SKS Mudrocker – Ausprobiert!: Hat SKS die besten Schutzbleche fürs MTB?

SKS Mudrocker – Ausprobiert!: Hat SKS die besten Schutzbleche fürs MTB?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS9za3MtbXVkcm9ja2VyLXRlc3QtdGl0ZWxiaWxkLmpwZw.jpg
SKS Mudrocker ausprobiert: Pünktlich zur Schmuddelwetter-Jahreszeit haben wir Schutzbleche an unser E-Bike gepackt und die SKS Mudrocker ausprobiert. In dieser Rubrik findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch SKS Mudrocker vor, ein Schutzblech-Set für die nassen Monate und matschige Trails.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SKS Mudrocker – Ausprobiert!: Hat SKS die besten Schutzbleche fürs MTB?

Wie gefallen euch die Schutzbleche von SKS? Nutzt ihr an eurem Bike bereits Schutzbleche und wenn ja, welches Modell?
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
1.103
Ich antworte mir hier mal selbst. Die Straps an den Standrohren müssen zusätzlich angebracht werden, die Verschraubung an der Brücke ist alternativ zu dem Strap dort zu sehen. Im Video ist es auch dargestellt.


Was ist an der SKS Lösung denn besser?

Ich habe bisher nur das Synchros Mini-Teil und das Fox 36 Mudguard ausprobiert. Die Lösung mit der Lackschutzfolie unter den Straps ist mir nicht so sympathisch, lässt man die im Sommer dran oder muss ich die jedes Jahr neu machen?
So ein langes Blech kann man ja nur bedingt mit den kürzeren von Syncros/Fox vergleichen. Habe die Straps ohne Folie an der Gabel, die Dinger sind Gummiert, scheuern wird es bestimmt auch irgendwann. Beim Mudhugger hast du da die reinen Kabelbinder und die scheuern auf jeden Fall. Hinten finde ich das besonders nervig, die Bohrungen reichen original nur für Mini Kabelbinder. Habe es noch nicht probiert, aber ich denke auch hier könnte die SKS Lösung besser gefallen, schon aufgrund der schnellen Entfernbarkeit, bei der Optik ja auch ein Punkt. Konnte am VR keine Verschlechterung zu dem langen Mudhugger feststellen, das SKS umschließt nicht so stark, ist aber breiter.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
725
Kennt irgendjemand irgendwas cooles für USD Gabeln?
Diese Motocross-Optik find ich furchtbar :). Strassenbikes haben ja auch schöne Schtzbleche mit Anbindung an den Ausfallenden... wer kennt sowas fürs MTB?
 

ylfcm

teh ownji
Forum-Team
Dabei seit
19. April 2003
Punkte Reaktionen
3.484
Ort
Erfordia
Bike der Woche
Bike der Woche
Was ist denn das Frontschutzblech der Wahl aus dem IBC
Ich bin im Winter mit der bolt-on Variante von RRP ganz zufrieden. Ist kleiner/kürzer als die SKS-Dingers, aber mir geht es ausschließlich drum kein(weniger) Schlamm im Gesicht/in den Augen/unter der Brille(!) zu haben und das machen sie ganz vorzüglich.
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
1.102
Ort
S C H W E I Z
Was ist denn das Frontschutzblech der Wahl aus dem IBC Expertengremium, was fährt denn der Kader hier?
Ich habe mir letzten Herbst das RRP ProGuard Pro Mini gekauft. Wollte es dann für die nasse Winterzeit dranlassen. Ich bin so begeistert, dass ich es das ganze Jahr dran habe.
Es ist geschraubt. Es gibt aber auch eine Kabelbinder Version. Das geschraubte ist nicht mit allen Federngabel kompatibel.

http://www.rapidracerproducts.com/products/mudguards/proguard-bolt-on.html
 

nib

Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
250
Ort
Schweiz
Nachdem mein Mudhugger bei leichtem Feindkontakt zerbröselt ist, habe ich mir gestern die SKS bestellt. Hoffentlich werden die bei Kälte nicht so spröde.
 
Dabei seit
13. Juli 2020
Punkte Reaktionen
237
Ich fahr von SKS die 'Blade'-Variante, und zwar sowohl für Vorder- als auch Hinterrad. Hab weder Lust auf Schlammbeschuß von vorne/unten noch auf den fiesen Aalstrich auf dem Rücken. Gewinnen vielleicht keinen Design-Preis aber machen verläßlich, was sie sollen! Verloren hab ich sie auch noch nicht und die Montage ist wirklich simpel. Wer Wert drauf legt, bekommt die auf der SKS-Seite sogar in verschiedenen Farben.
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
205
Ort
ERH
Ich fahre das SKS hinten am Specialized Turbo Levo. Es ist schon mit relativ wenig Abstand übern Reifen und schaut damit optisch gut aus. Durch die aufsteckbare Verlängerung wird das Schutzblech wackeliger und kann so bei kleineren Sprüngen bereits auf den Reifen aufschlagen. Ich denke das liegt daran, dass das Schutzblech relative gerade breit ist und nicht so stark an den Seiten um den Reifen gebogen ist, was dem Schutzblech mehr Stabilität geben würde. Die Verlängerung macht es dann noch flexibler beim fahren. Es wäre auch schön, wenn noch extra Gummistücke (mit stärkerer Keilform) dabei wären, damit das Schutzblech mit mehr Abstand zum Reifen montiert werden könnte. Vorne kann man ja auch noch ein kleines Stück an das Schutzblech montieren, dass dann bis zum Tretlager runter geht. Gerade beim E-Bike kann man so vermeiden, dass Dreck zum Motor geht. Aber dieses steckbare Stück könnte länger sein (ca 5-10cm länger und selbst kürzbar). Jetzt ist es so, dass man es zwischen Hinterbau und Hinterreifen steckt, so dass der Dreck am Reifen bleibt und nicht auf den Hinterbau geht. Leider ist das Teil zu kurz und wenn der Hinterbau etwas einfedert springt das kleine Stück vom Schutzblech genau auf den Hinterbau und es kann sich hier der Dreck sammeln.
Bisher habe ich das Schutzblech nur auf der Straße ausprobiert, ich kann mir aber vorstellen, dass es im Gelände etwas nervt, wenn es laufend mit der Verlängerung auf den Hinterreifen aufschlägt. Ich weiß auch noch nicht, wie es sich verhält, wenn man auf einer nassen, matschigen Strecke fährt, wo viel Dreck am Reifen bleibt, wie sich da das Schutzblech verhält.
Aber im allgemeinen ist es recht gut, das SKS Schutzblech, schnell an und ab zu montieren, guter Optik und hält den Rücken bisher sauber.
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
684
Ort
@am_harz.de
Kennt irgendjemand irgendwas cooles für USD Gabeln?
Diese Motocross-Optik find ich furchtbar :). Strassenbikes haben ja auch schöne Schtzbleche mit Anbindung an den Ausfallenden... wer kennt sowas fürs MTB?
Es gibt nur die uncoole Motocrossoptik, dafür wesentlich weniger Dreck in Optik und Gesicht.
Ich habe es per Einschraubenlösung fixiert, so kann das Elend bei nicht Gebrauch schnell entfernt werden und man rödelt nicht mit den Kabelbindern am Eloxal rum.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
725
Es gibt nur die uncoole Motocrossoptik, dafür wesentlich weniger Dreck in Optik und Gesicht.
Ich habe es per Einschraubenlösung fixiert, so kann das Elend bei nicht Gebrauch schnell entfernt werden und man rödelt nicht mit den Kabelbindern am Eloxal rum.
Wäre eine Möglichkeit, aber dann sehe ich lieber selber aus wie Sau anstatt dass mein Bike wie ein Pelikan.
Für Motoräder gibt es Schraublösungen die unten an die Tauchrohre befestigt werden und daran dann das Schutzblech mit verlängerten seitlichen Flügeln oder Beinchen, wie auch immer man es nennen mag :)
 

Karup

.
Dabei seit
27. Juni 2011
Punkte Reaktionen
56
Ort
Wien
Ich habe am Neuron den "Mucky Nutz MugGuard" (lang) vorne verbaut, ist schlicht vom Design und tut was er soll.
War damals im Test beim Enduro-Magazin und für mich passt der gut.

Am HT für´s Pendeln im Winter hatte ich bisher die "Zefal No Mud".
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juni 2005
Punkte Reaktionen
401
Ort
Eschborn

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
14.244
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Dabei seit
15. Januar 2015
Punkte Reaktionen
104
Ich habe seit ein paar Tagen das SKS rmudrocker rear in Benutzung am Enduro HT und bin sehr zufrieden damit. Guter Schutz, durchdachte Montage. Die vordere Extension die sich zuschneiden lässt ist auch eine prima Idee. Könnte für meinen Bedarf noch etwas länger sein, vielleicht gibt´s das ja demnächst als Zubehör ?
Und ja, ich mag eigentlich auch keine Schutzbleche. Aber der Reinigungsaufwand sowohl bei Bike als auch beim Fahrer ist deutlich reduziert ! Und wenn ich draufsitze sehe ich den Fender nicht. Was ich aber ätzend finde ist der braune Ka...streifen ohne Mudrocker der durchaus schonmal die Aftertour Einkehr unmöglich machen kann.
 

Helselot

freedom on two and four wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte Reaktionen
820
Ort
Salzburg
Bin mit meinem Koloss vorne und der Schlammpe hinten (beide Riesel Design) seit Jahren sehr zufrieden. :pEin bisschen dreckig darf man ja werden. :D Hab mir damals beim Kauf des Koloss schon gedacht: Der ist aber schon sehr groß! :oops: Im Gegensatz zum SKS ist dieser aber schon wieder zierlich. ;) Funktionieren tut der SKS sicher sehr gut, wenn man ihn für massive Schlammfahrten im Winter verwendet.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
725
Das ist echt übel. Dvo hat das ja ganz gut gelöst, da wäre ein integriertes Schutzblech kein Problem. Aber wenn man sich für intend entscheidet, entscheidet man sich eben auch gegen Standohrschützer
...hey, denk dran, überprüfe ab jetzt immer deine Vorderache wenn wie Sankt Andreasberg fahren :)
Wie hoch schwebt der Lift nochmal :D:aetsch::D
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
684
Ort
@am_harz.de
...hmmmm, leider nein! :D
Ich suche eher sowas für meine Edge
Anhang anzeigen 1369725
Bei dem Material, was die Mopeds an den Ausfallenden haben, kannst auch ein paar Hängeschränke unterbringen :D An der Edge fehlen dir da ein paar Dübellöcher für ;-)
Sieht das nicht cool genug aus?

Das sieht nur "cool" aus und wird von der Wirkung nicht viel bringen.
Ein nicht unerheblicher Teil des Drecks verlässt das Rad schon in der Aufwärtsbewegung.
 
Oben