Singlespeed Ritzel für Campag Freilauf

moe 11

Yeah
Dabei seit
25. April 2004
Punkte Reaktionen
142
Ort
München
Hi,

ich hab hier noch einen alten Campagnolo Laufradsatz den ich jetzt gerne für ein Singlespeed Rennrad verwenden möchte. Dazu bräuchte ich jetzt noch ein passendes Ritzel das mit Campag Freiläufen kompaktibel ist. Weiß irgendwer wo ich ein solches Ritzel beziehn kann?
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Stehe vor dem selben Problem!

Nehme da ein Ritzel aus der Kassette und dann dreh ich mir die Spacer aus Alu.
Wenn ich dann dabei bin musst du mir sagen was für Abstände du bei den Spacern brauchst dann mach ich dir auch welche.

MfG Woern
 

exto

Steel is real
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
1.543
Ort
Vlotho
Wo wir grad so schön dabei sind:

Gibt's ne Möglichkeit, mit überschaubarem Aufwand ein Campa Scirocco Hinterrad auf 120 mm Einbaubreite zu trimmen?

Die stehen noch bei mir im Keller und würden sich echt gut in nem Pompino machen...
 

moe 11

Yeah
Dabei seit
25. April 2004
Punkte Reaktionen
142
Ort
München
Stehe vor dem selben Problem!

Nehme da ein Ritzel aus der Kassette und dann dreh ich mir die Spacer aus Alu.
Wenn ich dann dabei bin musst du mir sagen was für Abstände du bei den Spacern brauchst dann mach ich dir auch welche.

MfG Woern

ja cool danke, ich werd auf dein angebot zurück kommen und gleich morgen das ganze mal ausmessen
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Heute nochmal genauer geschaut:
Komisch, das an meinem Campa Laufrad eine Dura-Ace 7-Fach Kassette sitzt. Also müsste doch son Singlespeed-Kit für Shimano ebenso passen, or what?
 

exto

Steel is real
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
1.543
Ort
Vlotho
Nur ganz grob, so Ende der 90er, als die Systemlaufräder rauskamen. Campa hatte damals Shamal, Vento, Scirrocco usw. rausgebracht. Die fanden auch viele Shimano-Fahrer geil, so dass es einen Markt für Shimano Freiläufe auf Campa Naben gab.
Später kam dann Mavic mit seinen Systemlaufrädern raus, da konnte man auch tauschen.
Wenn du's genau wissen willst, sieh dich mal im RR-Forum um.
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Hmm, mich beschleicht das Gefühl das das alles nun doch nicht so leicht wird...

dsc1073s.jpg


Das letzte Ritzel kontert die Kassette, soweit-sogut, das hab ich los.

Einfach vom Freilauf abziehen ist nicht drinn, weeiiiil:

dsc1076y.jpg


Da sind Kugeln drin. Was nu?
Der graue Ring mit den 4 Nuten sah mir danach aus, als wären seine Nuten für nen Schlüssel gedacht, bei näherer Betrachtung stellte ich aber fest das der aus Kunststoff ist.
Weiss jemand weiter? Will ja nix kaputtmachen.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
108
Ort
Berlin
das sind keine üblichen steckritzeln. das ist eine kassette mit freilauf und du hast ein teil der kassette abgezogen. wenn du kein werkzeug findest, würde ich mit dem laufrad zu der nächsten werkstatt gehen um die kassete abzuziehen.
dementsprechend brauchst du kein SSP-kit, sondern eine SSP-freilaufritzel.
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Ja super danke, das ist dann ja doch nur halb so wild, ich dachte schon ich müsste ne Singlespeed- Nabe einspeichen lassen.



dsc1078.jpg


Nun meinst du so einen Freilauf hier, wa?

dsc1079j.jpg


Hatte der Fahrradladen in seiner BMX-Abteilung.

dsc1083j.jpg
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
So bekomme ich aber keine einigermassen gerade Kettenlinie zurecht... :mad:!

Kann jemand die Gewindegrösse von Freilauf zu Nabe technisch benennen?
 
Zuletzt bearbeitet:

chickenway-user

iBELIEVEinJESUS
Dabei seit
20. November 2001
Punkte Reaktionen
57
Ort
Togo
So bekomme ich aber keine einigermassen gerade Kettenlinie zurecht... :mad:!

Kann jemand die Gewindegrösse von Freilauf zu Nabe technisch benennen?

Jetzt musst du den breiten silbernen Spacer auf der Achse rausnehmen und durch Beilagscheiben ersetzen. Diese aber so auf beiden Seiten der Nabe verteilen das die Kettenlinie passt.

Anschließend Laufrad zentrieren und freuen.
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Ja das klingt vernünftig, ist aber nicht gut, weil mit freuen ist essig wenn ich anfang an den Speichen zu drehen. :heul:
 
Dabei seit
19. Juli 2002
Punkte Reaktionen
9
Ort
Irgendwo im Niemandsland
Hey

also bei dem Gewinde, fals BSA hist das ein 24tpi bei, ich glaub 1,37" Durchmesser (tpi steht für turns per inch).

Was du machen könntest, was allerdings etwas umständlicher werden könnte ist folgendes:

such dir ein schrottrahmen und säge das Tretlager raus, das drhst du dann auf die passende Länge zurecht.
da das Gewinde das selbe ist, kannst du es nun auf das Gewinde der Nbe schrauben.
Jetzt das linke stück einer Tretlagerschalehalb einschrauben und am besten mit kleber befestigten, j. b. weld wäre da zu empfehlen (oder anderer 2 komponenten Kleber)
jetzt könntest du das ritzel aufschrauben.

das geht auch wenn du hinten ein ital. gewinde hast, barauchst dann halt ein ital. tretlager.

mfg

Felix
 
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
Ich würde ja die einfachere Variante bevorzugen: scheiß auf die Kettenlinie. Solang sie so halbwegs passt, ists in Ordnung. :) Da springt auch nix runter bei nem nicht-schalt-Ritzel.
 
Dabei seit
25. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
@Crypter : Mindestens 15 mm Versatz , das sieht nicht aus...!

@Spook : Jo 34,798 mm Durchmesser und ne Gewindsteigung von 1,06 pro Umdrehung.

Da ich das nun weiss kann ich das ja so drehen ( ohne diverse Altrahmen zu killen ;) ), ich denke nur drüber nach ob es dann nicht schaize aussieht und chickenways Methode die elegantere wär.

Naja kann ich mir heut nacht bei der Arbeit nen Kopf machen!

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2002
Punkte Reaktionen
9
Ort
Irgendwo im Niemandsland
hey

also wenn du dir das drehen kannst, dann ist es allemal billiger und einfacher.
solltest du die nabe so hinspacern, dass die kettenlinie passt musst du ja auch neu einspeichen, das heißt du brauchst neue speiche...

mfg

Felix
 
Oben