Soll mein Enduro die Größe M oder S haben, bei einer Körpergröße von 1.64?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Hey,
    Ich habe vor mir ein Enduro Bike zu kaufen. Ich bin in diesem Bereich was Größe etc. angeht nicht sehr erfahren und würde mich deshalb sehr über die Hilfe von euch freuen. Ich bin 1.64m und weiß nicht ob ich mir ein Enduro mit der Größe S oder M holen soll.
    Würde ein Liteville 601 MK3 in der Größe M für mich passen?
    LG Jakob
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Das hängt doch von den Herstellermaßen ab. Bei manchen könnte es S bei anderen M sein. Ohne genauere Angaben ist dir hier nicht zu helfen.
     
  4. Aninaj

    Aninaj Red Devil Rider :D

    Dabei seit
    03/2015
    In den meiste Fällen wird es wohl ein S sein, aber wie schon angemerkt, gibt es auch Hersteller, wo vielleicht ein M besser passen würde. Daher wäre es schon hilfreich etwas konkreter zu werden, um welche(s) Enduro(s) es denn hier geht.
     
  5. everywhere.local

    everywhere.local dieser bastifunbiker

    Dabei seit
    09/2008
    Schrittlänge wäre auch nicht ganz uninteressanten
     
  6. sp00n82

    sp00n82 noob

    Dabei seit
    07/2013
    Vermutlich S. Mit 1,67 bin ich aber z.B. bei Banshee auf einem M gelandet.

    Versuche mal, ein paar Bikes Probe zu fahren, um ein ungefähres Gefühl für die Größe zu kriegen. Oder setz dich auf die Bikes deiner Kumpels, damit du weißt, wie sich ein zu großes Bike anfühlt (so aus eigener Erfahrung gesprochen :D).

    Wenn du bereits ein MTB hast, kannst du auch die Geodaten davon nehmen, und das dann mit den Geotabellen des Enduro-Bikes vergleichen. Wobei sich gerade beim Sprung vom Hardtail auf ein Fully die Sachen nicht 100%ig vergleichen lassen.
     
  7. Um das Liteville 601 Mk3 in Größe M
     
  8. Aninaj

    Aninaj Red Devil Rider :D

    Dabei seit
    03/2015
    upload_2019-5-16_11-9-25.

    Das 420er Sitzrohr finde ich bei deiner Größer schon grenzwertig lang, außer du hast echt lange Beine. Macht aber bei S und M keinen Unterschied, da bei beiden gleich. Ich (167, 77) würde das M nehmen, aber nur, wenn das Sitzrohr maximal 400 lang wäre ;).
     
  9. Kann man das Sitzrohr nicht kürzen, oder liege ich da falsch?
     
  10. sp00n82

    sp00n82 noob

    Dabei seit
    07/2013
    Je nach Rahmen theoretisch ja. Garantie geht halt flöten, würde ich bei einem neuen Rahmen also eher nicht machen. Es sei denn, die Garantie ist dir egal. Manche Hersteller können das wohl auch direkt machen (Nicolai?), dann wäre man auf der sicheren Seite.
    Meine persönlich Grenze am Sattelrohr ist übrigens bei 430mm (bei ca. 78-79cm Schrittlänge), länger ist doof, weil dann die meisten 150mm+ Variostützen nicht mehr passen.
     
  11. Kann man das nicht kürzen? Kann auch sein, dass ich falsch liege. ; )
     
  12. Aninaj

    Aninaj Red Devil Rider :D

    Dabei seit
    03/2015
    Ich habe damals mit Liteville geredet und sie haben auch gemeint, das könnte man theoretisch machen, aber sie bieten das nicht an. Also Garantie wäre futsch. Deswegen ist es kein 301 geworden.

    Seit ich eine 185er Sattelstütze fahre, will ich nix anderes mehr und da darf das Sattelrohr maximal 400 lang sein, damit das noch paßt. Aber da is jeder Jeck anders...
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Alei69

    Alei69

    Dabei seit
    11/2011
    Hallo,
    Bei dem Reach so gross wie möglich nehmen. Sitzrohr muss ja eh passen da bis M gleich. Fahr bei 1,71 m ein 2017 Strive in M. Wenn das Sitzrohr kürzer wäre (hat 430mm bei Reach 448mm) würde ich das nächste mal ein L nehmen.
    Gruss
     
  15. Stompy

    Stompy

    Dabei seit
    06/2007
    Hängt auch ein bisschen davon ab ob du ein Bike suchst um damit Enduro-Rennen zu fahren, oder halt einfach ein Bike das vom Hersteller als "Enduro" vermarktet wird. Im ersteren Fall eher eine Größe Größer, denn "Länge läuft". Im zweiten Fall nicht unbedingt, es sei denn dein einziges Ziel ist nach dem Anstieg so schnell wie irgend möglich wieder im Tal zu sein.