soll ich, oder soll ich nicht... traumenduro und alternativen

magic

Trailsurfer
Dabei seit
13. November 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Im Süden
hallo gemeinde,

ich hab mich in ein rad verguckt. an sich nicht schlimm. wenn das gute stück, je nach modell, nicht zwischen 3.500 und 4.100 euro kosten würde. und das sind schon die reduzierten preise. noch schlimmer ist, dass ich das rad an sich nicht brauche. ich hab keinen adäquaten einsatzort und würde es doch sehr zweckentfremdet fahren. damit halte ich mich seit wochen vom kauf ab.

konkret geht es um ein enduro. genauer gesagt: trek slash. ich mag das rad einfach. es gefällt. es fährt sich spielerisch. aber es ist unnötig wie ein kropf. ich wohn nicht grad im flachland, aber viel mehr als auf 500m geht es hier kaum rauf. die trails vor der haustüre kann ich mit meinem trance X mit 150mm problemlos absurfen. auch das HT reicht eigentlich hierfür meist aus.

aber wie immer: vernunft ist kein argument!

damit ich mein gewissen wenigstens etwas beruhige, will ich mir sicher sein, dass ich das richtige bike kaufe. das slash hat ja "nur" 160mm federweg. in der ähnlichen einsatz-liga gibt es ja noch bikes wie cas c´dale claymore, scott genious LT (die beide wegen des spezialdämpfer nicht in frage kommen) und eben liteville...

gibt es potentere fahrwerke als das slash, die nach wie vor gut bergauf zu pedalieren sind? möchte auch damit in die alpen, 2000hm am tag sollten zu bewältigen sein und bergab soll das ganze auch spaß machen. letzteres und die 160mm bringen mich eben etwas ins grübeln. wäre ich mit einem z.B. 601 (wenn auch zu deutlich höherem tarif) deutlich besser bedient? oder hab ich noch bikes übersehen? specialized mag ich nicht ;)

danke für eine angeregte diskussion!
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Mein Rotwild E1 geht auch mit 180mm ohne Absenkung perfekt zum raufpedalieren.
Ein Liteville 601 ist sicher ebenfalls net verkehrt...
Generell wirst du es bei einem Lenkwinkel von 64-65° und Sitzwinkel von >70° nicht schwer haben auch mit mehr Federweg bequem raufzukurbeln

Ich persönlich würde kein Enduro mit weniger als 180mm Federweg kaufen, da wär mir der Unterschied zu aktueller AM-Gerätschaft einfach net groß genug.
 
Dabei seit
2. September 2002
Punkte für Reaktionen
5
ahoi,

wenns trance x schon ganz gut passt, könnte man den größeren bruder reign x ins auge fassen...bleibt das trance im haus würd ich wie hitch-hiker über 160mm gehen

..wobei i würd das geld eher in einen guten lrs investieren..
 

__x_cut__

Custom statt Masse... gegen Volksfahrräder!!
Dabei seit
22. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
18
also mir gehts ähnlich, von den anforderungen her ist ein (super)enduro im mittelgebirge eigentlich unnötig. trotzdem hab ich übern winter ein genius lt angeschafft ;-) die abneigung gegen den dämpfer kann ich absolut nachvollziehen. das scheint ein dauerärgernis zu sein, aber bei dem budget kann man sich auch nen ersatzdämpfer hinlegen und dt swiss ist sehr kulant...wenn er funktioniert ist er aber geil, bergauf 100% lockout wie ein hardtail, die gabel hat nochpaar cm restfederweg.
gewicht is mir eigentlich egal, fahr keine rennen und deshalb geht die performance vor geschwindigkeit. spaß macht so ein ding allemal!
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.350
Alles was du hast, hat irgendwann dich. Warte einfach, bis der Anfall wieder vorbei ist.
 

To.S.

alter Sack
Dabei seit
31. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
222
Alles was du hast, hat irgendwann dich. Warte einfach, bis der Anfall wieder vorbei ist.
:daumen::daumen::daumen:
Mir ist es mal so ähnlich wie mit dem TE gegangen, war ein canyon strive in diesem orangenem Farbton. Völlig overdressed, aber das bike " muss ich haben".
Eine ganze Woche habe ich mit mir gekämpft. Schon alles durchgerechnet, "natürlich geht das". Doch am Ende hat die Vernunft gesiegt, heute bin ich mehr als glücklich darüber. Es war ein ganz wichtiger Schritt zu mehr Zufriedenheit und gegen die "Verführbarkeit".
Geil, sich selber zu überwinden.
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.631
Standort
München
ich habs nicht geschafft und den spass-fully-rahmen gekauft bevor der anfall vorüber war.

aber ich bin immer happy wenn ich an das ding denke und sehnsüchtig auf die fehlenden teile für den aufbau warte. und immerhin ist dadurch der gedanke an ein V10 2013 aufgelöst worden - also im endeffekt doch mehrere 1000€ gespart ;)
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Carver ICB ist für sowas ganz gut.

Torque und 601 sind für Touren too much.
Geht zwar auch, aber da sollte schon der Bikeparkeinsatz oder entsprechend heftiges Gelände überwiegen, es wird sonst zu anstrengend.
Nach einem Tag mit dem Torque aufm Singletrek pod Smrkem war ich fix und fertig.

BTW, ich wohne hier im absoluten Flachland, und rumeiern mit dem Torque macht immer Spass. Aber brauchen tut man es nicht - wenn ich nicht regelmässig in Bikeparks unterwegs wäre, hätte ich mir es nicht geholt.
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte für Reaktionen
988
[...]
gibt es potentere fahrwerke als das slash, die nach wie vor gut bergauf zu pedalieren sind? möchte auch damit in die alpen, 2000hm am tag sollten zu bewältigen sein und bergab soll das ganze auch spaß machen. letzteres und die 160mm bringen mich eben etwas ins grübeln. wäre ich mit einem z.B. 601 (wenn auch zu deutlich höherem tarif) deutlich besser bedient? oder hab ich noch bikes übersehen? specialized mag ich nicht ;)

danke für eine angeregte diskussion!
Hi,

fahre den Slash Vorgänger, das Scratch. Das geht ja -seit es das Slash gibt ;)- aufeinmal total schlecht bergauf wie man liest. Ich bin damit schon Marathons, Tagestouren mit knapp 3000Hm, nen Alpencross und unendlich viele Touren in selbigen gefahren. Wenn Du nicht gerade im Wiegetritt sprinten willst (Wiegetritt fahren ist kein Problem) geht das Rad super bergauf. Bergab gehts auch richtig gut, bin damit regelmäßig (30-40 Mal im Jahr) im Park und fahre viele Rennen.

Ich geh mit dem Rad jetzt ins dritte Jahr. Ich wollte es im Frühjahr eigentlich durch nen neues Ersetzen, habe bisher aber noch keine für mich tauglichen Alternativen gefunden.

Wahrscheinlich nicht das, was der Vernunft-Teil von Dir hören wollte ;). Für die Vernunft: Wenn Slash würde ich die kleinste Ausstattung kaufen und mir die nach Bedarf anpassen.

In der ernsthaften Betrachtung als Alternativen für mich hatte ich:
Nukeproof Mega (gabs nichtmehr in L als es akut wurde, Parkbike nötig), Speci Enduro (Fahrverhalten gefällt mir nicht, bevorzuge kürzere Oberrohre und längere Kettenstreben), Fanes (Haltbarkeit / Parkbike nötig), ICB (tendentiell noch im Rennen, wobei ich da auch ne Saison in der es auffm Markt ist abwarten möchte / Parkbike nötig), Slash (Parkbike nötig?).

Parkbike nötig: Subjektive Wahrnehmung. Fürs regelmäßige DH-Fahren im Park halt ich die Räder nur bedingt geeignet.

grüße,
Jan
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.392
Standort
ausgewandert
schön, dass ich nicht der einzige bin, der mit dem bike liebäugelt und es nicht braucht!

ich sag aber: tu es!

warum? du hast ein trance x. hatte ich vor jahren auch schon. nett, aber mehr geht immer. ich hab mir seinerzeit als nachfolger ein remedy gegönnt. mittlerweile in der dritten generation. das erste carbon mit 32mm gabel, das zweite alu mit 35mm gabel, das aktuelle alu mit 32mm gabel. im vergleich zum trance x alle deutlich potenter und auch in deutschem mittelbergflachland irgendwie zu rechtfertigen.

die frage ist:
ist 1cm mehr federweg und ein in summe robusterer aufbau ggü. dem remedy, das ich für mich als nahe an der ideallösung für solche einsatzbereiche ausgemacht hab, hier zu lande wirklich nachteilig?

ich hab vom remedy mit dicker gabel und ztr flow auf AM gabel und arch ex runter gerüstet, weil ich doch viel bergauf fahre und die bergab potenz auch so reicht. klar, mehr geht immer. aber wenn du ein trance hast und die entscheidung zu "mehr" gefallen ist, würde ich glaub doch eher gleich das slash nehmen und ggf. leichte, stabile laufräder nachrüsten und hier und da ein paar gramm sparen. mit 13,5kg wirst auch so leben müssen (mein R8 hat 12,3kg) aber damit kommst auch gut die berge hoch und hast bergab keine ausreden mehr.

hätte ich die wahl, wäre wohl auch das slash dran. als upgrade zum remedy aber nonsens. wenn man vom trance x ausgeht... ich würde das schwerere, aber nach wie vor bergauf fahrbare bike nehmen, sofern man eher spaß- als nur km- und hm-orientiert unterwegs ist
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.737
Standort
Allgäu
Tröste dich, das ist bei fast allen hier im Forum so oder so ähnlich...

Über den Winter kommt man deutlich weniger zum Fahren, also beschäftigt man sich in der freien Zeit statt mit Radeln einfach mit Rädern und der Technik ringsrum... So kommt man halt auf komische Ideen. Bei mir ist es jedes Jahr so und viele Sachen die ich mir über den Winter angeschafft habe, hätte ich mir über den Sommer vermutlich nicht gekauft... ;)
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.631
Standort
München
Tröste dich, das ist bei fast allen hier im Forum so oder so ähnlich...

Über den Winter kommt man deutlich weniger zum Fahren, also beschäftigt man sich in der freien Zeit statt mit Radeln einfach mit Rädern und der Technik ringsrum... So kommt man halt auf komische Ideen. Bei mir ist es jedes Jahr so und viele Sachen die ich mir über den Winter angeschafft habe, hätte ich mir über den Sommer vermutlich nicht gekauft... ;)
:daumen:

stimmt, wenn ich so zurückdenke...bikes werden im winter gekauft! :D
deswegen wundern sich neulinge bzw. weniger fanatische leute gerne, dass manche bikes im frühsommer schon ausverkauft sind.
 
Dabei seit
16. September 2012
Punkte für Reaktionen
285
Man könnte die Verwirrung noch steigern, und Cheetah mit ins Rennen werfen. :D
 

Darkwing Duck

All the gear but no idea
Dabei seit
24. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
282
Standort
Hannover
Ich finde es immer komisch, die Bikewahl von der Höhe der umliegenden Hügel abhängig zu machen. Die persönlichen Vorlieben sind doch viel entscheidender. Ich behaupte mal einfach, dass es in jedem Mittelgebirge Strecken gibt, mit denen man prinzipiell bis zum DH-Bike alles rechtfertigen könnte. Genauso gibt es sicher genug Leute, die in den Alpen mit einem CC-Hardtail am meisten Spaß haben. Kommt doch alles vor allem darauf an, was und wie man am liebsten fährt.
 
Dabei seit
6. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Lichtenfels/Regensburg
Carver ICB ist für sowas ganz gut.

Torque und 601 sind für Touren too much.
Geht zwar auch, aber da sollte schon der Bikeparkeinsatz oder entsprechend heftiges Gelände überwiegen, es wird sonst zu anstrengend.
Nach einem Tag mit dem Torque aufm Singletrek pod Smrkem war ich fix und fertig.

BTW, ich wohne hier im absoluten Flachland, und rumeiern mit dem Torque macht immer Spass. Aber brauchen tut man es nicht - wenn ich nicht regelmässig in Bikeparks unterwegs wäre, hätte ich mir es nicht geholt.
Ich bin das Torque zwar noch nicht gefahren, dafür das 301 und 601. Bei mir ist es schlussendlich das 601 geworden, da es sich ähnlich bergauf pedalieren lässt wie das 301 aber bergab noch einiges mehr an potential ( beim schnelleren Sachen) hat. Ich war erst mit einem Kumpel auf Tour und dem sein Stereo geht mmn nicht besser bergauf. Auch gehen Steile anstiege leichter als mit dem Vorgängerbike :-D Ich bin begeistert, nur jeder hat andere Vorlieben und Bedürfnisse deswegen kann man nur jeden Raten die Räder selbst zu testen und nicht nur aufm Parkplatz. In Stuttgart war ich mal bei Rad und Reise und bin dort nen 601 in M gefahren. Schlussendlich war ich dann nochmals bei TF-Bikes und hab dort mehrere 301/601 getestet.
 
Dabei seit
5. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Ottobeuren
Kann das mit dem Slash 9 nur unterstreichen, bin das 12er Modell gefahren, macht richtig Spass das Teil !!!
Das 13er Modell liegt schon bereit... fehlen nur noch ein paar Teile :)

Grüsse
Bene
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.942
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
ihr macht was falsch leute.

ihr überlegt euch immer, wenn ihr das und das kauft, ist so und soviel geld weg.

das stimmt, wenn man das geld dem händler in den rachen wirft. weil dieser Wert sofort nach verlassen des ladens um 1/3 sinkt.

kauft euch ein schönes tolles gebrauchtes, das bekommt ihr dann in 1-2 jahren für einen ähnlichen preis wieder los.
dann stellt sich nicht die frage, ob kaufen oder nicht, sondern JA, natürlich, kostet mich ja nichts
 
Oben