Smartphone-Halterung mit gewissen Eigenschaften gesucht!

Dabei seit
7. September 2017
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,

zum Thema "Halterungen fürs Smartphone" gibt es hier ein paar Threads, die ich alle gelesen habe, doch so richtig werden meine Anforderungen nicht behandelt, daher mache ich mal einen neuen auf...

Ich suche eine Lenkerhalterung für ein 4,5"-Smartphone mit eigentlich nur zwei Eigenschaften:
  • Leichte und schnelle Montage und Demontage des Handys ohne großes Gefummel. Es darf ruhig eine Halterung fest am Bike verbleiben, die dann verschraubt sein kann, aber das Gerät selbst muss schnell angebracht und wieder abgenommen werden können. Möglicherweise kaufe ich dann zwei Halterungen, um am Stadtrad auch eine zu haben (ich bin u.a. OSM-Mapper und nutze dafür auch gerne das Stadtrad; das Handy jedes Mal aus der Tasche zu ziehen ist extrem nervig).
  • Bombensicherer und möglichst redundanter Halt am Lenker. Da gibt es ja jede Menge dieser Silikonhalterungen à la Finn, doch was passiert, wenn das Teil doch mal reißt? Mir wäre es lieber, eine Halterung zu haben, die das Handy gut festhält und zusätzlich noch ein Gummi/Silikonteil o.ä. besitzt, also Gürtel und Hosenträger gleichzeitig :) (An meinem Smartphone ist nicht die Hardware so irre wertvoll, sondern die Zeit, die ich hineingesteckt habe, das Ding nach meinen Wünschen zu konfigurieren, daher möchte ich es trotz des recht geringen materiellen Wertes nicht verlieren.)
Für meinen Einsatzzweck spielt Wasserdichtigkeit überhaupt keine Rolle - wenn es zu regnen beginnt, nehme ich das Handy ab und stecke es in die Tasche. Ein Extrembiker bin ich auch nicht, ich fahre mit dem MTB mehr auf "Waldautobahnen", da stellen Schlaglöcher und Kopfsteinpflaster auf dem ungefederten Stadtrad vielleicht schon die größere Herausforderung an den Halt dar.

Bei Amazon gibt es da jede Menge Halterungen, alle so um die 10 Euro, jedoch mit verdächtig hohen Bewertungen, die mich misstrauisch machen. Beispiele:

Phetium: https://www.amazon.de/dp/B071SCGB22
Kasos: https://www.amazon.de/dp/B01M244LDW
Bukm: https://www.amazon.de/dp/B073B22DDW
Furado: https://www.amazon.de/dp/B071RSHRQ7
Degbit: https://www.amazon.de/dp/B071W8PQL1
TaoTronics: https://www.amazon.de/dp/B015OEPH0Y

Kennt die jemand? Ist das alles Schrott? Hat jemand einen Tipp für mich, idealerweise selbst getestet?

Für eine wirklich gute Lösung bin ich bereit, 20 Euro auszugeben.

Danke.

whitecat
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Mai 2014
Punkte Reaktionen
167
Ich habe ein Quadlock Case, das halte ich für sehr gut. Ich würde behaupten für 20€ gibt es nicht Gescheites. In das was du so verlinkt hast würde mich mein Handy keinesfalls einspannen.
 
D

Deleted 217350

Guest
Die gekauften Halterungen waren mir alle zu wackelig und/oder bauen zu hoch.

Es gab dann eine Selbstbaulösung, die bombenfest sitzt und man das Handy schnell entnehmen kann (z. B. zwecks Fotos unterwegs).
Außerdem ist sie deutlich billiger als die meisten gekauften Halterungen und kann bei Handywechsel schnell modifiziert werden, da das Handy in einem beliebigen Silikon-Case sitzt. Befestigt ist die Halterung mittels spezieller Ahead-Kappe am Vorbau und kann auf diese Weise bequem abgenommen und gegen die normale Ahead-Kappe ersetzt werden.

Man braucht diese Ahead-Kappe und ein bisschen Bastelspaß :) .
nachts2.jpg


Sieht dann so aus (leider kein besseres Bild verfügbar):
nachts.jpg
 

Anhänge

  • nachts2.jpg
    nachts2.jpg
    10,5 KB · Aufrufe: 1.826
  • nachts.jpg
    nachts.jpg
    109,4 KB · Aufrufe: 1.804
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
542
Ort
Regensburg
Die gekauften Halterungen waren mir alle zu wackelig und/oder bauen zu hoch.

