Smartphone als Alternative für Garmin

GrüneRose

Nicht immer Grün
Dabei seit
25. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Köln - Neuehrenfeld
Quadlock ist lediglich eine Befestigung und bietet keinen Schutz gegen Regen. Korrekt?
Ja, wobei Quadlock auch Hüllen mit Regenschutz anbietet. Ich hab mein Samsung S5 ohne Regenschutz am Lenker mit dem Quadlock Out Front montiert. Wenn die Locus Tastensperre aktiviert ist, kann das Display auch an bleiben wenn es regnet.
 
M

Momomuck

Guest
Ich bin schon oft im Regen und stärkerem Regen gefahren, das haben beide Geräte ohne Probleme mitgemacht ... aber der Regen war schon unglaublich (zu verstehen wenn dabei Städte absaufen und Bäche zu Flüssen werden).
 
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
61
Quadlock ist lediglich eine Befestigung und bietet keinen Schutz gegen Regen. Korrekt?
Nicht richtig. Quadlock ist ein System, es gibt hier Halter und Cases für die verschiedensten Anwendungszwecke und Smartphones. U.a. gibt es auch einen Regenschutz für viele Modelle.
 
M

Momomuck

Guest
... U.a. gibt es auch einen Regenschutz für viele Modelle.
Aber nur wenn es denn ein I-Phone ist.
Ansonsten Lifeproof nüüd (I-Phone) oder Lifeproof fre (Samsung) mit Quad Lock Unsiversal Adapter ... ist aber kein billiger Spass. Für die paar mal in sintflutartigem Regen steck ich es lieber in die Tasche und den Kopfhörer in mein Ohr.
 
Dabei seit
17. September 2015
Punkte für Reaktionen
270
Auch wenn hier die letzten Einträge alle Richtung Smartphone gehen, doch mal eine Meldung die ich so positiv finde, dass ich sie teilen muss.
Mein Oregon 600 (Kauf 3/2014) hatte Probleme mit dem Empfang der Signale von Pulsgurt und Speedsensor - natürlich genau im 3. Jahr nach Ablauf der Gewährleistung. Kurz bei Garmin angerufen, bekam RMA Nummer zum einschicken und die Ankündigung das Gerät zu prüfen und einen Kostenvoranschlag für die Reparatur zu erstellen.

Also Gerät verpackt, eingeschickt - bekam dann von DHL die Zustellbestätigung und 4 Stunden später von Garmin eine Mail, dass mein Gerät zurückgeschickt wurde - war schon auf 180, da ich dachte, die schicken das einfach so zurück.

nö - es kam einfach ein kostenloses Austauschgerät auf Kulanz, nigelnagelneu :)

Dass nenne ich doch mal Kundenservice!
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
4
das ist normal, hatte ich auch schon. Habe mein Oregon 600 aber nach 2 jahren zurückgeben. Hatte einen FEhler in der Software gefunden, den sie nicht beheben wollten. Den gibt es immer noch.
Nun arbeite ich mit dem Smartphone und der genialen App Locus. Habe sogar gleich die Locus Pro genommen. Das Geld fürs Garmin investiere ich lieber in ein noch besseres Smartphone. Bei den neuen ist das GPS besser als das von den Garmins vor 2 Jahren. Barometer haben die meisten auch drin. Der Akku hebt auch fast so lange wie beim Garmin. Es gibt sogar welcher da hebt er länger und Locus braucht eh sehr wenig. Kann man entsprechend einstellen und automatisieren. Vom Bildschirm brauchen wir gar nicht erst anfangen. Die moderen Oled sind einfach genial und auch bei Sonne super.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Hat jemand Erfahrung mit so einenm China Outdorhandy gemacht.


Zum Beispiel Cubot King Kong für unter 100 Euro. Wasserdicht ist es ja anscheinend und Akku hält auch recht lang.
Würde mir sowas als Zweithandy zulegen und nur beim biken verwenden um Strava oder Komoot drauf laufen zu lassen.
Mein uralt Garmin muss langsam in Rente. Stürzt dauern ab.
 
