Short Track? Packende Positionskämpfe, taktisch geprägte Wettkämpfe und stets äußerst spannende Rennverläufe - die Short Track-Disziplin hat sich innerhalb kürzester zum Liebling der Fans und Sportler entwickelt. Ein Blick zurück in die Vergangenheit und die Zukunft.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Short Track im XC-World Cup: Erfolgsgeschichte eines spektakulären Rennformats
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2.953
Ort
Allgäu
Ich bleibe nach den ersten Saisons mit Short Track bei meiner Meinung. Das Format hat anteilig zu viel WC-Punkte. Das auf teilweise Waldautobahnen der Gesamt-WC deutlich mitentschieden wird macht für mich persönlich wenig Sinn und wertet den eigentlichen XCO ab.

Alleine die Vergabe der Startpositionen ist ja schon Anreiz genug. IMHO sollten die Punkte im Short Track halbiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.440
Ort
L-S VI

Mehr Medienwirksamkeit durch Zusatzdisziplin im Weltcup​

Durch die Fokussierung auf ein einziges Rennen im Rahmen eines Weltcups boten sich über lange Zeit nur wenige Möglichkeiten zur Vermarktung des Cross Country-Sports.
Anscheinend alles richtig gemacht.
Die Werbeindustrie, die UCI, die Fahrer, die Medienunternehmen und auch die Zuschauer sind zufrieden.

Das Format hat relativ wenig mit Mountainbiken zu tun, eher mit Querfeldein (siehe unten).

Wenn es den Streckenplanerinnen und Streckenplanern gelingt, frühzeitige und vermehrte Attacken im Short Track attraktiver zu machen und somit unvorhergesehene Rennverläufe zu erzeugen,
Verpflichtende Boxenstops und Reifenwechsel.
Ein paar Stufen oder Werbebanner zum Überspringen oder Tragen.
Bei den Boxenstopps muss dann noch verpflichtend vom ursprünglichen Arbeitsgerät, zB Fully auf ein Hardtail oder umgekehrt gewechselt werden. Oder auch ein Rad mit einer starren Gabel fahren zu müssen.

So eine Art Takeshi’s Castle :eek:.
Brot und Spiele halt ;).
 
Dabei seit
7. April 2021
Punkte Reaktionen
4
Ich bleibe nach den ersten Saisons mit Short Track bei meiner Meinung. Das Format anteilig zu viel WC-Punkte. Das auf teilweise Waldautobahnen der Gesamt-WC deutlich mitentschieden wird macht für mich persönlich wenig Sinn und wertet den eigentlichen XCC ab.

Alleine die Vergabe der Startpositionen ist ja schon Anreiz genug. IMHO sollten die Punkte im Short Track halbiert werden.
Bin der gleichen Meinung. ST ist zweifellos spektakulär aber eine eigene MTB Disziplin. Weshalb diese Resultate für den CC Weltcup gleich gewertet wird wie das Hauptrennen erschliesst sich mir nicht. Daher maximal die halbe Anzahl an Punkten in die Wertung nehmen oder noch besser, gleich einen eigenen Titel vergeben.
 
Dabei seit
7. April 2021
Punkte Reaktionen
4
Ich bleibe nach den ersten Saisons mit Short Track bei meiner Meinung. Das Format anteilig zu viel WC-Punkte. Das auf teilweise Waldautobahnen der Gesamt-WC deutlich mitentschieden wird macht für mich persönlich wenig Sinn und wertet den eigentlichen XCC ab.

Alleine die Vergabe der Startpositionen ist ja schon Anreiz genug. IMHO sollten die Punkte im Short Track halbiert werden.
Bin der gleichen Meinung. ST ist zweifellos spektakulär aber eine eigene MTB Disziplin. Weshalb diese Resultate für den CC Weltcup gleich gewertet wird wie das Hauptrennen erschliesst sich mir nicht. Daher maximal die halbe Anzahl an Punkten in die Wertung nehmen oder noch besser, gleich einen eigenen Titel vergeben.
 
Dabei seit
7. April 2021
Punkte Reaktionen
4
Anscheinend alles richtig gemacht.
Die Werbeindustrie, die UCI, die Fahrer, die Medienunternehmen und auch die Zuschauer sind zufrieden.

Das Format hat relativ wenig mit Mountainbiken zu tun, eher mit Querfeldein (siehe unten).


Verpflichtende Boxenstops und Reifenwechsel.
Ein paar Stufen oder Werbebanner zum Überspringen oder Tragen.
Bei den Boxenstopps muss dann noch verpflichtend vom ursprünglichen Arbeitsgerät, zB Fully auf ein Hardtail oder umgekehrt gewechselt werden. Oder auch ein Rad mit einer starren Gabel fahren zu müssen.

So eine Art Takeshi’s Castle :eek:.
Brot und Spiele halt ;).
Und am Ziel ein Karaokewettbewerb mit Publikum Voting... und wieso eigentlich ein Hardtail ? Ein Klapprad wäre doch viel unterhaltsamer. Die Ehrenrunde dann nackt auf dem E-Bike. Sorry, ich bin etwas "old school" ich weiss, aber wenn es dem Publikum gefällt ;-)
 
Dabei seit
17. März 2021
Punkte Reaktionen
184
Ich kann die hohe Punktevergabe schon zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Würde es lediglich um ein paar lächerliche Pünktchen gehen, würde es eventuell zu einer lockeren Rundfahrt ausarten, in der jeder Körner für Sonntag spart. Ich finde die aktuellen Leistungen mit Hinblick auf den bevorstehenden XCO beachtlich.

Fazit: Mir gefällt es so wie es ist. Von mir aus könnte es langsam wieder losgehen :daumen:
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2.953
Ort
Allgäu
Ich kann die hohe Punktevergabe schon zu einem gewissen Punkt nachvollziehen. Würde es lediglich um ein paar lächerliche Pünktchen gehen, würde es eventuell zu einer lockeren Rundfahrt ausarten, in der jeder Körner für Sonntag spart. Ich finde die aktuellen Leistungen mit Hinblick auf den bevorstehenden XCO beachtlich.

Fazit: Mir gefällt es so wie es ist. Von mir aus könnte es langsam wieder losgehen :daumen:
Wenn du im XCC Körner sparst startest du von Reihe 3 oder 4. Das kann dein ganzes Rennen kaputtmachen. Die Anzahl der Punkte lässt theoretisch technisch schwachen Fahrern die Möglichkeit weit vorne im WC zu landen. Für reine Kraftfahrer gibt es die Strasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
211
Ort
Aurach / OÖ
Ich habe bisher nur DH geschaut. XC ist für mich genau so langweilig wie Rennrad und hat 0 Reiz - aber Short Track find ich absolut sehenswert und spannend! Ein wahrer Gewinn!! 🙃

Die Wertungen von XC und ST würde ich aber auch getrennt machen. Dual/4X hat seinerzeit auch keiner zum DH Ergebnis dazu kalkuliert... 🤪
Wobei ich verstehs auch wieder... Wenn dann beim ST keiner mehr startet, is auch nichts gewonnen... Passt schon so wie es jetzt ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
924
Ort
Niederösterreich
Mag sein, dass alle zufrieden sind, die damit Geld verdienen. Aber mit dem eigentlichen MTB-Sport hat dieses Format nicht mehr viel zu tun. Ist eher BMX auf großen Rädern.
Wieso hat das mit eigentlichem MTBiken nicht mehr viel zu tun?
Gleiche Räder wie im XC, im Gelände, rauf und runter...
Oder wünscht sich der gelangweilte Zuschauer auch noch 6m Drops bei einem kurzen, sehr intensiven Rennformat?
Die Punktevergabe sei mal dahingestellt, da sollten die betroffenen Fahrer angehört werden, aber zu behaupten, dass Short Track nicht mehr viel mit mountainbiken zu tun hat ist Blödsinn
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
924
Ort
Niederösterreich
Wenn du im XCO Körner sparst startest du von Reihe 3 oder 4. Das kann dein ganzes Rennen kaputtmachen. Die Anzahl der Punkte lässt theoretisch technisch schwachen Fahrern die Möglichkeit weit vorne im WC zu landen. Für reine Kraftfahrer gibt es die Strasse.
Du meinst dass technisch schwache Fahrer aufgrund der hohen Punktegewichtung im Short Track sehr weit oben in der Wertung landen können?
Nenn mal ein Beispiel
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.915
Bin der gleichen Ansicht wie einige hier auch: die zu vergebenden Punkte im Shorttrack finde ich unangemessen hoch. Ich persönlich schaue mir diese Rennen kaum an bzw. empfinde es als keinen Beinbruch, wenn ich nicht dran denke, dass: "Huch, heute ist ja Freitagnachmittag zwischen 17 und 18 Uhr und Shorttrack!"
Ist genauso wie beim Biathlon: Wer zur Hölle brauchte eine Mixed- und zusätzlich noch eine Singlemixed-Staffel?;)
 
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
211
Ort
Aurach / OÖ
4X war spektakulär und das beste Zuschauerformat. Das würde ich gern wieder sehen.
Aber die UCI hat damals die falschen Entscheidungen getroffen.

Echt? Mich hat 4X immer total genervt. 😆 Wenn sich Marosi und Gracia immer gegenseitig in die Karre gedonnert sind und der mit der härteren Brechstange gewonnen hat.... Unmöglich... 🙈

Ich bin seinerzeit selber mal im Zuge eines Austriacup DH Rennens just for fun an einem 4X gestartet. Das fällt eher unter Kampfsport/Kontaktsport als unter Rad fahren... 😋
 
Zuletzt bearbeitet:

Edith L.

Allwissende Müllhalde
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
809
Ort
Metropolregion
Das ST mit demselben Rad wie im Rennen?
Warum? Kostenersparnis?
Das könnte aber auch einer technischen Entwicklung im Wege stehen. Einerseits muss das Fully im eigentlichen Rennen bestehen und andererseits im ST herhalten. Gibt es dann wohl nur noch blockbare Fullys!