Es gab dann eine Selbstbaulösung, die bombenfest sitzt und man das Handy schnell entnehmen kann (z. B. zwecks Fotos unterwegs).
Außerdem ist sie deutlich billiger als die meisten gekauften Halterungen und kann bei Handywechsel schnell modifiziert werden, da das Handy in einem beliebigen Silikon-Case sitzt. Befestigt ist die Halterung mittels spezieller Ahead-Kappe am Vorbau und kann auf diese Weise bequem abgenommen und gegen die normale Ahead-Kappe ersetzt werden.

Man braucht diese Ahead-Kappe und ein bisschen Bastelspaß :) .
Anhang anzeigen 641604

Sieht dann so aus (leider kein besseres Bild verfügbar):
Anhang anzeigen 641605

mehr Details oder Links parat?
 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
63
Ich hab mir folgende Halterung gekauft und bin nach knapp 10 Ausfahrten mit dem Teil echt zufrieden:
http://amzn.to/2xTH4IA

Hält sowohl mein S7 Edge mit dicker Hülle als auch das kleinere S2 sicher am Platz. Auch auf rumpeligen Trails gab es bisher keine Probleme.
Eine meiner ersten Ausfahrten mit der Halterung gibt's auch auf Video -->
 
D

Deleted 217350

Guest
mehr Details oder Links parat?

Ja.
Allerdings muss ich einräumen, dass ich nicht sonderlich schön gearbeitet habe. Man könnte durchaus noch etwas mehr Liebe zum Detail an den Tag legen :cool: .

Man benötigt:
  • o. g. Ahead-Abdeckkappe von Topeak
  • aus dem Baumarkt/Bastelladen eine Kunststoff- oder Karbonplatte, passend für die Nut der Abdeckkappe.
  • passende Silikonhülle für's Handy
  • Kabelbinder
  • Klettband
  • Sekundenkleber
Die Platte wird - etwas kleiner als die Silikonhülle - zugeschnitten und eine Aussparung ausgearbeitet, so dass sie in die Nut der Abdeckkappe eingeschoben werden kann. Erst am Schluss, wenn alles passt, wird die Platte in der Nut noch zusätzlich mit Sekundenkleber fixiert.

Nur in die Kunststoffplatte zwei Schlitze einarbeiten. Dort wird das Klettband durchgefädelt, welches als zusätzliche Sicherung dient und welches später um den Vorbau gewickelt wird.
Die Silikonhülle muss oben ca. zwei Zentimeter über die Kunststoffplatte rausragen, damit man das Handy vernünftig herausschälen kann (siehe Bild).

In Kunststoffplatte und Silikonhülle je nach Handygröße 4 bis 6 gleiche Löcher bohren. Hierdurch mittels Kabelbindern die beiden Einheiten zusammenziehen.
Zusätzlich in die Silikonhülle ein Loch bohren um die Ahead-Schraube festziehen zu können.

Ich habe ein paar Bilder gemacht. Wie gesagt, man kann das auch liebevoller machen (Ecken abrunden, genauer bohren usw.). Mach ich dann beim nächsten Mal :D .
Jedenfalls hält es bombig :daumen: .
 

Anhänge

  • IMG-20170910-WA0000.jpg
    IMG-20170910-WA0000.jpg
    95,7 KB · Aufrufe: 386
  • IMG-20170910-WA0001.jpg
    IMG-20170910-WA0001.jpg
    80,8 KB · Aufrufe: 353
  • IMG_20170910_081004.jpg
    IMG_20170910_081004.jpg
    121,4 KB · Aufrufe: 322
  • IMG_20170910_081400.jpg
    IMG_20170910_081400.jpg
    95,4 KB · Aufrufe: 292
  • IMG_20170910_081623.jpg
    IMG_20170910_081623.jpg
    108,3 KB · Aufrufe: 299
Dabei seit
10. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
148
Ort
Berlin
Heiho,
ich hab mir a la Alpenzorro so was gebastelt:
  • Klettband auf Softcase genäht
  • KLettband auf ALublech geklebt (2K, bin noch nicht sicher wie gut das auf Dauer hält)#
  • Abstandshalter zum Vorbau aus Holz
Ist erst vor ein paar Wochen fertig geworden, bisher hat es jeden trail und jeden Sprung gehalten. Durch die kleine Größe des verwendeten Smartphones (Sony Xperia V, 4,2'', Wasserdicht) mach ich mir wegen der Belastung aufs KLettband wenig Sorgen
2194671-gesdupdkl87c-20170910_162123-medium.jpg
2197944-1fw40gj4706b-20170910_162152-medium.jpg

(Das Display muss ich mal putzen :oops:)

