• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Sigma GPS Rox 12.0 Sport

Dabei seit
28. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Herzogenrath
Mußte ich z.b bei Garmin auch immer selber zahlen,oder hat sich da was geândert?Meiner ist das letzte Mal ich glaube im Dezember abgestürzt und booten geht genauso fix wie am Anfang,ich benutze den Rox jeden Tag und bei jedem Wetter ohne Probleme
 
Dabei seit
6. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
14
Von den 3500hm wurden nur 2000hm aufgezeichnet.
Hast du es mal mit Strava verglichen? Sofern Konto vorhanden. Wenn die gesammte Strecke aufgezeichnet wurde, dann sollte es in Strava korrekt wiedergegeben werden, sofern du es hochlädst. Bei mir weicht eigentlich nur die Anfangshöhe etwas ab (wenige Meter), korrigiere dies dann aber im DC. Die gefahrene Höhenmeter stimmen bis jetzt ziemlich gut überein mit meinem Kollegen und anderen Platformen, welche ich benutze um Touren zu planen.
 
Dabei seit
26. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
0
Hab zwei Bilder gemacht. Er hackt die spitzen ab. oder weis nicht ob es hoch oder runter geht. manchmal zählt er sogar Höhe bergab.
 
Dabei seit
23. August 2009
Punkte für Reaktionen
53
Hallo Zusammen,

Gerne möchten wir zu der aktuellen Situation etwas sagen.

..............

Euer Sigma – Support – Team.
@SIGMA-Support

Wie darf ich das mit der fehlerhaften Firmware verstehen? Ich hätte gedacht, dass es dazu Prüfsummen gibt, die am Ende
checken, ob das Update korrekt durchgelaufen ist.

Offenes System: Ich habe nicht am System rumgespielt. Tracks kamen über gpsies oder als Import ins Data Center und dann
via Sync auf den ROX. Fehlerhafte gpx-Files? Hatte ich in 8 Jahren Edge 800 nie oder besser gesagt, ist nichts aufgefallen, weil
die Navigation stets funktioniert hat. Ihr schreibt: Sollte ein Fehler in der FW vorliegen, haben wir so die Möglichkeit diesen zu beheben ODER dem Kunden eine Hilfestellung zu geben, um den Fehler zu vermeiden. Ja, bitte gebt uns eine Hilfestellung hier. Wie können wir erkennen, dass die Probleme von einer fehlerhaften FW stammen? Wie können wir das beheben? Genau diese Workarounds habe ich angesprochen. Da kam nie eine Info vom Support im Sinne: Wenn der Fehler, passiert, war das die Ursache und das war die Abhilfe.

Wenn ihr die Ursache für unsere Probleme in der Firmware oder in Manipulationen an der Software im Gerät vermutet, warum bietet ihr nicht ein Sonder Update an, welches die Geräte komplett platt macht und dann mit einer einheitlichen Basis Software auf einen gemeinsamen Stand bringt? Schön wäre es, wenn ihr uns vorher erklärt, wie man seine Daten, siehe Post weiter unten, sichern o. synchronisieren kann.

Das Gerät im Fehlerzustand zusenden? Gut, wenn ich das nächste Mal eine Situation wie Samstag habe, werde ich das tun.
Gestern hat es seinen Job sehr gut gemacht, dann ist es ein tolles Gerät.

Thema Laufzeit: Ich habe auch das Gefühl, dass der Verbrauch seit dem letzten Update etwas höher ist, allerdings kam um die Zeit
auch der Powermeter ans Rad. Ich weiß nicht, wie sich die Aufzeichnung der Daten als Mehrverbrauch auswirkt. Rechne ich meinen
Verbrauch von Samstag hoch, käme ich an knapp 12 h mit allen Sensoren, Trackanzeige, Anzeige immer an, ohne Hintergrundbeleuchtung.
Konkret: Unter welchen Rahmenbedingungen kommt ihr auf 16 h Laufzeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
0
Also ich bin gestern nicht mal auf 4 Std gekommen. Bzw hab ich dann auf Standby geschaltet. Sau gut in den Vogesen. Klar hatte ich das volle Programm an außer Beleuchtung. Kurz nach dem Ziel ist er ausgegangen. Gesamtzeit 09:30 Std. also 05:30Std im Standbybetrieb.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2009
Punkte für Reaktionen
53
@SIGMA-Support

Ich schreibe den Punkt separat, damit er im Text oben nicht untergeht. Wie kann ich die Daten im ROX 12 Gerät sichern, so dass ich nach einem Factory Reset ohne großen Aufwand die Daten zurückspielen kann? Dachte, die Cloud wäre dafür geeignet. Evtl. geht es ja, wenn ja-wie?

-Pers. Einstellungen
-Geräteeinstellungen
-Trainingsansichten, also Belegung der Ansichten mit den Feldern
-Aktivitäten, Tracks
-Karten

Nochmal:

Hier wäre theoretisch eine SD Card gut geeignet. Die Frage, warum diese Daten dort nicht abgelegt werden können, habe ich schon mehrfach gestellt. Antwort bis heute keine-schade.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. August 2009
Punkte für Reaktionen
53
Muss kein Widerspruch sein. Hat es halt selbst probiert, nachdem der Support sich nicht meldete/melden durfte.
 
Dabei seit
26. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
0
Mir gehts um ein Kabel das ich beim RR-Halter(Buttler) einstecken kann. Ich baue den Buttler immer bei längeren Touren um das er ca. 2cm über den Vorbau steht. Weil man sonst kein Kabel in die Buchse bekommt. Sieht aber scheise aus. Hab schon alles probiert mit Abgewinkelten usw. Die stoßen immer am Vorbau an. Das einzigste was vielleicht gehen würde wären Flachbandkabel mit Stecker vom Computer. Die sind aber am Stecker nicht isoliert. War vielleicht nicht so leicht zu verstehen. Wie man mit einer Powerbank umgeht weiß ich. Sonst hätte ich das Saarland (300km+ 3600hm) in einem Zug nicht umrunden können.:i2:
 
Dabei seit
14. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Overath
Hallo

Ich war gestern beim GF Vosges Grandfondo 175km. Nach dem ersten Anstieg funktionierte die Höhenmessung schon wieder nicht mehr richtig. Höhenmessung stand auf manuell. Ich hatte die Navigation laufen und die Gesamtstrecke von VP zu VP geteilt. Von den 3500hm wurden nur 2000hm aufgezeichnet.
Gestern auf einer RTF mit 115km zeigte die Höhenmessung die Höhe konstant korrekt an.
Der Effekt, dass während der Fahrt in der Ebene plötzlich die Höhe um 90m nach oben geht hatte ich zum Glück nur einmal.
Was ich allerdings fast jede Tour habe ist der Umstand dass die erste Minute keine Änderung der Höhe erfolgt. Bei mir zu Hause geht es sofort 10 Höhenmeter bergab und die werden nicht erkannt. Man sieht auch im Dateilog, dass die ersten ca. 70 Messungen eine bis auf die dritte Kommastelle identische Höhe anzeigt.
 
Dabei seit
7. August 2005
Punkte für Reaktionen
538
Ja.

Wir Saarländer sind wie Kriechöl....überall :lol:

Morgen kommt wieder der ROX 12 zum Einsatz. Muss mal das Zeichnen einer Route ausprobieren.
 
Dabei seit
18. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
0
hallo, ich habe die Sigma Rox 12 für ein paar Tage und ich habe ein Problem.
Wenn ich eine Route aus Strava importiere, sind die Kilometer gut, aber der Rückgang verdoppelt sich ...(Höhenunterschied)
Das ist dir passiert und weißt du was zu tun ist?
Ich hoffe du verstehst, ich benutze einen Übersetzer.

Danke.
bild zu erklären:
@SIGMA-Support
hast du eine lösung für mich
danke
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
6
Hallo zusammen, ich habe mich extra wegen diesem Faden mal hier registriert, bin sonst im RR-Forum unterwegs.
Zum Thema Akkukapazität habe ich vor wenigen Tagen den Support von Sigma angeschrieben, hier ein Zitat daraus:
"Die Batterieanzeige gibt mir manches mal offensichtlich falsche Werte aus. Es ist jetzt wiederholt vorgekommen, dass mir bei einer Fahrt mit Navigation nach nur etwa 4,5 Stunden ein fast leerer Akku angezeigt wird und auch die Meldung "Akkustand niedrig" erscheint. Schließe ich dann das Gerät an ein Ladekabel bekomme ich hier einen Akkustand von etwa 45% angezeigt. Jetzt beim letzten mal war es sogar so, dass sich das Gerät wegen angeblich leerem Akku abgeschaltet hat. Ich habe dann gleich versucht es wieder einzuschalten, weil ich schauen wollte, ob wenigstens meine Aufzeichnung gespeichert wurde. Das Gerät startete hier nun einwandfrei und die Akkuanzeige stand jetzt knapp unter der Hälfte (die Aktivität wurde übrigens gespeichert) und als ich das Gerät ans Ladekabel geschlossen habe, wurden mir auch wieder 45% Akkuladung angezeigt."
Als Antwort bekam ich folgendes Workaround:
"zur Kalibrierung des Akkus gehen Sie bitte wie folgt vor:
Gerät so lange an lassen bis es selbstständig aus geht.
Gerät kurz an den Strom anschließen, Sie werden eine Restkapazität sehen. Nicht weiter laden.
Gerät anschalten und die restliche Kapazität verbrauchen bis das Gerät von selbst ausgeht.
Gerät im ausgeschalteten Zustand bis 100% laden, ca. 1 Stunde länger am Strom lassen. Der Akku ist kalibriert."
Die Entladung hat vor kurzem stattgefunden und ich bin gerade wieder am Laden. Wann ich zu einer Testfahrt starten kann, weiß ich noch nicht, werde anschließend aber gerne berichten.
So viel vorweg: Nachdem das Gerät bei der Entladung das erste mal aus ging und ich kurz das Ladekabel angeschlossen hatte, wurde mir nur noch 1% Akkustand angezeigt. Als ich dann das Gerät wieder einschaltete, war die Ladeanzeige immer noch ganz unten und der ROX schaltete nach wenigen Minuten wieder ab, war also scheinbar wirklich leer. Der Fehler, dass die Laufzeit so extrem kurz angezeigt wird, obwohl noch etwa 45% Akkuladung vorhanden ist, kommt bei mir nur mit aktiver Navigation vor...

Das Problem, dass Gefälle als Steigung angezeigt wird und umgekehrt, hatte ich vor etwa einem Jahr einmal. Mein ROX war fast neu und ich war in einen stärkeren Regenschauer geraten und im nassen Zustand zeigte das Gerät dieses Verhalten. Ab der nächsten Tour war diesbezüglich wieder alles in Ordnung.
Allerdings habe ich auch immer noch ein Thema, welches mit dem Höhenmesser zusammenhängt. Ich zitiere mal aus einer anderen Mail an den Support:
"Außerdem verhält sich die Anzeige der aktuellen Steigung seltsam. Wenn ich gleichmäßige Anstiege befahre, springt die Anzeige immer um mehrere % hin und her. In der Auswertung in der Link App sieht man dann auch statt einem gleichmäßigen Anstieg ein richtiges "Treppenmuster".
Auch hierzu bekam ich eine Anleitung:
"Bezüglich der Höhe: Bitte entfernen Sie die Shell und säubern Sie den Bereich der Druckdose. Mit Druckluft "abspritzen" und falls möglich etwas Silikonspray darum verteilen und abwischen."
Das habe ich gemacht, leider ohne Erfolg - im Gegenteil meine ich, dass die Anzeige jetzt noch nervöser hin-und-her springt :(
Als nächsten Tipp sollte ich hier nun einen Werksreset machen, welcher dann ebenfalls erst bei der nächsten Fahrt getestet wird.

Ich schreibe den Punkt separat, damit er im Text oben nicht untergeht. Wie kann ich die Daten im ROX 12 Gerät sichern, so dass ich nach einem Factory Reset ohne großen Aufwand die Daten zurückspielen kann? Dachte, die Cloud wäre dafür geeignet. Evtl. geht es ja, wenn ja-wie?

-Pers. Einstellungen
-Geräteeinstellungen
-Trainingsansichten, also Belegung der Ansichten mit den Feldern
-Aktivitäten, Tracks
-Karten
Im Data Center kannst du unter "Einstellungen" ein "Datenbank Backup" ausführen. Was da alles gesichert wird, weiß ich allerdings nicht. Jedenfalls müsste man das doch dann auch alles über die Cloud wieder auf den ROX bekommen...
 
Dabei seit
7. August 2005
Punkte für Reaktionen
538
„Draw my Route“ ist eine feine Sache :daumen:

Richtig fein wäre eine Möglichkeit die Kilometer des Routenvorschlages editieren zu können.

Das Zeichnen ist durch den unbekannten Maßstab recht grob. Wenn ich vorhabe 60 km zu fahren und es wird eine 90 km Runde vorgeschlagen wäre es schön den Vorschlag abändern zu können damit das Gerät eine neue Route berechnen kann. Eine Abweichung von einigen Kilometer +/- wäre nicht schlimm.

Das ist grundsätzlich mit dem Neuzeichnen auch möglich, allerdings muss man recht oft probieren.
 
Dabei seit
23. August 2009
Punkte für Reaktionen
53
.....
Im Data Center kannst du unter "Einstellungen" ein "Datenbank Backup" ausführen. Was da alles gesichert wird, weiß ich allerdings nicht. Jedenfalls müsste man das doch dann auch alles über die Cloud wieder auf den ROX bekommen...
Ich interpretiere das Backup so, dass es eingespielt werden kann, sollte irgendwas mit der Datenbank des Data Center faul sein. Die
anderen Daten liegen ja auch in der Cloud. Eine Anleitung wäre halt schon schön Ich hoffe diesbezüglich noch auf eine Antwort vom Support.

Danke dafür, dass du die Infos bzgl. Akku Kalibrierung mit uns teilst. Ich habe noch immer die Erwartungshaltung, dass der Support solche Erkenntnisse mit uns teilt. Aber evtl. dürfen die auch nicht, was sie gerne täten.

Nach meiner 9 h Tour am Sonntag hatte ich beim Ausschalten noch 25% Restakkukapazität. Der Wert wurde auch nach dem Anschließen an das Ladegerät angezeigt.
 
Oben