• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Short Travel Trail Bike gesucht

Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Hi,

aktuell besitze ich ein Conway Trail-Hardtail mit 140mm Federweg und ein YT Capra.

Es kommt häufiger vor, dass ich bei längeren Touren mit technischeren Abschnitten oder steilen Stein- und Wurzelfeldern die Hinterradfederung am Hardtail vermisse, da ich es damit einfach nicht so laufen lassen kann, wie mit einem Fully. Andererseits möchte ich auch nicht die ganze Zeit das Capra mit mir rumschleppen, welches eh für 90% der Strecke übertrieben ist.

Daher suche ich ein Trail-Bike, welches das Hardtail ersetzen und das Capra gut ergänzen soll.
Es soll sehr gut im Uphill sein.
Im Downhill brauch ich eher weniger Reserven, da für das härtere Zeug immer noch das Capra da ist.

Eingesetzt werden soll es für Tagestouren im Schwarzwald, der Schwäbischen Alb, beispielsweise um Baiersbronn und die schnelle Feierabendrunde. Auch ein Ausflug in die Alpen sollte mal drin sein.

Viele Trailbikes gehen vom Federweg als auch der Geometrie stark richtung Enduro, weshalb ich befürchte dass sich der Einsatzbereich ein gutes Stück mit dem Capra überschneidet.

Diese Bikes habe ich bisher auf meiner Liste:

Orbea OIZ TR
  • Sieht einfach Geil aus
  • Sehr gut im Uphill
  • Mit 68° vergleichsweise steiler Lenkwinkel
  • Überfordert im Downhill?
  • Hätte Lust evtl. mal bei einem Marathon mitzumachen

Norco Optic
  • Enduro Geometrie?
  • Sehr Flach
  • Ist es schon zu abfahrtslastig?

Radon Skeen Trail CF
  • Neue Geometrie 2020
  • Relativ flacher Lenkwinkel

Canyon Neuron
  • Wunschmodell ausverkauft
  • Warten auf neue Modelle?



Zu mir: 193cm Groß, 91cm Schrittlänge.
Budget liegt bei ca. 4000€.

Mein aktueller Favorit ist das Orbea OIZ TR, ich habe allerdings Angst, dass es durch den steilen Lenkwinkel im steilen Gelände weniger kann als mein aktuelles Hardtail, außerdem bin ich mir unsicher ob vorne 120mm ausreichen, obwohl die 140mm am Hardtail locker reichen.


Schon mal Danke im Voraus!
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Die fallen halt so aus, wie man in 2016 ein XL gebaut hat. Nur haben wir 2019...und du bist eigentlich XXL.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Das Trek Top Fuel könnte evtl. passen und es gibt das Rad auch in XXL
Leider für den Preis nicht so Gut ausgestattet. Desto mehr ich darüber nachdenke, komme ich immer weiter vom OIZ ab. Ich glaube etwas abfahrtsorientierteres passt einfach besser zu mir.

Habe gerade noch das Whyte S-120c gefunden, dass ist in XL auch schön lang, vor allem wenn ich darüber nachdenke, dass sich mein Hardtail mit einem Reach von 470mm zu Kurz anfühlt.

https://www.whytebikes.de/bikes/full-suspension/s-120-trail-29er/583/s-120c-rs-v2?c=106
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
114
Standort
Krems an der Donau
Ich werf einfach mal Banshee Phantom oder das Giant Trance in den Raum weiß aber jetzt spontan nicht wie es da mit der Größe aussieht.
Von den dir genannten ist das Norco am spannendsten.
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Ich würde auch das Norco nehmen.
Wenns ein bisschen mehr Richtung XC gehen soll: Mondraker F-Podium in der 120mm Version
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Wie würdet ihr das Norco um Vergleich zum Whyte sehen? Die Geometrien sind ja ziemlich ähnlich, größter Unterschied ist vermutlich der Federweg vorne mit 140mm am Norco und 120mm am Whyte?

capture_001_14112019_091934.png
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Wer hätte gedacht, dass wir mal ein Whyte als die "konservativere" Option bezeichnen würden.

But here we are...
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Beim Whyte wirst du tendenziell eher Probleme mit dem Sitzwinkel bekommen.
Grundsätzlich sollte das Whyte aber etwas effizienter sein, der Hinterbau vom Norco dagegen mehr auf Abfahrt ausgelegt.

Du hast Eingangs geschrieben, dass du eine gute Ergänzung zum Capra suchst, dieses aber bei dir für 90% der Strecken zu viel ist.
Beim Norco würde ich mir daher Sorgen machen, dass dieses dann das Capra mehr ersetzt als ergänzt (kommt aber auch stark drauf an wie genau dein Capra aufgebaut ist).

edit: hier noch ein Test zum Whyte.
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Was genau meinst du mit Problemen?
Angegeben ist zwar ein effektiver Stitzwinkel von 75°, durch den Knick im Sitzrohr und dessen Position wirst du bei einem realistischem Sattelauszug aber viel weiter hinten sitzen als z.B. beim Norco.
Je nach dem wie empfindlich du da bist, kann das zum Problem werden.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Angegeben ist zwar ein effektiver Stitzwinkel von 75°, durch den Knick im Sitzrohr und dessen Position wirst du bei einem realistischem Sattelauszug aber viel weiter hinten sitzen als z.B. beim Norco.
Je nach dem wie empfindlich du da bist, kann das zum Problem werden.
Glaube das dürfte kein großes Problem für mich sein, habe bei allen meinen Bikes den Sattel fast oder ganz so weit wie möglich nach hinten geschoben.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Könnte man dann sogar eher über ein Norco Revolver in der Variante mit 120 mm Gabel nachdenken...
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Könnte man dann sogar eher über ein Norco Revolver in der Variante mit 120 mm Gabel nachdenken...
Das kannte ich noch gar nicht, spielt ja in der Selben klasse wie das Orbea OIZ, also CC mit mehr Federweg / Marathon. Ich bin mir halt nicht sicher wie Robust die Teile sind wenns öfter mal ruppig wird, und wie es sich im Vergleich zum aktuellen Hardtail mit 140mm Federweg und 66,5° Lenkwinkel schlägt.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Das kannte ich noch gar nicht, spielt ja in der Selben klasse wie das Orbea OIZ, also CC mit mehr Federweg / Marathon. Ich bin mir halt nicht sicher wie Robust die Teile sind wenns öfter mal ruppig wird, und wie es sich im Vergleich zum aktuellen Hardtail mit 140mm Federweg und 66,5° Lenkwinkel schlägt.
Aber hast du für sowas nicht dein Capra?

Ich persönlich hab zB ein Last Glen Enduro fürs Grobe und ein echtes, superleichtes CC-HT, wenn ich einfach mal einen leichten, flowigen Trail genießen oder mir die Lunge rausblasen will. Da wird einfach alles abgedeckt.

Das Norco Optic wäre MIR zu nah am Capra.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Aber hast du für sowas nicht dein Capra?

Ich persönlich hab zB ein Last Glen Enduro fürs Grobe und ein echtes, superleichtes CC-HT, wenn ich einfach mal einen leichten, flowigen Trail genießen oder mir die Lunge rausblasen will. Da wird einfach alles abgedeckt.

Das Norco Optic wäre MIR zu nah am Capra.
Ja, das Norco Optic fliegt schonmal raus, das ist zu viel des Guten.

Wenn ich eine Tour fahre, bei der 10-20% des Downhills zu viel für ein Hardtail ist (Bedeutet nicht unbedingt unfahrbar, aber das ich mir mehr Grip am Hinterrad wünschen würde und es nicht mehr wirklich Spaß macht), für den Rest aber das Capra übertrieben und auch mit dem Hardtail gut machbar ist, dann sollte das neue Bike eben in diesen 10-20% mehr Unterstützung geben ohne das es den Rest glattbügeln muss wie das Capra.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.535
Standort
Heidelberg
Ja, das Norco Optic fliegt schonmal raus, das ist zu viel des Guten.

Wenn ich eine Tour fahre, bei der 10-20% des Downhills zu viel für ein Hardtail ist (Bedeutet nicht unbedingt unfahrbar, aber das ich mir mehr Grip am Hinterrad wünschen würde und es nicht mehr wirklich Spaß macht), für den Rest aber das Capra übertrieben und auch mit dem Hardtail gut machbar ist, dann sollte das neue Bike eben in diesen 10-20% mehr Unterstützung geben ohne das es den Rest glattbügeln muss wie das Capra.
= Down Country Bike.

Ich weiß, blöder Marketing-Begriff, aber es ist halt was du suchst.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Also doch zurück zum Orbea OIZ, das Norco Revolver sieht auch gut aus, ist aber von der Preis/Leistung doch etwas entfernt vom OIZ.
Das Scott Spark 920 fällt auch noch in diese Kategorie.
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Das Oiz hat halt in XL nur 460mm Reach. Das ist schon sehr mager, außer du willst einen 100mm Vorbau fahren.
Deswegen hätte ich anfangs auch das Mondraker F-Podium vorgeschlagen, 500mm Reach in XL und Preis/Leitung ist auch nicht so schlecht.
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
1
Das Oiz hat halt in XL nur 460mm Reach. Das ist schon sehr mager, außer du willst einen 100mm Vorbau fahren.
Deswegen hätte ich anfangs auch das Mondraker F-Podium vorgeschlagen, 500mm Reach in XL und Preis/Leitung ist auch nicht so schlecht.
Schade, hatte eigentlich gedacht evtl, einen etwas kürzeren Vorbau und 760er Lenker dran zu bauen.
Das Mondraker geht mir schon zu sehr in Richtung CC.
 
Oben