Sonderbehandlung HT2 Kurbeln, welche sich von selbst zerlegen

nightwolf

Surlyversteher (soweit moeglich)
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.320
Ort
au-dela de Grand Est
Ich hatte das schon im allgemeinen HT2 Technik Thread gepostet, hier aber nochmal separat, damit man es ggf. besser wiederfindet.

Und um das vorab zu beantworten, weil es hier zwischen Wien und Memphis ja einige Teilnehmer ohne vernuenftigen Lebensinhalt gibt: Nein, ich bin nicht zu doof eine HT2 Kurbelgarnitur zu montieren, die Ultegra FC-6603 habe ich inzwischen schon im zweiten Aufbau im Einsatz, jedes Mal einfach nur gemaess Anleitung montiert und dann nie wieder drum kuemmern muessen ?
Aber es gibt ggf. noch Plaetze auf der I-Liste fuer so Helden

======================================================

Ich hatte (hoffentlich haelt es jetzt) einige Probleme mit Ganopper Kurbeln (von Aliexpress), die sich auseinandergeschraubt haben.
Die Teile sind guenstig und obendrein in meiner Wunschlaenge 172.5mm zu bekommen, also habe ich welche beschafft.
Namen und Lieferanten aller betroffenen Teile aendern sich staendig, deshalb ergibt es auch keinen Sinn, hier Links auf Aliexpress zu setzen. Stattdessen habe ich lieber die anzuwendenden Suchbegriffe erwaehnt.

Folgendes habe ich jetzt gemacht und schreibe es mal zusammen, falls das Problem auch bei anderen auftritt:

(1) Die Plastik-Abdeckkappe habe ich durch eine aus Aluminium ersetzt (18mm, bekommt man auch bei Ali)
Bilder und Infos: https://www.mtb-news.de/forum/t/m18-kurbelschraube-in-rot.631932/
Bei Ali suchen nach: Crank bracket BB bolts cover cap M15 M18 M20 MTB
Da die Schrauben umlaufend beschriftet sind, kann man beobachten, bei welchem Buchstaben der 'Schlitz' ist und kann sofort erkennen, falls sich was lockert. Noch einfacher wird es, wenn man mit einem Lackstift eine Markierung auf die Alukappe malt, genau dort wo der Schlitz ist. Dann erkennt man sofort, ob sich etwas gelockert hat.
Die Original Plastikmuttern leiden dummerweise unter einer 'angeborenen' Eigenschaft der Materialpaarung Metall / Kunststoff, die sich Trockenschmierung nennt - will sagen 'rutscht ohne Oel' ... ;)
Mit den Alukappen kann man auch ein nennenswertes Anzugsmoment realisieren - leider braucht es auch das.
Bilder:

(2) Schraubensicherung
Sowohl auf die 'kleinen' antiparallelen Schrauben an der Kurbel als auch auf die 18mm Mutter kommt Schraubenkleber.
Die kleinen Schrauben habe ich nach Recherche mit 14 Nm angezogen.
Fuer die Mutter habe ich keinen Drehmomentschluessel, aber eben zuletzt nochmal mit dem 10er Inbus nachgezogen nach dem Einstellen und Festziehen der 'kleinen' Schrauben.

(3) Spannlaenge
Hierzu vgl. Bild (symbolisch, Schnitt).
Die Kappe in rot, die Kurbel in blau, die Welle in gruen.
Natuerlich muss die Kurbel ein wenig ueber die Welle ueberstehen, sonst bekommt man das Ganze nicht spielfrei.
Ich hatte allerdings sowas um die 2.7mm bzw. mehr, was es nicht zwingend braucht - dann lieber etwas weniger, das gibt mehr Abstuetzlaenge fuer die Kurbel und mehr Gewindegaenge fuer die Abeckmutter.

Anhang anzeigen 906337

Und um das wiederum hinzubekommen, muss man mit den Spacern 'spielen'.
Per Default sind ja rechts zwei und links ein Spacer von 2.5mm montiert (bei 68mm BSC ohne Umwerfer).
Ich habe die beiden rechten (zusammen 5mm) durch eine Distanzscheibe aus einer 7x Kassette (Vermutung) ersetzt, die etwa 3.3mm dick ist. Dadurch bekomme ich mehr Stuetzbreite fuer die Kurbel, mehr Gewindegaenge, und toi toi toi ... jetzt lockert sich nix mehr.
Andere Spacer kann man ebenfalls bei Ali besorgen, Suchbegriffe Bottom Bracket Washer Bicycle Flywheel Hub Spacer Gasket.
Gibt es in verschiedenen Dicken. Am einfachsten vll einen Fuenferpack 1.5mm besorgen, damit kann man dann pro ersetzte Scheibe einen Millimeter rausholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben