Sigma GPS Rox 12.0 Sport

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.566
Ort
Pälzer im Exil
Eine Frage an den Sigma Support und die Rox User.
Über die kleinanzeigen habe ich ein Rox12 gefunden, neu/ungebraucht. Auf der Verpackung ist Techline 2018 vermerkt. Handelt es sich hier um ein Gerät aus 2018 oder kann es auch neueren Produktionsdatums sein?
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.566
Ort
Pälzer im Exil
Ok, Vielen Dank Steffen.
Da ich bis jetzt mit dem Pure GPS gut zurecht komme, warte ich wohl auf den Nachfolger des Rox12.
Garantie ist mir da wichtiger als ein günstiger Preis.
 
Dabei seit
16. Juli 2019
Punkte Reaktionen
8
Auch mich hat es jetzt erwischt mit dem Akku.
Mit 100% losgefahren , nach ca 2.5h Stunden die Akkuwarnung.
Zuhause ans Ladegerät angesteckt, sofort 63% Restakkukapazität !
Problem tritt auch erst seit dem letzten Update auf.
Hab auch schon diverse Endlosloops gehabt, das Gerät dann nach einem Werksreset aber zumindest wieder zum Laufen bekommen, bis auf die Synchronisation mit Komoot und Strava - die gehen leider nicht mehr, da mir der Rox immer sagt, dass BN und/oder Passwort falsch sei, was es natürlich nicht ist, da ich mich via Website erfolgreich anmelden kann.
Kann mir hier jemand helfen ?
 
Dabei seit
29. September 2016
Punkte Reaktionen
223
Ort
Neustadt an der Weinstraße
Auch mich hat es jetzt erwischt mit dem Akku.
Mit 100% losgefahren , nach ca 2.5h Stunden die Akkuwarnung.
Zuhause ans Ladegerät angesteckt, sofort 63% Restakkukapazität !
Problem tritt auch erst seit dem letzten Update auf.
Hab auch schon diverse Endlosloops gehabt, das Gerät dann nach einem Werksreset aber zumindest wieder zum Laufen bekommen, bis auf die Synchronisation mit Komoot und Strava - die gehen leider nicht mehr, da mir der Rox immer sagt, dass BN und/oder Passwort falsch sei, was es natürlich nicht ist, da ich mich via Website erfolgreich anmelden kann.
Kann mir hier jemand helfen ?

Hallo @Soulbiker2019 ,

vielen Dank für deinen Post.

Würdest du uns bitte dein ROX 12.0 SPORT unverändert samt einer Kopie der Kaufrechnung zukommen lassen.

Anschrift:

  • SIGMA-ELEKTRO GmbH
  • Service Abteilung // Zu Händen Steffen
  • Dr.-Julius-Leber-Straße 15
  • 67433 Neustadt
Vermerke bitte auf dem Anschreiben, dass wir bereits über das mtb-news Forum in Kontakt stehen und deinen Usernamen.


Viele Grüße
Benjamin
 
Dabei seit
22. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1
Hallo Sigma-Support alias Steffen!

Danke für das Anbot:

Zur Info - ich habe mein Problem, wie in Antwort #3702, danke an POPS1501, gelöst. Daten von SD Card auf Festplatte gesichert und die SD Card formatiert. Danach habe ich den ROX 12.0 wieder zum Laufen gebracht. Musste halt alles wieder neu installieren, insbesondere die Sensoren. Ich nehme nicht, an dass Ihr etwas Wesentliches am ROX 12.0 korrigieren hättet können. Wenn doch bitte um Erklärung!

LG
Geofan
 
Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
0
schön wäre wenn das Akkufach etwas Raum lassen würde, einen größeren einzubauen, ist aber nicht so. Vlt. wird die Akkutechnik bald wieder etwas besser - in meinem Hobby Quadcopter fliegen ist es gewaltig zu sehen, was an Fortschritt passiert. Vorerst versuche ich erstmal passgenaue LiPo Ersatzakkus eines zertifizierten chines. Herstellers zu bekommen, gleich mit 10kOhm NTC und 3pin MOLEX pico EZmate bestückt, so dass es eine einfache Plug& Play Lösung wird, die dann zumindest wieder ein Jahr oder 2 gut funktioniert. Vlt. sollte man sich dann gleich mit 2-3 Akkus eindecken ;-)
Hallo Repli,

ich reihe mich ein in die Runde der schwachen ROX 12 Akkus. Ich habe alle deine Einträge zur Vorarbeit zum Akku Thema gelesen. Vielen Dank schon einmal dafür. Kannst du abschließend ggf. Noch die Infos zum Erfolg oder Misserfolg teilen?

Wo genau bestellt (Link)?
War er dann einbaufertig?
Wie ist nun die Leistung?

Das wäre echt super. Ich bin ansonsten nämlich sehr zufrieden mit dem Sigma und würde es ungern nur an diesem Thema scheitern lassen.

Vielen Dank voraus

Grüße

Michael
 
Dabei seit
14. November 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich habe meinen letzte Woche wegen des Akkuproblems eingeschickt. Ich bin gespannt ob's besser wird.
Hi,

hast du vorab mit Sigma Kontakt aufgenommen?
Ich wollte das auch telefonisch einmal vorab klären, da wurde mir gesagt ich müsse den Akku erstmal resetten. Also eine Aufnahme starten und Gerät liegen lassen bis leer. Den Vorgang so oft wiederholen, bis nichts mehr geht und dann neu laden.
Hat natürliche nicht so viel gebracht. Aber nein Gerät wegschicken und wochenlang warten, da hatte ich auch keine Lust drauf.

Der Ansatz mit dem Plug aber Play Austausch Akku aus China, den finde ich mega.

Hoffe dass das auch in dieser Richtung weiter geht oder vielleicht Sigma einmal auf den Trichter kommt, Ersatzteile anstatt Dienstleistungen anzubieten. Natürlich mit Hinweis auf erlöschen der Gewährleistung.

Gruß Michael
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
112
Hi,

hast du vorab mit Sigma Kontakt aufgenommen?
Ich wollte das auch telefonisch einmal vorab klären, da wurde mir gesagt ich müsse den Akku erstmal resetten. Also eine Aufnahme starten und Gerät liegen lassen bis leer. Den Vorgang so oft wiederholen, bis nichts mehr geht und dann neu laden.
Hat natürliche nicht so viel gebracht. Aber nein Gerät wegschicken und wochenlang warten, da hatte ich auch keine Lust drauf.

Der Ansatz mit dem Plug aber Play Austausch Akku aus China, den finde ich mega.

Hoffe dass das auch in dieser Richtung weiter geht oder vielleicht Sigma einmal auf den Trichter kommt, Ersatzteile anstatt Dienstleistungen anzubieten. Natürlich mit Hinweis auf erlöschen der Gewährleistung.

Gruß Michael
Ich wurde hier von Sigma kontaktiert und auch gebeten diesen Akku Reset zu machen. Hat leider nix gebracht. Das habe ich dem @SIGMA-Support hier dann mitgeteilt und ich wurde gebeten das Teil einzuschicken.

Ich habe auf das Warten ja eigentlich auch keine Lust, zumal ich den auf meinem zweiten Bike (E-Bike) auch als Display nutze. Aber im Winter fahre ich doch etwas weniger draußen und somit ist jetzt die Jahreszeit in der ich ihn eher entbehren kann.
 
Dabei seit
23. August 2009
Punkte Reaktionen
170
Heute um 13 Uhr gestartet und um16:30 Uhr kam zum ersten Mal die Akku-Warnung. Wg. Einsatz im Wald immer mit Hintergrundbeleuchtung 70-80% lt. Schieberegler. Die Prozentanzeige, die ich mir als Datenfeld auf einer Seite anzeigen lasse, zeigte 1%. Vor 10 Minuten= 19:25 Uhr, also drei Stunden später, ging mein kleiner Freund dann aus, um nach dem Einschalten 5% anzuzeigen. 10 Minuten später, jetzt, wieder runtergefahren und zeigt wieder 5% an. Countdown im 5 Sekundentakt auf 1% und jetzt erneut Shutdown.
Die Kiste ist echt unterhaltsam und ja, vor nicht allzu langer Zeit habe ich den Akku kalibriert.
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
112
Hallo, und wie ist es gelaufen?
Mein Rox wurde getauscht. Ich war damit allerdings erst einmal unterwegs und kann jetzt noch nicht genau sagen ob's so viel besser ist.

Bedingungen:
2 Sensoren verbunden (Brustgurt, E-Bike)
Helligkeit voll aufgedreht (nicht auf auto.)
Außemtemp. 3C°
Route im Komoot geplant und in 2h30min abgefahren.

Akkuverbrauch ca. 45%

Eine Tagestour (8h) wäre unter diesen Bedingungen nicht zu machen.
Bzw. mit einem Akkustand von 50% möchte ich keine 2h Tour angehen.
Interessanter wird's aber vermutlich wenn's draußen wieder etwas wärmer wird.

Aber im Hinblick darauf, dass ich 2022 den Stoneman Taurista fahren möchte, bin ich schon etwas am Schwanken ob der Rox bleibt. Akku-technisch war mein 830er Garmin gefühlt um Welten voraus, dafür war der aber für meine Art der Navigation für die Tonne.
 
Dabei seit
25. August 2019
Punkte Reaktionen
154
Ich kann Dir sagen das der Rox im Sommer schon länger hält und aber bei mir nur knapp 10h schafft mit 3 Sensoren aber das wichtigste dabei ist, das man die Beleuchtung auf Automatisch lässt.
Für eine Sommerliche 250km Rennradtoure ist das dann aber schon zu wenig.
Ich habe dann eine absolut kleine Minipowerbank dabei wo ich den Rox dann in den Pausen nachlade wenn es an/über 10h geht.
Jetzt im Winter ist die Akkulaufzeit aber wirklich absolut unbrauchbar.

Die zu kurze Akkulaufzeit ist neben bei mir immer noch vorhandenen Sensorproblemen das Hauptproblem des Rox12.
 
Dabei seit
23. August 2009
Punkte Reaktionen
170
Aber im Hinblick darauf, dass ich 2022 den Stoneman Taurista fahren möchte, bin ich schon etwas am Schwanken ob der Rox bleibt. Akku-technisch war mein 830er Garmin gefühlt um Welten voraus, dafür war der aber für meine Art der Navigation für die Tonne.

Im Sommer ohne Licht hält er knapp 10 h. Ich hatte mir vor einiger Zeit mit einer Minipowerbank
eine Lösung gebastelt:


Zur Anbringung am Rad habe ich Bilder diverser "Evolutionsstufen" in verschiedenen Beiträgen gemacht.
Der Support von Sigma hat mir dabei geholfen. Neue Klappe USB-Anschluss.... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
112
Ich kann Dir sagen das der Rox im Sommer schon länger hält und aber bei mir nur knapp 10h schafft mit 3 Sensoren aber das wichtigste dabei ist, das man die Beleuchtung auf Automatisch lässt.
Für eine Sommerliche 250km Rennradtoure ist das dann aber schon zu wenig.
Ich habe dann eine absolut kleine Minipowerbank dabei wo ich den Rox dann in den Pausen nachlade wenn es an/über 10h geht.
Jetzt im Winter ist die Akkulaufzeit aber wirklich absolut unbrauchbar.

Die zu kurze Akkulaufzeit ist neben bei mir immer noch vorhandenen Sensorproblemen das Hauptproblem des Rox12.
Im Winter bin ich eh zumeist max 3h unterwegs.
Mein Vorheriger hat im August begonnen nach ca 3h eine Batteriewarnung von sich zu geben. Natürlich wurde er zuvor vollgeladen.
 
Dabei seit
25. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo
nun hat sich auch mein ROX12 in die lange Liste der Geräte, deren Akku nichts mehr taugt, eingereiht. Und das zwei Jahre und ein Monat nach Kauf direkt bei sigma (Wehe dem der Böses denkt!!)

Tour 1 mit Navigation, Dauer 2:10h. Akkuanzeige sinkt von 100% auf 68%.
Tour 2 mit Navigation, Dauer 1:47h. Akkuanzeige sinkt von 68% auf 42%.
Tour 3 ohne Navigation, nach 1:20h hat sich der Rox nach zweimaliger Vorwarnung abgeschaltet.
Das ergibt eine Gesamtdauer von sehr bescheidenen 5:17h !!??? Die ominöse „Akku-Kalibrierung“ hatte ich schon vorher mehrfach durchgeführt.
Nach der dritten Tour den entladenen Rox12 zum Laden angesteckt, und siehe da, plötzlich hatte der Akku wieder 44% ????

Meine Anfrage nach einem Ersatzakku zum Selbsteinbau blieb unbeantwortet, ich solle das Gerät doch einschicken.
Das kam nach drei Tagen postwendend zurück mit dem Hinweis, dass eine Reparatur nicht möglich sei und nur noch eine Laufzeit von 5 bis 6 Stunden erreicht wird (das wusste ich ja vorher auch schon )))-:).
Es wurde auch mehrfach darauf hingewiesen dass die Garantieansprüche nach Ablauf von zwei Jahren nicht mehr geltend gemacht werden können.
Kaufdatum 16.08.2019 Datum der Reklamation 13.09.2021.

Ich wandte mich dann per Mail an die GF von sigma. Auf eine Antwort warte ich mittlerweile mehr als drei Wochen.
Insgesamt sehr enttäuschend, was sigma da in meinem Fall zu Stande bringt.
 
Oben