Singletrails Vorarlberg/Montafon gesucht

Dabei seit
14. September 2012
Punkte Reaktionen
10
Hallo, ich will demnächst für ein langes Wochenende ins Vorarlberg. Basislager ist Sankt Gallenkirchen.

Hat jemand Tips für zwei, drei Touren so 600 bis 1200 hm, 30 bis 50 km?
Bergab solltens viel Singletrails sein allerdings technisch nicht zu schwierig und nicht stark ausgesetzt - überwiegend S0 bis S1.
Kurze Tragepassage bergauf sind auch OK aber kein muss...

Oder bietet sich bei dem Anforderungsprofil eine andere Region an, die in max. 2h von Ulm aus zu erreichen ist?

Ich bin für jeden Tip dankbar, da ich bei meiner Suche im Forum und auf den Touri-Seiten vom Vorarlberg bisher nicht das gewünschte gefunden habe.
 

starlit

forza, forza!
Dabei seit
4. November 2006
Punkte Reaktionen
6
Ort
Konstanz
Von Schruns (dem Ort vor St. Gallenkirch) aus kannst du die die Itonskopf-Umrundung starten. Eine sehr schöne Runde mit Trails S1. Ist sogar eine offizielle Strecke des Landes Vorarlberg. GPS und Infos z. B. hier: http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.28137.html.


Drei sehr schöne Runden kann ich kann ich dir mit Startpunkt Rankweil (bei Feldkirch) empfehlen:

Klassische (schon 1993 von Vital Eggenberger beschriebene) Tour zur Gapfohlalp im Laternser Skigebiet. http://www.gps-tracks.com/gapfohlalp-mountainbike-tour-000097.html Die Abfahrt ab dem Alpwegkopfhaus lässt sich mit etlichen spaßigen Singeltrailabschneidern anreichern.
Die Tour lässt sich mit einem Abstecher zum Freschenhaus (wunderschön gelegen, sehr lohnendes Ziel, aber ein bisschen Schieben und Tragen) erweitern. Infos und GPS http://www.gps-tracks.com/hoher-freschen-mountainbike-tour-E00901.html


Die Tour zum Sendemast (dort sind auch zwei schöne Gasthäuser) oberhalb von Dünserberg http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.38072.html bietet schöne Trails (S1 mit ein paar S2-Stellen) bis ins Tal hinunter.


Ein klassisches Ziel ist auch die Hohe Kugel. Hier gibt es mehrere Varianten:
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.38091.html
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.38752.html
http://www.gps-tour.info/de/touren/detail.38752.html
Zur Schwierigkeit der Abfahrt aus der letzten Variante (" ... der recht anspruchsvolle, aber herrliche, wunderbar selektive Lug-Trail ...") kann ich leider nichts sagen, da noch nicht getestet (wird aber demnächst nachgeholt!).
 
Dabei seit
14. September 2012
Punkte Reaktionen
10
Hi Starlit!
Riesen Dank für die Infos, das klingt ja sehr vielversprechend, werd mir die Tourenbeschriebungen mal in Ruhe ansehen. Vielleicht lohnt es sich da auch einen Campingplatz in der Nähe von Feldkirch zu suchen - Du kennst nicht noch zufällig einen Campingplatz mit schöner Zeltwiese, lieber niedriger Standard dafür "naturnäher" und weniger Wohnwägen?

LG
goedefeld
 

starlit

forza, forza!
Dabei seit
4. November 2006
Punkte Reaktionen
6
Ort
Konstanz
Über Campingplätze kann ich dir nicht mehr sagen als das, was das Internet an Informationen ausspuckt. Da gibt es genau einen in der Gegend: Waldcamping Feldkirch. Die Berge um Feldkirch/Rankweil lohnen auf jeden Fall für ein verlängertes Wochenende. Ist ja auch kein Nachteil, wenn die Anreise etwas kürzer ist und man keine Autobahnvignette kaufen muss.

Wir sind übrigens gestern die Hohe-Kugel-Runde in der "schnellen" Variante gefahren.
Die Tour ist wohl sehr beliebt bei den einheimischen Bikern (selten so viele Bike-Kollegen unterwegs gesehen): 1000 landschaftlich abwechslungsreiche, aber meist steile Höhenmeter bergauf schwitzen, Stärkung und Rast in schöner Alm-Beitz, dann zu Fuß die letzten 100 Hm hinauf zum Gipfel, das Panorama genießen. Bergab muss man leider die ersten fast 500 Hm auf Schotter und Asphalt der Auffahrtsstrecke vernichten, die Einstiege in die vielversprechend wirkenden schmalen Wege sind mit Bike-Verbots-Tafeln "verziert".

Vor dem "Lug-Trail"-Einstieg gibt es es noch einen Nachschlag Schwitzen bergauf. Aber die Arbeit lohnt: 400 Tiefenmeter superschöner S1-Genuss-Trail. Nie fies, nie gefährlich, nirgendwo ausgesetzt, aber trotzdem alles andere als langweilig. Zuerst auf felsigem Untergrund zwischen Erlengestrüpp, dann in einer Hohlrinne durch den Wald, der letze Abschnitt ein mit Steinen befestigter Weg, so hätte es ruhig noch bis unten weitergehen können! Fazit: Empfehlung trotz geringem Trailanteil. Mir jedenfalls hat es Spaß gemacht gestern.
 
Dabei seit
14. September 2012
Punkte Reaktionen
10
Hab mir die Tourenvorschläge mal näher angesehen, denke Feldkirch wird unser Ziel.
Viele Campingmöglichkeiten scheint es da zwar wirklich nicht zu geben und Waldcamping Feldkirch sieht leider genau nach dem aus, was ich eigentlich nicht will. Mal sehen, wegen Regen am kommenden Wochenende werden ich die ganze Aktion eh erstmal verschieben...

Vielen Dank nochmal
 
Oben