Sour Bicycles Homebrew: Dresdner Hersteller teasert neues Modell und Produktion

Sour Bicycles Homebrew: Dresdner Hersteller teasert neues Modell und Produktion

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS9CaWxkc2NoaXJtZm90by0yMDIxLTExLTEzLXVtLTE3LjAxLjQ0LnBuZw.png
In einem Video mit dem Namen "Homebrew - Coming Home" kündigt die Firma Sour Bicycles offenbar an, in Zukunft in Deutschland zu fertigen – es bleibt noch vage, aber die ersten Indizien gibt es bereits.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Sour Bicycles Homebrew: Dresdner Hersteller teasert neues Modell und Produktion

Über welche Neuigkeit würdet ihr euch am meisten freuen?
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
656
Ort
Bonn
Die aktuellen Preise für die Sour Rahmen liegen bei etwa 750 und 850 Euro(inklusive MwSt). Ich bin mir nicht sicher, ob und in welcher Größenordnung man das in D bzw DD(der sächsischen Landeshauptstadt) auch so hin bekommt.
Und die Qualität sollte dabei auch stimmen, bzw nicht schlechter werden.
Dazu braucht man die entsprechenden Maschinen und die Leute, die diese bedienen können.

Wenn du siehst was ein Dinolfo Rahmen aus Wiesbaden kostet in Stahl hast du ungefähr eine Hausnummer für die Fertigung eines Gravel-Stahlrahmen in DE in Kleinserie!

Also eher Faktor 2,5 oder 3 von dem was aktuell aufgerufen wird! Wenns weniger wird, umso schöner!
 

patrick_

extra love
Dabei seit
20. Juli 2013
Punkte Reaktionen
265
Wenn du siehst was ein Dinolfo Rahmen aus Wiesbaden kostet in Stahl hast du ungefähr eine Hausnummer für die Fertigung eines Gravel-Stahlrahmen in DE in Kleinserie!

Also eher Faktor 2,5 oder 3 von dem was aktuell aufgerufen wird! Wenns weniger wird, umso schöner!

Wenn man es schlau angeht, sollte man auch in D gute Preise hinbekommen. Nicolai Rahmen (Hardtail) haben bis vor circa 2 - 3 Jahren um die 1400 Euro gekostet. Hergestellt in Niedersachsen.

Die Kosten für einen Portus Krowd Karl mit Pinion Getriebe lagen bei rund 2400 Euro.

Bei fixer Geometrie ohne Sonderwünsche und passenden Stückzahlen geht schon einiges. Hohe Stückzahlen bedarf es auch bei einer Asien-Fertigung. 10 Rahmen kosten da auch entsprechend Geld.

Die Rohre lassen sich auf automatisierten Maschinen biegen und per Laser zuschneiden. Das spart enorm Zeit und Geld. Die Nähe zur Grenze ist auch kein Nachteil.

1400 - 1600 ist realistisch.

Es ist schön zu sehen, dass die Fertigung nach Deutschland verlagert wird. Ein Gewinn für uns alle.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.608
Ort
aus der sächsischen Landeshauptstadt
Wenn du siehst was ein Dinolfo Rahmen aus Wiesbaden kostet in Stahl hast du ungefähr eine Hausnummer für die Fertigung eines Gravel-Stahlrahmen in DE in Kleinserie!

Also eher Faktor 2,5 oder 3 von dem was aktuell aufgerufen wird! Wenns weniger wird, umso schöner!
Dinolfo sagt mir ohne eine web Recherche absolut nichts... Muss ich die denn wirklich kennen? Ich kuck ab und zu bei stahlrahmen bikes rein und da sind die mir nicht irgendwie aufgefallen...

Es ist ja nicht so, dass jetzt jeder unbedingt auf Sour Rahmen "Made in Saxony" warten würde.
Die Auswahl an Stahlrahmen für knapp 1000 Euro ist brauchbar, sollte man annehmen.
 
Oben