Liebe Grüße,
komamati
 
Dabei seit
7. September 2017
Punkte Reaktionen
2
Ein Silikonhalter kostet fast nichts und hält einwandfrei.
In Rot für 29 Cent, da kann man sich von der Firma (laut Impressum) "shen zhen shi de ma te mao yi you xian gong si" auch noch ein zweites als Reserve leisten, wenn das erste Schwächen zeigen sollte :D

Doch was passiert, wenn eine der Silikonstrippen unterwegs reißt?

whitecat
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2017
Punkte Reaktionen
2
Ich hab mir folgende Halterung gekauft und bin nach knapp 10 Ausfahrten mit dem Teil echt zufrieden:
http://amzn.to/2xTH4IA

Hält sowohl mein S7 Edge mit dicker Hülle als auch das kleinere S2 sicher am Platz. Auch auf rumpeligen Trails gab es bisher keine Probleme.
Eine meiner ersten Ausfahrten mit der Halterung gibt's auch auf Video -->

Danke - das sieht doch schon mal sehr gut aus. Wenn ich es richtig verstehe, geht das Montieren des Handys ohne großes Gefummel. Ist das in der Praxis wirklich so?

whitecat
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.570
Ja.
Allerdings muss ich einräumen, dass ich nicht sonderlich schön gearbeitet habe. Man könnte durchaus noch etwas mehr Liebe zum Detail an den Tag legen :cool: .

Man benötigt:
  • o. g. Ahead-Abdeckkappe von Topeak
  • aus dem Baumarkt/Bastelladen eine Kunststoff- oder Karbonplatte, passend für die Nut der Abdeckkappe.
  • passende Silikonhülle für's Handy
  • Kabelbinder
  • Klettband
  • Sekundenkleber
Die Platte wird - etwas kleiner als die Silikonhülle - zugeschnitten und eine Aussparung ausgearbeitet, so dass sie in die Nut der Abdeckkappe eingeschoben werden kann. Erst am Schluss, wenn alles passt, wird die Platte in der Nut noch zusätzlich mit Sekundenkleber fixiert.

Nur in die Kunststoffplatte zwei Schlitze einarbeiten. Dort wird das Klettband durchgefädelt, welches als zusätzliche Sicherung dient und welches später um den Vorbau gewickelt wird.
Die Silikonhülle muss oben ca. zwei Zentimeter über die Kunststoffplatte rausragen, damit man das Handy vernünftig herausschälen kann (siehe Bild).

In Kunststoffplatte und Silikonhülle je nach Handygröße 4 bis 6 gleiche Löcher bohren. Hierdurch mittels Kabelbindern die beiden Einheiten zusammenziehen.
Zusätzlich in die Silikonhülle ein Loch bohren um die Ahead-Schraube festziehen zu können.

Ich habe ein paar Bilder gemacht. Wie gesagt, man kann das auch liebevoller machen (Ecken abrunden, genauer bohren usw.). Mach ich dann beim nächsten Mal :D .
Jedenfalls hält es bombig :daumen: .

Das würde bedeuten dass das Smartphone lediglich mit der Aheadkappe Kontakt hat und über dem Vorbau schwebt...und daher das Klettband als Sicherung dient falls die Kunststoffplatte sich aus der Nut der Abdeckkappe lösen sollte...soll das so sein ?
Das vibriert doch und schlägt ständig auf den Vorbau, oder ?
 
D

Deleted 217350

Guest
Das würde bedeuten dass das Smartphone lediglich mit der Aheadkappe Kontakt hat und über dem Vorbau schwebt...und daher das Klettband als Sicherung dient falls die Kunststoffplatte sich aus der Nut der Abdeckkappe lösen sollte...soll das so sein ?
Das vibriert doch und schlägt ständig auf den Vorbau, oder ?
Das Smartphone schwebt nicht über dem Vorbau, sondern es liegt vorne auf. Zumindest bei meinem. Und gegen etwaige Geräusche oder dgl. habe ich an der Stelle wo sich Halterung und Vorbau berühren ein Stück Filz druntergeklebt.
Das mit der Sicherung ist so richtig.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.771
Ort
Rund um den Wörthsee
Wieso basteln?

Bin bei Topeak fündig geworden. Die F55 Universalschelle kostet wenig und kann am Lenker bleiben.
Wer's "clean" mag, kauft sich den Aheadset Fixer F66 mit gleicher Funktion (und ähnlichen Preis).
Ich hatte beide im Test und entschied mich für die Schellenlösung.

Auf die Halterungen passen diverse offene, geschlossene und wasserdichte Cases und Halterungen des gleichen Herstellers (welche allerdings preislich anständig hinlangen).

Ich habe im Einsatz das Smartphone DryBag für 5" Smartphones, das schon mit einer Lenkerschelle im Lieferumfang kommt.
Zu beachten ist, dass man die Funktion des Touchscreens durch die Plastikhaut vorher testen sollte. Manche Buttons reagieren durch das Regenkondom nicht so zuverlässig, wie gewohnt. An manche Seitentasten gelangt man unter Umständen gar nicht mehr.
Extrem praktisch finde ich das Omni RideCase, das seltsamerweise nur auf der internationalen Website von Topeak gelistet ist. Auf der deutschen sucht man es vergeblich. Die Lösung wird aber von allen namhaften Versendern geführt.
Die Klettschelle ist etwas fummelig (weil zu breit) anzuwenden, insbesondere an kurzen Vorbauten würgt man sich bei der Anbringung einen ab. Dafür ist das Case gut gelungen: Eine stabile Platte sowie elastische Gummigurte oben und unten halten Smartphones einwandfrei. Natürlich ist das nicht wasserdicht.
Nachteil außerdem: Es gibt keine zusätzliche Ersatzhalterung und die im Aftersale erhältlichen F55 und F66 sind nicht 100% kompatibel, passen also erst, nachdem man zur Feile gegriffen hat.
WTF sich das ausgedacht hat, gehört abgewatscht.
Also doch wieder basteln... :streit:
 
Dabei seit
7. September 2017
Punkte Reaktionen
2
Ich hab mir folgende Halterung gekauft und bin nach knapp 10 Ausfahrten mit dem Teil echt zufrieden:
http://amzn.to/2xTH4IA

So, nun habe ich mir dieses Teil gekauft und bin bisher begeistert: Das Handy hält bombenfest, auch auf üblem Kopfsteinpflaster am Stadtrad, es ist in 5 Sekunden montiert und demontiert (auch wenn man beide Hände dafür braucht, das stört mich aber nicht wirklich), und das Material macht einen robusten Eindruck. Selbst wenn die Halterung an einem der vier Arme brechen sollte, müsste das Handy noch gut halten.

Danke für den Tipp (und die Bolzen in der automatischen Übersetzung aus dem (vermutlich) Chinesischen auf der Amazon-Website waren für ein paar Lacher gut :D)

whitecat
 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
63
So, nun habe ich mir dieses Teil gekauft und bin bisher begeistert: Das Handy hält bombenfest, auch auf üblem Kopfsteinpflaster am Stadtrad, es ist in 5 Sekunden montiert und demontiert (auch wenn man beide Hände dafür braucht, das stört mich aber nicht wirklich), und das Material macht einen robusten Eindruck. Selbst wenn die Halterung an einem der vier Arme brechen sollte, müsste das Handy noch gut halten.

Danke für den Tipp (und die Bolzen in der automatischen Übersetzung aus dem (vermutlich) Chinesischen auf der Amazon-Website waren für ein paar Lacher gut :D)

whitecat
Dann mal viel Spaß mit dem Teil. Meins hat bisher auf jeder Tour super gehalten :)
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
7
@whitecat danke für den Thread, ich hatte genau die gleiche Frage. Bist Du noch immer zufrieden damit?

Nachdem ich gestern nach langer Zeit mal wieder in ner Ecke hier unterwegs war, die ich noch nicht so gut kenne, und ständig anhalten oder langsam fahren musste, um aufs Handy zu schauen, hab ich mir gestern Abend auch einee (ehrlich gesagt, zwei, falls ein Montags-Gerät dabei ist) bestellt.

Danke an den Rest für die guten Tipps.
 
Dabei seit
20. Juni 2017
Punkte Reaktionen
63
@whitecat danke für den Thread, ich hatte genau die gleiche Frage. Bist Du noch immer zufrieden damit?
Du hast zwar nicht mich gefragt, aber nachdem ich whitecat die Halterung empfohlen habe reicht dir das ja vielleicht auch:
Nach ca. 3 Dutzend Touren mit teils sehr ruppigen Passagen bin ich von der Halterung immer noch überzeugt. Auch mein S9+ (das Teil ist riesig) hält ohne Probleme. Die Montage ist super einfach und hält bombenfest, sofern der Lenker und die Position passen.

Eines meiner Bikes hat einen stark konischen Lenker, hier kann sich die Halterung gerne mal lockern und das Handy rutscht leicht nach unten. Verlieren kann man das Gerät dadurch nicht, nur der Blickwinkel verändert sich. Fester anschrauben oder eine passendere Stelle für die Montage und alles sitzt wieder. Mein Kollege hat die Festziehschraube durch eine stabile Inbusschraube ersetz und sich die Halterung fest an den Lenker geschraubt, das Teil hält dadurch bombensicher.

Viele Grüße
 
Oben