Dabei seit
30. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
86
Standort
Sachsen-Anhalt
Habe mir von Cubot das Quest für die Outdoornavigation (Programm "viewranger") gekauft und bin seit einem halben Jahr damit unterwegs. Die kleine Sicherheitspowerbank habe ich für halbtägige Touren noch nie gebraucht. Handy läuft einwandfrei.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Habe mir von Cubot das Quest für die Outdoornavigation (Programm "viewranger") gekauft und bin seit einem halben Jahr damit unterwegs. Die kleine Sicherheitspowerbank habe ich für halbtägige Touren noch nie gebraucht. Handy läuft einwandfrei.
Danke, das Quest sieht auch gut aus.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Ein Outdoorsmartphone hab ich immer noch nicht...allerdings habe ich mal eine brauchbare Halterung gefunden:


Kann man am Lenker oder direkt an der Kralle befestigen.
An der Kralle hat den Vorteil, dass das Handy nicht so exponiert ist und schön mittig sitzt.
Erster Test war vielversprechend:

1573053355695.png


1573053372103.png


Hab es kurz über nen Trail gejagt und ein paar Bunnyhops gezogen....wackelt nix....sitzt bombenfest. Aber ne Silikonhülle ist auf jeden Fall zu empfehlen damit man es ordentlich fest anziehen kann.
 

---

Total Recall
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
6.311
Standort
Allgäu
Sieht aus wie ein Schraubstock. Das arme Smartphone.....wird da nicht das Display unter Spannung gesetzt?
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte für Reaktionen
292
Das gibt beizeiten den Geist auf. Nicht nur das Display, das ganze Innenleben ist für solche Erschütterungen überhaupt nicht ausgelegt.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Sieht aus wie ein Schraubstock. Das arme Smartphone.....wird da nicht das Display unter Spannung gesetzt?
nicht wenn man ne Silikonhülle verwendet. Dann sollte das kein Problem sein.
Ich hab hier nen Test dazu geschrieben. Bislang bin ich zufrieden.

 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Ich hab noch mal ein besseres Video auf einem Trail mit vielen Treppenstufen aufgenommen. Da wackelt absolut nichts und das Handy funktioniert weiter tadelos und hat auch keinerlei Beschädigungen durch die Halterung erlitten.

 
Zuletzt bearbeitet:

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.396
Ich bin 5 Jahre mit einem Note(1) auf dem Lenker gefahren, auch sehr rumpelige Trails. Irgendwann wurde die SD-Karte nicht mehr erkannt (failure connection USB reader) und dann hatte die USB Buchse einen weg. Das kam wahrscheinlich durch das Verbindungskabel von der Powerbank unterm Vorbau, was manchmal Zugspannung hatte. Seit dem habe ich kleine Smartphones mehr auf dem Lenker.
Ich glaube auch nicht, daß eine Silikonhülle vor Erschütterungen schützt. Ich hatte noch ein Stück Schaumstoff zwischen Halterung und Smartphone, hat langfristig nix gemacht :(
Man könnte jetzt argumentieren, daß man in 5 Jahren eh' schon wieder drei neue Handies hat. Das zählt aber bei mir nicht zum Langzeittest ;)
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Ich bin 5 Jahre mit einem Note(1) auf dem Lenker gefahren, auch sehr rumpelige Trails. Irgendwann wurde die SD-Karte nicht mehr erkannt (failure connection USB reader) und dann hatte die USB Buchse einen weg. Das kam wahrscheinlich durch das Verbindungskabel von der Powerbank unterm Vorbau, was manchmal Zugspannung hatte. Seit dem habe ich kleine Smartphones mehr auf dem Lenker.
Ich glaube auch nicht, daß eine Silikonhülle vor Erschütterungen schützt. Ich hatte noch ein Stück Schaumstoff zwischen Halterung und Smartphone, hat langfristig nix gemacht :(
Man könnte jetzt argumentieren, daß man in 5 Jahren eh' schon wieder drei neue Handies hat. Das zählt aber bei mir nicht zum Langzeittest ;)
Langzeittest bei Handys ist halt allgemein schwierig. Über so viele Jahre ist die Technik halt komplett veraltet. Ist nur die Frage ob es besser oder schlechter wird. Bislang hab ich keine Probleme. Hängt aber natürlich auch vom Model ab. Manche Handys haben vielleicht Scbwachpunkte was Erschütterungen angeht. Ein stabiles Outdoor Smartphone sollte aber dahingehend optimiert sein. Zumindest hoffe ich das.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Hier mal noch eine DIY Alternative um das Handy zu befestigen.
Mit integrierter Fahrradschlauchbefestigung ;). Funktioniert nur wenn das Oberrohr relativ flach ist.
Habs an meinem Cube Stereo Hybrind und an meinem Santa Cruz Nomad ausbrobiert.
Vor ein paar Tagen bin ich damit ohne Problem vom Schauinsland in Freiburg runtergefahren (Badish Moon + Canadian). Hält Bombenfest.

Das verwendete Handy ist ein Cubot Quest Lite mit passender Hülle. Die zusätzlichen Klett-Aufkleber dienen nur dazu die Höhe der Auflage auszugleichen. Am Rahmen befindet sich kein Klett. Lediglich das Klettband um den Schlauch dient der Befestigung.
Der Schlauch war zuerst eine Notlösung, da das ganze ohne den Schlauch zu rutschen anfängt. Aber da ich sowieso nen Ersatzschlauch mitnehme, bleibt das jetzt so.

Es gab ja bedenken, dass so ein Handy das wegen der Erschütterungen nicht lange mitmacht. Bislang hab ich da aber absolut keine Probleme. Benutze das Handy seit einem Jahr in verschiedenen Halterungen an verschiedenen Rädern. Funktioniert wie am ersten Tag.

WhatsApp Image 2020-10-18 at 10.40.06.jpeg
WhatsApp Image 2020-10-18 at 10.39.28.jpeg
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.740
Wie ist die Akkulaufzeit vom Quest lite? Das King Kong Mini ist zwar etwas robuster gestaltet, aber der Akku ist leider sehr klein bemessen.
 
Dabei seit
11. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
204
Wie ist die Akkulaufzeit vom Quest lite? Das King Kong Mini ist zwar etwas robuster gestaltet, aber der Akku ist leider sehr klein bemessen.
Für mich ist sie ok. Fahre eh keine längeren Touren als 3-4 Stunden. Hab es aber noch nie vollkommen ausgetestet. Letzt war ich 2,5 Stunden unterwegs und hatte noch 40% Akku. Dabei war das Display die ganze Zeit an, allerdings nicht auf höchster Helligkeit.
Wenn ich länger unterwegs wäre, dann würde ich das Display abschalten, wenn ich sehe dass ich länger auf einem Weg unterwegs bin. Ich denke dann kann man einiges an Akku sparen. Am Besten ist es dann natürlich keine Sperre drin zu haben, so dass man direkt auf Knopfdruck wieder drin ist.

Und robust ist das Quest sicher auch. Ich hab aber sowieso noch die Hülle drum. Und ansonsten ist es Wasserdicht und recht stabil.
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.740
Ah ok, 2,5h krieg ich mit dem King Kong Mini bei voller Helligkeit auch hin, dann muss ich allerdings nachladen. Mit geringerer Helligkeit kann ich die Laufzeit auch noch etwas strecken. Hmm das KKM hat halt eine sehr komfortable Displaygröße. Leider wird viel Volumen im Gehäuse verschenkt, das man gut in einen größeren Akku investieren könnte.
 
Oben