Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Hallo!
Ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum.

Vor kurzem habe ich aus alten und gebrauchten Teilen ein Dirt Jump bike zusammengebaut. Leider hatte ich das Problem, dass immer beim antreten das Hinterrad in den horizontalen Ausfallenden nach vorne gerutscht ist, und zwar nach rechts. Hab dann bemerkt, dass man für einen Singlespeed-Antrieb ja kettenspanner braucht. (Hab davor noch nie einen Singlespeed-Antrieb gebaut).
Jedenfalls hab ich mir Kettenspanner zugelegt, und zwar folgende:


Leider habe ich nach dem Einbau jetzt das selbe Problem, nur auf der anderen Seite. Ich mein es ist besser als davor, also ich kann zumindest rollen, doch sobald ich die Bremse ziehe verzieht sich das Hinterrad, diesmal nach links. (von hinten gesehen) Ich muss dann gegen den Mantel treten um das ganze wieder auszurichten.

Zum Setup: (siehe Bilder)
Der Rahmen ist 135x10mm. Die Hinterachse ein 10mm Achse mit Spanner. Sowohl die Achse als auch die Kettenspanner sind so fest wie nur irgendwie möglich zugeschraubt. Doch leider verrutscht das Rad trotzdem immer wieder. Kann mir jemand helfen? Welche Lösungen gibt es?

Danke!
 

Anhänge

  • IMG_20211018_165324.jpg
    IMG_20211018_165324.jpg
    258,1 KB · Aufrufe: 319
  • IMG_20211018_165301.jpg
    IMG_20211018_165301.jpg
    305 KB · Aufrufe: 323
  • IMG_20211018_165245.jpg
    IMG_20211018_165245.jpg
    319,5 KB · Aufrufe: 344
Dabei seit
11. März 2018
Punkte Reaktionen
67
Wenn ich das richtig sehe drückt in Bild 2 die Schraube des Kettenspanners auf den Schnellspanner und nicht auf dsa Ausfallende. In Bild 3 sieht es richtig aus. Bitte nochmal kontrollieren.
 
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Wenn ich das richtig sehe drückt in Bild 2 die Schraube des Kettenspanners auf den Schnellspanner und nicht auf dsa Ausfallende. In Bild 3 sieht es richtig aus. Bitte nochmal kontrollieren.
das ist sogar ganz sicher so, aber auf der anderen Seite auch. Der Kettenspanner muss ja die Achse berühren, ist ja viel zu wenig Platz sonst
oder?
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
6.304
Ort
au-dela de Grand Est
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Naja Du bist am Ende des Verstellbereichs.
Du muesstest die Kette kuerzen, evtl. geht das nur mit einem Halflink

Naja nicht wirklich ... 🙄
sorry! kann man den thrad irgendwie verschrieben?

Und Kette kürzen geht leider nicht, wenn ich 2 Glieder entferne ist die Kette viel zu kurz und ich krieg sie nichtmehr zu. Wie ist das mit dem halflink? Ersetzt der das Kettenschloss? Und funktioniert das dann überhaupt mit der Übersetzung?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.355
Die Schraube vom Kettenspanner muß auf den Rahmen drücken und nicht auf die Achse. Das Bild 2 zeigt es falsch, das Bild 3 richtig.
 
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Ein Kettenspanner der auf die Achse drückt ergibt keinen Sinn
Es gibt aber leider keine andere Möglichkeit den Spanner zu montieren. Die Schiene wird ins Ausfallende geschoben, die Achse durch und dann wird das ganze per Schraube nach hinten gezogen. Der Spanner drückt dabei auf den Rahmen. Und warum das jetzt am 3. Bild richtig und auf dem 2. Bild falsch sein soll weiß ich nicht, schließlich ist es auf beiden Seiten gleich.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.355
Du spannst doch mit der Schraube den Kettenspanner gegen den Rahmen nach hinten. Kannst Du dass auf beiden Seite tun ? D.h. wenn Du die Schraube drehst, ziehst Du die Achse nach hinten, rechts und links, korrekt ? Wenn das nicht geht, ist die Montage falsch oder der Kettenspanner paßt nicht.
 
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Du spannst doch mit der Schraube den Kettenspanner gegen den Rahmen nach hinten. Kannst Du dass auf beiden Seite tun ? D.h. wenn Du die Schraube drehst, ziehst Du die Achse nach hinten, rechts und links, korrekt ? Wenn das nicht geht, ist die Montage falsch oder der Kettenspanner paßt nicht.
Ja, das geht auf beiden Seiten. (natürlich nur abwechselnd) soweit, bis das Hinterrad festsitzt und die Kette wenig Spiel hat. Ich glaub ich weiß jetzt was du meinst, das sieht nur so aus als würde der Spanner gegen die Achse drücken. Ich mach mal von jeder Seite ein Foto aus der Vogelperspektive, dann erkennt man das vielleicht besser.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
535
Wenn ich das richtig sehe ist das einer von diesen 10mm Schnellspannern die gleichzeitig auch als Achse dienen. Korrekt?


Geh in den Baumarkt, kauf dir eine 10er Gewindestange, zwei passende Beilegscheiben und zwei passende Muttern.

Schnellspannmist weg. Passend gekürzte Gewindestange durch, Beilegscheiben und Muttern links und rechts drauf und dann ordentlich anziehen. Da verrutscht nichts mehr. Die Kettenspanner kannst du dann auch noch weglassen.
 

fone

Eigentlich cool
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
11.994
Ort
Bayerisches Oberland
Ich kann überhaupt nicht verstehen wie sich da was verschieben kann.
Wenn die Kettenspanner angezogen sind und da kein Spiel mehr ist, kann sich ja nichts bewegen.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
535
Ich kann überhaupt nicht verstehen wie sich da was verschieben kann.
Wenn die Kettenspanner angezogen sind und da kein Spiel mehr ist, kann sich ja nichts bewegen.
Wenn ich das richtig verstehe rutscht die Achse auf der Bremsseite nach hinten. In die Richtung arbeitet der Kettenspanner ja nicht.


Das so ein Schnellspanner (Außer die ganz alten Shimano wenn mit Gewalt angezogen) dagegen wenig ausrichten können ist nicht verwunderlich.
 
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Wenn ich das richtig verstehe rutscht die Achse auf der Bremsseite nach hinten. In die Richtung arbeitet der Kettenspanner ja nicht.


Das so ein Schnellspanner (Außer die ganz alten Shimano wenn mit Gewalt angezogen) dagegen wenig ausrichten können ist nicht verwunderlich.
genau, so ist das richtig.

Ich hätte noch eine andere Achse mit 10mm (ohne Schnellspanner) rumliegen. Die kann ich stattdessen mal probieren, vielleicht hilft das was. Ansonsten werdens andere Kettenspanner werden.
Das was Dominik schreibt kann ich leider nicht ganz glauben. (zwecks Baumarkt und ganz ohne Kettenspanner)
 
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Hier nochmal die Fotos. Ja, anscheinen berühren die Spanner tatsächlich die Achse, allerdings auf BEIDEN Seiten UND sie werden auch eindeutig gegen den Rahmen gedrückt.
 

Anhänge

  • IMG_20211019_163612.jpg
    IMG_20211019_163612.jpg
    184 KB · Aufrufe: 276
  • IMG_20211019_163626.jpg
    IMG_20211019_163626.jpg
    208,4 KB · Aufrufe: 250
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.355
Am Schnellspanner kann es eigentlich nicht liegen weil die Kettenspanner das vorrutschen verhindern sollen. Selbst ein lockerer Schnellspanner wäre kein Problem. Der verhindert ja nur das "runterfallen" aus dem Rahmen.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
535
Am Schnellspanner kann es eigentlich nicht liegen weil die Kettenspanner das vorrutschen verhindern sollen. Selbst ein lockerer Schnellspanner wäre kein Problem. Der verhindert ja nur das "runterfallen" aus dem Rahmen.
Die Achse rutscht entgegen dem Kettenspanner nach hinten aus dem Rahmen. Wie richtig erkannt verhindert der Kettenspanner das Vorrutschen. Aber eben nicht das zurück rutschen wie hier.

Die Lösung ist ganz einfach und ergreifend eine bessere Klemmung. Also Gewindestange aus dem Baumarkt, guter Schnellspanner oder was auch immer.
 
Dabei seit
24. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
19
Ort
Absam
Die Achse rutscht entgegen dem Kettenspanner nach hinten aus dem Rahmen. Wie richtig erkannt verhindert der Kettenspanner das Vorrutschen. Aber eben nicht das zurück rutschen wie hier.

Die Lösung ist ganz einfach und ergreifend eine bessere Klemmung. Also Gewindestange aus dem Baumarkt, guter Schnellspanner oder was

Die Achse rutscht entgegen dem Kettenspanner nach hinten aus dem Rahmen. Wie richtig erkannt verhindert der Kettenspanner das Vorrutschen. Aber eben nicht das zurück rutschen wie hier.

Die Lösung ist ganz einfach und ergreifend eine bessere Klemmung. Also Gewindestange aus dem Baumarkt, guter Schnellspanner oder was auch immer.
ok, dann mach ich das was ich gesagt habe, statt dem Schnellspanner (bei dem ich immernoch nicht weiß, warum er nicht gut genug sein sollte) die Schraubachse die ich noch hab, und wenns dann noch nicht funktioniert update ich nochmal.
 
Oben Unten