• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Sigma GPS Rox 12.0 Sport

DRT

Dabei seit
30. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
selbstverständlich. Und dabei die Displayhelligkeit immer schön auf Batteriefressenden 100%, da es auf Automatik meistens so weit runterregelt das man erst recht nix sieht.
 
Dabei seit
21. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
4
Ich habe bei Tageslicht die Beleuchtung immer aus und noch nie ein Problem mit der Lesbarkeit gehabt... Schon interessant wie unterschiedlich dabei empfunden wird.
 
Dabei seit
19. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
11
Schon mal mit einer anderen Sonnenbrille versucht? Vielleicht passt das nicht zusammen.
Ich habe meistens eine Oakley Jawbreaker Prizm Trail auf und da gibt es nichts zu bemängeln bezüglich Ablesbarkeit bei Sonne.
 
Dabei seit
28. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Tönisvorst
Update: Die verlorene Trackaufzeichnung lag am Dumm-User (me).
Wie ich jetzt merkte, hat sich wohl der Geschwindigkeitssensor in der Speiche gelöst, sodass der Rox meinte, hier bewegt sich nix mehr.
(Verbesserungsvorschlag für die Firmware: Sensor und GPS-Signal zur Geschwindigkeitsmessung kombinieren - machen andere auch)

Ich war heute wieder unterwegs und es gab nix zu beanstanden.
Zuvor habe ich ein paar Einstellungen getweaked:
  • Helligkeit runter
  • Dark Mode
  • Autozoom aus
  • Beleuchtung 30 sek.
  • Autohelligkeit aus

Scheint sich alles in allem positiv auf die Akku-LZ ausgewirkt zu haben.

Ich denke, er darf jetzt bei mir bleiben.



Moin,

ich habe den Rox 12 erst seit ein paar Tagen und so richtig warm bin ich damit noch nicht.
FW ist aktuell und echte Abstürze habe ich noch nicht erlebt.
Was mir allerdings schon 2-3 Mal passiert ist: die Trainingsaufzeichnung bricht einfach ab, oder ich habe auf einmal zwei, statt einer.
Gestern war es dabei so, dass er ungefähr 25km brav aufzeichnete, wir dann (zu zweit) innerhalb kurzer Zeit zwei Platten hatten und mit Schlauchwechsel und Flicken beschäftigt waren.
Danach brach die Trainingsaufzeichnung ab bzw. hat er die GPS Aufzeichnung mit schnurgerader Luftlinie approximiert.
Den Track hat er anstandslos weitergeführt.

Gibt es bei den Trainingsaufzeichnungen ne maximale Pausenzeit oder ähnliches? - Sehr ärgerlich, wenn man sich auf die Automatik verlässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Herzogenrath
Update: Die verlorene Trackaufzeichnung lag am Dumm-User (me).
Wie ich jetzt merkte, hat sich wohl der Geschwindigkeitssensor in der Speiche gelöst, sodass der Rox meinte, hier bewegt sich nix mehr.
(Verbesserungsvorschlag für die Firmware: Sensor und GPS-Signal zur Geschwindigkeitsmessung kombinieren - machen andere auch)

Ich war heute wieder unterwegs und es gab nix zu beanstanden.
Zuvor habe ich ein paar Einstellungen getweaked:
  • Helligkeit runter
  • Dark Mode
  • Autozoom aus
  • Beleuchtung 30 sek.
  • Autohelligkeit aus

Scheint sich alles in allem positiv auf die Akku-LZ ausgewirkt zu haben.

Ich denke, er darf jetzt bei mir bleiben.
Kurze Frage,was meinst du mit "Dark Mode"?
 

Basstler_Bln

Flachland-Raser
Dabei seit
20. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Berlin
Wie ich jetzt merkte, hat sich wohl der Geschwindigkeitssensor in der Speiche gelöst, sodass der Rox meinte, hier bewegt sich nix mehr.
(Verbesserungsvorschlag für die Firmware: Sensor und GPS-Signal zur Geschwindigkeitsmessung kombinieren - machen andere auch)
Merkwürdig ...
Sobald bei mir der Speedsensor ausfällt (ANT+ Problem), schaltet der ROX sofort auf GPS um ... :confused:
 

Basstler_Bln

Flachland-Raser
Dabei seit
20. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Berlin
Btw,
gestern hatte ich wieder einen besonderen Rox Tag.

Wieder mal fiel exklusiv der Pulssensor aus...
Das Prozedere wie schon mal beschrieben:
  • Rox wird Montagvormittag hochgefahren - gute 30m vor der Abfahrt.
  • Bin Startklar, hole den Rox aus dem Standby, Puls wird angezeigt !
  • Bin draussen, starte die Aufzeichnung -> Puls weg, PM und Speedsensor laufen weiter.
  • Neu Verbinden, neustart der Aufzeichnung - nichts, Puls bleibt taub.
  • Rox runterfahren, neu hochfahren.
  • Rox ist im Hauptmenü, touch aufs aktive Profil (zum Starten) ->> Rox macht nen Reboot - ohne Gedächtnisverlust, immerhin.
  • Als er soweit ist, kein Problem über das Profil die Aufzeichnung zu starten.
  • Bis heute keine weiteren Auffälligkeiten bzgl. ANT+ Verbindungen.

Ich habe ja Montags auch so meine Probleme ... :ka::rolleyes:
 
Dabei seit
28. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Tönisvorst
Merkwürdig ...
Sobald bei mir der Speedsensor ausfällt (ANT+ Problem), schaltet der ROX sofort auf GPS um ... :confused:
nja, der Sensor war ja erreichbar. Er hat halt nicht mehr ausgelöst, weil der Magnet an der Speiche nicht in richtiger Position war und somit immer nur 0 km/h meldete.
Um das robuster zu machen, würde ich mir wünschen, dass permanent GPS und Sensorsignal verwendet werden und nicht nur umgeschaltet wird, wenn der Sensor mal nicht nicht erreichbar ist.
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte für Reaktionen
60
Der Sensor sollte ohne Signal doch nach Zeit X abschalten und dann eben das GPS genutzt werden. Das ist ja schon permanent aktiv.
Beides permanent in die Geschwindigkeitsberechnung stelle ich mir schwierig vor, der Rox muss ja wissen, welches Signal er nutzen soll. Ansonsten hätte er ja in deinem Fall das Problem, dass der erreichbare Sensor 0 anzeigt und GPS z.b. 20 kmh. Soll er dann mitteln?

Könnte ja sein, dass Sensor 0 gerade stimmt, weil Pause und GPS gerade falsch anzeigt. Im Stillstand meint meiner (auch mein 10er vorher) gerne mal, ich fahre mit 4 oder 5 kmh. Wenn er dann eigenmächtig GPS nutzt, wärst Du auch nicht zufrieden.

Was ich mir allerdings vorstellen könnte,wäre eine Meldung, wenn zwischen erreichbaren Sensor und GPS eine bestimmte Diskrepanz vorliegt, mit der Option dann auf GPS umzustellen. Hätte den charmanten Vorteil, dass man direkt den Hinweis hat, den Sensor \Magnet zu checken.
 
Dabei seit
1. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
1
Ich möchte hier auch mal meine Erfahrungen mit dem ROX preisgeben.
Das Reboot-Problem kenne ich auch. Wenn ich auf den Bildschirm tippe kommt es hin und wieder vor, dass ein Reboot ausgelöst wird. Letztens konnte ich das mehrmals wiederholen. Ich bin aus der Sache raus gekommen indem ich nicht wieder auf den Bildschirm getippt habe, sondern den ROX über den Taster oben rechts regulär ausgeschaltet habe. Nachdem ich dann neu gestartet habe, war alles ok.
Probleme mit den Sensoren hatte ich auch. In den meisten Fällen, war es auf leere Batterien zurückzuführen. Gerade wenn die Batteriespannung an der Grenze ist, kann es auch zu sporadischen Ausfällen führen.
Der ROX hat Probleme, wenn die Sensoren beim Start noch nicht aktiviert wurden. Es bietet sich daher an, den Pulsmesser schon in Betrieb zu haben, die Leistungskurbel und/oder Trittfrequenzsensor, Speedsensor durch drehen der Pedale schon mal zu aktivieren.
Ein Problem tritt auf, wenn man eine längere Pause macht und den ROX eingeschaltet lässt. Die Sensoren schalten sich dann ab. Der ROX synchronisiert dann die Sensoren nicht neu. Hier bietet es sich an vor dem Weiterfahren die Sensoren nochmal manuell zu synchen.
Hier noch ein kleiner Tipp an alle Stromsparer. Wenn ihr die Anzeige des ROX nicht ständig braucht könnt ihr sie durch kurzes Drücken des Tasters recht oben aus- und einschalten. Das Loggen wird auch mit ausgeschaltetem Display weitergeführt. Das hat mich schon ein paar mal gerettet, wenn mein Akku am Ende war.
Ich bin soweit mit dem Gerät zufrieden. Das Rebootproblem und das nicht automatische Synchen sollte von Sigma aber unbedingt mit der nächsten Version behoben werden.
 
Dabei seit
28. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Tönisvorst
Der Sensor sollte ohne Signal doch nach Zeit X abschalten und dann eben das GPS genutzt werden. Das ist ja schon permanent aktiv.
Beides permanent in die Geschwindigkeitsberechnung stelle ich mir schwierig vor, der Rox muss ja wissen, welches Signal er nutzen soll. Ansonsten hätte er ja in deinem Fall das Problem, dass der erreichbare Sensor 0 anzeigt und GPS z.b. 20 kmh. Soll er dann mitteln?

Könnte ja sein, dass Sensor 0 gerade stimmt, weil Pause und GPS gerade falsch anzeigt. Im Stillstand meint meiner (auch mein 10er vorher) gerne mal, ich fahre mit 4 oder 5 kmh. Wenn er dann eigenmächtig GPS nutzt, wärst Du auch nicht zufrieden.

Was ich mir allerdings vorstellen könnte,wäre eine Meldung, wenn zwischen erreichbaren Sensor und GPS eine bestimmte Diskrepanz vorliegt, mit der Option dann auf GPS umzustellen. Hätte den charmanten Vorteil, dass man direkt den Hinweis hat, den Sensor \Magnet zu checken.
Ich habe nicht gesagt, dass das trivial ist. ;)
In Deinem Beispiel wäre es für mich ein Indiz, wenn GPS 20 km/h misst und der Sensor 0 km/h, dass hier wohl Bewegung stattfindet und ich die Prio auf das GPS-Signal gebe. Default-Prio hätte für mich natürlich wg. Genauigkeit immer der Sensor.
Und/oder wie Dein Vorschlag, dass ich ne Meldung kriege, wenn es große Diskrepanzen gibt.

Ich habe leider den besagten Track gelöscht, aber auf der Karte habe ich gesehen, dass der Track bis zur Hälfte brav aufgezeichnet wurde, bis es wohl zum Verrutschen des Magneten gekommen ist. Danach hat er nur noch zwei weit auseinander liegende Punkte aufgezeichnet und diese in die Kartendarstellung schnurgerade (Luftlinie) verbunden, was natürlich ziemlich nutzlos ist.
 
Dabei seit
1. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
1
Ich habe nicht gesagt, dass das trivial ist. ;)
In Deinem Beispiel wäre es für mich ein Indiz, wenn GPS 20 km/h misst und der Sensor 0 km/h, dass hier wohl Bewegung stattfindet und ich die Prio auf das GPS-Signal gebe. Default-Prio hätte für mich natürlich wg. Genauigkeit immer der Sensor.
Und/oder wie Dein Vorschlag, dass ich ne Meldung kriege, wenn es große Diskrepanzen gibt.

Ich habe leider den besagten Track gelöscht, aber auf der Karte habe ich gesehen, dass der Track bis zur Hälfte brav aufgezeichnet wurde, bis es wohl zum Verrutschen des Magneten gekommen ist. Danach hat er nur noch zwei weit auseinander liegende Punkte aufgezeichnet und diese in die Kartendarstellung schnurgerade (Luftlinie) verbunden, was natürlich ziemlich nutzlos ist.
Du kannst doch nicht erwarten, dass der ROX deine Fehler ausbügelt. Allein in Deinem speziellen Fall gäbe es verschiedene Optionen, wie die Software reagieren könnte.

1. Ignorieren
2. Auf GPS umschalten, wenn Speedsensor 0 km/h anzeigt und GPS > x km/h misst.
3. Fehlermeldung ausgeben, wenn der Unterschied zwischen beiden Messungen zu groß ist.

Was meinst Du was das für einen Aufwand in der Software darstellt, jeden erdenklichen externen Fehler zu korrigieren.

Ich würde vorschlagen den Magneten vernünftig zu befestigen.
 
Dabei seit
28. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Tönisvorst
Du kannst doch nicht erwarten, dass der ROX deine Fehler ausbügelt. Allein in Deinem speziellen Fall gäbe es verschiedene Optionen, wie die Software reagieren könnte.

1. Ignorieren
2. Auf GPS umschalten, wenn Speedsensor 0 km/h anzeigt und GPS > x km/h misst.
3. Fehlermeldung ausgeben, wenn der Unterschied zwischen beiden Messungen zu groß ist.

Was meinst Du was das für einen Aufwand in der Software darstellt, jeden erdenklichen externen Fehler zu korrigieren.

Ich würde vorschlagen den Magneten vernünftig zu befestigen.
Ich erwarte nicht, dass irgendjemand meine Fehler ausbügelt.
Es sind lediglich ein paar Ideen, wie die Software robuster - bspw. in diesem Fall - reagieren kann. Zwei hast Du ja auch genannt.
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte für Reaktionen
60
Ich habe nicht gesagt, dass das trivial ist. ;)
In Deinem Beispiel wäre es für mich ein Indiz, wenn GPS 20 km/h misst und der Sensor 0 km/h, dass hier wohl Bewegung stattfindet und ich die Prio auf das GPS-Signal gebe. Default-Prio hätte für mich natürlich wg. Genauigkeit immer der Sensor.
Und/oder wie Dein Vorschlag, dass ich ne Meldung kriege, wenn es große Diskrepanzen gibt.

Ich habe leider den besagten Track gelöscht, aber auf der Karte habe ich gesehen, dass der Track bis zur Hälfte brav aufgezeichnet wurde, bis es wohl zum Verrutschen des Magneten gekommen ist. Danach hat er nur noch zwei weit auseinander liegende Punkte aufgezeichnet und diese in die Kartendarstellung schnurgerade (Luftlinie) verbunden, was natürlich ziemlich nutzlos ist.
Dann würde ich glatt vermuten, dass das GPS an sich auch nen Aussetzer\Fehlfunktion gehabt haben muss. Die Trackaufzeichnung ist ja nun mal nur vom GPS abhängig, egal worüber Geschwindigkeit gemessen wird. Es sollte bei korrekter Funktion in jedem Fall der Track da sein, selbst wenn der Speedsensor ausfällt oder Fabelwerte hätte. Ich denke, das Magnetproblem trat in dem Zusammenhang eher zufällig auf oder war gar schon länger und ist vielleicht erst jetzt aufgefallen durch den unvollständigen Track?!
 
Dabei seit
13. April 2019
Punkte für Reaktionen
3
Also ich finde das Prinzip gar nicht so schlecht mit der automatischen Umschaltung. Beim ROX 10 war es schon so und da sieht man es auch im Display ob Sensor oder GPS. Beim ROX 12 habe ich noch nicht drauf geachtet ob es da auch angezeigt wird.
 
Dabei seit
28. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Tönisvorst
Dann würde ich glatt vermuten, dass das GPS an sich auch nen Aussetzer\Fehlfunktion gehabt haben muss. Die Trackaufzeichnung ist ja nun mal nur vom GPS abhängig, egal worüber Geschwindigkeit gemessen wird. Es sollte bei korrekter Funktion in jedem Fall der Track da sein, selbst wenn der Speedsensor ausfällt oder Fabelwerte hätte. Ich denke, das Magnetproblem trat in dem Zusammenhang eher zufällig auf oder war gar schon länger und ist vielleicht erst jetzt aufgefallen durch den unvollständigen Track?!
Das fand ich auch ziemlich merkwürdig.
Ich werde mal versuchen, das Verhalten zu reproduzieren.

So lang habe ich den ROX 12 noch nicht - bisher konnte ich noch keine weiteren Störungen/Fehler erkennen. Seit ich den Magneten wieder an richtiger Stelle habe, lief alles korrekt.
 
Dabei seit
14. September 2018
Punkte für Reaktionen
19
Wie ich schon geschrieben habe. Leider keine Anzeige auf dem "Topgerät" wenn Geschwindigkeitssensor fehlt oder Batterie schwach ist!
Fällt nur an grossen Sprüngen (d. Bäume o.ä.) in der Anzeige auf, dass über GPS erfasst wird. Da war man selbst beim Rox 9 leider schon weiter!
 
Dabei seit
21. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
3
Hallo @SIGMA-Support,
plant ihr eine Integration der Sigma Cloud App in Apple Health? Und gibt es eine Möglichkeit den magnetischen Kompass zu deaktivieren und über das GPS abzubilden (z.B. hilfreich wenn man eine Magnetische Halterung verwendet).
Gruß Nino
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
242
Hallo in die Runde.
Mein Rox 12 (seit August im Einsatz) stellt schrittweise seine Funktion ein. Puls- und Trittfrequenz gehen nur noch zeitweise, Höhenmessung spinnt auch manchmal. Gelegentliche Trainingsabbrüche nerven auch ziemlich. Ich werde das Gerät zum Händler (Hibike) zurückbringen und mein Geld zurück verlangen. Der Sigma-Kundenservice hat mir vorgeschlagen so vorzugehen.
Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen? Geht das problemlos?
 
Dabei seit
18. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
5
Wenn das sigma dir schreibt das du so vorgehen sollst wird das auch so funktionieren.
Is ja auch alles im Rahmen der Garantie.
 
Oben