Demnächst daher bitte das Short-Track-MTB.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.269
Ort
New Sorg
Das ST mit demselben Rad wie im Rennen?
Warum? Kostenersparnis?
Das könnte aber auch einer technischen Entwicklung im Wege stehen. Einerseits muss das Fully im eigentlichen Rennen bestehen und andererseits im ST herhalten. Gibt es dann wohl nur noch blockbare Fullys!

Demnächst daher bitte das Short-Track-MTB.

Technische Entwicklung behindern...hmmh...vielleicht sollte man zu nur "einem Rad" auch noch das Verbot von Wartung am gesamzen Wochenende, abgesehen von Bremsen und Reifen, einführen. Das würde die Entwicklung nicht behindern 😀

G.:)
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte Reaktionen
1.218
Ort
Haltern am See
Ich fände es spannend, wenn es für die Festlegung der ersten fünf Startreihen unterschiedliche Formate gebe. Mal ein XCC Rennen, mal ein ITT, mal ein XCE. Alles zusammen gibt dann den Gesamtweltcup. Klappt bei anderen Sportarten (XC-Ski, bspw.) ja auch.
 

anf

Dabei seit
4. November 2016
Punkte Reaktionen
418
Ich habe bisher nur DH geschaut. XC ist für mich genau so langweilig wie Rennrad und hat 0 Reiz - aber Short Track find ich absolut sehenswert und spannend! Ein wahrer Gewinn!! 🙃
So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Finde DH genauso langweilig wie Ski-Abfahrtsrennen. XC finde ich mit das Beste. ST hat für mich genau die richtige Dosis, um mich auf die XC-Rennen des Wochenendes einzustimmen. Auf die Plätze fertig, all out.

Das mit den Punkten mag stimmen. Bislang hat es aber dennoch zu nachvollziehbaren Ranglisten geführt. Also warum ändern, wenn es funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
924
Ort
Niederösterreich
Hab bis jetzt ein st rennen gesehn und ich fand die kurse zu langweilig.
Bin eigentlich ein freund schneller kurzer runden aber da muss gelände sein.
Hatte das Rennen leicht 100% Straßenanteil?
Dann wars evtl ein Kriterium, kein Short Track ;)
Ich weiß ja nicht wie oft du schon 20min an der Kotzgrenze gefahren bist, aber was erwartest du vo einem ST Kurs?
Zum ersten Satz:
Du hast ein (1) Rennen gesehen und fandest die KursE langweilig? Aha...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
566
Bin der gleichen Meinung. ST ist zweifellos spektakulär aber eine eigene MTB Disziplin. Weshalb diese Resultate für den CC Weltcup gleich gewertet wird wie das Hauptrennen erschliesst sich mir nicht. Daher maximal die halbe Anzahl an Punkten in die Wertung nehmen oder noch besser, gleich einen eigenen Titel vergeben.
Aber so wie du es dir wünschst ist es doch derzeit? Der Sieg im XCC gibt 125 Punkte und der Sieg im XCO 250.
Wenn du im XCO Körner sparst startest du von Reihe 3 oder 4. Das kann dein ganzes Rennen kaputtmachen. Die Anzahl der Punkte lässt theoretisch technisch schwachen Fahrern die Möglichkeit weit vorne im WC zu landen. Für reine Kraftfahrer gibt es die Strasse.
Also der Schurter hat es auch schon im Shorttrack eher ruhig angehen lassen. Hat teilweise auf den Sprint verzichtet um eben gerade so unter die ersten Acht zu kommen. Hat er auch so bestätigt. Das gibt es also schon und scheint möglich zu sein.
4X war spektakulär und das beste Zuschauerformat. Das würde ich gern wieder sehen.
Aber die UCI hat damals die falschen Entscheidungen getroffen.
Ich sehe das auch komplett anders. Alle Formate bei denen nicht alle Athleten gleichzeitig starten sind für mich nicht sonderlich spannend.

Abgesehen von alledem fand ich die Shorttrack_Rennen bisher extrem unterhaltsam. Es ist spannend, es geht ab und es ist nochmal bissl was anderes als XCO weil der Taktik-Aspekt deutlich wichtiger ist. Und ja, manche Fahrer die da vorne mitmischen sieht man eher nicht bei einem XCO gleich weit vorne. Aber ich finde das eher gut als schlecht. So bekommen mehr Athleten etwas vom Aufmerksamkeitskuchen ab, was wiederum auch für die Sportler die ganze Sache attraktiv macht.

Ich würde es vorerst so lassen, nur die Strecken können von mir aus tatsächlich ein kleines Bisschen technischer sein.
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2.953
Ort
Allgäu
Du meinst dass technisch schwache Fahrer aufgrund der hohen Punktegewichtung im Short Track sehr weit oben in der Wertung landen können?
Nenn mal ein Beispiel
Bis zu Ihrem Karrierende hat es z.B. Annika Langvad deutlich länger um den Gesamt WC fahren lassen. Klar war sie grundsätzlich keine schlechte Fahrerin, aber im Vergleich zu Neff und anderen der jungen generation ist sie sehr oft vom Rad. Ohne XCC wäre da, je moderner und anspruchsvoller die Kurse geworden sind, definitiv im WC schneller der Anschluss weg gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben