Smartes Flutlicht für den Winterpokal: Gewinne eine Supernova M99 Mini Pro B54 Leuchte!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Smartes Flutlicht für den Winterpokal: Gewinne eine Supernova M99 Mini Pro B54 Leuchte!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMi9hZjJpMDQwOC1zY2FsZWQtMS5qcGc.jpg
Supernova unterstützt euch im Winterpokal: Mit dem Supernova M99 Mini Pro B54 haben die Freiburger Fahrradlicht-Spezialisten ein ebenso smartes wie helles und ausdauerndes Scheinwerfer-Kraftpaket im Programm – und hier könnt ihr es gewinnen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Smartes Flutlicht für den Winterpokal: Gewinne eine Supernova M99 Mini Pro B54 Leuchte!
 

Jabberwoky

Meist ist man nicht zu alt, sondern zu faul.
Dabei seit
9. August 2013
Punkte Reaktionen
686
Das Wissen, dass nach der beruhigenden Nachtfahrt ein neuer heller spannender Tag folgen wird.
 
Dabei seit
2. Mai 2018
Punkte Reaktionen
22
Das schönste am Fahren in der Nacht (mit geeigneter Beleuchtung) ist, dass man endlich als vollwertiger Verkehrsteilnehmer erkannt wird.
 
Dabei seit
2. Mai 2018
Punkte Reaktionen
22
Das schönste am Fahren in der Nacht (mit geeigneter Beleuchtung) ist, dass man endlich als vollwertiger Verkehrsteilnehmer erkannt wird.
 
Dabei seit
26. Juni 2007
Punkte Reaktionen
31
Ort
Aachen
Am meisten mag ich das die Umgebung zum Teil komplett ausgeblendet wird, der Lichtstrahl und die seitlichen Schatten lassen einen Alles nochmal völlig anders wahrnehmen.
 
Dabei seit
16. Mai 2005
Punkte Reaktionen
1
Alles wirkt schneller und ich persönlich komme beim Biken in der Nacht schneller in den vielbeschriebenen Flow, wo man nur im Moment ist und alles rechts und links verschwindet. Macht einfach Laune ... gerne auch mit Musik im Ohr.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.344
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Was ist das Schönste am Fahren in der Nacht?
Das Schönste ist, dass Zeit meistens keine Rolle spielt. Man ist nur für sich unterwegs. Keiner wartet auf einen - es ist egal wann man zurück kommt. Die Kinder schlafen schon und brauchen einen nicht. Die Sonne wird nicht zu früh untergehen. Die Arbeit ruft nicht.... man ist frei! Es gibt kein Zeitlimit. Der Berg und ich - nur wir zwei! Es ist alles mucksmäuschen still. Man hört kaum mehr Tiere - aber die die man hört, klingen anders als tagsüber. Kauze, Uhus, Eulen und Co. In der Regel hört man fast nur sich. Man trifft keine Menschen - es ist so ruhig! Man hört das Abrollgeräusch der Reifen und seinen Atem. Gelegentlich beginnt man ein Selbstgespräch, um sich gleich darauf verlegen umzudrehen - "ah! eh keiner da...!"....
Oben angekommen schweift der Blick über de hell beleuchtete Stadt. Gold glänzt sie unten im Tal - aber immer noch lautlos! Man zieht sich die nassen Sachen aus und trockene an. Die Hütte hat schon zu, aber es brennt noch Licht. Nachdem die Temperatur heute angenehm ist, holt man sich ein alkoholfreies Weizenbier aus dem SB Kühlschrank und schaut in die Sterne.... ein Traum! Da kann kein Strand mithalten....
Trocken und warm angezogen schüttelt man seine Gliedmaßen wieder warm und wirft sich in die Abfahrt. Im Lichtschein der Lampe wirkt der Trail schmäler, weniger steil und zahmer als tagsüber. Das Gefühl täuscht - die Geschwindigkeit passt. Man fühlt sich, als wäre man alleine auf der Welt. Vielleicht ist man das auch, zumindest auf den einen Berg bezogen. Noch ein paar hundert Meter Trail..... das war's. Man schaut nach oben - der Gipfel ist wieder weit weg. Ach, wie ruhig es dort oben war! Noch einmal? Nein, ab in die Dusche und zur Frau unter die Decke kuscheln..... im Traum springe ich Backflips und fahre kilometerlang nur im Manual herum.
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
538
Ich fahre zwar nicht bei "Nacht", aber im Winter in der Dunkelheit. Das beste daran ist das Gefühl sich das Abendessen trotz Dunkelheit und Nässe richtig verdient zu haben.
 
Dabei seit
31. Juli 2013
Punkte Reaktionen
399
Weniger Lärm, Verkehr und der Fokus liegt auf dem Bereich der, idealerweise gut ausgeläuchtet vor einem liegt.
 
Dabei seit
5. August 2006
Punkte Reaktionen
48
Was ist das Schönste am Fahren in der Nacht?

Die Möglichkeit sich noch besser auf sich selbst zu fokussieren und abzuschalten.
 
Dabei seit
21. November 2018
Punkte Reaktionen
1
Am meisten genieße ich die Ruhe. Zwischen drin mal einfach stehen bleiben und lauschen was sonst so alles in Wald los ist was man unterm Tag einfach so nicht mitbekommt. Dazu ist der Weg ein ganz anderer als er es am Tag ist da man Sachen einfach anders wahr nimmt 😉
 
Dabei seit
10. Februar 2013
Punkte Reaktionen
96
Das beste am fahren in der Nacht ist, dass vermeintlich leichte Strecken einen auf einmal viel mehr fordern. Durch die schlechten Lichtverhältnisse muss man viel fokussierter sein und das macht einfach viel mehr Spaß. 🤩
 
Dabei seit
10. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
991
Ort
Mojave Desert
Das Schönste am Fahren in der Nacht ?
Mit dem Mofa durch den Wald brettern und mit der passenden Leuchte den kleinen Waldtierchen eine Netzhautverbrennung bescheren. Musikalisch unterstützt durch Metallica :lol:
 

.t1mo

well, yeah!
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
150
Das Schöneste am Fahren in der Nacht ist in der Regel keine Menschen zu treffen 🥳
 
Dabei seit
13. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
0
Die Nacht hat ihre ganz eigene Aura. Auch wenn es der selbe Trail wie immer ist, klingt und fühlt sich die Fahrt Nachts mystischer an als tagsüber, nicht besser, aber definitiv anders.
 
Dabei seit
20. Juli 2020
Punkte Reaktionen
0
Was ist das Schönste am Fahren in der Nacht?

In der Nacht wird der Trail zum Tunnel. Du pflügst durch den Wald und um dich herum ist das dunkle Nichts. Du siehst nur den Weg der vor dir liegt. Keine Ablenkung und nichts außer Spaß!

In der Nacht blendest du alles aus. Das Fahren bei Nacht ist die absolute Flucht aus dem Alltag (oder der All-Nacht?)

Edit: War einen Tag vor Start des Gewinnspiels in den Kommentaren, hoffe das passt jetzt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Januar 2004
Punkte Reaktionen
579
Was ist das Schönste am Fahren in der Nacht?
Wenn ich mit der Supernova länger kann als andere !!! ;-)
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
2
Das Schönste beim Fahren in der Nacht ist es, endlich Zeit dafür zu haben. Und durch weniger Ablenkung mehr bei sich zu sein. Hat teilweise schon etwas Meditatives (zumindest auf einfachen Wegen).
 
Dabei seit
10. August 2020
Punkte Reaktionen
13
Im Dunklen kommt purer Fokus auf und es macht sich ein ganz anderes Gefühl für die Geschwindigkeit breit und das alles bei perfekter Stille.
 
Dabei seit
23. Juli 2021
Punkte Reaktionen
8
Das beste am Rad fahren in der Nacht ist, dass durch die Dunkelheit der Fokus noch mehr auf den Trail ist. Alles andere wird einfach ausgeblendet.
Viel Glück den anderen Teilnehmern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten